Stadt, Wigbold und Kirchspiel Wolbeck
Ein Bilderbogen aus Ort und Bauerschaften

Wolbecker Chronik 1780


InfoDie Chronik basiert weitestgehend auf den erhaltenen Ausgaben der Zeitung "Münsterisches Intelligenzblatt", die dienstags und freitags mit einem Umfang von circa fünf Seiten in einem Format annähernd DIN A5 erscheint.
20.02.1780Eine Pocken-Epidemie fordert viele Tote.
14.10.1780Das Haus des Schusters Disselkamp auf der Hofstraße wird heute auf dem Wolbecker Rathaus meistbietend versteigert. Vorangegangen war eine erfolgreiche Klage von Johann Herman und Annen Catharinen Gaßmöller. Der Wert des Hauses wurde auf 140 Reichstaler geschätzt.
28.10.1780Amtsrentmeister Geisberg verkauft auf dem Platz vor dem Amtshaus mehrere hundert Hühner zusammen oder in gewisser Anzahl meistbietend gegen Barzahlung.
Zurück