Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1895


<< 1894
Info: Die Chronik des Jahres 1895 basiert fast ausnahmslos auf der Zeitung "Münsterischer Anzeiger", die vollständig erhalten ist und täglich mit drei Ausgaben erscheint. Dennoch ist das Ergebnis nach der Lektüre von rund 6000 Zeitungsseiten äußerst dürftig.
Mo 04.02.1895: Elise Blümel geb. Wegmann stirbt im Alter von 62 Jahren in Köln.
Fr 01.03.1895: Heinrich Rodberg feiert sein 25jähriges Dienstjubiläum als Postverwalter von Wolbeck.
Sa 23.03.1895: Die Gemeindevertretung Albersloh genehmigt die Vorarbeiten für den Bau der Eisenbahn. Der Beschluss des Ministeriums sieht vor, die vollspurige Bahn von Münster nach Beckum über Hiltrup und Albersloh nach Sendenhorst zu führen.
Mo 10.06.1895: Der Kriegerverein Wolbeck feiert bei strömendem Regen sein Kriegerfest.
Di 25.06.1895: Heute beginnt das zweitägige Schützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft.
Mi 03.07.1895: Im Wolbecker Tiergarten findet das diesjährige Tierschaufest des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Münster statt. Die Gebrüder Schultz aus Münster sowie der Schmiedemeister Stapel aus Alverskirchen stellen landwirtschaftliche Maschinen und Geräte aus. Nach der Polonaise durch den Tiergarten findet am Abend bei Clemens Thier ein Festball statt. Gleichzeitig feiert der Landwirtschaftliche Lokalverein Wolbeck-Alverskirchen sein 25jähriges Bestehen. Für auswärtige Gäste wird eine größere Zahl an Omnibussen und Landauern bereitgestellt.
Fr 13.12.1895: Das Ergebnis der Volkszählung ergibt für Wigbold Wolbeck 1153 Einwohner und für Kirchspiel Wolbeck 312 Einwohner.
1896 >>  Indexseite