Stadt, Wigbold und Kirchspiel Wolbeck
Ein Bilderbogen aus Ort und Bauerschaften

Wolbecker Chronik 1880


InfoDie Chronik des Jahres 1880 basiert momentan auf den Zeitungen "Westfälischer Merkur" und "Münsterischer Anzeiger" sowie dem Tagebuch des Heinrich Poggemann.
11.01.1880In der Nacht bricht in der Wohnung des Ackerwirts Wellmann an der Hofstraße ein Feuer aus, das nach einer halben Stunde auf drei benachbarte Häuser übergreift. Die Löschmannschaften aus Wolbeck und Angelmodde können unter der Leitung von Amtmann Middeler nicht verhindern, dass die vier Häuser bis auf die Grundmauern abbrennen. Lediglich Vieh, Möbel und Wertgegenstände werden teilweise gerettet.
19.01.1880In den Wolbecker Kiefern werden einige Bäume sowie 55 Reiserhaufen verkauft.
16.02.1880Der Landwirtschaftliche Lokalverein des Amtes Wolbeck hält eine Wanderversammlung beim Wirt Wichert in Rinkerode ab.
08.03.1880In den Wolbecker Kiefern werden 5 Kiefern, 225 Latten, 1700 Bohnenstangen, 12 Klafter Knüppel, 48 Haufen Kieferreiser und 12 Haufen Birkenreiser vrekauft.
15.03.1880Der neu erbaute Kotten des Heinrich Watermann im Kirchspiel Albersloh nahe bei Wolbeck soll zusammen mit zwanzig Morgen Ackerland, Wiese, Garten und Wald vor Ort durch Meistgebot verkauft werden.
16.03.1880Die von Zimmermeister Th. Breul an der Herrenstraße in der Stadt Wolbeck neu erbauten Häuser mit den Nummern 213, 214, 215 und 216 sollen zusammen mit Stallungen, Boden- und Hofraum an Ort und Stelle meistbietend verkauft werden.
06.04.1880Auf einer Versammlung des Landwirtschaftlichen Lokalvereins des Amtes Wolbeck beim Wirt Meyer in Alverskirchen spricht Ökonomierat Abels über Fragen der Entwässerung.
23.05.1880Der Landwirtschaftliche Lokalverein des Amtes Wolbeck hält seine Wanderversammlung beim Wirt Wichert in Rinkerode ab. Es spricht Rossarzt Rettberg.
15.06.1880Die Besitzungen Wienkamp werden öffentlich verkauft. Es handelt sich um ein Wohnhaus mit Tenne, Scheune, Hofraum und Garten an der Hofstraße sowie vier Morgen Ackerland im Kirchspiel Wolbeck.
20.06.1880Der Reiterverein des Landwirtschaftlichen Lokalvereins Wolbeck trifft sich zu einer Versammlung beim Wirt Pletzer in Angelmodde. Es steht die Neuwahl des Vorstandes und die Aufnahme von Mitgliedern an.
01.07.1880Der Landwirtschaftliche Lokalverein des Amtes Wolbeck hält sein Tierschaufest bei Hoffschulte in Angelmodde ab. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit der Aufstellung der Tiere, gefolgt von der Bekanntgabe der Prämien um 12 Uhr, einem Festessen um 13 Uhr beim Gastwirt Pletzer, einem Gartenkonzert mit Verlosung um 15 Uhr und dem abschließenden Ball ab 18 Uhr.
Die Ergebnisse aus Wolbecker Sicht:
Stuten: 1. Th. Hohenkirch, 2. Vosding, 6. Joh. Hohenkirch, 7. Fr. Beuning
Fohlen: 1. Joh. Hohenkirch, 2. Th. Stratmann, 3. Middendorf
Bullen: 6. Middendorf
Kühe: 5. Große Lackmann
Schweine: 3. Giesbert, 5. Schulze Fronhoff
08.07.1880Um 15 Uhr werden beim Gastwirt Thier in Wolbeck die Reparaturarbeiten am Dach der Pfarrkirche St. Nikolaus öffentlich vergeben. Die Maurer-, Zimmerer- und Schmiedearbeiten sind mit 4480 Mark veranschlagt. Die Ausschreibungsunterlagen liegen beim Apotheker Cortain zur Einsicht offen.
18.07.1880Am heutigen Sonntag und dem folgenden Montag findet in Wolbeck das Margarethenfest statt.
09.09.1880Bei Kinnebrock findet ein Erntefest statt. Militär in Uniform hat keinen Zutritt.
21.10.1880Wegen Umzugs stehen beim Müller Hermann Bockholt heute zum Verkauf: 1 tragende Kuh, 1 fettes Schwein, 10 Hühner, 1 Ackerwagen, Stroh, Dünger, 1 Schiebkarren, Hexellade, Küchenschrank, Kleiderschrank, Kochmaschine, Öfen, 2 Kupferkessel, mehrere Betten, Leinwand, Tische und Stühle sowie diverse Küchen- und Hausgeräte.
23.10.1880Am Morgen setzt heftiger Schneefall ein, der über mehrere Stunden anhält.
10.11.1880Das Schwurgericht in Münster verurteilt den Müllergesellen Max Sandfort aus Wolbeck wegen Meineides zu einem Jahr Zuchthaus.
14.11.1880Der Landwirtschaftliche Lokalverein des Amtes Wolbeck bespricht auf seiner Versammlung beim Wirt Elberfeld in Wolbeck die Einrichtung einer Sammel-Molkerei sowie die gemeinsame Anschaffung von Futtermitteln.
15.11.1880Gegen Mittag Brand einer Scheune von L. (Anmerkung: Die Quelle nennt nur den Anfangsbuchstaben des Nachnamens)
20.11.1880Der Immobilienbesitz der Witwe Catharina Brockhoff geb. Sassendrup gt. Albering in der Stadt Wolbeck soll auf Antrag eines Gläubigers zwangsweise versteigert werden.
Zurück