Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1884


<< 1883
InfoDie Chronik des Jahres 1884 basiert größtenteils auf der Zeitung "Münsterischer Anzeiger", die vollständig erhalten ist.
Mo 11.02.1884Der Landwirtschaftliche Lokalverein des Amtes Wolbeck sagt seine für den 12. Februar geplante Generalversammlung in Rinkerode ohne Nennung von Gründen ab.
Mi 02.07.1884Bischof Johann Bernard spendet in Wolbeck das Sakrament der Heiligen Firmung. Der "Münsterische Anzeiger" schreibt am 4. Juli dazu im Wortlaut: "Gestern prangte unserer Stadt in einem Feierkleide wie noch nie vorher. Bogen reihte sich an Bogen, Guirlande an Guirlande, Kranz an Kranz, Fahne an Fahne, so daß ob all des Schmuckes die Häuser an den Straßen kaum noch zu sehen waren. Galt doch auch die Feier unserm vielgeliebten Bischofe Johann Bernard! Aller Freude aber stieg aufs Höchste, als der hochw. Herr erschien und als Vater unter seinen Kindern weilte. Manches Auge wurde feucht. Die das Herz ergreifenden Worte an die Firmlinge, die liebevollen Ermahnungen an die Kinder in den Schulen, die tröstenden Zusprüche an die Leidenden im Krankenhause - alles dieses wird unvergeßlich bleiben."
Mi 16.07.1884Der Landwirtschaftliche Lokalverein des Amtes Wolbeck hält sein diesjähriges Tierschaufest in Albersloh ab. Die Ausstellung des Viehs findet auf dem Hofe des Gutsbesitzers Bleckmann statt, das Festlokal ist bei Friedrich Kramer. Colon Middendorf erhält für seinen Hengst den ersten Preis, ebenso wie Josef Hohenkirch für ein zweijähriges Fohlen.
Mi 27.08.1884Die Eheleute Hermann Schwaer und Elisabeth geb. Wegmann feiern ihre Goldene Hochzeit.
So 23.11.1884Zur Ergänzungswahl des Vorstandes kommen die Mitglieder der Ortskrankenkasse Wolbeck im Saale des Gastwirts Thier zusammen.
1885 >> Zurück