Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1946


<< 1945
InfoDie Chronik des Jahres 1946 basiert auf den Ausgaben der Zeitungen "Westfälische Nachrichten" und "Neuer Westfälischer Kurier" (später "Münstersche Zeitung"), die jetzt jeweils ab der ersten Ausgabe (WN ab 03.08.1946, MZ ab 06.09.1946) vorliegen, sowie den Mitteilungen der alliierten Militärbehörden ("Neue Westfälische Zeitung") für den Zeitraum Juni 1945 bis August 1946, die wöchentlich erscheint.
Fr 01.03.1946Der 16jährige Johann Elshoff kommt auf der Telgter Straße bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
Sa 16.03.1946Der 6jährige Walter Blümel wird durch zwei Schüsse in Brust und Bauch getötet.
Do 28.03.1946Die 3jährige Marlies Linnemann kommt auf der Münsterstraße bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
So 11.08.1946Um 10 Uhr ist evangelischer Gottesdienst mit Pastor Dr. Hunger.
Mo 16.09.1946Bei den Kommunalwahlen ergibt sich für das Amt Wolbeck das folgende Wahlergebnis: Zentrum 3767, CDU 2079, SPD 193 Stimmen.
Di 17.09.1946Aus der Werse bei Wolbeck wird die Leiche eines Mannes geborgen, die seit einer Woche im Wasser gelegen hat. Nach den Ermittlungen handelt es sich um den seit dem 25. August vermissten Litauer Alfonsas Ambrasas.
Do 19.09.1946Zwischen 1:30 Uhr und 4:00 Uhr wird das Gehöft des Bauern Josef Lohmann im Kirchspiel Wolbeck von vier bewaffneten Männern überfallen. Die Täter entwenden unter anderem drei Anzüge, ein Paar Schuhe, einen neuen Seidenmantel, einen Regenmantel, zwei goldene Trauringe, eine Damenarmbanduhr, drei Halsketten, eine Herrenfahrrad, eine Aktentasche, einen Schlafanzug und ein Kleid.
So 22.09.1946Der MGV "Eintracht" feiert unter der Leitung von Karl Bloech sein 70. Stiftungsfest im Saale Lasthaus mit einem Festkonzert, an dem das Beethoven-Quartett Münster (Leitung: Franz Ludwig), der Quartettverein Rheingold (Leitung: Theo Wiedebusch), der MGV "Lyra" Telgte (Leitung: Hans Gehring) und der MGV "Eintracht" Hiltrup (Leitung: Hans Gödecke) teilnehmen.
Das Programm beinhaltet die Lieder "Sängergruß und Sonntagsseele" (Bein), "Aufruf zur Jagd", "Halt" (Zöllner), "Rosabella Fidolin", "Landknechtsständchen" und "Meeresstimmen" (Kempter).
Do 03.10.1946Die neu gewählten Gemeindevertreter vom Wigbold Wolbeck kommen zur konstituierenden Sitzung zusammen. Amtsdirektor Josephs nimmt nach einer kurzen Ansprache die Vereidigung im Namen der alliierten Militärregierung vor.
Der bisherige Bürgermeister Runtenberg gibt einen Bericht über seine zurückliegende Arbeit des vergangenen Jahres und legt danach sein Amt nieder. Nach mehreren vergeblichen Wahlgängen einigt man sich parteiübergreifend auf die Wahl von F. Golavsek (CDU) zum neuen Bürgermeister. Sein Stellvertreter wird H. Bäumer (Zentrum). Die Sitzung schließt mit einem Geleitwort von Oberkreisdirektor Dr. Stiff.
Mo 07.10.1946Auf der Strecke Münster-Ost - Neubeckum tritt ein neuerFahrplan in Kraft: Abfahrt Münster-Ost: 4:52, 6:58, 10:00, 13:20, 17:40 Uhr.
Fr 01.11.1946Der 17jährige Hermann Bolwin kommt auf der Albersloher Straße bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
So 10.11.1946Beim Hochamt ist der Kirchenchor aus Bocholt in der Pfarrkirche St. Nikolaus zu Gast.
So 10.11.1946Bei einem Verkehrsunfall bei Wolbeck fährt ein Motorradfahrer mit einer nicht zugelassenen Maschine frontal gegen einen Straßenbaum. Während der Fahrer auf der Stelle tot ist, wird sein Beifahrer mit Schädelbruch schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
Fr 15.11.1946Die Westfälische Landeseisenbahn nimmt auf der Strecke Münster-Neubeckum wieder den täglichen Verkehr auf. Bis dahin war der Verkehr auf jeden zweiten Wochentag beschränkt. Lediglich der erste Frühzug von und nach Münster fällt aus. Damit kann die Strecke wieder für den Berufsverkehr genutzt werden.
So 17.11.1946Das münsterische Beethoven-Quartett veranstaltet unter der Leitung von Franz Ludwig, einem Schüler von Max Reger, ein Konzert im Saale Lasthaus.
Mo 25.11.1946Die Gartenbauschule der Landesbauernschaft Westfalen in Wolbeck ist nach mehrjähriger Unterrichtspause wieder eröffnet worden. Die jetzigen Schüler sind in erster Linie Gärtnergehilfen, die als langjährige Kriegsteilnehmer ihrem Abschluss als Gärtnermeister entgegen sehen.
Do 12.12.1946In Wolbeck wird ein Gelegenheitsarbeiter festgenommen, weil er sich unter dem Vorwand, als Landwirt in der Lage zu sein, für andere Tauschartikel Fleisch beschaffen zu können, an Frauen heranmachte und in einem Fall einen Anzug und ein paar Herrenschuhe erschwindelte. In einem weiteren Fall blieb es bei dem Versuch.
Mi 25.12.1946Die katholische Jugend hat alle Ostflüchtlinge aus Wigbold und Kirchspiel Wolbeck mit ihren Kindern zur Weihnachtsfeier im Saale Lasthaus eingeladen. Die Wochen zuvor waren der Herstellung und Beschaffung von Spielzeug, Büchern und Gebäck gewidmet, unterstützt von Amtsverwaltung und dem Roten Kreuz. Am Ende können 54 Kinder beschenkt werden.
1947 >> Zurück