Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1981


<< 1980
Do 01.01.1981In der Nacht stürzt auf der Telgter Straße durch eine heftige Windböe ein Baum auf die Straße und beschädigt drei parkende Fahrzeuge.
Fr 02.01.1981Pfarrer Albert Schürmann gibt die statistischen Daten für St. Nikolaus bekannt. Im abgelaufenen Jahr gab es 6 Kirchenaustritte, 54 Taufen, 14 Eheschließungen und 45 Tote. Während der Computerausdruck die Zahl der Pfarrmitglieder mit 4370 angibt, hält Pfarrer Schürmann diese Zahl für zu niedrig und schätzt seine Gemeinde selbst auf weit über 5000 Mitglieder.
Fr 02.01.1981Beim Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes im Gymnasium kommt es auf Grund des großen Andranges zu längeren Wartezeiten. Auffallend ist die hohe Zahl an Erstspendern.
Di 06.01.1981In einem feierlichen Gottesdienst eröffnet Pfarrer Schürmann die Sternsingeraktion. Rund fünfzig Jungen und Mädchen ziehen durch den Ort und sammeln für ein Kinderdorf auf den Philippinen und für die Missionsarbeit von Pater Vogelpoth.
Di 06.01.1981Zur Jahreshauptversammlung trifft sich der Landwirtschaftliche Ortsverband Wolbeck in der Gaststätte Sültemeyer.
Do 08.01.1981Magdalene Dinslage geb. Hornung feiert am Tiergarten ihren 85. Geburtstag.
So 11.01.1981Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck hält im Alten Gasthaus Lasthaus seine Generalversammlung ab. Der Verein besteht momentan aus knapp 150 Mitgliedern, darunter seit einem Jahr auch erstmals fünf Frauen.
So 11.01.1981Der Sachausschuss Jugend SAJ lädt erstmals zu einem Schachturnier ein, das im Pfarrheim abgehalten wird. Auf Grund der starken Beteiligung geht das im K.O.-Modus ausgetragene Turnier um den Wanderpokal erst am Montag zu Ende.
Im Endspiel setzt sich Wulf Benning gegen Christian Müller durch. Die weiteren Platzierungen: Jose Schmitz, Ulrich Riese, Peter Stolz und Jörg Jansen.
Mo 12.01.1981Am Nachmittag setzt starker Schneefall ein, der einige Stunden anhält.
Di 13.01.1981Für seine 40jährige Tätigkeit im Staatsdienst erhält der Leiter der Hauptschule Wolbeck, Walter Schirra, die Ehrenurkunde des Landes Nordrhein-Westfalen.
Di 13.01.1981Auf der Sitzung der Bezirksvertretung Südost nimmt Betriebsdirektor Dieter Rabe von den Stadtwerken Münster zur Situation des Personennahverkehrs Stellung. Angesichts der stark rückläufigen Fahrgastzahlen werden auf der Linie 8 in Zukunft nur noch Kleinbusse eingesetzt. Der Wunsch nach einer Verbindung zum Gewerbegebiet Höltenweg wird abschlägig beschieden.
Die Bezirksvertretung lehnt die Vorlage zur Planfeststellung für den Neubau der L 793 zwischen Münster und Everswinkel einstimmig ab. Während früher geplant war, die Handorfer Straße direkt an die neue Everswinkeler Straße im Kreuzungsbereich mit der Münsterstraße anzuschließen, sieht die jetzige Planung eine Verlängerung der K 16 über die neue Everswinkeler Straße hinweg und eine spätere Einmündung in die Münsterstraße vor. Hintergrund dieser Maßnahme ist der projektierte vierspurige Ausbau der L 793.
Die Sperrung der Franz-von-Waldeck-Straße für den Durchgangsverkehr wird abgelehnt.
Mi 14.01.1981Angesichts der häufigen Schneefälle sind in Wolbeck nur noch die Hauptstraßen halbwegs geräumt. Alle Nebenstraßen sind unter einer dichten Schneedecke begraben.
Fr 23.01.1981Die Schüler des Gymnasiums Wolbeck fahren von Hiltrup aus mit einem Sonderzug nach Winterberg.
So 25.01.1981Rund fünfzig Teilnehmer fahren mit dem TV Wolbeck zu einem Skiwandertag nach Usseln.
Do 29.01.1981Der Bebauungsplan "IIIa" wird geändert, um am Berler Kamp eine neue Schulbushaltestelle bauen zu können.
Do 29.01.1981Auf einer Gemeindeversammlung im evangelischen Gemeindezentrum stellt Architekt Hans Ammermann aus Nienberge die überarbeiteten Pläne für den Erweiterungsbau vor. Der erste Entwurf war vom landeskirchlichen Bauamt zurückgewiesen worden.
Die Gesamtbaukosten für das Projekt belaufen sich jetzt auf 1.230.000 DM, wobei man Zuschüsse in Höhe von einer Million Mark erwartet.
Sa 31.01.1981Die Landjugend Wolbeck feiert in der Gaststätte Sültemeyer Karneval. In die Bütt steigt Paul-Jürgen Hertiger als "Tönne Sprittig".
So 01.02.1981Michael Lockhorn übernimmt die Kneipe "Runkel".
So 01.02.1981Die Anwohner der Herrenstraße feiern in der Gaststätte Mentrup ihr Karnevalsfest. Hippenmajor Georg I. wird bei seinem Besuch der Zylinder gestohlen.
Di 03.02.1981Der Kindergarten am Drostenhof erhält Besuch vom Clown Spuggy, Mitglied der am 12. März in der Halle Münsterland beginnenden Zirkusshow "Artisten-Tiere-Sensationen '81".
Di 03.02.1981Der Landschaftsbeirat der Stadt Münster lehnt in seiner Sitzung den Bau der Wolbecker Westumgehung grundsätzlich ab. Besonders kritisiert wird die Zerstörung der Angelaue zwischen Wolbeck und Angelmodde sowie die Trassenführung durch den südwestlichen Bereich des Tiergartens. Nach einem Ortstermin hält man zudem eine Entlastung des Wolbecker Ortskerns durch die vorgesehene Trassenführung für unwahrscheinlich. Man empfiehlt eine Verlegung der Strecke weiter westlich.
 Vom Landschaftsbeirat wird der Bau einer Tennishalle an der Alverskirchener Straße abgelehnt.
Fr 06.02.1981Der neue Spielplatz an der Buxtrup steht kurz vor seiner Fertigstellung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 140.000 Mark.
Sa 07.02.1981An der Pfarrkirche St. Nikolaus sind die Restaurierungsarbeiten am Fenster "Mariä Himmelfahrt" begonnen worden. Die beschädigten Elemente werden ersetzt, das Fenster neu verbleit und die Farben aufgearbeitet und vereinheitlicht.
Sa 07.02.1981Bei einem Konzert in der Christuskirche spielt die "Capella Figuralis" unter der Leitung von Renate Breilmann Werke aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
Do 19.02.1981Bei Marlies und Tönne Jäschke auf dem landwirtschaftlichen Anwesen des Fronhofes sind Zwillingsfohlen zur Welt gekommen. Während das Hengstfohlen kräftig ist, muss das Stutfohlen mit spezieller Nahrung aufgezogen werden, da es nicht an die Zitzen der Mutter heranreicht.
Do 19.02.1981Die Feier zur Altweiberfastnacht dauert über 24 Stunden.
Fr 20.02.1981Kinder-Hippenmajor André Feldmann tritt im Krankenhausfunk Hiltrup auf.
Fr 20.02.1981Das Ehepaar Gertrud und Wilhelm Jäger hat die 11.111 Fähnchen für den Zibomo-Zug fertig genäht.
Fr 20.02.1981Unter dem Motto "Karneval der Tiere" wird im Kindergarten am Drostenhof gefeiert.
Sa 21.02.1981Die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo feiert im Festzelt auf dem Marktplatz ihren Galaabend. Durch das Programm führt Conferencier Klaus Drewing mit einem knapp zehn Meter langen Spickzettel. In die Bütt steigen der letztjährige Hippenmajor Heinrich Lohmann als Pastor von Wolbeck, Paul Hertiger als Tankwart und Detlef Simon als Vagabund.
So 22.02.1981Die Machtübernahme der Ziegenbocksmontagsgesellschaft stößt im alten Amtshaus auf unerwartete Schwierigkeiten: Während Bürgermeister Franz Reuter den fraglichen Schlüssel normalerweise nur unter seinem Mantel verborgen hält, war er in diesem Jahr im Amtshaus gut versteckt worden. Erst um 11:33 Uhr erscheint Hippenmajor Georg I. mit dem begehrten Stück auf dem Balkon.
Mo 23.02.1981Am Ziegenbocksmontagsumzug nehmen rund 10.000 Menschen teil. Der Kinderumzug beginnt um 12 Uhr auf dem Schulhof der Nikolaischule und geht von dort über Münster-, Herren- und Hofstraße zum Steintor. Von dort zieht man über die Hiltruper- und Zumbuschstraße bis zum Lebensmittelmarkt Edelkötter, wo der Zug wieder in Richtung Marktplatz kehrt macht.
Am Abend fordert eine Messerstecherei unter Jugendlichen zwei Schwerverletzte. Die Polizei verhaftet am 10. März einen 16jährigen Jugendlichen aus Albersloh, ein weiterer Täter aus Everswinkel ist flüchtig.
Mi 25.02.1981Auf der Pfarrversammlung von St. Nikolaus diskutieren rund hundert Personen über anstehende Probleme. Hauptanliegen ist die Konzeption einer Erwachsenen-Katechese.
Mi 25.02.1981Der Förderverein des Gymnasiums verteilt im zwölften Jahr seines Bestehens Mittel in einer Gesamthöhe von 9500 Mark.
Do 26.02.1981Am Möhnenball der ökumenischen Altengemeinschaft nehmen rund hundert Frauen sowie einige Männer im katholischen Pfarrheim teil.
Do 26.02.1981Die Musikschule Wolbeck beruft auf ihrer Hauptversammlung in der Gaststätte Sültemeyer nach vier Stunden Beratung den bisherigen Notvorstand Klaus Metelmann und Christel Greschick zum neuen Vorstand. Den früheren Vorstandsmitgliedern wird mit Ausnahme von Dieter Horsch, der als einziger der Einladung zur Mitgliederversammlung gefolgt ist, keine Entlastung erteilt.
Die zweimonatige Prüfung der Unterlagen hatte zu einem negativen Ergebnis geführt. Weder hatte man eine Mitgliedskartei noch bei einem Etatvolumen von weit über 100.000 DM eine Bilanz finden können. Der musikalischen Leiterin war Gehalt vorenthalten und der Antrag auf Landesmittel versäumt worden. Infolgedessen sieht sich der Verein in Zukunft mit Rückforderungen der Stadt und Kürzungen der Zuschüsse konfrontiert.
Der Vereinsbeitrag steigt rückwirkend auf 30 Mark pro Jahr, der Preis für eine Stunde Einzelunterricht wird von 60 auf 75 Mark angehoben.
Di 03.03.1981Ottilie Schäfer geb. Friedrich feiert am Steintor ihren 80. Geburtstag.
Di 03.03.1981An der fensterlosen Wand des Hauptgebäudes der Nikolaischule sind in verschiedenen Höhen farbige Punkte angebracht worden, die in den Pausen als Ballwurfscheiben dienen.
Mi 04.03.1981An der Wolbecker Sportanlage sind die neuen Flutlichtmasten aufgestellt worden.
Fr 06.03.1981Maria Drosselmeier feiert am Buxtrup ihren 70. Geburtstag.
Sa 07.03.1981Die Zahl der Anmeldungen für Realschule und Gymnasium in Wolbeck ist rückläufig. Die Differenz beträgt an beiden Schulen jeweils rund dreißig Schüler.
Mo 09.03.1981Bei Bauarbeiten in einem Fachwerkhaus an der Münsterstraße finden Franz Berkemeyer und Ernst Hoge an einer Innenwand eine Flasche, die eine Papierrolle mit der Geschichte des Hauses und seiner Bewohner enthält.
Di 10.03.1981Heinrich Füser stirbt an seinem 76. Geburtstag.
Do 12.03.1981Auf der Generalversammlung der Landjugend Wolbeck in der Gaststätte Benger werden Elisabeth und Joachim Schmitz zu neuen ersten Vorsitzenden gewählt.
Do 12.03.1981Auf der Jahreshauptversammlung des VfL Wolbeck in der Gaststätte Mentrup wird die Vorstandsspitze Bernhard Roer und Rudi Kuschat bestätigt. Für den Torwart der dritten Mannschaft, "Mutz" Hinkelmann, wird der Kauf eines Fahrrades beschlossen, damit er schneller in die Ecken seines Tores kommt.
Do 12.03.1981Nach tagelangen Regenfällen überschreitet die Angel die Drei-Meter-Marke.
Mi 18.03.1981Da die sechswöchige Ferienfreizeit auf Ameland nach wie vor nicht annähernd ausgebucht ist, überlegt man für 1982 eine Halbierung des Angebotes. Als Hauptgrund sieht man die rasch zurückgehenden Kinderzahlen.
Sa 21.03.1981Das Tiefbauamt Münster wird an der Kreuzung Hiltruper Straße/Steintor eine neuartige Ampelanlage installieren. Die Anlage wird die Stärke der Verkehrsströme messen und die Grünphasen entsprechend berechnen. Allein die Kosten für das entsprechende Steuergerät belaufen sich auf 65.000 Mark.
So 22.03.1981Im Drostenhof eröffnet Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner die Ausstellung "Künstler aus Südost", die bis zum 17. Mai geöffnet ist. Sie wird am Ende über 8000 Besucher aufweisen.
So 22.03.1981Gegen Mittag kippt am Brandhoveweg eine etwa dreißig Meter hohe Birke auf die Straße, ohne jedoch Schäden zu verursachen.
So 05.04.1981Der Vorstand der Ziegenbocksmontagesellschaft Zibomo trifft sich zur Manöverkritik in der Dorfschänke. Auf der nächsten Jahreshauptversammlung erhält der Festausschuss neue Mitglieder. Auf Wunsch der früheren Hippenmajore wird die Zeltrückwand hinter der Bühne durch eine neue Kulisse des Wolbecker Wigbolds ersetzt. Vereinsmitglieder und Zugteilnehmer erhalten für die Prunksitzung am Samstagabend vergünstigte Eintrittskarten.
Der Umzug des Hippenmajors samt Gefolge durch die Wolbecker Gaststätten wird von montags auf sonntags vorgezogen, da die Wirtschaften an diesem Tag nicht überfüllt sind. Zudem wird das durch Wind und Wetter verschlissene Gewand des Hippenmajors ersetzt.Sein Festwagen wird in Zukunft in einer Scheune aufgebockt und ganzjährig fahrbereit gehalten.
Mi 08.04.1981Am Marktplatz ist neben der Bushaltestelle ein öffentlicher Stadtplan in Form einer drehbaren Säule aufgestellt worden.
Sa 11.04.1981Der Heimatverein Wolbeck fährt im Rahmen der Landois-Festspiele zum Theaterstück "Wesselfeber" in den Lindenhof.
Fr 17.04.1981Anderthalb Jahre nach dem ökumenischen Pfarrfest in Wolbeck erhält Sigrun Kleinschmidt ihre Ballonkarte aus Polen zurück.
Mo 20.04.1981Die St.-Achatii-Bruderschaft beschließt auf ihrer Generalversammlung in der Gaststätte Sültemeyer eine Änderung der Statuten. Demnach können in Zukunft evangelische Christen der Bruderschaft beitreten, wenn eine nach Kirchenrecht gültige Ehe besteht.
Pater Theo Vogelpoth wird zum Ehrenmitglied der Bruderschaft erklärt.
Der Mitgliedsbeitrag wird von 12 auf 15 Mark angehoben. Die Fahne wird restauriert, die Offiziere erhalten neue Federbüsche und die Statutenbücher müssen neu gedruckt werden.
Das Gelagegeld bleibt unverändert bei 27 DM, während der Jahresbeitrag von 12 auf 15 DM erhöht wird.
Mo 20.04.1981Die Schüler des Leistungskurses Geschichte der Jahrgangsstufe 12 des Wolbecker Gymnasiums fahren wie im Vorjahr mit Studiendirektor Werner Lohmann für eine Woche zu Studienzwecken nach Rom. Finanziert wird die Fahrt größtenteils durch Spenden von Wolbecker Firmen.
Fr 24.04.1981Auf dem Gelände des Wolbecker Schulzentrums sind für 126.000 DM Pflanzen gesetzt worden. Neben 130 hochstämmigen Laubbäumen wurden 16.000 Bodendecker, 500 Rosenstöcke und 150 Heister gepflanzt.
Fr 24.04.1981In der Gaststätte Sültemeyer findet anlässlich des 25jährigen Bestehens des Bauunternehmens Franz Schwegmann eine Feier statt.
Mi 29.04.1981Anlässlich der Autobahnfreigabe in Appelhülsen gibt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Erhard Mahne, bekannt, wie unwahrscheinlich der Bau der B 67n von Münster nach Bielefeld angesichts der finanziellen Probleme der Bundesregierung geworden ist. Er erwartet keinen Baubeginn vor 1990.
Do 30.04.1981Nach dem Ausbau der Shell-Tankstelle an der Münsterstraße eröffnet Helmut Ueter heute seine neuen Geschäftsräume mit einem "Tag der offenen Tür". Der Anbau auf der Nordseite bietet auf einer Gesamtfläche von 180 Quadratmetern einen Getränkemarkt. Neu ins Programm genommen wurde in der ersten Etage der Handel mit Fahrrädern, Mofas und Mokicks. Im Hofraum ist eine 200 Quadratmeter große Reparaturhalle mit zwei Hebebühnen entstanden, zudem wird ein Auspuffschnellservice angeboten.
Die Eröffnungsangebote: Kiste Warsteiner 13,50 DM, Kiste DAB 8,95 DM, Berentzen Apfelkorn 7,90 DM; Mofa Puch Maxi N 899 DM.
So 03.05.1981Auf ihrer Generalversammlung im Pfarrheim beschließt die St.-Nikolai-Bruderschaft die Bildung eines neuen Ausschusses, der sich um das Eigentum der Bruderschaft kümmern wird. In den Ausschuss berufen werden Dieter Wulfers, Werner Reisener und Franz-Josef Bröskamp. Unklar ist noch, ob die Bruderschaftsfahne restauriert oder durch eine Neuanschaffung ersetzt werden soll.
Die Zahl der Mitglieder ist von 153 auf 173 gestiegen. Pater Theo Vogelpoth ist bei seinem Abschiedsgottesdienst zum Mitglied auf Lebenszeit ernannt worden.
Di 05.05.1981Heinz Kunstleben feiert in der Gaststätte Stutter seinen 70. Geburtstag.
Mi 06.05.1981Die Arbeiten an der Kleinsportanlage der Nikolaischule haben begonnen.
Fr 08.05.1981Zur Gründungsversammlung der Kolpingfamilie in der Gaststätte Mentrup finden sich 25 Interessenten ein. Sie wählen Felix Engelbert zum Präses und Ewald Freisfeld zum Vorsitzenden.
Sa 09.05.1981Am Grünen Weg feiern Erna und Erich Hoffmann Goldene Hochzeit.
Di 12.05.1981Auf Grund von Luftaufnahmen der Alliierten sucht ein Kampfmittelräumtrupp auf einem Grundstück von Paul Schmitz am Berler Kamp nach einem Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg. In kurzen Abständen werden fünf Meter tiefe Löcher gebohrt und mit Spezialgeräten in dieser Tiefe Messungen vorgenommen.
Am Ende wir ein zehn Kilogramm schwerer Bombensplitter gefunden, der von einer amerikanischen Fünf-Zentner-Bombe stammt.
Mi 13.05.1981Ein Unfall auf der Kreuzung Everswinkeler/Telgter Straße fordert zwei Schwerverletzte.
Fr 15.05.1981August Mindrup feiert im Kreuzbach seinen 80. Geburtstag.
Sa 16.05.1981Der Entlassjahrgang 1956 der Nikolaischule trifft sich in der Gaststätte Stutter. Der Einladung von Maria Freisfeld geb. Leißing, Hedwig Bruns geb. Dietz, Bernhard Möllers und Karl-Heinz Kleintje sind vierzig Ehemalige gefolgt, zudem nimmt die 93jährige Paula Urbainsky als frühere Klassenlehrerin teil. Von den Mitschülern sind Waltraud Unterberg und Julius Karrengarn miteinander verheiratet.
So 17.05.1981Unter der Leitung von Rosemarie Janzing findet vor dem Jugendheim das Frühlingssingen statt.
So 17.05.1981In der Christuskirche werden 24 Jungen und Mädchen von Pastor Scheiberg konfirmiert.
So 17.05.1981Der Sachausschuss Jugend SAJ veranstaltet zum zweiten Mal eine Auto-Orientierungsfahrt, an der zwölf Teams teilnehmen. Am Ende der siebzig Kilometer langen Strecke siegen Sabine Thale/Jürgen Oellers vor Christian Wanke/Robert Spoges und Christoph Engelbert/Günter Brandenburg.
So 17.05.1981In der Dreifachturnhalle des Schulzentrums Wolbeck führen die Messdiener von St. Nikolaus erstmals ein Fußballturnier durch, an dem sich neun Mannschaften beteiligen.
Im Endspiel setzt sich St. Sebastian Telgte mit 1:0 gegen St. Clemens Telgte durch, während der Gastgeber im Spiel um Platz 3 mit 0:1 gegen St. Martin Sendenhorst verliert.
Mo 18.05.1981Heute findet erstmals in der Bezirksverwaltungsstelle von 14 bis 16 Uhr die wöchentliche Polizeisprechstunde mit Polizeihauptmeister Karl Franke statt.
Mo 18.05.1981Ein erneuter Unfall auf der Kreuzung Everswinkeler/Telgter Straße fordert zwei Schwerverletzte.
Di 19.05.1981August und Anna Mindrup geb. Rieger feiern Goldene Hochzeit.
Do 21.05.1981Im Pfarrheim findet der Vortrag "Pfarrkirche St. Nikolaus - Informationen zur Bau- und Kunstgeschichte" statt. Referent ist Winfried Pabst, der für den verstorbenen Heinrich Füser einspringt und dessen Unterlagen verwendet.
Sa 23.05.1981Josefine Dirksmeier feiert auf der Everswinkeler Straße ihren 90. Geburtstag.
So 24.05.1981Auf der Zumbuschstraße wird eine Frau von einem freilaufenden Bernhardiner angefallen und schwer verletzt. Der Hund war bereits im November für einen ähnlichen Angriff verantwortlich gewesen. Das Landgericht Münster weist den Besitzer nach kurzer Verhandlung am 3. Juni an, den Hund abzuschaffen.
Mi 27.05.1981Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck in der Gaststätte Stutter legt Löschzugführer Wilbert Genius nach achtzehn Jahren sein Amt nieder, um es einem Jüngeren zu übergeben. Die Versammlung wählt daraufhin Hauptbrandmeister Klaus Wierling zu seinem Nachfolger.
Do 28.05.1981Die Grunderwerbsverhandlungen für den Bau einer Fußgängerbrücke über die Angel am Berler Kamp sind erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Bau der Holzbrücke soll noch in diesem Jahr begonnen werden.
Do 28.05.1981Beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Hamburg gewinnt das Wolbecker Blockflötenquartett in der Besetzung Theres Rosseborg, Gunnar Rohwerder, Annette und Susanne Wermter den ersten Platz.
Fr 29.05.1981Im Wolbecker Gymnasium lesen die Lyriker Guntram Vesper (*1941 in Frohburg) und Hans Georg Bulla (*1949 in Dülmen) aus ihren Werken.
So 31.05.1981Zum "Tag des Liedes" tritt im Drostenhof der Männerchor "Sängerbund Münster von 1897" auf.
Mo 01.06.1981Heinrich Wennemann feiert seinen 70. Geburtstag.
Di 02.06.1981Die Bezirksvertretung Südost beschließt den Bau einer Tennishalle am Fronhof unter zusätzlichen Auflagen. Demnach wird der Standort soweit wie möglich nach Norden verschoben, zudem muss der Hallenboden 1,20 Meter unter das Niveau des vorhandenen Geländes gelegt werden.
Di 02.06.1981Der für heute vorgesehene erste Wochenmarkt in Wolbeck muss vom Ordnungsamt abgesagt werden, da der Stromverteiler für die Marktbeschicker nicht fertiggestellt worden ist.
Fr 05.06.1981Auf Grund von Fahrbahnerneuerungen ist die Münsterstraße zwischen Angelbrücke und Sültemeyer für längere Zeit nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird durch eine Ampelanlage geregelt.
So 07.06.1981Beim Schützenfest des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck wird Alfred Huse mit dem 401. Schuss Schützenkönig. Unmittelbar vor dem letzten Schuss war das Gewehr heiß geworden und durch ein deutlich größeres Kaliber ersetzt worden.
Mo 08.06.1981In der Gaststätte Schmitz wird der Club "Knabbel-Wolbeck" gegründet, nachdem man zwei Tage zuvor noch über das Thema diskutiert hatte. Zum Knabbel- und Bröskenwart wird Theo Lange bestimmt, weitere Gründungsmitglieder sind Mia Schmitz, Friedrich Roer, Gerd Greiser, Hubertus Schreiber und Hanni Maaks. In Zukunft wird man sich an jedem ersten Montag im Monat treffen.
Mi 10.06.1981Oberstufenchor und Orchester des Gymnasiums Wolbeck legen unter der Leitung von Dr. Elmar Bozzetti eine Langspielplatte vor. Neben Konzertmitschnitten aus den Jahren 1979 und 1980 wurden einige Stücke in einem eigens dafür hergerichteten Schulraum sowie in der Bernhardkirche in Angelmodde aufgenommen.
Die LP wurde in einer Auflage von 300 Exemplaren hergestellt und zum Preis von 15 DM verkauft.
Fr 12.06.1981An der Fahrradrallye des TV Wolbeck nehmen über fünfzig Jungen und Mädchen im Alter zwischen neun und fünfzehn Jahren teil. Nach rund zwei Stunden stehen mit dem Team Wibke Marx, Liane Neutenius, Jürgen Horsthemke und Jens Rinkert die Sieger fest.
Sa 13.06.1981Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Siedlung an der Vogelrute feiert man auf der Straße ein Nachbarschaftsfest.
Sa 20.06.1981Günter Beuter wird neuer Schützenkönig der St.-Achatii-Bruderschaft.
Do 25.06.1981Eine Verkehrszählung am Steintor in Höhe des Drostenhofes ergibt 1240 Fahrzeuge pro Stunde.
Fr 26.06.1981Am Wolbecker Gymnasium werden heute 130 Abiturienten verabschiedet. Als Abi-Gag waren die Betonkunstwerke in Folie eingepackt worden.
Sa 27.06.1981Beim Dötzken-Schützenfest des Kindergartens am Drostenhof erringen Christian Buchsat und Leslie Schlegel jeweils die Königswürde und werden anschließend in einer Ponykutsche durch Wolbeck gefahren. Das Schießen findet mit einer Armbrust und Gummipfeilen auf einen Pappvogel statt.
Sa 27.06.1981Beim Schützenfest des VfL Wolbeck wird Rudi Kuschat mit dem 156. Schuss neuer Schützenkönig.
Mo 29.06.1981In der Gaststätte Stutter hält der TV Wolbeck seine Jahreshauptversammlung ab. Zum Jahresende hatte die Mitgliederzahl bei 881 gelegen.
Mo 29.06.1981Heute fallen 140 Millimeter Regen, die zu zahlreichen Überschwemmungen führen. Der Pegelstand der Angel überschreitet am Dienstag um 12 Uhr die Drei-Meter-Marke.
Der Angelregulierungsverband lädt kurzfristig Ministerialrat Dr. Karl-Heinz Wetterkamp ein und besichtigt mit ihm die überschwemmten Gebiete zwischen Wolbeck und Alverskirchen.
Mi 01.07.1981Der erste Wolbecker Wochenmarkt startet um 13:30 Uhr mit zehn Ständen. Sie werden auf dem Marktplatz in zwei Halbkreisen aufgestellt, damit dazwischen noch der Linienbus hindurchfahren kann.
Do 02.07.1981An der Realschule Wolbeck werden erstmals 73 Schüler mit der Mittleren Reife verabschiedet.
So 05.07.1981Maria Uekötter geb. Helmig feiert auf der Neustraße ihren 96. Geburtstag.
So 05.07.1981Am Straßenfest der Anton-Aulke-Straße nehmen rund dreihundert Personen teil.
So 05.07.1981Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Arbeiterwohlfahrt Wolbeck spielt der VfL Wolbeck vor rund 250 Zuschauern gegen eine Prominentenelf. Obwohl für die Münsteraner Auswahl Fiffi Gerritzen drei Tore erzielt, gewinnt Wolbeck das Spiel mit 6:3.
Di 07.07.1981In der Realschule findet eine Bürgeranhörung des Stadtplanungsamtes statt. Zwischen Piepenbach und Telgter Straße soll eine Eigenheimsiedlung für 35 Spätaussiedlerfamilien entstehen. Auf den jeweils etwa 600 Quadratmeter großen Grundstücken werden die Bewohner ihre Häuser größtenteils in Selbsthilfe errichten. Gefördert werden sie von der Landesentwicklungsgesellschaft.
Fr 10.07.1981Das Tiefbauamt gibt den Umbau der Dirk-von-Merverldt- und Franz-von-Waldeck-Straße bekannt, die mit Kosten in Höhe von 1,8 Millionen Mark verbunden sind.
Abwechselnd werden Parkbuchten auf der linken und rechten Seite von der Fahrbahn abgetrennt, um die Breite der verbleibenden Fahrbahn auf zwei Meter zu reduzieren. An weiteren Stellen wird die Fahrbahn mit Nasen verengt, auf die Bäume gepflanzt werden.
Neu erschlossen wird die südliche Einmündung der Franz-von-Waldeck-Straße in die Dirk-von-Merveldt-Straße sowie die Verbindung zwischen Meinhövelstraße und Dirk-von-Merveldt-Straße.
Die Einmündung der Dirk-von-Merveldt-Straße in die Kreuzung mit der Hiltruper Straße wird gesperrt, um den bestehenden Durchgangsverkehr zu unterbinden.
Mi 15.07.1981Heute beginnt am Schulzentrum die Schulfestwoche.
Do 16.07.1981Die Mitglieder des Planungsausschusses der Stadt Münster nehmen zusammen mit Vertretern des Planungsbüros Wolters aus Coesfeld im Wigbold einen Ortstermin wahr. Dabei kommt man zu der Entscheidung, die Umgehungsstraße auf die Ostseite des Ortes zu verlegen. Sie wird als Fortführung der Telgter Straße durch den ehemaligen Kurgarten zwischen Nikolaischule und Haus Wolbeck hindurchführen und durch eine Verschiebung der vorhandenen Kreuzung am Steintor nach Süden dort auf die Hiltruper Straße treffen.
Negativ für die weitere Entwicklung sieht man die verbliebenen landwirtschaftlichen Betriebe innerhalb des Wigbolds an. Der freie Platz an der Neustraße gegenüber der Pfarrkirche soll bebaut werden, da er als Parkfläche bisher kaum genutzt wird.
Sa 18.07.1981Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck feiert am heutigen Samstag den "Tag der Feuerwehr". Für 25jährige Tätigkeit werden Unterbrandmeister Anton Böckmann und Oberfeuerwehrmann Franz Rogge geehrt. Manfred Natrup wird zum Brandmeister befördert.
Sa 18.07.1981Die neue Ampelanlage an der Kreuzung Hiltruper Straße/Am Steintor sorgt in Wolbeck für kilometerlange Staus, da die Induktionsschleifen so eingerichtet wurden, dass ein wartendes Fahrzeug auf der Hiltruper Straße sofort eine Grünphase bekommt.
Sa 18.07.1981Die Realschule Wolbeck feiert ihr erstes Sommerfest.
Mo 20.07.1981Der Rektor der Hauptschule Wolbeck, Walter Schirra, wird offiziell aus dem Schuldienst verabschiedet. Über der gesamten Veranstaltung liegt weniger der Glanz eines Festes, als vielmehr eine Art Trauer.
Mo 20.07.1981Der Kegelclub "Loat men goahn" fährt für fünf Tage mit Kegelvater Hubert Hinkelmann nach Paris.
Di 21.07.1981Bei strömendem Regen findet am Schulzentrum Wolbeck das Sportfest statt.
Do 23.07.1981Heute fahren 47 Mädchen unter der Leitung von Elisabeth Buchholz nach Ameland zum Hof Appelmann. Die Fahrt ist zum ersten Mal nicht ausgebucht.
Do 23.07.1981Der Kegelclub "Uhlenflucht" feiert sein 30jähriges Bestehen. Von den Gründungsmitgliedern ist nur noch Theo Dammann dabei. Momentan kegelt man alle zwei Wochen in Alverskirchen bei Bisping.
Fr 24.07.1981Heute starten dreißig Jugendliche und einige Betreuer der KJG Wolbeck zu einer dreiwöchigen Ferienfreizeit nach Saint Bauzilles de Putois in Südfrankreich. Um die Kosten zu senken hat man sich bereit erklärt, auf dem mehrere Hektar großen Hof täglich zu arbeiten. So ergibt sich am Ende ein Preis von 350 DM pro Person.
Fr 24.07.1981Im Rahmen des Sommerprogramms treten heute im Schulzentrum Wolbeck die Jazzgruppen "Lifelike", "Fum" und "Tripot" auf.
Sa 25.07.1981Wilhelm Beilmann feiert an der Wallstraße seinen 80. Geburtstag.
Sa 25.07.1981An der Musikschule Wolbeck haben die Lehrkräfte Ludgera Bauer (Klavier) und Birgit Rehrmann (Musikalische Früherziehung) ihre Tätigkeit aufgenommen.
Sa 25.07.1981Heute fahren zwanzig Jungen und Mädchen der Pfadfinderschaft St. Georg im Alter von elf bis vierzehn Jahren bis zum 12. August in ein Ferienlager im Brexbachtal bei Koblenz. Sie werden begleitet von Heinz Schwienherr, Heino Kuhlmann und Barbara Teutemacher.
Fr 31.07.1981Auf dem Gelände zwischen Freibad Stapelskotten und Haus Kinnebrock ist nach dem neuen Flächennutzungsplan ein Campingplatz mit 250 Stellflächen vorgesehen. Die Stadt hat bereits die Hälfte des vorgesehenen 80.000 Quadratmeter großen Areals angekauft.
Do 06.08.1981Erna Hoffmann feiert am Grünen Weg ihren 70. Geburtstag.
Do 06.08.1981Die Anwohner des Goldbrinks gehen gegen den Jagdbetrieb in ihrer Siedlung vor, nachdem ein Hund erschossen und mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen sind.
Sa 08.08.1981Das Offizierscorps der St.-Nikolai-Bruderschaft nimmt die Taufen von Michael Wortmann und Hermann Thöben in der Angel vor.
Do 13.08.1981Während die Mädchen zurückgekommen sind, fahren heute 48 Jungen nach Ameland.
Mi 19.08.1981Die verschwundene Gedenktafel auf der rechten Seite des Wolbecker Ehrenmals sorgt im Ort für wilde Spekulationen. Allerdings hatte sich die Tafel lediglich selbständig aus der Verankerung gelöst und war zu Boden gefallen. Die Bruchstücke waren vom Friedhofsgärtner sichergestellt worden.
Di 25.08.1981Der Sachausschuss Jugend SAJ fährt für zwei Wochen nach Tschagguns im Silvrettagebirge.
Mi 26.08.1981In der Turnhalle der Nikolaischule findet eine Roller-Disco statt.
Do 27.08.1981Der Zirkus "Nordon" gastiert auf dem Platz an der Hofstraße hinter dem Feuerwehrhaus. Der Eintritt beträgt 1 DM.
Sa 29.08.1981Die St.-Nikolai-Bruderschaft beginnt heute ihr viertägiges Schützenfest. Neuer Schützenkönig scheint Franz Rohlmann mit dem 205. Schuss zu werden, aber eine Überprüfung der Vogelstange führt zur Fortsetzung des Schießens. Am Ende erringt Dietmar Steinberg mit dem 227. Schuss die Königswürde.
Di 01.09.1981Der gebürtige Bielefelder Otto Senger wird zum kommissarischen Leiter der Hauptschule berufen.
Di 01.09.1981Die katholische Frauengemeinschaft hält im Festzelt ihre Jahreshauptversammlung ab, an der rund 150 Frauen teilnehmen. Aufgeführt werden die beiden Einakter "Die Wallfahrt nach Telgte" und "Die Stadtfrau und die Landfrau".
Do 03.09.1981Im Wolbecker Schulzentrum treten im Rahmen der Bahnhofsjugendwoche die Rockbands "Visitors LTD" (Roger Dewald, Andreas Dewald, Wolf Claas) und "Hammerfest" vor rund 300 Zuschauern auf. Der Eintritt beträgt 3 Mark.
Fr 04.09.1981Beim Blumenschmuckwettbewerb wird der Garten von Maria Natrup auf der Eschstraße Stadtteilsiegerin. Auf den weiteren Plätzen folgen die Hausgemeinschaft Eßers, Schwarz und Richter am Grenkuhlenweg sowie Hermann Wenning auf dem Bilskamp.
Mo 07.09.1981An der Neustraße 2 eröffnet Optik Newels eine Filiale.
Do 10.09.1981Die KLJG veranstaltet ein Lambertussingen.
Fr 11.09.1981Heute beginnt das dreitägige Pfarrfest in Wolbeck, zu dem sich rund 5000 Gäste einfinden.
Zur Eröffnung findet ein Fußballspiel zwischen den beiden Bruderschaften statt. Bis zum regulären Spielende führt St. Nicolai mit 2:1, ehe ein Handelfmeter in der Nachspielzeit noch für den Ausgleich sorgt.
Mo 14.09.1981Im Baugebiet Steingärten beginnen die Kanalisationsarbeiten. Die Leitungen sind im Laufe der Jahre brüchig geworden und müssen erneuert werden. Gleichzeitig wird die Zuleitung zur Kläranlage vergrößert.
Fr 18.09.1981Der Weiterbau des Angelseitenweges vom Hagen zur Münsterstraße liegt weiterhin auf Eis, da die Gartenbauschule die benötigten Flächen nicht zur Verfügung stellt.
Fr 18.09.1981Da im Großraum Sendenhorst drei Brücken wegen Bauschäden für den Schwerlastverkehr gesperrt worden sind, wird der gesamte Lkw-Verkehr in den kommenden Jahren durch Wolbeck umgeleitet.
Sa 19.09.1981Das Ehepaar Josef und Ilse Böckmann geb. Haves feiert Silberne Hochzeit.
Sa 19.09.1981In der Gaststätte Averhof verabschiedet die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo den Hippenmajor Georg I. und damit erstmals einen Junggesellen aus diesem Amt.
Di 22.09.1981Die Eröffnung einer Imbissstube auf der Von-Holte-Straße wird vor dem Verwaltungsgericht Münster verhandelt. Der Pächter hatte gegen den ablehnenden Bescheid der Stadt geklagt, die die Genehmigung verweigert hatte, obwohl für das fragliche Gebiet kein Bebauungsplan existiert. Nach Auffassung der Stadt ist die Eröffnung von Gast- und Speisewirtschaften in reinen Wohngebieten grundsätzlich untersagt. Das Gericht folgt am 12. Oktober der Auffassung der Stadt.
Do 24.09.1981Tönne Vormann stellt bei sich zuhause seinen Roman "Der Weg zur Sonne" vor. Das 656 Seiten dicke Werk erscheint im Stegemöller-Verlag. Ursprünglich in den Jahren 1926 bis 1933 unter dem Titel "Die Erkentrude" geschrieben, hatte das Werk zur damaligen Zeit nicht erscheinen können.
Der Überarbeitung sind rund zweihundert Seiten zum Opfer gefallen, erhielt aber zusätzlich 65 Zeichnungen des Autors.
Fr 25.09.1981Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck fährt an die Mosel.
So 27.09.1981Bei den Vereinsmeisterschaften des "Club 66" verteidigt Vorjahressieger Henning Bösenberg seinen Titel durch ein 6:4 und 7:5 gegen den favorisierten Erich van Harpen.
Bei den Damen setzt sich Titelverteidigerin Elisabeth Lorenzkowski-Bade nach dreistündigem Kampf mit 7:6, 4:6 und 7:5 gegen Gerti Niegel durch.
So 27.09.1981Der TV Wolbeck hält sein zweites Volksradfahren ab, an dem 450 Personen teilnehmen. Auf dem Schulhof der Nicolaischule beginnend stehen zwei Rundkurse von 25 bzw. 35 Kilometer zur Verfügung, die in Richtung Telgte/Everswinkel führen.
Bei der abschließenden Verlosung auf dem Schulhof gewinnt Bernhard Dillerup ein Fahrrad.
Di 29.09.1981Josef Haves hält im katholischen Pfarrheim vor der ökumenischen Altengemeinschaft den Vortrag "Wolbeck im Wandel der Zeit 1930-1980". Dabei zeigt er viele Dias mit alten Ansichten aus Wolbeck.
Di 29.09.1981Im Alten Gasthaus Lasthaus treffen sich vierzehn Mädchen im Alter von elf und zwölf Jahren (Silke Berthold, Annkatrin Dreyer, Heike Eichler, Janine Gernholt, Michaela Hild, Judith Holthausen, Petra Kasimir, Dorothee Lisert, Iris Natrup, Petra Niggestich, Stefanie Richter, Isabel Sousa, Simone Stening, Marlies Wohlhorn) unter der Leitung von Karin Nienhaus von den "Krechtinger Aaseespatzen" zum ersten Mal, um für die Premiere des neuen Tanzkorps auf dem kommenden Ziegenbocksmontag zu trainieren.
Do 01.10.1981Bernhard Steinkühler feiert seinen 60. Geburtstag.
Do 01.10.1981In der Gaststätte "Strandhof" in Angelmodde findet eine Bürgeranhörung zur geplanten Kleingartenanlage zwischen Wolbeck und Angelmodde statt.
Die Planung sieht den Bau einer Kleingartenanlage südlich der Eschstraße und westlich des Friedhofes vor. Geplant sind 75 Parzellen mit einer Größe von jeweils 300 Quadratmetern. An der Eschstraße wird das Vereinshaus sowie ein Kinderspielplatz errichtet. Der Stadtverband der Kleingärtner sieht für Wolbeck dringenden Bedarf für eine solche Anlage.
Sa 03.10.1981Auf der Jahreshauptversammlung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo setzt sich Walter Bogusz mit 22:17 Stimmen gegen Georg Niehues als neuer Hippenmajor durch.
Ferner wird der Neuentwurf des Vereinsemblems vorgestellt. Es sollen einheitliche blau-gelbe Schiffchen mit dem neuen Logo herausgegeben werden, die dann auch alle Mitglieder der Zibomo tragen dürfen.
So 04.10.1981Auf Einladung von Hans Leißing trifft sich der Entlassjahrgang 1935 der Volksschule in der Gaststätte Stutter zum zweiten Mal wieder.
Sa 10.10.1981Elisabeth Bruns geb. Bröcker feiert am Sandbach ihren 70. Geburtstag.
So 11.10.1981Else Spangenmacher feiert am Steintor ihren 75. Geburtstag.
Mo 12.10.1981Hippenmajor Walter I. Bogusz erklärt seinen Rücktritt vom Amt. Er führt Gründe im privaten und familiären Bereich für seine Entscheidung an.
Do 15.10.1981Die Bezirksvertretung Südost befasst sich auf einer Sondersitzung mit der geplanten Angelregulierung zwischen Kurhaus und östlicher Stadtgrenze. Auf zwei Kilometern Länge wird das Profil der Angel verbreitert, da beim Sommerhochwasser im allgemeinen 500 Hektar Ackerfläche überflutet werden.
Fr 16.10.1981Das Staatliche Amt für Wasserwirtschaft verwirft die bisherigen Planungen für die Holzbrücke über die Angel im Bereich Berler Kamp. Nach dem Hochwasser Ende Juni kann der Sicherheitsabstand von einem halben Meter zur Wasseroberfläche nicht eingehalten werden. Daher muss die Brücke deutlich höher gelegt werden und auf beiden Seiten entsprechende Rampen erhalten. Durch die damit notwendigen Grunderwerbsverhandlungen verzögert sich der Baubeginn auf unbestimmte Zeit.
Fr 16.10.1981Am späten Abend wird im Drostenhof eingebrochen. Die Täter dringen durch ein Kellerfenster ein und zerschlagen mehrere Vitrinen. Gestohlen werden drei Gemälde, eine Bibel sowie Münzen, wobei der größte Teil der Beute im Park auf der Flucht vor der Polizei bereits wieder verloren geht.
Sa 17.10.1981Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck feiert in der Gaststätte Sültemeyer ihr achtes Schützenfest. Gleichzeitig feiern Hermann und Josefa Ringbeck Silberne Hochzeit.
Beim Vogelschießen an der Vogelrute, an dem rund sechzig Männer teilnehmen, setzt sich Stefan Thamm durch.
So 25.10.1981Mit einem Festhochamt feiert die Pfarrgemeinde St. Nikolaus das 40jährige Priesterjubiläum von Professor Emil Joseph Lengeling.
Mi 28.10.1981Die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo gibt die Berufung von Karl-Heinz Wesemann zum Hippenmajor bekannt. Sein Motto lautet "Laßt Wolbeck leben - mit Blumen". Als Königsmacher fungierte Herbert Forsthove.
Sa 31.10.1981Heute beginnt die zweitägige Ausstellung des Geflügelzuchtvereins "Phönix" im Alten Gasthaus Lasthaus.
So 01.11.1981Nach der jüngsten Fahrpreiserhöhung kostet ein Taxi von Münster nach Wolbeck ab heute rund zwanzig Mark.
Mo 02.11.1981Der Verkehrsplaner Heinrich Wacker vom Landschaftsverband stellt in der Gaststätte Schmitz den aktuellen Sachstand der Umgehungsstraßen vor. Demnach ist eine Realisierung der Westumgehung wegen unklarer Finanzierung nicht vor 1986 zu erwarten.
Die Straße wird lediglich zweispurig gebaut und erhält definitiv eine Anbindung zur Eschstraße, die ebenfalls ausgebaut wird. Dahinter steht der Plan, möglichst viel Quell- und Zielverkehr des Ortes aufnehmen zu können. Eine Verkehrszählung am 17. September hatte ergeben, dass die Mehrzahl der Fahrbewegungen im Ort von Wolbecker Einwohnern verursacht wird.
Die Ostumgehung als Verlängerung der Telgter Straße verbleibt in der Planung.
Do 05.11.1981Beim Ballonflugwettbewerb anlässlich des Pfarrfestes gewinnt Christian Bode den ersten Preis. Sein Ballon wird in Rettin gefunden. Auf den weiteren Plätzen folgen Guido Kiering und Florian Barth sowie der Wellensittich der Familie Labs, dessen Name auf einer Karte stand.
Insgesamt wurden 226 Karten gefunden und zurückgesandt. Zur Preisverleihung sind nur vier Kinder erschienen, darunter keines der Gewinner.
Sa 07.11.1981Heute beginnt im Haus Wolbeck die zweitägige Schau des Kaninchenzuchtverbandes W 467 Münster-Wolbeck. Anlässlich des 50jährigen Bestehens wird die Veranstaltung als Produktschau des Stadtverbandes Münster durchgeführt, weshalb 80 Aussteller insgesamt 609 Tiere zeigen.
Mo 09.11.1981Auf einer außerordentlichen Generalversammlung in der Gaststätte Stutter bestätigen die Mitglieder der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo Karl-Heinz Wesemann einstimmig als neuen Hippenmajor.
Di 10.11.1981Die Bezirksvertretung Südost lehnt auf ihrer Sitzung die Schaffung weiterer 96 Parkplätze am Sportzentrum ab. Für Irritation sorgt die Kostenaufstellung in einer Gesamthöhe von rund 1,7 Millionen DM für die Gestaltung der Außenanlagen am Schulzentrum.
Ohne Entscheidung bleibt die vorgesehene Änderung der Streckenführung für die Linie 31. Die Haltestellen Berler Kamp, Nogatstraße und Zumbuschstraße sollen gestrichen werden. Stattdessen würde der Bus in Zukunft am Hallenbad, auf dem Marktplatz und Petersheide halten, bevor der neue Endhaltepunkt am Tiergarten erreicht wird.
Fr 13.11.1981Die Galerie Roer zeigt bis zum 5. Dezember Arbeiten der Grafikdesignerin Cäcilia Wameling.
Fr 13.11.1981Die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo eröffnet in der Gaststätte Sültemeyer die neue Session. Erstmals tritt das neue Tanzkorps der Mädchen öffentlich auf. Unter der Leitung von Karin Nienhaus wird die "Tritsch-Tratsch-Polka" gegeben.
Sa 14.11.1981Im Rahmen der Schultheaterwoche führt das Gymnasium Wolbeck zum vierten Mal das Stück "Ein Engel kommt nach Babylon" von Friedrich Dürrenmatt unter der Leitung von Studiendirektor Klaus Brüggemann auf. Es spielen: Sigrid Schröder (Engel), Nicola Borgmann (Kurrubi), Uwe Kleinschmidt (Akki) und Mathias Ehbrecht (Nebukadnezar).
So 15.11.1981Am Doppelkoppturnier der KLJG im Pfarrheim nehmen nur zwölf Personen teil. Nach vier Stunden gewinnt Dagmar Mentrup den ersten Preis, eine Langspielplatte. Für den zweiten Platz erhält Rolf Haves eine Kompaktkassette.
Mi 18.11.1981Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus ruft zu Lebensmittelspenden für die polnische Bevölkerung auf. Noch vor Weihnachten soll ein Lkw-Transport auf den Weg gebracht werden. Lebensmittel können bei der Familie Gernholt am Borggarten abgegeben werden, die Sammlung wird durch Wilfried Sudmann koordiniert.
Mi 18.11.1981Bei Averhoff hält die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck ihre Jahresschlussübung ab.
Mi 18.11.1981Beim traditionellen Fußballspiel "Dorf gegen Heide" setzt sich die Heide knapp aber sicher mit 2:1 Toren durch.
So 29.11.1981Am Preisknobeln des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC in der Gaststätte Benger nehmen über hundert Wolbecker teil. Nach fünf Stunden setzt sich Burkhard Loddenkötter im Stechen durch und gewinnt ein Fahrrad. Auf den weiteren Plätzen folgen Erwin Pirc und Karin Pirc.
So 29.11.1981Am Tag der offenen Tür zum ersten Advent strömen rund 500 Besucher zum Basar der Arbeiterwohlfahrt im Haus Wolbeck.
Sa 05.12.1981Beim Winterfest der St.-Nikolai-Bruderschaft in der Gaststätte Sültemeyer tritt die bestellte Kapelle wegen Terminschwierigkeiten nicht an. Zur allgemeinen Überraschung der rund 200 Gäste müssen daher Schallplatten aufgelegt werden.
So 06.12.1981Am Tag des Namenspatrons wird in der Pfarrkirche St. Nikolaus über der Tür zur Sakristei die Nikolausstatue der früheren Antoniuskapelle aufgestellt. Sie war im Keller unter der Kirche aufbewahrt und dort von einem Kunstliebhaber entdeckt worden.
Von der Restauratorin Elisabeth Zimmermann aus Angelmodde wurden die später aufgetragenen Farbschichten der Lindenholzfigur entfernt, für die Kosten kam die Zentralrendantur auf.
So 06.12.1981Der Kegelclub "Unne uss" feiert sein 55jähriges Bestehen in der Gaststätte Sültemeyer. Von den Gründungsmitgliedern sind noch Josef Deipenbrock und Heinrich Hinkelmann dabei. Weitere Mitglieder sind Paula Deipenbrock, Hedwig Hinkelmann, Franz Forsthove, Anneliese und Willi Weber, Mia und Alfons Karrengarn, Hanni Edelkötter, Änne Kunstleben, Mia Suthoff, Heinz Kunstleben sowie das Ehrenmitglied August Schlüter.
Di 08.12.1981Die Neuauflage des Örtlichen Fernsprechbuches enthält einen gravierenden Fehler: Für Hubert Vornholt und Dr. Volker Tasche ist dieselbe Rufnummer "Wo 1244" angegeben worden.
Fr 11.12.1981Heute um fünf Uhr fahren Karl-Heinz Markfort, Clemens Schwaer und Karin Gernholt mit dem Lkw nach Kielno bei Danzig, um vier Tonnen Hilfsgüter (Lebensmittel und Medikamente im Wert von 15.000 DM bzw. 3.000 DM) abzuliefern.
Die Verbindung war auf Vermittlung von Kaplan Bejger zustande gekommen, der dem Transport mit seinem Privatwagen einige Stunden später folgt. Sein Bruder Ludwik ist Pfarrer der dortigen Gemeinde.
Erst morgens um halb drei war das Visum per Express von der polnischen Botschaft in Köln für Clemens Schwaer angekommen, der für den erkrankten Rolf Müller einspringt.
In der Nacht zum Samstag übernehmen die Armee und die Miliz die Macht in Polen, am Samstagmorgen verhängt General Jaruzelski das Kriegsrecht. Alle Fernmeldeverbindungen werden für 29 Tage unterbrochen, weshalb der vereinbarte telefonische Kontakt zum Transport in Bromberg nicht mehr zustande kommt.
Dabei verläuft die Hinfahrt nach Plan und ohne Zwischenfälle. Der geschlossene Kleintransporter wird an der DDR-Grenze verplombt, in einer Gaststätte hinter Posen übernachtet man. Am Samstagnachmittag erreicht der Transport den Ort Kielno, gut 20 Kilometer vor Danzig, wo es keine Anzeichen für die bevorstehenden Ereignisse gibt.
Erst am Sonntagmorgen dringen die Ereignisse bis Kielno durch, mittags tauchen die ersten Panzer auf und Soldaten gehen Patrouille. Dennoch fahren die Wolbecker in polnischer Begleitung nach Danzig und werfen einen Blick auf die dortige Situation. Am Montagmorgen bricht man aus Kielno auf und erreicht nach einer beinahe ununterbrochenen 24stündigen Fahrt wieder Wolbeck.
So 13.12.1981Frieda Riegel feiert in der Zumbuschstraße ihren 80. Geburtstag.
Mo 14.12.1981Weit über hundert Wolbecker Senioren feiern im katholischen Pfarrheim Advent im Rahmen der ökumenischen Altengemeinschaft.
Mi 16.12.1981Zur Adventsfeier der Arbeiterwohlfahrt treffen sich über fünfzig Senioren im Haus Wolbeck.
Do 17.12.1981Am Ehrenmal ist die dritte Platte wieder angebracht worden.
Do 17.12.1981Zur Nikolausfeier für die jüngsten Teilnehmer an den Schwimmkursen setzen Nikolaus (Lutz Diepenbrock) und Ruprecht (Thomas Göring) im Wolbecker Hallenbad per Schlauchboot zu den Kindern über.
Sa 19.12.1981Im Landesstraßenbedarfsplan NRW ist bis zum Jahr 2000 der Bau der folgenden Straßen im Großraum Wolbeck vorgesehen:
- Vierspuriger Ausbau der neuen Everswinkeler Straße L793 zwischen K16 und L585 (4,2 km Länge, 9,7 Millionen Mark Baukosten)
- Bau der Westumgehung L585 (3,8 km Länge, 6,2 Millionen Mark Baukosten)
- Bau der Südumgehung L520 (2,9 km Länge, 5,2 Millionen Mark Baukosten)
Do 31.12.1981Kaplan Aleksander Bejger verlässt die Pfarrgemeinde St. Nikolaus nach zweijähriger Tätigkeit.
1982 >> Zurück