Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1982


<< 1981
Di 05.01.1982Der alte Friedhof am Drostenhof wird zu einer öffentlichen Grünfläche umgestaltet. Die Grabmale bleiben stehen, Pflegeberechtigte können bis Ende März die Grabsteine und Umfassungen jedoch entfernen. Nach diesem Zeitpunkt geht alles Verbleibende in den Besitz der Stadt Münster über. Für die Umgestaltung sieht das städtische Garten- und Friedhofsamt Kosten in Höhe von rund 100.000 DM vor.
Mi 06.01.1982In diesem Jahr findet aus organisatorischen und terminlichen Gründen keine Sternsingeraktion statt.
Mi 06.01.1982Die Sperren auf den Zugangswegen zum Schulzentrum Wolbeck sorgen weiter für Probleme. Sie wurden aufgestellt, um Fahrräder, Mofas und Autos vom Schulgelände fern zu halten, jedoch erlaubt der geringe Abstand keinen Durchlass für Rollstuhlfahrer. Zudem kommt es angesichts der großen Schülerzahlen mehrmals täglich zu größeren Staus an den Barrieren und damit verbunden zu erheblichen Verspätungen der Schüler.
Mi 06.01.1982Am Nachmittag sorgt einsetzender Schneeregen bei Minustemperaturen für chaotische Straßenverhältnisse.
Do 07.01.1982Schreinermeister Anton Sudmann feiert auf der Hofstraße seinen 70. Geburtstag.
Sa 09.01.1982Die Wolbecker Messdiener sammeln im dichten Schneetreiben die Weihnachtsbäume ein. Der Erlös in Höhe von einer Mark pro Baum kommt der eigenen Jugendarbeit zugute.
So 10.01.1982Zu einem Schachturnier um den Neujahrspokal treten im katholischen Pfarrheim 21 Teilnehmer an, weshalb die Entscheidung erst am Folgetag fällt. Wulf Benning verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr vor Klaus-Dieter Schmedding und Christian Müller.
Di 12.01.1982Regina Bockholt feiert auf der Hofstraße ihren 80. Geburtstag.
Do 14.01.1982Nach einem Gutachten des Hochbauamtes und der Entscheidung des Staatshochbauamtes bleiben die Pavillons an der Nikolaischule mindestens bis 1995 stehen.
Do 14.01.1982Heute beginnen in der Christuskirche erstmals um 19 Uhr die 15-Minuten-Andachten, die ab jetzt wöchentlich abgehalten werden.
So 17.01.1982Für Kaplan Aleksander Bejger, der in die St.-Marien-Gemeinde in Gladbeck-Brauck gewechselt ist, findet im Jugendheim eine Abschiedsfeier statt.
Do 21.01.1982Obwohl die Wettervorhersage vor einer aufziehenden Regenfront warnt, rückt der städtische Fuhrpark nicht aus. So beginnt es ab 7 Uhr auf tief gefrorenem Boden zu regnen, in der Folge ereignen sich zahllose Unfälle im gesamten Stadtbereich.
Do 21.01.1982Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck hält seine Generalversammlung ab. Der erste Vorsitzende Klaus Drewing wird im Amt bestätigt. In diesem Jahr wird das 25jährige Bestehen gefeiert. Der Jahresbeitrag wird daher von 20 auf 25 DM erhöht.
Fr 22.01.1982Zum Karnevalsfest der Kolpingfamilie erscheinen in der Gaststätte Mentrup fünfzehn Teilnehmer. So kann bei der Tombola jeder gleich mehrere Preise mit nach Hause nehmen. Allerdings umfasst der Verein im Moment auch erst 36 Mitglieder.
In die Bütt steigen Ewald Freisfeld als dumme Nuss, Felix Engelbert als Bauer und Eckehard Koslitz als Gastarbeiter.
Di 26.01.1982An den Wolbecker Schulen werden die geplanten Sonderfahrten zum Wintersport ins Sauerland abgesagt. Selbst in Winterberg liegt nur ein Zentimeter Neuschnee, eine Änderung der Wetterlage ist zudem nicht in Sicht.
Sa 30.01.1982Die Wolbecker Landjugend feiert in der Gaststätte Sültemeyer Karneval. Für die 150 Gäste fungiert Klaus Gerdes als DJ.
Sa 30.01.1982Die Katholische Junge Gemeinde KJG veranstaltet im Pfarrheim eine Zeugnisfete.
So 31.01.1982Im Alten Gasthaus Lasthaus findet die erste Altweiberfeier statt.
So 31.01.1982Erstmals seit vielen Jahren feiert die Gartenbauschule Wolbeck wieder ihr Winterfest vor Ort. An der Veranstaltung in der Gaststätte Benger nehmen rund 180 Personen teil. Es spielt die Band "Moontops" aus Kamen.
Di 02.02.1982Das Offizierskorps der St.-Achatii-Bruderschaft feiert in der "Kiepe" zusammen mit den Ehefrauen.
Das Programm wird bestritten von Heinrich Kalverkamp und Klaus Siebeneck als Bänkelsänger, Käthe Thamm, Heinrich Schwegmann und Heinz Sasse als fliegende Reporter, Günter Beuter als Bierglasglockenspieler und Raimund Rehermann als Polonaisenleiter.
Do 04.02.1982Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck muss in Hamsens Busch eine neue Schießanlage errichten, da auf der alten Anlage bereits im Vorjahr nur mit einer Ausnahmegenehmigung noch ein König ermittelt werden konnte.
Der notwendige Neubau verzögert sich, da der Antrag bisher nicht von den zuständigen Stellen bearbeitet worden ist.
Fr 05.02.1982Die Kriminalpolizei verhaftet in der Nacht auf Freitag einen 19jährigen Arbeitslosen nach einem Einbruch im Bilskamp. Ihm werden sechs Wohnungseinbrüche und sechzehn Pkw-Aufbrüche in Wolbeck zur Last gelegt.
Sa 06.02.1982In den "Bürgerstuben" wird die zweite Weiberfastnacht gefeiert. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Theo Hamsen. Bei der Tombola gewinnt Marianne Blake den ersten Preis, einen riesigen Präsentkorb.
So 07.02.1982In der Gaststätte Sültemeyer wird die dritte Weiberfastnacht gefeiert. Rund einhundert Frauen lassen es ab 14 Uhr bis zum frühen Morgen krachen.
Mo 08.02.1982Die gebürtige Wolbeckerin Elisabeth Aloysia Andreae genannt Illa Andreae feiert in Gießen ihren 80. Geburtstag.
Am Samstag zuvor findet in der Gaststätte Stutter eine Feier mit Familie, Freunden und Bekannten statt.
Di 09.02.1982Auf einer Versammlung der ehemaligen Hippenmajore im Hause Peter Benger wird die erstmalige Teilnahme am Rosenmontagsumzug mit dem eigenen Festwagen beschlossen.
Als Sprecher im Vorstand der Ziegenbockmontagsgesellschaft Zibomo wird Heinz Sasse bestätigt.
Mi 10.02.1982Bei der Karnevalsfeier der Arbeiterwohlfahrt im Haus Wolbeck steigen vor dreißig Gästen Käthe Borgers, Heinz Sasse und Sandra Knegel in die Bütt.
Sa 13.02.1982Mit weit über tausend Gästen beginnt im Festzelt auf dem Marktplatz die Galasitzung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo, die ein zweieinhalbstündiges Programm bietet.
Erstmals dabei ist der gewerbliche Büttenredner Jan-Willem Hempelmann aus dem Oldenburger Land sowie Detlef Simon und Paul-Jürgen Hertiger als "Jovel und Schovel" und Mariele Karrengarn als "Pummel Paul".
So 14.02.1982Bei Dauerregen erfolgt vor dem Amtsgebäude die Schlüsselübergabe von Münsters Bürgermeister Heinz Lichtenfeld an Hippenmajor Karl-Heinz I.
Mo 15.02.1982Bei einem Einbruch in ein Radiogeschäft auf der Münsterstraße in der Nacht auf Montag werden sechs Videorekorder und eine Videokamera im Gesamtwert von 15.000 DM gestohlen.
Mo 15.02.1982Am Ziegenbocksmontagsumzug machen sich fast fünfzig Wagen und Fußgruppen auf den zentimeterdick mit Konfetti bedeckten Straßen auf den Weg. Es ist der bisher längste Umzug, an dem rund 7000 Zuschauer teilnehmen.
Der Wagen des VfL Wolbeck über die Heimfestung muss im letzten Moment geändert werden, da die Fußballmannschaft am Samstag erstmals ein Heimspiel der Saison verliert.
Während des Umzugs wird Christa Förster verletzt, als ihr ein Wagen über die Zehen fährt.
Im Zug wird nur eine Ziege mitgeführt, die schon zu Beginn des Umzuges mit den Nerven am Ende ist und zeitweise im Amtsgebäude eingesperrt wird.
Der WDR berichtet über den Umzug und strahlt am Folgetag einen entsprechenden Beitrag in der Sendung "Hier und Heute" aus.
Bereits am Kinderumzug mit Kinderhippenmajor Ludwig Schwegmann hatten ab 12:11 Uhr mehrere tausend Menschen teilgenommen.
Nach den Ausschreitungen im vergangenen Jahr wird das Verkaufsverbot von Alkohol an Jugendliche durch zahlreiche Vertreter des Jugendamtes vor Ort geprüft. Von den Wagen dürfen zudem keine Fläschchen mit Hochprozentigem geworfen werden.
Am Abend verhaftet die Polizei drei junge Männer, die ab dem Nachmittag mehrere Schlägereien angezettelt hatten und am Ende auch die Polizisten verprügeln wollten.
Die Aufräumarbeiten am Folgetag ergeben nach Angaben der Stadt rund 18 Kubikmeter Abfall.
Do 18.02.1982Der Altenclub feiert im katholischen Pfarrheim Weiberfastnacht.
Do 18.02.1982In der Gaststätte "Kiepe" wird Weiberfastnacht gefeiert.
Sa 20.02.1982Die Landjugend Wolbeck feiert in der Gaststätte Schmitz Karneval.
Fr 26.02.1982Der Landwirtschaftliche Ortsverband Wolbeck hält in der Gaststätte Stutter seine Jahresversammlung ab.
Ingenieur Peter Kaps referiert über das Thema "Neue Wege zur Energieversorgung und Einsparung für Haus und Hof".
Do 04.03.1982Die 24. Ausgabe der Schülerzeitung "Rostlaube" erscheint in einer Auflage von 800 Exemplaren und wird frei verkauft. Seit der letzten Ausgabe war der Verkauf der Zeitung in der Schule wegen politischer Bedenken verboten worden. Sie wird daher vom neuen Redaktionsteam auch nicht mehr vorab dem Lehrerkollegium vorgelegt.
Neben Strafverfahren wegen Verunglimpfung des Staates war bereits die Ausgabe Nr. 12 mit einem Verbot belegt worden, erhielt jedoch den ersten Preis bei einem bundesweiten Wettbewerb der Schülerzeitungen und das Preisgeld in Höhe von 3000 DM aus den Händen von Willy Brandt.
Fr 05.03.1982In der Nacht zum Freitag werden bei Einbrüchen in zwei Geschäften auf der Münsterstraße insgesamt dreizehn Videorecorder gestohlen.
Fr 05.03.1982Die katholische Pfarrgemeinde ruft zu einer weiteren Sammlung für Polen auf. Lebensmittel können bei den Familien Gernholt am Borggarten oder Adelt auf der Dieninckstraße abgegeben werden.
Di 09.03.1982Die Spur eines Raubzuges durch spanische Museen endet in Wolbeck. Die Polizei stellt in einer Wohnung Kunstschätze im Wert von 400.000 DM sicher. Zuvor hatte man einen 50jährigen Mann aus Fürth und einen 36jährigen Wolbecker in Barcelona verhaftet.
Unklar bleibt, wie die Beute im Transport einer internationalen Spedition mehrere Grenzen unbehelligt passieren konnte.
Fr 12.03.1982Der VfL Wolbeck beschließt auf seiner Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Mentrup eine Erhöhung der Jahresbeiträge. Für Jugendliche steigt der Beitrag von 36 auf 60 DM, für Erwachsene von 48 auf ebenfalls 60 DM.
Fr 12.03.1982Die vor vier Wochen gegründete "Musikinitiative Wolbeck" veranstaltet ihr erstes Konzert. Es spielt die Jazz-Band "Schamo" (http://www.lotharohlmeier.com/
Mo 15.03.1982Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck besucht mit Löschfahrzeugen den Kindergarten am Wolbecker Schulzentrum.
Di 16.03.1982Bei einem Einbruch in ein Rundfunkgeschäft an der Münsterstraße werden vier Videorekorder gestohlen.
Di 16.03.1982Die Bezirksvertretung Südost beschäftigt sich mit der Umgestaltung des alten Friedhofs am Drostenhof. Von den verbliebenen 105 Grabsteinen sollen etwa 50 erhalten bleiben. Das Gelände selbst wird neu bepflanzt und mit 36 Bäumen versehen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 107.500 Mark.
Mi 17.03.1982Bei einer Diskussion im evangelischen Gemeindezentrum zum Thema "Frieden und Waffen" mit Referent Theophil Anicker, Berufsschul- und Kreismännerpfarrer, kommen die Anwesenden zu dem Konsens, Frieden sei am sichersten durch massive Aufrüstung des Westens zu erreichen.
Fr 19.03.1982Auf der Jahreshauptversammlung der Katholischen Landjugendbewegung KLJB schlägt Pfarrer Albert Schürmann die Auflösung der Vereinigung vor, da niemand der Anwesenden bereit ist, eines der zu besetzenden Ämter anzunehmen.
Zuvor war bereits durch den Kassenbericht deutlich geworden, dass das Interesse an den Veranstaltungen der Landjugend deutlich nachgelassen hat. Zudem sind von den etwa 100 Stimmberechtigten nur 22 zur Sitzung erschienen.
Am Ende werden Mechthild Fresmann und Josef Genius zu ersten Vorsitzenden gewählt.
Mo 22.03.1982Auf einer Sondersitzung des erweiterten Vorstandes der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo wird nach erfolgter Manöverkritik eine außerordentliche Generalversammlung für den 26. April anberaumt.
Erstmals soll der neue Hippenmajor bereits im Frühjahr gewählt werden, damit er sich besser auf seine Amtsperiode vorbereiten kann. Zum anderen kommt Präsident Karl Stening der Aufforderung nicht nach, sein Amt freiwillig niederzulegen.
Fr 26.03.1982Am Vormittag zieht ein Prozessionszug aus Schülern und Lehrern in Begleitung von Schulseelsorger Dirks und Pastor Scheiberg von der Pfarrkirche St. Nikolaus, wo man zuvor einen ökumenischen Gottesdienst gefeiert hatte, zum Schulzentrum.
Der Zug führt ein massives Holzkreuz mit sich, das in den Weihnachtsferien erstellt wurde und auf dem sich neun Tontafeln befinden. Als Leitspruch wurde "Ich bin bei Euch" gewählt.
Sa 27.03.1982In der Gaststätte Sültemeyer feiern Angelika und Otto Brasselmann am selben Tag jeweils ihren 60. Geburtstag.
So 28.03.1982Rund um den Altar im Hochchor der Pfarrkirche St. Nikolaus und unter den farbenprächtigen Bildern des neuen Hungertuches aus Haiti gibt der Pfarrcäcilienchor unter der Leitung von Winfried Pabst eine kirchenmusikalische Andacht. Eine Instrumentalgruppe aus Holzbläsern und Streichern rundet den Klang ab.
Do 01.04.1982Als Aprilscherz kündet die Münstersche Zeitung die Vorführung des neuen Luftkissentraktors ab 09:30 Uhr auf dem Hof Schwegmann an.
Do 01.04.1982Im Drostenhof beginnt die dritte Ausstellung in der Reihe der "Studiogalerie" mit Werken der Maler Walter Brandes und Reiner Gerke, den Plastikern Reinhard Haverkamp und Ekkehard Neumann sowie dem Multimedialisten Bruno Krenz. Die Ausstellung dauert bis zum 2. Mai und ist nur schwach besucht.
Fr 02.04.1982Heute morgen um fünf Uhr starten Karl-Heinz Markfort, Anton Böckmann, Alfons Gernholt und Clemens Schwaer mit zwei Lkw zur Fahrt nach Kielno in Polen. Bei der Haussammlung sind 17.000 Mark zusammengekommen, für die am Donnerstag Lebensmittel gekauft worden sind. Daneben waren zuvor bereits Lebensmittel im Gesamtwert von 7.000 Mark gespendet worden.
Der Transport stoppt gegen 9 Uhr an der Grenze zur DDR bei Helmstedt. Da die Abfertigung vier Stunden dauert, erreicht man die polnische Grenze erst gegen 18 Uhr, die man erst nach zwei Stunden passieren kann. In Posen übernachtet man in einem Hotel und kommt im Bestimmungsort Kielno am Samstagnachmittag an.
Nach einer Übernachtung im Pfarrhaus macht man sich nach dem Mittagessen auf den Rückweg bis Posen. Morgens um 6 Uhr fährt man weiter zur ersten Grenze, gegen 16 ist auch die zweite Grenzabfertigung geschafft.
Auf der Pfarrversammlung am 11. Mai berichtet Alfons Gernholt über die Fahrt.
Fr 02.04.1982Auf der Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt in der Gaststätte Mentrup bleibt Gerd Greiser mangels Kandidaten weiterhin kommissarischer Leiter.
So 04.04.1982Vor der Rekordkulisse von 700 Zuschauern spielt der VfL Wolbeck in der Bezirksliga 1:1 gegen den Tabellenführer Borussia Emsdetten.
Mo 05.04.1982Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck führt auf dem Hof Tripp an der Telgter Straße eine Übung durch.
Mi 07.04.1982Bei strömendem Regen nehmen etwa zwanzig Kinder am Wandertag des TV Wolbeck zum Gut Berl teil.
Mi 07.04.1982Auf der Generalversammlung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck im Feuerwehrhaus wird der Vorstand im Amt bestätigt.
Do 08.04.1982In der Nacht scheitert gegen 1 Uhr ein versuchter Raubüberfall im Haus von Wilhelm-Bernhard Genius. Nachdem sich die beiden Täter durch Dauerklingeln Zugang zum Haus verschafft haben, kommen sie am ehemaligen Chef der Wolbecker Feuerwehr nicht vorbei, der einen der beiden Angreifer sofort verprügelt. Die alarmierte Polizei verhaftet wenig später die beiden Flüchtigen.
Do 08.04.1982In der Wolbecker Bezirksverwaltungsstelle liegt der Umbauplan für das neue Amphibien-Biotop an der Angel aus. Im Rahmen des Angelausbaus will der Wasser- und Bodenverband eine Schutzzone unter anderem für Eisvögel und Feuersalamander anlegen.
Das Biotop soll anstelle des vorhandenen Pappelwaldes am Nordrand des Tiergartens drei Hektar umfassen und ein größeres Gewässer sowie zwei Teiche beinhalten. Um die Uferzonen zu vergrößern, sollen in der verbreiterten Angel anschließend künstliche Inseln aufgeschüttet werden. Der vorhandene Wanderweg wird mit Hilfe zweier neuer Brücken auf die Nordseite der Angel verlegt. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 312.000 Mark.
Mo 12.04.1982Auf der Jahreshauptversammlung der St.-Achatii-Bruderschaft in der Gaststätte Sültemeyer wird das Kinderschützenfest erstmals auf das Frühjahr vorgezogen. An ihm können alle Wolbecker Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren teilnehmen.
Die Teilnahme von Brüdern am Königsschießen, die getrennt von ihren Frauen leben, soll an der Vogelrute beim Schießen geklärt werden.
Ohne Entscheidung bleibt die Frage, ob in Zukunft wieder der Fahnenschlag beim Grafen von Merveldt durchgeführt werden wird. In der Angelegenheit wird eine Abordnung zuerst Einzelheiten mit dem Grafen besprechen. Der Punkt geht auf den Wunsch von Dr. Dietrich Graf von Merveldt zurück, der vor einigen Jahren wieder nach Wolbeck gezogen ist.
Anton Beuting wird einen Grabstein erhalten, für den auf der Versammlung bereits gesammelt wird. Die Bruderschaft hatte sich bereits zu Lebzeiten um den Mann gekümmert, der bei einem Schießunfall sein Augenlicht verloren hatte.
Di 13.04.1982Im Rahmen der Ferienaktion fahren über vierzig Kinder aus Wolbeck zum Planetarium nach Münster.
Mi 14.04.1982Heute und morgen gastiert der Zirkus "Barly" auf dem Gelände neben dem Schulzentrum. (Anmerkung: Der Zirkus der Familie Köllner strandet 2009 mittellos am Niederrhein, daraus entsteht zusammen mit der Familie Weisheit der Zirkus "Las Vegas").
Mo 19.04.1982Zur Mitgliederversammlung des TV Wolbeck erscheinen lediglich zwanzig Personen in der Gaststätte Schmitz. Der Verein umfasst 963 Mitglieder, davon 550 Kinder, sowie 31 Übungsleiter und 11 Helfer.
Mo 19.04.1982Auf der Hofstraße wird am frühen Abend eine Frau von einem Schäferhund angefallen. Da der Hundehalter das Tier auf Passanten hetzt, die der Frau helfen wollen, wird er wegen gefährlicher Körperverletzung von der Polizei verhaftet.
Di 20.04.1982Georg Niehues feiert seinen 90. Geburtstag.
Di 20.04.1982Das Ehepaar Theodor und Elisabeth Breul feiert auf der Hiltruper Straße Diamantene Hochzeit.
Di 20.04.1982Im Rahmen des Nato-Manövers "Active Edge" richten britische Panzer schwere Schäden in einem Wald von Walter Bischoff an der Hölscherstraße an, nachdem das Gelände versehentlich zum Aufmarschgebiet erklärt worden ist.
Fr 23.04.1982Die Pfadfinderschaft St. Georg feiert den Tag ihres Namenspatrons.
Sa 24.04.1982Heute beginnt das Kinderschützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft mit einem Fackelzug.
So 25.04.1982Bei strahlendem Sonnenschein holt Matthias Natrup beim Kinderschützenfest den im Schlosspark des Drostenhofes aufgehängten Vogel mit dem Gewehr von der Stange. Zur Königin nimmt er seine Cousine Sandra.
Für die Mädchen findet ein Büchsenwerfen statt, bei dem es Preise zu gewinnen gibt. Im Gegensatz zu früheren Jahren wird auf diese Weise nicht mehr die Schützenkönigin bestimmt, da es zuvor bereits die Konstellation eines sechsjährigen Königs mit einer zwölfjährigen Königin gegeben hatte.
So 25.04.1982Auf der Generalversammlung der St.-Nikolai-Bruderschaft im Pfarrheim wird die Restaurierung der fast fünfzig Jahre alten Fahne beschlossen. Die Kosten in Höhe von 3500 DM werden durch eine einmalige Beitragserhöhung von 5 DM sowie zahlreiche Spenden aufgebracht.
So 25.04.1982Im Tiergarten demonstrieren rund 200 Personen, darunter 40 Kanufahrer, gegen den geplanten Ausbau der Angel.
Mo 26.04.1982Die Mitglieder der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo kommen in der Gaststätte Benger zu einer außerordentlichen Generalversammlung zusammen. Eigentlich sollte auf dieser Veranstaltung bereits der Hippenmajor für die kommende Session gewählt werden, die achtzig anwesenden Mitglieder nehmen diese Gelegenheit jedoch zum Anlass, den gesamten Vorstand zu stürzen.
Präsident Karl Stening legt nach elf Jahren sein Amt nieder, seinen Rechenschaftsbericht lässt die Versammlung noch zu, eine persönliche Abrechnung jedoch nicht mehr. Nach dem Kassenbericht wird der alte Vorstand entlastet, die Versammlungsleitung übernimmt Georg Buddenbäumer.
Da der vorgeschlagene Heinz Sasse als Sprecher der Hippenmajore eine Kandidatur als Präsident ablehnt und Herbert Forsthove als einziger Kandidat nur unter der Bedingung antreten möchte, seinen Stellvertreter selbst bestimmen zu können, wird die Sitzung zunehmend turbulent. Schließlich wird Herbert Forsthove mit großer Mehrheit gewählt, zum Stellvertreter bestimmt die Versammlung den amtierenden Hippenmajor Karl-Heinz Wesemann, der sich gegen Herbert Rosin mit 48:30 Stimmen durchsetzt. Damit erhält der neue Präsident seinen Wunschkandidaten als Stellvertreter. Trotz Gegenstimmen und Enthaltungen bleibt Horst-Herbert Camen Geschäftsführer.
Neuer Chronist wird Werner Breuker. Nach seiner Wahl kündigt er an, ein Bild- und Textarchiv anlegen zu wollen.
Bei der anschließenden Wahl des neuen Hippenmajors wird Friedhelm Schetter von Herbert Forsthove vorgeschlagen. Dieser ist davon jedoch völlig überrascht und bittet um 24 Stunden Bedenkzeit, die ihm nach längerer Diskussion gewährt wird.
Abschließend werden 1543 Mark für die Mädchentanzgruppe gesammelt.
Fr 30.04.1982Auf der Von-Holte-Straße hat die Verlegung der Erdgasleitungen begonnen.
Mo 03.05.1982Nach den letzten Ergebnissen der Verkehrszählung passieren mittlerweile mehr Fahrzeuge das Steintor als im Vergleich dazu auf der B 54 in Hiltrup unterwegs sind. Aus diesen Gründen haben die städtischen Verkehrsplaner zehn Möglichkeiten erarbeitet, um das Wigbold zu entlasten. Neben dem bereits bekannten Einbahnstraßensystem ist nun auch die vollständige Sperrung der Straße am Steintor und die damit verbundene Umleitung des gesamten Verkehrs durch das westliche Wohngebiet im Gespräch.
Di 04.05.1982Im völlig überfüllten Saal der Gaststätte Sültemeyer findet eine Bürgerversammlung zum Thema Angelausbau statt.
Do 06.05.1982Obwohl noch nicht offiziell als Hippenmajor bestätigt, erhält Friedhelm Schetter auf einem Fest in Wolbeck von den Wiedertäufern am Buddenturm einen Ziegenbock geschenkt.
Bis zu seinem Einsatz wird das Tier auf dem Hof von Karl-Heinz Markfort versorgt.
Fr 07.05.1982Klara Overmann geb. Dammann feiert auf der Hiltruper Straße ihren 85. Geburtstag.
Fr 07.05.1982Friedhelm Schetter erklärt sein Einverständnis zur Wahl als Hippenmajor.
Fr 14.05.1982Der Maigang des VfL Wolbeck führt zur Familie Franke am Grenkuhlenweg.
Sa 15.05.1982Nach mehrtägigen Dreharbeiten in der Gartenbauschule in Wolbeck strahlt der WDR einen 25minütigen Beitrag im Rahmen der Reihe "Hier und Heute unterwegs" aus.
So 16.05.1982Bei Temperaturen um 29 Grad wird heute der bisher wärmste Tag des Jahres verzeichnet.
Mo 17.05.1982An der neu errichteten Schießanlage am Brandhoveweg erfolgt die Sicherheitsüberprüfung durch die Polizei.
Mi 19.05.1982Zur Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck kommen rund dreißig Personen zusammen.
Mi 19.05.1982Rund zwanzig Mitglieder der Kolpingfamilie Wolbeck brechen zum Maigang auf, der bei Hans van der Giet endet.
Sa 22.05.1982Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck nimmt in Altenberge an der Feier zum 100jährigen Bestehen der dortigen Wehr teil.
Di 25.05.1982Superintendent Norbert Beer stattet der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck einen Informationsbesuch ab.
Di 25.05.1982Auf der außerordentlichen Generalversammlung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo in der Gaststätte Sültemeyer wird der neue Hippenmajor Friedhelm I. in seinem Amt bestätigt und erhält den Beinamen "Der Löwe von Wolbeck". Er benennt Martin Sültemeyer zu seinem Adjutanten.
Im weiteren Verlauf der Sitzung lehnt Karl Stening die ihm angetragene Ehrenmitgliedschaft ab. Die vorbereitete Urkunde wird daher als Kuriosum in den Bestand der Gesellschaft übernommen.
Um den Hippenmajor finanziell zu entlasten, wird der Jahresbeitrag von 12 auf 15 DM angehoben.
Für die Teilnahme der Tanzgruppe von Karin Nienhaus am Wettbewerb in Rüthen am 12. Dezember wird der Verein die Anschaffung der notwendigen Kostüme mit 2300 DM finanzieren.
Fr 28.05.1982Der Circus "Renaldo" aus Hamburg gastiert für zwei Tage auf einer Wiese im Baugebiet Goldbrink.
Sa 29.05.1982Ab heute verkehrt in Wolbeck "Jürgen's Eis-Expreß".
Sa 29.05.1982Am Jazz-Workshop im katholischen Jugendheim nehmen nur 25 Zuschauer teil. Es spielen Klaus Gunnemann, Lothar Ohlmeyer, Andreas Vatthauer, Ralf Bzdok und Paul Weiling.
Der geplante Auftritt der Lehrerband des Wolbecker Gymnasiums unmittelbar vor den Sommerferien wird wegen deren Auflösung abgesagt.
So 30.05.1982Beim Schützenfest des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck fällt der Vogel erst um 17:30 Uhr. Mit dem 478. Schuss setzt sich Klaus Gardini gegen seine Mitbewerber durch.
Di 01.06.1982Nachdem sich Polizeihauptmeister Karl Franke zur Ruhe gesetzt hat, übernimmt Christian Martick die Betreuung des Ortes.
Fr 04.06.1982Die Hauptschule Wolbeck führt die Bundesjugendspiele durch. Beste Klasse in der Gesamtwertung wird die 8a, bester Einzelathlet Herbert Natrup aus der neunten Klasse mit 3097 Punkten.
Das Fußballspiel zum Abschluss der Veranstaltung gewinnen die Lehrer mit 4:2 gegen die Schüler.
Fr 04.06.1982Der Rat der Stadt Münster wählt Johannes Leißing zum neuen stellvertretenden Schiedsmann im Bezirk Wolbeck. Schiedsmann Ludwig Reitmeier bleibt weiterhin im Amt.
Di 08.06.1982Die Bezirksvertretung Südost beschließt auf ihrer Sitzung den Ausbau der Angel mit zwei einschränkenden Zusätzen.
Sa 12.06.1982Die Nikolaischule Wolbeck feiert bei strahlendem Sonnenschein ihr Schulfest. Höhepunkt ist die Aufführung des Stückes "Morgens früh um sechse, kommt die kleine Hexe".
Sa 19.06.1982Beim Vogelschießen der St.-Achatii-Bruderschaft kommt es zu einem ungewöhnlichen Ablauf. Nachdem Friedel Bertelsmeier scheinbar mit dem 383. Schuss den Rest des Vogels herunter geholt zu haben scheint, führen die Alderleute Heinrich Kalverkamp und Heinrich Schwiechmann auf Wunsch des ersten Scheffers Günther Peppinghaus eine genaue Untersuchung des Vogels durch. Da Fernrohr und gute Augen nicht ausreichen, wird der Kasten zu Boden gekurbelt. Ein Rest von drei mal zehn Zentimetern ist deutlich zu erkennen.
Während das Schießen fortgesetzt wird, setzt strömender Regen ein. Nach 424 Schüssen sind zwar weitere Teile des Vogel herunter geschossen worden, jedoch ist ein Rest erkennbar verblieben. Bei der zweiten Begutachtung des Kastens entdeckt man einen Eisenring, der zur Befestigung des Tieres dient, und jede Schrotkugel abprallen lässt. Der Ring wird entfernt und der Vogel wieder hochgezogen.
Um die Reihenfolge der Schützen festzulegen, lässt der erste Scheffer die drei verbliebenen Bewerber Streichhölzer ziehen. Mit dem nächsten Schuss holt Bernhard Winkelkemper das letzte Stückchen Holz herunter und wird kurz vor 18 Uhr Schützenkönig.
Mo 21.06.1982Bei der Entlassfeier der Realschule verabschiedet Leiter Georg Weidlich insgesamt 106 Schüler mit der Mittleren Reife. Von ihnen ergreifen 52 eine Berufsausbildung, 17 Schüler besuchen demnächst das Gymnasium, 15 die Höhere Handelsschule, 10 die Fachoberschule und 7 die Berufsfachschule.
Di 22.06.1982Im Tiergarten hält der Deutsche Forstverein die Waldjugendspiele ab. Rund 500 Schüler aus den dritten Grundschulklassen der Stadt bevölkern den drei Kilometer langen Wanderweg durch das Waldgebiet. Begleitet werden die Spiele von Mitarbeitern der Höheren Forstbehörde Westfalen-Lippe.
Neben Spielen wie Fichtenzapfenwerfen und Strickleiterhangeln müssen Tiere und Pflanzen erraten werden.
Di 22.06.1982In der Hauptschule Wolbeck werden 25 Schüler der Klassen 9 und 10 von Leiter Otto Senger verabschiedet.
Mi 23.06.1982An dem Wolbecker Wochenmarkt, der jeden Mittwoch von 13:30 bis 18:30 Uhr abgehalten wird, nehmen mittlerweile 35 Händler regelmäßig teil.
Do 24.06.1982Unbekannte Täter brechen einen auf dem Parkplatz am Tiergarten in Höhe der Seufzerallee abgestellten Bauwagen auf und entwenden Werkzeug, Wetterbekleidung und Gasarbeitsanzüge.
Fr 25.06.1982Am Gymnasium Wolbeck werden 153 Abiturienten von Leiter Gerd Hagemann verabschiedet.
Sa 26.06.1982Heute findet das "Dötzken-Schützenfest" des Kindergartens am Drostenhof statt. Neuer Schützenkönig nach einem einstündigen Schießen mit einer Spielzeugarmbrust wird Michael Franzkowiak, neue Schützenkönigin Sonja Sechelmann.
Sa 26.06.1982Am Schießstand in Hamsens Busch findet das Schützenfest des VfL Wolbeck statt. Von den rund zweihundert Teilnehmern setzt sich Erwin Rotenberger nach zwei Stunden mit dem 233. Schuss durch.
Mo 28.06.1982An den Bundesjugendspielen der Unter- und Mittelstufe des Gymnasiums Wolbeck nehmen rund tausend Schüler teil. Die höchste Gesamtpunktzahl erreicht Cyrus Kuhcarani mit 3385 Punkten.
Do 01.07.1982Der Kegelverein "Alte Füchse" (früher "Junge Garde") feiert im Vereinslokal "Kiepe" sein 30jähriges Bestehen. Von den Gründungsmitgliedern sind noch Herbert Forsthove, Hans Klein, Hermann Wagner und Seppl Horstmann dabei.
So 04.07.1982Unbekannte Täter zerstören auf dem alten Friedhof am Drostenhof dreizehn Grabsteine. Die Marmorplatten werden umgestürzt und die Glasplatten der Grabsteine zerschlagen.
Di 06.07.1982In den Sommerferien zieht die Musikschule von der Nikolaischule in die neuen Räume im Realschultrakt des Schulzentrums um. Das Schulamt der Stadt Münster als Auslöser der Aktion spart auf diese Weise die Kosten für die Überstunden des Hausmeisters an der Grundschule ein.
Mi 07.07.1982Die Linie 31 Münster-Wolbeck wird nicht verlegt und fährt weiterhin die Haltestellen im Wolbecker Süden an. Damit kann die Buswende auf dem Marktplatz nicht aufgehoben werden.
Mi 07.07.1982Beim Schützenfest der Vereinigten Landwirte setzt sich Hubert Konermann mit dem 469. Schuss durch. Der Königsball findet am Samstag in der Gaststätte Stapelskotten statt.
Do 08.07.1982Am ehemaligen Amtshaus haben die Renovierungsarbeiten an der Außenfassade begonnen.
Fr 09.07.1982Der Kegelclub "Donnereiche" feiert in der Gaststätte Sültemeyer zum zweiten Mal nach 1980 sein 20jähriges Bestehen. Das Jubiläumsfest geht erst am folgenden Morgen mit einem Frühschoppen bei Kegelvater Karl-Heinz Markfort zu Ende.
Von den Gründungsmitgliedern sind noch Dieter Beitelhoff, Josef Genius, Franz Friehage, Clemens Schwaer, Karl-Heinz Markfort und Egon Wohlhorn dabei. Ansonsten gehören Martin Sültemeyer, Klaus Siebeneck, Werner Erdbrügge, Ernst Kintrup, Günter Beuter und Engelbert Niehues zur Besetzung. Gekegelt wird alle vierzehn Tage freitags.
Sa 10.07.1982Am frühen Morgen entdecken der Wirt Dieter Jochade sowie einige späte Gäste ein Feuer an der auf der Rückseite der "Ziebomo-Klause" gelegenen Scheune. Das Gebäude brennt bis auf die Seitenmauern nieder. In dem Gebäude standen einige alte Möbel sowie Gerätschaften einer Baufirma.
Sa 10.07.1982Im Rahmen eines Hauskonzertes spielt der koreanische Cellist Bong Kim bei Ernst van Briel die folgenden Werke: Johann Sebastian Bach: Suite Nr. 4; David Popper: Etüde; Paul Hindemith: Sonate für Cello. (Anmerkung: Bong Kim, Cellist und Dirigent, gründet 1991 das "New Seoul Philharmonic Orchestra")
Mo 12.07.1982Die Pfarrkirche St. Nikolaus wird wegen Bauarbeiten für mindestens vier Wochen geschlossen. Die Gottesdienste am Wochenende finden im Schulzentrum statt, die Andachten unter der Woche werden im Pfarrheim abgehalten.
Bisher besteht das Heizsystem darin, von der Altarseite her warme Luft in den Kirchenraum zu blasen. Neben der ungleichmäßigen Wärme wurde auf diese Weise vor allem der Kerzenruß in der gesamten Kirche verteilt. Mit dem neuen System wird die aufgewärmte Luft im Turmbereich in drei Schichten in den Kirchenraum geleitet, am Altarraum angesagt und gefiltert wieder in den Turmbereich geleitet. Zu diesem Zweck werden im Boden des Kirchenraumes die entsprechenden Leitungen verlegt. Noch nicht entschieden ist die Frage, ob das Heizungssystem von Öl auf Gas umgestellt wird. Die Gesamtkosten belaufen sich auf mindestens 100.000 DM.
Zeitgleich wird die Kirche eingerüstet, um am Schieferdach die notwendigen Reparaturen vornehmen zu können. Sollten erste Untersuchungen die Notwendigkeit einer kompletten Neueindeckung ergeben, werden die Schieferplatten aus Kostengründen durch rote Dachziegel ersetzt.
Über die Schäden an den Außenwänden besteht noch keine Klarheit.
Mi 14.07.1982Heute fahren Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 29. Juli nach Kappl in Tirol.
Fr 16.07.1982Heute fahren 55 Jungen und Mädchen nach Ameland. Das Lager wird in diesem Jahr vom Ehepaar Franz-Josef und Christel Klee geleitet. Für die Küche zuständig sind das Ehepaar Lütke-Hündfeld sowie Frau Happe.
In der letzten Woche erkranken viele Kinder an Fieber.
Sa 17.07.1982Heute beginnt in Wolbeck die dreitägige Margarethenkirmes.
Sa 17.07.1982Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck feiert den "Tag der Feuerwehr". Als Übung löscht die Jugendfeuerwehr den "brennenden" Dachstuhl des Kindergartens am Drostenhof.
Da die Pfarrkirche wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, wird die Messe im Saal der Gaststätte Benger gefeiert.
Di 20.07.1982Die Altengemeinschaft Wolbeck fährt mit 45 Teilnehmern zur Wallfahrt nach Eggerode.
Mi 21.07.1982Maria Peters geb. Hoebink gen. "Pewoline" feiert ihren 80. Geburtstag. Der Empfang findet vormittags in der Gaststätte Stutter statt, abends wird im Familienkreis bei Hoffschulte gefeiert.
Am heutigen Tag beginnt der neue Chronist der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo, Werner Breuker, mit den Aufnahmen von der Geburtstagsfeier seine fotografische Dokumentation des Vereinslebens.
Mi 21.07.1982Pater Theo Vogelpoth hält in der Gaststätte Mentrup einen Diavortrag über seine Arbeit in der Pfarrei Vavua auf Papua-Neuguinea.
Di 27.07.1982Bei der Verlegung des neuen Heizsystems im nördlichen Seitenschiff der Pfarrkirche St. Nikolaus wird im Boden ein Grabstein aus dem Jahre 1650 gefunden. Er trägt die Inschrift "Edle Ida Maria Munstermann ihres alters 4 Woc".
Mi 28.07.1982Die Restaurationsarbeiten an der Fahne der St.-Nikolai-Bruderschaft sind abgeschlossen. Der bisherige Leinenstoff aus dem Jahre 1903 ist durch doppelten Seidenstoff ersetzt worden. Dabei wurde die Abmessung von 1,40 mal 1,40 Meter beibehalten.
Die Motive wurden in Handarbeit von der alten Fahne getrennt, gereinigt und aufgearbeitet. Der Stab wurde ersetzt und mit einem Schloss versehen, das eine Halbierung der Länge erlaubt. Die alte Stabspitze wurde aufpoliert. Die Gesamtkosten der Arbeiten belaufen sich auf 3500 DM.
Mi 28.07.1982Nach dem Ende seines dreimonatigen Heimaturlaubs kehrt Pater Theo Vogelpoth heute nach Papua-Neuguinea zurück.
Sa 31.07.1982Nur achtzig Meter vom Hof Bröskamp in der Bauernschaft Kreuzbach entfernt finden die Anwohner in einem kleinen Waldstück ein Erdloch, das an der kurzen Seite mit Stufen versehen worden ist.
Bereits einige Wochen zuvor war am Hof Horstrup in der Bauerschaft Berdel in unmittelbarer Nähe des Hofes ein ähnliches Erdloch entdeckt worden. Die Kriminalpolizei hatte das grabähnliche Loch ohne Ergebnis untersucht. Es war zwei Meter tief und wies an der schmaleren Seite Stufen auf.
Umfragen im Ort ergeben, das 250 Meter westlich von Schulze Twenhöven an der Hiltruper Straße ein weiteres Loch existiert. Die Kriminalpolizei stößt einige Tage später bei ihren Nachforschungen auf ein viertes Loch gleicher Machart in der Nähe des Hofes Heubrock im Kreuzbach. Anfragen an das Landesamt NRW, der Landesanstalt für Ökologie und die Bundeswehr laufen ins Leere.
In der Bevölkerung rangieren die Spekulationen unter dem Decknamen "Dracula", ansonsten reichen die Vermutungen von terroristischen Waffenverstecken über vorbereitete Grabstellen für geplante Morde.
Erst drei Wochen später führt ein Hinweis auf das Geologische Landesamt in Krefeld zur Lösung des Rätsels. Demnach hatte der 26jährige Geologiestudent Peter Heines mit seiner Diplomarbeit begonnen, die sich mit der geologischen Kartierung des Gebietes in den Stadtteilen Wolbeck und Angelmodde befasst. Zur Beschaffung der Daten trieb er im Abstand von 200 Metern eine Stange etwa zwei Meter tief in den Boden und entnahm auf diese Weise die entsprechende Bodenprobe.
Durch einen Mittelsmann wurde die Verbindung zu Gudrun Stancu-Kristoff vom Geologischen Landesamt hergestellt, die im selben Gebiet arbeitete und einen Bohrgehilfen benötigte. Zusammen hob man Aufschlussgruben aus, drei Meter lang, einen Meter breit und zwei Meter tief.
Das Geologische Landesamt hatte planmäßig den Ortslandwirt über die bevorstehenden Arbeiten unterrichtet, dieser aber weilte während der gesamten Zeit in Kur, zudem hatte man "Erdlöcher" mit "Erdproben" verwechselt. Und der Student hatte von der gesamten Aufregung in der Presse nichts erfahren, weil er sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Urlaub befand.
(Anmerkung: Mindestens vier derartige Gruben existieren auch im Jahre 2017 noch gut versteckt in Wolbeck)
Mi 04.08.1982Auf der Hiltruper Straße hat sich vor einiger Zeit der Knopfmacher Norbert Köhler niedergelassen. Der Verkauf findet auf dem Wochenmarkt statt, zudem werden einige Wollgeschäfte direkt beliefert.
Der gelernte Maschinenbautechniker war mit seiner Frau Hannelore 1979 nach Griechenland gegangen und hatte dort mit anderen Deutschen auf der Insel Ithaka ein Dorf mit eigenen Handwerksbetrieben und einer Schule gegründet. Dort hatte er damit begonnen, Schmuckstücke und Knöpfe aus Holz herzustellen. (Anmerkung: Aktuelle Daten zu Norbert Köhlers Unternehmen finden sich auf http://www.knopf-art.de).
Sa 07.08.1982Die Wolbecker Pfadfinder starten ins Sommerlager nach Westernohe im Westerwald.
Sa 07.08.1982Änne Wegmann geb. Franke feiert ihren 75. Geburtstag.
So 08.08.1982Das alte Offizierskorps der St.-Achatii-Bruderschaft macht sich zusammen mit König Günter Beuter auf den Weg, um den seit fünf Wochen im Sendenhorster St.-Josephs-Krankenhaus liegenden Heinz Sasse zu besuchen, der dort seine Achillesfersenverletzung behandeln lässt.
Mit Fahrrädern, Achatiusfahne und jeder Menge Marschverpflegung durch Heinrich Kalverkamp fährt man Richtung Sendenhorst, muss aber bereits bei Schopmann eine längere Pause einlegen.
Im Park des Krankenhauses angekommen, fährt Heinz Sasse im Rollstuhl die Front der zwanzig Brüder ab, bevor er mit Fahnenschlägen und entsprechender Begleitmusik von Günter Beuter und Klaus Siebeneck geehrt wird.
Di 10.08.1982Im Alter von 77 Jahren stirbt Maria "Mimi" Ruppel geb. Blotkamp.
Di 10.08.1982In der Bauernschaft Kreuzbach sorgt ein entlaufenes Schwein für Aufregung. Nachdem das Tier den Garten von Anton Bröskamp umgegraben und acht Ferkel zur Welt gebracht hat, kann Molkenbuer als Besitzer ermittelt werden.
Mo 16.08.1982Nach Abschluss der Einbauarbeiten des neuen Heizsystems in der Pfarrkirche stellen heute Mitglieder der beiden Bruderschaften die Kirchenbänke wieder auf.
Mi 18.08.1982Zur Eröffnung der Jugendwoche spielen im Wolbecker Schulzentrum die Bands "Dread Line", "Grundstein" und "Hammerfest" vor rund dreihundert Jugendlichen.
Mo 23.08.1982Heute beginnt die zweitägige Pilgerfahrt nach Banneaux. Die Kosten betragen 110 DM.
Di 24.08.1982Die Wolbecker Pfadfinder feiern in der Gaststätte Mentrup ein Wiedersehen mit dem früheren Wolbecker Vikar Adolf Köning und dem geistlichen Leiter der französischen Pfadfinder, Abbé Alphonse Derycke.
Die deutsch-französischen Kontakte waren 1968 mit einem ersten Treffen in Wolbeck entstanden, im Jahr darauf fuhren die Wolbecker Pfadfinder nach St. Josse. Im Jahre 1978 hatte man bei Alphonse Derycke in Zegerscappel ein kleines Jubiläum gefeiert.
Mi 25.08.1982In Kappl/Tirol verbringen 32 Jugendliche und Erwachsene der Pfarrei St. Nikolaus eine zweiwöchige Freizeit. Untergebracht sind sie auf der sogenannten "Faultierfarm", einem Haus der katholischen Berufsschuljugend Frankfurt.
So 29.08.1982Die Messdiener von St. Nikolaus fahren nach Xanten.
So 29.08.1982Beim Schützenfest der St.-Nikolai-Bruderschaft wird Heinz Niehoff neuer Schützenkönig mit dem 354. Schuss. Bereits gegen 14 Uhr hatte man nach nur rund neunzig abgegebenen Schüssen den Vogel bis auf ein kleines Rumpfteil dezimiert, der dann aber noch bis kurz vor 16 Uhr stand hielt.
Der Umzug am Montag durch den Ort mit seinen acht Stationen gerät zunehmend außer Rand und Band. Bei Niehoff bringt Ralf Fischer den Fahnenschlag mit einem Surf-Segel dar, Mutz Hinkelmann wird mit Toilettenpapier eingewickelt und Willi Runtenberg trägt eine I-Männchen-Tüte mit sich herum.
Bei Wulfers bekommt Raimund Ringbeck seine erste Dusche verpasst und als er bei Reisener immer noch die Spielleute ärgert, gibt es von Theo Hamsen ein zusätzliches Vollbad im Stehen. Bei Hinkelmann führt Paul Rohlmann das "Ein-Mann-Ziegenbocksrennen" vor.
Di 31.08.1982Auf der Alverskirchener Straße wird eine 55jährige Radfahrerin schwer verletzt, als sie von hinten von einem Mofafahrer umgefahren wird.
Di 31.08.1982Im Festzelt kommen 140 Frauen zur Jahreshauptversammlung der Wolbecker Frauengemeinschaft zusammen. Einstimmig abgelehnt wird die Erhöhung des Jahresbeitrages von 4 auf 18 DM, bei dem ein Abonnement der Zeitschrift "Frau und Mutter" enthalten gewesen wäre.
Im anschließenden Unterhaltungsprogramm tragen Maria Franz und Käthe Fresmann Gedichte und Lieder vor, Franz Wierling tritt als Schrankenwärter "Willem" auf.
Mo 06.09.1982Anton Becklas feiert seinen 75. Geburtstag.
Di 07.09.1982Die Bezirksvertretung Südost muss sich auf ihrer Sitzung in der Gaststätte Sültemeyer erneut mit den Fahrradsperren am Schulzentrum befassen. Nachdem im Sommer ein Krankenwagen nicht auf das Gelände gekommen war, ist nach den vorgenommenen Erweiterungen und Umbauten für 12.500 DM nun auch die Feuerwehr endgültig ausgesperrt.
Sa 11.09.1982Heute beginnt in der Ziebomo-Klause die zweitägige Ausstellung der Jugendgruppen der Rassekaninchenzüchter des Stadtverbandes Münster.
Do 16.09.1982Unbekannte Täter haben an der alten Eibe am Drostenhof zahlreiche dickere Äste abgeschnitten. Das Gartenbauamt versiegelt die Schnittstellen mit einem luftdurchlässigen Lackbalsam.
Do 16.09.1982Der Planungsausschuss stimmt dem Bau der Tennishalle am Fronhof mit einer Stimme Mehrheit zu.
Fr 17.09.1982Heute beginnt im Drostenhof das dreitägige Regionalkapitel des Tempelherrenordens (Ordo Militiae Crucis Templi). Einige Witzbolde überschreiben das Straßenschild danach mit der Aufschrift "Tempel-Herrenstraße".
Fr 17.09.1982Ein Frontalzusammenstoß eines Pkw mit einem Lkw auf der Münsterstraße fordert einen Schwerverletzten.
Fr 17.09.1982Am heutigen Lambertustag findet am Berler Kamp das Singen für die Kinder statt. Die Pyramide ist mit Zweigen und Blumen verziert, das eigentliche Lambertuskraut am alten Angelmodder Bahnhof war allerdings bereits gemäht worden. Im Gegensatz zu früheren Jahren wird die Straßenlaterne nicht durch eine Decke verdunkelt, da niemand den Mast hinaufklettern mag.
Weitere Lambertussingen finden am Dienstag- und Freitagabend zu Beginn der Dunkelheit vor der Pfarrkirche St. Nikolaus statt.
Mi 22.09.1982Die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo gibt die Pläne auf, die Sporthalle am Schulzentrum in Zukunft möglicherweise für Festveranstaltungen zu nutzen. Nach Angaben der Stadt dürfen sich maximal 199 Personen in der Halle aufhalten, zudem erfüllt das Gebäude nicht die bautechnischen Anforderungen für derartige Veranstaltungen.
Do 23.09.1982Der Verein der Sport- und Naturfreunde Münster beabsichtigt, auf einem 48.000 Quadratmeter großen Areal zwischen Hofkamp und Alter Postweg ein FKK-Zentrum zu errichten. Die Anlage soll mit einem zehn Meter breiten Grüngürtel gegen Blicke von außen abgeschirmt werden und 94 Stellplätze für Campingwagen umfassen.
Sa 25.09.1982An der Fahrradrallye des TV Wolbeck anlässlich dessen 20jährigen Bestehens nehmen rund dreißig Personen teil. Nach zweistündiger Fahrt gewinnen Wolfgang Schmidt, Thomas Dierkes und Stefan Singbartl.
Sa 25.09.1982In der Galerie Roer sind ab heute fünfzig Exponate des 23jährigen Künstlers Bogdan Vojska ausgestellt.
Sa 25.09.1982Beim Blumenschmuckwettbewerb in Süd-Ost belegen die Familien Dietrich Hentschel und Rainer Wirth gemeinsam den ersten Platz.
Sa 25.09.1982Etwa dreißig Mitglieder des Heimatvereins nehmen an der Herbstwanderung teil. Ziel des Ausflugs ist Haus Reithaus in der Kreuzbauerschaft, wo der Besitzer einen kleinen Vortrag über die Geschichte des Hofes hält. Unterwegs legt man bei Breul und Leiermann eine Pause ein.
Mo 27.09.1982An der Bürgerversammlung der Anwohner des Brandhoveweges im Alten Gasthaus Lasthaus nehmen fast dreißig Personen teil. Da die Stadt sich weigert, verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Siedlung durchzuführen, beschließen die Anlieger die Anschaffung und Aufstellung von Blumenkübeln auf eigene Kosten.
Di 28.09.1982In der Nacht zu Dienstag brechen unbekannte Täter durch ein rückwärtiges Fenster in einen Lebensmittelmarkt an der Hiltruper Straße ein. Dort stehlen sie 13000 Zigaretten, 40 Packungen Kaffee, 10 Packungen Tee, 20 Decken und 6 Bündel Bettwäsche. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 14000 DM.
Mi 29.09.1982Der "Große Spielenachmittag" des TV Wolbeck auf dem Schulhof der Nikolaischule ist bei bestem Wetter hervorragend besucht, leidet jedoch an organisatorischen Mängeln.
So sind zu Beginn der Veranstaltung noch keine Stände aufgebaut, das vom Jugendamt der Stadt Münster geliehene Luftkissen lässt sich nicht aufblasen und der Waffelteig ist bereits nach einer halben Stunde erschöpft.
Fr 01.10.1982In der Gaststätte "Altes Gasthaus Lasthaus" feiert der Wolbecker Verband der Kriegsbeschädigten, Hinterbliebenen, Sozialrentner und Behinderten sein 35jähriges Bestehen.
Von den Gründungsmitgliedern sind noch Heinrich Wennemann, Kurt Bradtke, Otto Brasselmann, Heinrich Natrup, Bernhard Kaup, Bernhard Runtenberg, Baptist Schlapp, Josef Schmitz, Gerhard Herbst, Anton Flaskamp und Josef Kuschat dabei.
Sa 02.10.1982Am Ackerbürgerhaus auf der Hofstraße sind die Restaurierungsarbeiten abgeschlossen.
Sa 02.10.1982Beim Erntedankfest der Wolbecker Landjugend in der Gaststätte Sültemeyer tritt Pfarrer Schürmann als Roger-Whittaker-Parodie auf.
So 03.10.1982Nach Abschluss der Umbauarbeiten veranstaltet die Sparkasse Münster in ihrer Wolbecker Geschäftsstelle am Steintor einen "Tag der offenen Tür".
So 03.10.1982Am Volksradfahren des TV Wolbeck nehmen 602 Personen teil, die einen der beiden Rundkurse mit 25 bzw. 35 km Länge bewältigen.
Bei der abschließenden Verlosung geht das Fahrrad an Lübbers.
So 03.10.1982Der Leiter des Westpreußenmuseums, Hans-Jürgen Schuch, eröffnet im Untergeschoss des Drostenhofes die diesjährige Sonderausstellung, die bis zum 7. Dezember geöffnet ist.
Gezeigt werden Zeichnungen und Aquarelle von Dora und Rolf Brück, Aquarelle von Alfred Oppermann, Ölbilder von Helen Stritzke, Reliefkacheln und Tonfiguren von Krista Jaschinski-Ehlers sowie Aquarelle und Zeichnungen von Otto Vierkötter. Bis auf den bereits 1956 verstorbenen Alfred Oppermann sind alle ausstellenden Künstler bei der Eröffnung anwesend.
Di 05.10.1982Heute beginnt im Drostenhof eine zweitägige Veranstaltung des Historischen Seminars der WWU Münster.
Di 05.10.1982Auf der Generalversammlung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo in der Gaststätte Sültemeyer wird Willy Rüther einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt.
Ebenfalls abgestimmt wird über die neue Leitung des Tanzchores, da Karin Nienhaus ausscheidet. Sie wird durch die Ballettschullehrerin Bärbel Müller ersetzt, die als Assistentinnen Hildegard Feldmann und Hanni Edelkötter zur Seite gestellt bekommt.
Für die kommenden Festivitäten wurde eine neue Kapelle "Hobbys" engagiert, die sich aus Musikern der Bundeswehr zusammensetzt.
Di 05.10.1982Im Pfarrheim referiert Dr. Ing. Peter Ruhnau, Architekt beim Bischöflichen Bauamt, über das Ergebnis der Arbeiten an der Pfarrkirche St. Nikolaus. Demnach haben Grabungen die Vermutung widerlegt, der Fußboden habe in früherer Zeit tiefer gelegen.
Die Untersuchungen des Baukörpers haben Schäden am Dach, an den Fenstereinfassungen und an den Wasserschlägen der Stützpfeiler ergeben, weshalb eine Einrüstung der gesamten Kirche notwendig geworden ist.
Auf Anregung des Diäzesankonservators, Dr. Große-Boymann, erfolgt eine Neuaufstellung der Figuren, die zum Teil eingelagert sind. Auf Grund gravierender Schäden wird die Salvatorfigur im Tympanon über dem Südportal wieder in die Kirche gebracht. Das Kreuz wird freischwebend im Chor aufgehängt, die Muttergottes tritt an die Stelle des Kreuzes.
Die alten Kirchenbänke bleiben erhalten, der Abstand zwischen ihnen wird jedoch vergrößert.
Sa 09.10.1982In der Hofstraße sind die Häuser mit den Nummern 7, 9, 11 und 13 zum Abriss vorgesehen. Die Gebäude stehen bereits seit längerer Zeit leer und sind nach Ansicht des münsterschen Stadtplanungsamtes nicht denkmalswert.
Ursprünglich sollte auf dem Gelände ein Supermarkt errichtet werden, jetzt wird das Gladbecker Architekturbüro Karl-Heinz Penner und Johannes Klug zwei Ladenlokale, eine Gaststätte, eine Arztpraxis sowie elf Wohnungen mit einer Größe zwischen 49 und 104 Quadratmetern bauen. Die Ausführung erfolgt zweigeschossig in normaler Massivbauweise.
Die offizielle Ankündigung sorgt für Verwirrung, da nach Angaben der Eigentümerin das Haus Nummer 13 nicht verkauft worden ist. (Anmerkung: Das fragliche Haus steht auch im Jahre 2014 noch)
Di 12.10.1982Bei einem Zimmerbrand im Goldbrink kommt eine 76jährige Frau ums Leben.
Mi 13.10.1982Das städtische Planungsamt legt das Gewerbegebiet "Münsterstraße" auf Eis. Das Bebauungsplanverfahren wird bis zur Entscheidung über den Verlauf der Westumgehung (L 585) ausgesetzt.
Die bisherigen Bauanträge sind seit fünfzehn Jahren nicht bearbeitet oder abschlägig beschieden worden, die Grundstücke waren damals jedoch an Interessenten verkauft worden. Den betroffenen Firmen wird städtische Hilfe angeboten, wenn sie aus Wolbeck wegziehen.
Do 14.10.1982Da das Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte seine Außenstelle im Drostenhof aufgeben möchte, weil Aufwand und Nutzen nicht mehr in Relation zueinander stehen, läuft die Suche nach neuen Mietern.
Die Westpreußische Landsmannschaft hat Interesse bekundet, neben dem bereits benutzten Obergeschoss auch das Erdgeschoss einzubeziehen. Neben dem Aufbau eines Danziger Zimmers kann man sich Sonderausstellungen vorstellen.
Ebenfalls interessiert zeigt sich die Stadt Münster, die einen Kulturkreis Südost finanziell und organisatorisch unterstützen würde.
Sa 16.10.1982Im Haus Wolbeck findet die zweitägige Schau des Kaninchenzüchtervereins W 467 statt. Bei einer Rekordbeteiligung von 220 gezeigten Tieren wird der 74jährige August Schlebusch Sieger der Ausstellung.
Sa 16.10.1982Die Errichtung einer Kleingartenanlage auf dem Esch stößt auf die erwarteten Schwierigkeiten. Da der Ankauf der notwendigen Grundstücke bisher am Widerstand der Besitzer scheitert, bringt die Stadt zwei Ausweichflächen als Alternative ins Gespräch.
Di 19.10.1982Im Alter von 68 Jahren stirbt Schneidermeister Gerhard Bröskamp.
Do 21.10.1982Nach Umbau eröffnet heute auf der Drostenhofstraße das "Wolbecker Blumenhaus" der Gärtnerei Schmitz mit einer Verkaufsfläche von über 100 Quadratmetern.
Fr 22.10.1982Nach einer telefonischen Drohung am Vortag brennt auf einem Bauernhof in Laer zuerst ein mit Benzin übergossener Misthaufen ab und drei Stunden später ein Pkw. Am selben Abend meldet sich der anonyme Anrufer bei einem weiteren Bauern und kündigt weitere Brandanschläge an.
Am 28. November brennt ein in einer Scheune abgestellter Opel aus, am 28. Dezember wird ein Schuppen in Brand gesteckt.
Sa 23.10.1982Auf dem Hof der Nikolaischule findet erstmals ein Flohmarkt für Kinder statt, der stark besucht wird.
Sa 23.10.1982Der Einladung zum Königsball des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck in der Gaststätte Benger folgen rund 100 der 140 Mitglieder.
Sa 23.10.1982Bei strömendem Regen stoßen auf der Hiltruper Straße unmittelbar am Ortsausgang von Wolbeck zwei Pkw mit hoher Geschwindigkeit frontal zusammen. Der Unfall fordert einen Toten und zwei Schwerverletzte.
So 24.10.1982Bei den Kirchenvorstandswahlen werden die folgenden Kandidaten für St. Nikolaus neu für den Vorstand bestimmt: Heinrich Freisfeld, Dr. Bernhard Gallenkämper, Wilbert Genius und Rudolf Sauerwald.
So 24.10.1982In der überfüllten Christuskirche gibt der Bach-Chor Münster unter der Leitung von Helga Börner ein Gastspiel. Aufgeführt werden sechs italienische und englische Renaissance-Madrigale, "Sechs lustige und erbauliche Tiergeschichten" von Heino Schubert sowie die "Liebesliederwalzer" von Johannes Brahms.
Di 26.10.1982Am frühen Morgen sorgen drei ausgebrochene Rinder für Aufregung an der Vogelrute. Nachdem sie einen Zeitungsboten angegriffen haben, alarmiert dieser die Polizei, denen es jedoch auch mit vier Beamten nicht gelingt, die Tiere wieder einzufangen. Da die Rinder mittlerweile die Bahnlinie erreicht haben, weist die Polizei die Westfälische Landeseisenbahn an, keine Züge mehr die Strecke passieren zu lassen. Da der Anordnung keine Folge geleistet wird, lassen die Beamten den 6-Uhr-Zug kurz vor Wolbeck stoppen. Zusammen mit dem Zugführer und weiteren Polizeibeamten gelingt es schließlich, die Tiere in eine nahe gelegene Garage zu treiben.
Do 28.10.1982Im Pfarrheim findet ein Diaabend der Amelandfahrer statt.
Sa 30.10.1982Der Entlassjahrgang 1957 der Nikolaischule trifft sich nach fünf Jahren erneut in der Gaststätte Stutter wieder. Von den ehemals 56 Schülern haben 40 den Weg nach Wolbeck gefunden.
Lehrer Steup, der beim letzten Treffen mit von der Partie war, ist in der Zwischenzeit verstorben; Lehrerin Wiesmann war zwar eingeladen, wegen ihres hohen Alters aber nicht gekommen.
Di 02.11.1982In der Gaststätte Stutter kommen zwanzig Religionslehrer zu einem ersten Gedankenaustausch zusammen.
Fr 05.11.1982Auf Grund des starken Rückgangs der Schülerzahlen in den fünften Klassen der Hauptschulen in Gremmendorf und Wolbeck kommt es zur Zusammenlegung des Unterrichts. In Wolbeck waren 24 und an der Idaschule 18 Kinder angemeldet worden. Die Idaschule wird daher im kommenden Schuljahr keine Eingangsklasse mehr einrichten.
Sa 06.11.1982An diesem Wochenende stellt der Geflügelzuchtverein "Phönix" im "Alten Gasthaus Lasthaus" aus.
Mi 10.11.1982Die Bauarbeiten am kombinierten Rad- und Fußweg vom Berler Kamp in Richtung Schulzentrum stehen vor der Fertigstellung. Momentan fehlt noch die Sicherung am Bahnübergang der Westfälischen Landeseisenbahn WLE.
Fr 12.11.1982Die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo eröffnet heute mit über 150 Gästen in der Gaststätte Benger die neue Session. Es spielt erstmals die neue Hauskapelle "Hobbys".
So 14.11.1982In der Nacht auf Sonntag werden auf der Von-Holte-Straße sechs PKWs aufgebrochen. In das Schulzentrum wird eingebrochen und die Portokasse aus dem Sekretariat entwendet.
Mo 15.11.1982Auf der Jochen-Klepper-Straße beginnt die Verlegung des neuen Abwasserkanals.
Mi 17.11.1982Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck hält auf dem Gelände des Bauernhofes Ribbe ihre Jahresschlussübung ab.
Sa 20.11.1982Im Baugebiet Goldbrink sind sechs Straßenlampen installiert worden.
Sa 20.11.1982Auf der Ausschusssitzung der St.-Achatii-Bruderschaft wird beschlossen, eine Genehmigung zum Tragen der Säbel bei Umzügen und ähnlichen Festivitäten zu beantragen.
Der Entwurf des Aufnahmeantrages wird wegen Anforderungen des Datenschutzes modifiziert. In Zukunft wird bei jedem Neumitglied sowohl Geburtsdatum als auch aktuelle Anschrift abgefragt.
Allen ehemaligen Mitgliedern, die aus dem Verein ausgeschlossen worden sind, soll gegen Zahlung eines Ordnungsgeldes der Wiedereintritt ermöglicht werden.
Mo 22.11.1982Bis zum 15. Dezember sind in der Bürgerhalle des Rathauses in Münster Zeichnungen, Drucke und Aquarelle von Tönne Vormann zu sehen.
Di 23.11.1982Da im Großraum Albersloh/Sendenhorst viele Brücken nach wie vor für den Schwerverkehr gesperrt sind, rollen in der Nacht auf Mittwoch stundenlang Panzerkolonnen im Rahmen einer NATO-Alarmübung durch die Wolbecker Ortsmitte.
Mi 24.11.1982Tönne Vormann feiert seinen 80. Geburtstag.
Mi 24.11.1982Erich Hoffmann feiert am Grünen Weg seinen 75. Geburtstag.
Do 02.12.1982An der ehemaligen Apotheke an der Münsterstraße sind die Renovierungsarbeiten an der Fassade abgeschlossen.
Do 02.12.1982In der Galerie Roer auf der Herrenstraße beginnt heute eine Ausstellung mit Exponaten von Klaus-Dieter Kruska (http://klaus-dieter-kruska.meinatelier.de).
Do 02.12.1982Die Stadt Münster kündigt die Streichung einer Vollzeitstelle im Kindergarten am Drostenhof zum Ende des Jahres an. Die betroffenen Eltern gründen bereits am 7. Dezember einen Förderverein und lassen ihn am 10. Dezember notariell im Vereinsregister eintragen. Durch den Jahresbeitrag von 60 DM pro Person soll eine Kindergartenkraft mitfinanziert werden. Der Vorstand besteht aus Günter Rieke und Angelika Schene.
Sa 04.12.1982Rund achtzig Senioren treffen sich am Nachmittag zur Adventsfeier im evangelischen Gemeindehaus.
So 05.12.1982Zur Mittagszeit findet im Drostenhof erstmals eine Matinee statt, die von den Ehepaaren Neutzer, Flöter und Diekel sowe Dr. Peter Jansen und Norbert Oppermann veranstaltet wird.
In dem knapp zweistündigen Programm treten Hans Klaus Jessen, Heinz Oldermann, Norbert Oppermann, Theo Hegenkötter, Wolf Dietrich Hering und Michael Biewald auf. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf humorvoller Poesie und Prosa sowie heiteren Musikdarbietungen.
Mi 08.12.1982Die Ingenieurgruppe IVV Aachen lehnt in einem Gutachten alle vorgeschlagene Streckenführungen für die geplante B 67n von Münster in den Raum Rheda-Wiedenbrück ab. Dabei erhält der mögliche vierspurige Ausbau der Wolbecker Straße (Variante 5) die schlechteste Einstufung, da die Straße die errechnete Belastung von 34.000 Fahrzeugen pro Tag nicht verkraften würde.
Als Alternative zu allen verworfenen Planungen wird der vierspurige Ausbau der B 51 bis zur Kreuzung mit der B 64 nördlich von Telgte empfohlen.
Do 09.12.1982Auf der Nikolausfeier des VfL Wolbeck in der Gaststätte Mentrup werden an die rund hundert Kinder die Wolbecker "Vuegelkes" verteilt. Als Nikolaus verkleidet tritt Elfriede Beckmann auf, den Knecht Ruprecht gibt ihr Sohn.
Do 16.12.1982Der Planungsausschuss lehnt den Antrag auf Errichtung eines FKK-Zentrums auf dem Gelände zwischen Hofkamp und Alter Postweg ab. Hauptargumente sind die Kosten für die Entwässerung des Geländes sowie der notwendige Ausbau des Alten Postweges.
Sa 18.12.1982Der Posaunenchor der Wolbecker Christusgemeinde veranstaltet heute an der Uferstraße und der Anton-Aulke-Straße sowie am Sonntag am Tiergarten und an der Von-Holte-Straße zum vierten Mal ein Currende-Singen.
So 19.12.1982Die ökumenische Altengemeinschaft feiert zusammen mit 120 Senioren im Pfarrheim den Advent. Im Anschluss treffen sich alle Teilnehmer zur ökumenischen Andacht in der Pfarrkirche St. Nikolaus, die vom "Pro musica"-Orchester unter der Leitung von Paul Wallrabenstein gestaltet wird.
Di 21.12.1982Am Nachmittag gerät auf der Hiltruper Straße in Höhe des Bahnübergangs ein VW-Transporter in Folge eines Kurzschlusses in Brand. Die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr Wolbeck bekommt zuerst keinen Druck auf das C-Rohr, danach platzt sogar der Schlauch. Dennoch kann der Brand ordnungsgemäß gelöscht werden.
Di 21.12.1982Im Kirchenchor St. Nikolaus löst Gerd Bredenbröcker die bisherige erste Vorsitzende Elisabeth Rehermann ab, die aus gesundheitlichen Gründen das Amt niederlegt.
Di 21.12.1982Im Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck spielt die "Strickmann-Combo" in der Besetzung Wolfgang Schleif, Klaus Gunnemann, Matthias Scheffel und Paul Welling Jazzkompositionen.
Sa 25.12.1982Sophia Kuhlmann geb. Recker feiert auf der Dirk-von-Merveldt-Straße ihren 85. Geburtstag.
1983 >> Zurück