Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1932


<< 1931
Mo 11.01.1932Der Turn- und Sportverein hält im Jugendheim seine erste diesjährige Versammlung ab. Das wichtigste Ereignis im Vorjahr war die Fertigstellung der neuen Sportplatzanlage. Die noch sehr jungen Fußballabteilungen erreichten in ihrer Klasse jeweils den ersten Platz. Es wird beschlossen, einer anderen Unfallversicherung beizutreten, um die Beiträge zu senken.
So 17.01.1932Im Saale Lasthaus feiert die Gartenbaulehranstalt unter Leitung ihres Direktors Benack das diesjährige Winterfest.
Mo 18.01.1932Der Kriegerverein hält seine diesjährige Generalversammlung ab. Angesichts der schlechten Wirtschaftslage wird von der Feier eines Winterfestes abgesehen.
Fr 05.02.1932Der landwirtschaftliche Lokalverein hält bei Thier-Hülsmann einen Vortragsnachmittag ab. Es referiert Fräulein Müller von der Landwirtschaftskammer über das Thema "Die Frau in der Landwirtschaft". Anschließend bleibt man bei Tanz noch einige gemütliche Stunden beisammen.
Mo 22.02.1932Der Handwerker- und Gewerbeverein Wolbeck-Angelmodde hält bei Sültemeyer seine Generalversammlung ab. Der erste Vorsitzende Mentrup begrüßt Bürgermeister Böckers und Gemeindevorsteher Haves sowie die zahlreich erschienenen Handwerker. Die Vorstandsmitglieder Borghoff und Sültemeyer werden einstimmig wiedergewählt.
Bürgermeister Böckers erklärt den Anwesenden die neue Verordnung über den Aushang von Preisschildern, danach referiert Herr Niggemann von der Handwerkskammer Münster über die neuen Steuergesetze.
So 13.03.1932Bei der Reichspräsidentenwahl ergibt sich für Wolbeck das folgende Ergebnis: >
Wigbold##Kirchspiel >Duesterberg133 >Hindenburg585147 >Hitler16342 >Thälmann161 >Winter40
Fr 01.04.1932Der Münsterische Anzeiger bringt zum 1. April die folgende Meldung:
"Das Theaterstück, das in den letzten Monaten im Zoologischen Garten in Münster aufgeführt worden ist, der "Küper Hassel", hat begreiflicherweise in Wolbeck besondere Beachtung hervorgerufen, denn das Stück spielt bekanntlich in Plaggendorf-Wolbeck und hat als Haupthelden ein Mitglied des ehrbaren Küfergewerbes, das von altersher in Wolbeck stark vertreten ist und dessen Erzeugnisse durch den Münsterischen Send im ganzen Münsterland und darüber hinaus ebenso bekannt geworden sind, wie die Erzeugnisse der Emsdettener Wannenmacher und Ochtruper Pottbäcker. Nun muss natürlich gesagt werden, daß in dem genannten Theaterstück über die Wolbecker und die Küfer besonders nichts Ehrenrühriges gesagt wird, aber eine gewisse Míßstimmung ist in Wolbeck doch unverkennbar, besonders weil mit den Aufführungen im Zoo immer noch nicht Schluß gemacht wird und anscheinend noch bis Pfingsten oder Weihnachten weiter gespielt würde, wenn den Theaterspielern bis dahin nicht der Atem ausgegangen wäre. Aus dieser Mißstimmung heraus rufen die beteiligten Wolbecker Kreise zu einer Protestversammlung auf, die heute (Freitag) abend um 8 Uhr im Saale der Wirtschaft Thier-Hülsmann stattfinden soll. Die Behörden und der Vorstand der Zoologischen Abendgesellschaft sind zur Teilnahme eingeladen."
Die Meldung führt bereits in den Nachmittagsstunden zu einer Völkerwanderung in Wolbeck und am Abend zu einer überfüllten Gastwirtschaft, was am Folgetag von der Zeitung ausführlich glossiert wird. Der Aprilscherz wiederholt sich 1955 noch einmal mit einer anderen Geschichte (Errichtung der "Fassfabrik Küper Hassel" im Tiergarten).
Di 05.04.1932Zwischen Wolbeck und der Gastwirtschaft Kinnebrock kommt es am Nachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall, als ein aus Münster kommender Dogkart, der dem Gutsbesitzer Möllenbeck gehört und mit zwei Personen besetzt ist, in die Bauerschaft Laer abbiegen will und dabei ein entgegenkommendes Auto übersieht. Dabei wird Herr Wemhoff schwer und Herr Hülsmann leicht verletzt, während Herr Peter unverletzt bleibt.
Di 12.04.1932Ein aus Alverskirchen kommender Autofahrer verliert kurz vor der Ortseinfahrt die Kontrolle über sein Fahrzeug, fährt an der Angelbrücke bei Lackmann die Brückenmauer in Trümmer und zerstört einen Eisenstaken. Am Fahrzeug entsteht Totalschaden.
Sa 04.06.1932Die Achatii-Bruderschaft feiert am Samstag und Montag nach zweijähriger Unterbrechung ihr diesjähriges Schützenfest.
So 12.06.1932Frau Bernhardine Schmedding feiert ihren 80. Geburtstag.
Do 16.06.1932Der Direktion der Gärtnerlehranstalt Wolbeck hat sich entschlossen, auch in diesem Sommer wieder Kurse für Kleingärtner und Gartenfreunde abzuhalten.
Am 22. Juni findet ein Kurs für Gartenfreunde mit den folgenden Themen statt:
  - Behandlung des Kern-, Stein- und Beerenobstes (Gartenbauinspektor Dörner)
  - Schnitt und Pflege von Blüten-, Schatten- und Heckengehölzen (Direktor Benack)
  - Verwendung und Pflege von Rosen (Direktor Benack)
  - Allgemeine Pflegemaßnahmen bei Gartenblumen (Gartenbauinspektor Badke)
Am 13. Juli findet ein Kurs unter dem Titel "Gemüsebau im Hausgarten" statt.
Am 20. Juli findet ein halbtägiger Kurs über Blumenpflege statt.
Am 21. September wird im letzten Kurs über Herbstarbeiten im Obst- und Gemüsegarten gesprochen.
Sa 18.06.1932Die Freiwillige Feuerwehr hält eine Alarmübung ab, zu der als Übungsobjekt das Forsthaus im Tiergarten genommen wird.
So 17.07.1932Im Rahmen der Kirmes kommt es zu zahlreichen Diebstählen. Mehreren Damen wird die Handtasche entrissen und einem Mann die goldene Uhr aus der Tasche entwendet. In der Gastwirtschaft Elberfeld versucht ein unbekannter Mann, ein Silberbesteck zu stehlen, muss die Beute auf der Flucht jedoch fallen lassen. Ein Fahrraddieb wird von einem Motorradfahrer eingeholt und gestellt.
Mo 18.07.1932Der Kriegerverein Wolbeck-Angelmodde feiert sein Kriegerfest. Vom Kirchplatz zieht man zum Kriegerdenkmal, wo man einen Kranz niederlegt, das Niederländische Dankgebet spricht und einen Parademarsch abhält.
Mi 20.07.1932Die Gemeindevertretung des Wigbold Wolbeck legt den Etat für 1932 in Einnahme und Ausgabe auf 34.000 Mark fest.
Durch umfangreiche Landverkäufe der Gräflich von Merveldtschen Rentei ist ein Mangel an verfügbarem Land entstanden, weshalb die Gemeindevertretung einen Antrag an die Regierung auf Rodung und Urbarmachung des Wolbecker Fichtenwaldes stellen wird. Das Areal umfasst eine Fläche von 24 Hektar.
So 31.07.1932Bei der Reichstagswahl ergibt sich für Wolbeck das folgende Ergebnis: >##Wigbold##Kirchspiel >Wahlbeteiligung
82,1 %78,6 % >Sozialdemokraten3,6 %2,1 % >Nationalsozialisten18,8 %31,3 % >Kommunisten2,5 %1,5 % >Zentrum68,7 %52,3 % >Deutschnationale3,4 %4,1 % >Sonstige3,0 %8,7 %
Di 02.08.1932Stadt und Kirchspiel Wolbeck geben dem langjährigen Gemeindevorsteher Heinrich Haves das letzte Geleit. Dem von Steigern der Feuerwehr getragenen Sarg folgen die Amtsvertretungen Wolbecks, die Abteilungen der hiesigen Verbände und Vereine mit schwarzumflorten Fahnen sowie zahlreiche Einwohner Wolbecks.
Fr 19.08.1932Die Gemeindevertretung gedenkt in ihrer Sitzung des verstorbenen Gemeindevorstehers Heinrich Haves.
Die Genehmigung zur Abholzung der Wolbecker Fichten wird erteilt und es wird beschlossen, sowohl die Abholzung als auch die Urbarmachung des Geländes durch den freiwilligen Arbeitsdienst bewerkstelligen zu lassen. Man rechnet mit 2000 Festmetern Grubenholz.
Mo 22.08.1932Bei einem Seriendiebstahl werden mehrere Wolbecker geschädigt. Beim Bahnarbeiter Leißing wird eingebrochen und Speck sowie ein Herren- und ein Damenfahrrad entwendet, beim Metzger Hinkelmann mehrere Wäschestücke von der Leine gestohlen, bei der Witwe Schmitz werden 20 Mark und ein Schinken entwendet, bei Engels 90 Mark gestohlen.
Mo 05.09.1932Der 70jährige Georg Thier stirbt auf der Alverskirchener Straße in Höhe des Fronhofes. (Anmerkung: Es gibt keinen Beleg für die Todesumstände)
So 25.09.1932In der Gastwirtschaft Lütkehaus findet nach dem Hochamt eine Siedlerzusammenkunft statt, die sich an alle Pächter, Kleinbauern und nachgeborene Bauernsöhne wendet, die eine bäuerliche Existenz zwischen 40 und 60 Morgen erwerben möchten.
Mo 03.10.1932Der 1jährige Edmund Möllers ertrinkt in Höhe des Krankenhauses in der Angel.
Mi 26.10.1932Zu einem schweren Verkehrsunfall kommt es auf der Straße Wolbeck-Alverskirchen in Höhe des Kellingholzes, als das Auto des Fabrikanten R. aus Sendenhorst infolge eines Reifenschadens von der Fahrbahn abkommt und gegen einen Baum prallt. Der Fahrer erleidet schwere Kieferverletzungen und wird ins Krankenhaus gebracht, an dem Fahrzeug entsteht Totalschaden.
So 30.10.1932Der MGV Eintracht gibt im Saale Lasthaus unter der Leitung seines neuen Dirigenten Karl Eugen Heinrichs (Münster) ein Konzert, auf dessen Programm beinahe ausschließlich unbekannte Kompositionen stehen. So kommen "Das Ringlein" (Nagel), "Wo gen Himmel Eichen ragen" (Heinrich), "Drei Wünsche" und "Von den zwei Hasen" (Othegravens), "Es stand ein Sternlein" und "Glocken der Heimat" (Wesseler) sowie "Geschichten aus dem Wienerwald" (Strauß) zur Aufführung.
Sa 26.11.1932Der Borromäusverein hat auch im Jahre 1932 seine Bücherei stark erweitert. So ist der Bücherbestand gegenüber dem Vorjahr um 300 Exemplare auf die Zahl 2000 erhöht worden. Unter den Neuanschaffungen nimmt die Unterhaltungsliteratur neben Jugendbüchern 60 Prozent ein, die Werke schweren Inhalts 30 Prozent und die sonstigen Gebiete wie Religiöses, Belehrendes, Kunst und Politik 10 Prozent. Das vollständige Verschwinden des Kolportageromans geht vor allem auf die Bestrebungen des Borromäusvereins zurück.
Das System der Bibliotheksverwaltung wurde von den früheren Listen auf Karthotheken umgestellt.
Sa 26.11.1932Der Reiterverein St. Hubertus, der die Reiter aus Wolbeck, Angelmodde, Handorf und Mauritz als Mitglieder hat, lädt aus Anlass seines zweiten Stiftungsfestes zu einer Fuchsjagd ein, der die Reitvereine aus Hiltrup, Warendorf und Albersloh Folge leisten.
Bei schlechtem Wetter finden sich 50 Reiter und Reiterinnen am Gasthof Kinnebrock ein, wo man unter Führung des ersten Vorsitzenden, Graf von Merveldt, zum Bahnhof Angelmodde aufbricht. Die Strecke führt zum Gutshof Hamsen, durch die Petersheide und den Grafenbusch zur Werse, die aber wegen Hochwassers nicht wie geplant durchquert werden kann. Von dort aus geht es über Watermann, Haus Dahl und an den Gutshöfen Boele, Gerdemann und Schulze Althoff vorbei wieder auf Angelmodde zu, wo die Jagd auf der Rennbahn Woltering ihren Ausklang findet. Den Fuchsschwanz erringt Josef Lütke Twenhöven.
Anschließend versammeln sich die Teilnehmer im Saal des Gasthofes Hoffschulte, wo der zweite Vorsitzende Woltering die Mitglieder und Gäste begrüßt und der Reitlehrer a.D. Rochmann über die Bestrebungen der Reitervereine vorträgt. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Brökerschen Kapelle.
Di 27.12.1932Im Saale Lasthaus bringt der MGV Eintracht den Vierakter "Die Bettelprinzessin" zur Aufführung. Danach gibt man unter der Leitung des Dirigenten Heinrichs noch einige Lieder im vollbesetzten Saal zum Besten. Die Veranstaltung wird am Neujahrstag wiederholt.
Di 27.12.1932Dem Gutsbesitzer Gisbert sind aus einer am Gehöft liegenden Scheune 22 Hühner gestohlen worden. Insgesamt wurden ihm in diesem Jahr bereits 70 Hühner entwendet.
1933 >> Zurück