Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1978


<< 1977
InfoInfolge des Streiks in der Druckindustrie erscheinen die Zeitungen im Februar und März für einige Zeit nicht.
Mo 02.01.1978Beim Vermessungs- und Katasteramt der Stadt Münster wird der Bebauungsplan "Steingärten II" ausgelegt. Das Friedhofsgelände wird um 27.000 Quadratmeter erweitert, um bis zum Jahr 2000 über ausreichend Kapazitäten verfügen zu können. Gleichzeitig wird das Gelände an der Angel vom Münstertor bis zur Mündung in eine großzügige Parklandschaft verwandelt.
Der Weg "Mühlenesch" wird zu einer sechseinhalb Meter breiten Straße ausgebaut, die Anbindung an die Eschstraße bleibt jedoch für Kraftfahrzeuge gesperrt. Als Bebauung sind zwanzig Wohneinheiten in ein- und zweigeschossiger Bauweise vorgesehen.
Die Eschstraße wird als Anbindung zum Baugebiet "Goldbrink" ausgebaut und steht nicht mehr als Parkraum für den Friedhof zur Verfügung.
Di 03.01.1978Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Wolbeck und Alverskirchen wird am frühen Abend ein 51jähriger Mann aus Everswinkel getötet.
Fr 06.01.1978Im Rahmen eines Diskussionsabends der Landjugend spricht Dr. Nachtigall von der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer zum Thema "Spezialisierung in landwirtschaftlichen Betrieben".
Sa 07.01.1978Die Landjugend fährt zum großen Karnevalsfest in die Gaststätte Pröbsting in Handorf. Es spielt die Band "Roaring Lions" aus Mesum. Angesichts der 250 Teilnehmer hatte die Veranstaltung aus Platzgründen nicht in Wolbeck stattfinden können.
So 08.01.1978Im Pfarrheim trifft sich der Initiativkreis für ein Jugendzentrum. Nach Auskunft der Politik ist der Ankauf des alten Bahnhofes durch die Stadt so gut wie sicher. Für das Projekt Jugendzentrum stehen 142.000 DM bereit sowie weitere 32.000 DM aus Mitteln der Gemeinde Wolbeck aus der Zeit vor der kommunalen Neuordnung.
So 08.01.1978Der Kaninchenzuchtverein W 467 hält in der Gaststätte Rump seine Jahreshauptversammlung ab. Der Verein besteht aus 21 Aktiven und zwei Ehrenmitgliedern sowie einer Jugendgruppe.
Di 10.01.1978Der landwirtschaftliche Ortsverein hält in der Gaststätte Sültemeyer seine Jahreshauptversammlung ab. Der erste Vorsitzende Heinrich Leiermann wird in seinem Amt bestätigt. Als Vertrauensleute werden neu gewählt: Theo Kuhlenkötter jr. (Kreuzbach), Wilhelm Horstrup (Berdel) und August Diekrup (Ort). Der Verein umfasst momentan 918 Mitglieder.
Zu aktuellen Tagesfragen nehmen Kreisgeschäftsführer Werner Steinhoff und Landwirtschaftsdirektor Franz-Josef Brentrup Stellung.
Mi 11.01.1978Im Drostenhof findet bis zum 12. Februar die Fotoausstellung "Industriearchitektur in Westfalen" mit Bildern von Klaus Michael Lehmann statt.
Mi 11.01.1978Im katholischen Pfarrheim findet erstmals ein gemeinsamer Gesprächsabend von Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat und den Jugendleitern der KJG, KLJB, DPSG und der Messdiener statt. In erster Linie geht es um die Finanzen und die Vermögenssituation der Kirchengemeinde. An den Pfarrgemeinderat wird der Vorschlag verwiesen, in Zukunft wieder Schilder mit den Gottesdienstzeiten am Ortseingang aufzustellen.
Fr 13.01.1978An der Kreuzung Everswinkeler Straße/Telgter Straße wird heute die Vorfahrt geändert. Die Bauarbeiten an der Kreuzung selbst ziehen sich noch bis in den Mai hin.
Fr 13.01.1978Im Wolbecker Schulzentrum nehmen rund 200 Einwohner an einer Diskussion zur "Kooperativen Schule" teil.
Sa 14.01.1978Zusammen mit der Landjugend sammeln die Messdiener die Weihnachtsbäume ein. In diesem Jahr wurde der Termin bewusst nach dem Fest der Heiligen Drei Könige gelegt, nachdem man im Vorjahr zu früh herumgefahren war. Für eine Mark pro Stück werden insgesamt 250 Bäume abgeholt und am Borggarten aufgeschichtet, wo sie in den nächsten Tagen verbrannt werden.
In den vergangenen Jahren waren die Bäume für das Osterfeuer verwendet worden. Dieser Brauch wird nun eingestellt, nachdem im Vorjahr die Bäume zu Ostern unter Autoreifen, Pappkartons und Hausmüll begraben waren.
So 15.01.1978Auf der Strecke der Westfälischen Landeseisenbahn WLE verkehrt ein Sonderzug nach Brilon mit einer Schlepptenderlok von 1938.
So 15.01.1978An der Jahreshauptversammlung des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC in der Gaststätte Rump nehmen mehr als dreißig Mitglieder teil. Der Vorstand wird wiedergewählt.
So 15.01.1978Die erste Altweiberfastnacht wird in der Gaststätte Rump gefeiert. Zur Musik von Diskjockey Theo Hamsen tanzen über sechzig Frauen. Mit dem Auftritt von Hippenmajor Pewo II. mit Garde und Tanzmariechen dürfen auch Männer am Fest teilnehmen.
Mo 16.01.1978An der Kreuzung Everswinkeler Straße/Telgter Straße kommt es zu einem schweren Verkehrsunfall, als ein Pkw links abbiegt, ohne den Gegenverkehr zu beachten.
Di 17.01.1978Die generelle Preissenkung der Schulmilch um fünf Pfennig durch die EG-Landwirtschaftsminister hat wenig Auswirkung an den Wolbecker Schulen. Während an der Grundschule noch Kakao ausgegeben wird, besteht bei den 1800 Schülern an Hauptschule und Gymnasium kein Bedarf an Milchgetränken.
Di 17.01.1978Die Bezirksvertretung Südost setzt die Benutzungskosten für die Schulräume auf 4,90 DM und für die Aulen auf 16,85 DM pro Stunde fest.
Di 17.01.1978Am Twenhövenweg haben die Arbeiten für einen kombinierten Rad- und Fußweg begonnen, der jedoch nur als Provisorium angelegt wird.
Mi 18.01.1978Zum ersten mal fahren die Schüler der Hauptschule Wolbeck für einen Tag zum Wintersport ins Sauerland. Mit neun Reisebussen werden 25 Lehrer mit ihren 420 Schülern in die Gegend von Winterberg gefahren. Dabei reisen 5c und 6b nach Winterberg, die drei Klassen der Jahrgangsstufe 8 besuchen zusammen mit der 9a und der 10 Altastenberg, die 7a, 7b und 9b haben Bruchhausen als Ziel, während es die 5a, 5b, 6a und 9c nach Willingen verschlägt.
Mi 18.01.1978Die Stadtverwaltung hat die Anregungen der Bezirksvertretung zum Ausbau der Hiltruper Straße abgelehnt. Der geforderte Ausbau der Kreuzungen an Twenhövenweg und Theodor-Heuss-Straße mit separaten Links- und Rechtsabbiegespuren wird nach erfolgter Verkehrszählung nicht für notwendig gehalten. Ebenfalls abgelehnt wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h, da bei Probemessungen kaum ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit über 75 km/h gefahren war.
Fr 20.01.1978Bei überfrierender Nässe kommt es auf der Straße nach Münster in Höhe Kinnebrock zu einem schweren Verkehrsunfall, als ein Pkw ins Schleudern gerät und im Gegenverkehr mit einem Notarztwagen zusammenstößt.
So 22.01.1978Auf der Von-Holte-Straße feiert Gertrud Schweda geb. Smazny ihren 80. Geburtstag.
So 22.01.1978In der neuen Geschäftsstelle der Stadtsparkasse an der Hiltruper Straße wird ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Musikalisch umrahmt wird der Tag vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Münster für die 600 Besucher. Am Folgetag nimmt die Geschäftsstelle unter der Leitung von Heinz-Josef Overkämping ihren Betrieb auf.
So 22.01.1978In der Gaststätte Sültemeyer feiern über hundert Frauen die zweite Altweiberfastnacht, zu der ab 20 Uhr auch die Ehemänner zugelassen sind.
Fr 27.01.1978Der Leiter des Wolbecker Gymnasiums, Gerd Lagemann, legt den Elternsprechtag auf den Ziegenbocksmontag.
Fr 27.01.1978Die fünf Mitglieder des Altherrenclubs treffen sich bei Georg Buddenbäumer zum Hasenbraten. Als Gäste nehmen Josefa Kalverkamp und Erika Lancier teil.
Sa 28.01.1978Bei einem Unfall auf der Kreuzung Hiltruper Straße/Buxtrup wird ein 16jähriges Mädchen schwer verletzt.
Sa 28.01.1978Im beheizten Festzelt auf dem Marktplatz feiert die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo ihre Prunksitzung. Durch die Veranstaltung, zu der Hippenmajor Pewo II. mit einer Ziege einmarschiert, führt Klaus Drewing als Conferencier. Angesichts der Erfahrungen im Vorjahr wird die Zahl der Gäste auf 500 begrenzt.
So 29.01.1978Die Wolbecker Ziegenbocksmontagsgesellschaft stürmt am Vormittag zusammen mit Abordnungen der Karnevalsgesellschaften Pängelanton und Wiedertäufer das ehemalige Amtshaus. Dabei fährt Hippenmajor Pewo II. in einer Ziegenkutsche vor.
Die Bezirksverwaltungsstelle wird von Oberbürgermeister Dr. Pierchalla, Bürgermeister Franz Reuter und Heinrich Schwegmann in Vertretung der erkrankten Bezirksvorsteherin Brigitta Herlemann verteidigt, in dem sie vorgeben den Schlüssel verloren zu haben.
Nach Erstürmung des Amtssitzes halten Hippenmajor Pewo II. und der Chef der englischen Regimentskapelle jeweils eine Ansprache an die rund 500 Zuschauer.
Mo 30.01.1978Bei schlechtem Wetter mit Niesel- und Schneeregen finden die beiden Umzüge am Ziegenbocksmontag statt, an denen rund 8.000 Menschen (Polizeiangaben) bzw. 15.000 Menschen (Zibomoangaben) teilnehmen. Der Kinderumzug beginnt um 12 Uhr an der Nikolaischule, während der große Umzug um 14 Uhr am Bahndamm an der Hiltruper Straße starten soll.
Die 32 Wagen beschäftigen sich vor allem mit den Themen Koop-Schule, Stuttgart-Stammheim, der Poullain-Affäre und dem Abhörskandal.
Während des Umzugs geht bei einer Massenschlägerei vor einem Lebensmittelgeschäft an der Münsterstraße eine Schaufensterscheibe zu Bruch, wonach eine Person mit schweren Schnittverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden muss. Überhaupt registriert die Polizei viele handgreifliche Auseinandersetzungen.
Der Umzug wird ab 14:20 Uhr erstmals live im WDR-Mittagsmagazin übertragen. Es kommentieren Herbert Bohn (WDR) sowie Karl Stening und Horst-Herbert Camen (Zibomo). Angesichts der Übertragung startet der große Umzug bewusst zwanzig Minuten später als geplant.
Fr 03.02.1978In der Gaststätte Schmitz findet ein Diskussionsabend der Landjugend statt. Der Referent des Abends, Gerhard Kracht, spricht über das Thema "Es klingelt an der Tür - Christliche Sekten heute" und stellt dabei die vier Gruppierungen "Zeugen Jehovas", "Children of God", "Moon" und die Mormonen vor.
Mo 06.02.1978Am Rosenmontagsumzug in Münster nehmen die Wagen des Hippenmajors und der Landjugend ("Piratengarde auf großer Fahrt") sowie der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck teil.
Mo 06.02.1978Der Sparclub "Hubertus" feiert zum fünften Mal seinen "Jägerball" in der Gaststätte Sültemeyer.
Di 07.02.1978Die Bezirksvertretung befasst sich mit den Ausbauplänen des Kreises Warendorf für die K 36 zwischen Wolbeck und Albersloh. Demnach soll die Straße durch den Berl auf 5,50 Meter verbreitert werden. Auf dem Stadtgebiet Münster soll der Ausbau des entsprechenden Abschnitts der Zumbuschstraße bis zum Wallfahrtskotten ebenfalls vorgenommen werden.
Di 14.02.1978Nachdem in der Nacht zehn Zentimeter Neuschnee gefallen sind, kommt es am Morgen auf den Straßen zu chaotischen Verhältnissen. Für die Strecke von Wolbeck nach Münster benötigt man mit dem Pkw mehr als zwei Stunden, die Linienbusse haben mehrere Stunden Verspätung.
Mi 15.02.1978Im Alter von 34 Jahren stirbt Birgitt Krass, Kunsterzieherin am Gymnasium Wolbeck.
Fr 17.02.1978Am Morgen fällt von 7 bis 10 Uhr am Steintor der Strom aus, nachdem bei Bauarbeiten ein Niederspannungskabel beschädigt worden ist.
Fr 17.02.1978Der Leiter der Gartenbauschule Wolbeck, Heinrich Schulte-Scherlebeck, feiert seinen 65. Geburtstag.
Fr 17.02.1978Nach einem Einbruch in einen Bauwagen auf der Münsterstraße verhaftet die Polizei in der Nacht zwei 18jährige Männer in Wolbeck.
Fr 17.02.1978Bei einem Einbruch in das Wolbecker Hallenbad erbeuten die Täter ein Hemd des Bademeisters und 80 DM Bargeld. Zuvor hatten sie zwei Türscheiben eingeschlagen.
Sa 18.02.1978In der Gaststätte Sültemeyer findet die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins "Eintracht" statt. Der bisherige erste Vorsitzende Jürgen Burkötter legt wegen mangelndem Engagement der Mitglieder sein Amt nieder. Sein Nachfolger Wilfried Schweda tritt unter dem Vorbehalt an, dass sich die Situation in den kommenden drei Monaten deutlich verbessert.
Der Verein zählt zwar etwas über 100 Mitglieder, zu den Chorproben sind jedoch im Schnitt nur 16 aktive Sänger erschienen, was gegenüber dem Vorjahr einen weiteren Rückgang bedeutet.
So 19.02.1978Im Drostenhof wird in Anwesenheit des Künstlers die Ausstellung mit Ölgemälden, Aquarellen und Grafiken von Ernst Bahn eröffnet.
Mo 20.02.1978Der Landschaftsbeirat beschäftigt sich in seiner Sitzung mit dem Entwurf zum Grünrahmenplan "Angelaue". Demnach wird das Gelände an der Angel auf der Nordseite durch einen Wanderweg erschlossen, der von der Schwegmannschen Mühle bis zum Alten Postweg in Angelmodde führt. Die Südseite wird als Naherholungsgebiet mit vielen Spielplätzen gestaltet, von dem viele Brücken über die Angel zum Hauptweg führen.
Di 21.02.1978Am Abend setzt im Osten Wolbecks Eisregen ein, was auf der Alverskirchener Straße innerhalb weniger Minuten zu sechs Verkehrsunfällen mit Blechschäden führt.
Mi 22.02.1978Die Musikschule Wolbeck unterrichtet mittlerweile zweihundert Schüler, was gegenüber dem Vorjahr eine Verdoppelung darstellt. Insgesamt zwölf Lehrkräfte erteilen Unterricht in Klavier-, Flöten-, Geigen-, Trompeten- und Gitarrenspiel.
Mi 22.02.1978An der Herrenstraße hat Friedrich Roer eine Galerie eröffnet. Zur Zeit sind Werke des polnischen Künstlers Walkiewicz ausgestellt. In der zugehörigen Werkstatt werden auch Bilderrahmungen vorgenommen.
Mi 22.02.1978Der Förderverein des Wolbecker Gymnasiums trifft sich im Lehrerzimmer zur Neuwahl des Vorstands und zur Vergabe der zur Verfügung stehenden Mittel.
Der bisherige Vorsitzende Manfred Flasse verzichtet auf eine erneute Kandidatur, da seine Tochter im Sommer das Abitur ablegen wird. Zu seinem Nachfolger wird Hinnerk Mitze gewählt.
Bei der Verteilung der Mittel ergibt sich das folgende Bild: Im Sportbereich werden für 2500 DM Handbälle, Federballschläger, Tonbänder und eine Super-8-Kamera angeschafft. Die Bücherei erhält 3000 DM für Neuanschaffungen, die Musik 1000 DM für Orffsche Instrumente. Im Bereich Geographie werden 1200 DM für eine Gesteinssammlung und ein Tellurium ausgegeben. Der Kunstunterricht erhält eine Absauganlage für die Kreissäge im Wert von 1400 DM, das Sprachlabor 500 DM, der Geschichtsunterricht 700 DM, die Biologie 1200 DM und für die Anschaffung neuer Videobänder werden 1000 DM ausgegeben.
Die Schülerzeitschrift "Rostlaube" wird mit 900 DM unterstützt, die bei einer Fete zerstörte Musikanlage wird repariert.
Mo 27.02.1978Maria Niehues erhält den Goldenen Meisterbrief für fünfzig Jahre Tätigkeit als Modistin. Es ist die erste Ehrung dieser Art in Wolbeck.
In ihrem Ladenlokal auf der Münsterstraße 7 betreibt sie ein Hutgeschäft und gleichzeitig eine Annahmestelle für eine Reinigungsfirma.
Mo 27.02.1978Anne Karrengarn feiert ihren 70. Geburtstag.
Mo 27.02.1978Die Nikolaischule verabschiedet ihre Hausmeisterin Auguste Bäumer nach 24jähriger Tätigkeit mit einer Feierstunde in der Turnhalle. Sie hatte die Stelle zunächst mit ihrem Mann und später zusammen mit ihrem Sohn versehen, in dessen Haus in Alverskirchen sie nun auch umziehen wird.
Mo 27.02.1978Die Bezirksvertretung Süd-Ost befasst sich mit dem Vorentwurf eines Bebauungsplanes zur Nutzung des 17.000 Quadratmeter großen Geländes östlich des Schulzentrums.
Da die Verwaltung davon ausgeht, das fragliche Gelände nicht mehr für eine mögliche Erweiterung des Schulzentrums zu benötigen, wird das Gelände zur Wohnbebauung vorgesehen.
Dabei wird der Brandhoveweg, der von der Hiltruper Straße kommend bisher als Sackgasse am Hallenbad endet, verschwenkt und auf die alte Kreisstraße südlich der Bahnlinie einmünden. Eine Weiterführung bis zum Berler Kamp wird verworfen, um keine Umgehungsstraße zu schaffen. Gleichzeitig werden am Brandhoveweg siebzehn Eigenheime errichtet, die durch Stichstraßen angebunden werden.
Bei dieser Gelegenheit soll das Problem des Bahnübergangs am Berler Kamp gelöst werden. Momentan handelt es sich um einen nicht-öffentlichen Weg, der jedoch von den Schülern umfassend genutzt wird.
Mi 01.03.1978Die Volksbank führt ab heute den Spätschalter ein, der an Werktagen in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr geöffnet ist. Gleichzeitig soll das Auftreten als Reisebüro verstärkt werden, da in Wolbeck ansonsten keine derartige Agentur existiert.
Mi 01.03.1978Die Gaststätte Sültemeyer ist wegen Umbauarbeiten bis Ostern geschlossen. Der Umbau liegt in den Händen von Joachim Wittlage, der sich an den zeichnerischen Entwürfen von Martin Sültemeyer orientiert. Insgesamt stehen in Zukunft maximal 220 Quadratmeter zur Verfügung, was durch auswechselbare Trennwände und Ziehharmonikatüren eine Veranstaltungskapazität von 20 bis 200 Personen erlaubt.
Völlig neu gestaltet wird der Schankraum, an dessen hufeisenförmiger Theke in Zukunft bis zu vierzig Personen Platz finden werden. Die Leinentapeten sind in zartem Grün gehalten und korrespondieren mit der hellbraunen Stuckgipsdecke.
Der Haupteingang wird auf die Seite des Gästeparkplatzes verlegt, der zukünftige Nebeneingang zur Münsterstraße bleibt jedoch bestehen. Zudem wird eine neue Außenbeleuchtung angebracht.
Mi 01.03.1978Die Stadtwerke Münster ändern ab dem heutigen Tag die Tarife im Busverkehr. Während im innerstädtischen Verkehr die Anhebung zwischen 20 und 25 Prozent beträgt, ergibt sich für die längeren Strecken eine Preisreduzierung. So kostet der Drei-Zonen-Fahrausweis statt bisher 1,60 DM im Vorverkauf nur noch 1,50 DM. Mit dem Vier-Zonen-Ausweis für 2,40 DM kann man von Wolbeck bis nach Nienberge fahren.
Die Monatskarte Wolbeck-Münster kostet für Erwachsene in Zukunft 70 DM, für Senioren 20 DM.
Mi 01.03.1978Das Kreuz des alten Friedhofes ist auf dem Eckgrundstück Hiltruper Straße/Am Steintor aufgestellt worden.
Do 02.03.1978Hans-Georg Kisfeld hat die Umbaumaßnahmen an Café und Bäckerei abgeschlossen. Die Theke wurde um einen Meter verlängert, die Wand dahinter mit braunen Keramikfliesen ausgestaltet und die Decke mit hellbraunem Filztuch bespannt, in die sieben Richtstrahler eingelassen sind.
Sa 04.03.1978Heute beginnen am Gymnasium Wolbeck die Fahrten der Jahrgangsstufe 12. Unter der Leitung von Studiendirektor Werner Lohmann fährt eine Gruppe vom 4. bis 10. März nach Prag. Ab dem 6. März reist eine andere Gruppe mit Oberstudiendirektor Eichelmann (eine andere Quelle nennt eine Oberstudienrätin Eichelmann) für zwei Wochen zum Skifahren nach La Villa in den Dolomiten.
Die dritte Gruppe fährt am 6. März sieben Tage unter der Leitung von Studiendirektor Uwe Gebhard nach Polen. Begleitet werden die 42 Schüler von Ursula Hubrich und Silvie Rücker.
Sa 04.03.1978Nachdem sich der bisherige Inhaber krankheitsbedingt zurückgezogen hat, steht die "Galerie Überwasser" auf der Münsterstraße seit heute unter der Leitung von Hildegard Gerle und Marlies Püllen.
Mo 06.03.1978Am Kindergarten am Schulzentrum sind Spiel- und Turngeräte aufgestellt worden.
Di 07.03.1978Am Berler Kamp werden die Arbeiten für die Einbuchtung der gleichnamigen Haltestelle aufgenommen. Durch diese Maßnahme erhofft man sich eine Beschleunigung des Straßenverkehrs, da es bisher durch den Schulbus immer wieder zu Staus gekommen war. Gleichzeitig wird jeweils das Stück zwischen Bürgersteig und Grundstücken gepflastert.
Mi 08.03.1978Am Borggarten lässt der Kirchenvorstand ein Hinweisschild "1978 kein Osterfeuer" aufstellen.
Do 09.03.1978An der Münsterstraße wird über der Engelapotheke die alte Praxis des Kinderarztes Dr. Hösemann abgebrochen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll ein Internist die Räume beziehen.
Fr 10.03.1978Am frühen Morgen entdecken Autofahrer an der Everswinkeler Straße die Leiche der 21jährigen Silvia Wagener. Nach Ergebnissen der Obduktion wurde die Frau mehrfach überfahren und starb erst später an ihren schweren Verletzungen.
Am 18. April verhaftet die Polizei einen 25jährigen Mann aus Münster als Täter.
So 12.03.1978Im Fronhof stellt der Tennisverein "Club 66" Werke des Wolbecker Malers Rolf Hale aus.
Di 14.03.1978Die Bullenhaltungsgenossenschaft Wigbold Wolbeck hält ihre Generalversammlung in der Gaststätte Schmitz ab. Beklagt wird das unbefriedigende Deckergebnis des Vorjahres und die rückläufigen Zahlen der Bullenhaltung, die man auf die zunehmende künstliche Besamung zurückführt.
Während man Mitte 1976 den vorletzten Bullen bereits abgegeben hatte, war 1977 auch der letzte Bulle, der bei Bernhard Lohmann im Stall stand, abgeschafft worden. Jetzt soll auf der kommenden Auktion in der Halle Münsterland wieder ein Bulle ersteigert werden, der bei Wilhelm Aertker unterkommen wird.
Do 16.03.1978Auf der Münsterstraße kommt ein Pkw ins Schleudern und zerstört ein Segment der Mauer an der Gartenbauschule.
Fr 17.03.1978Im Rahmen des Schüleraustausches des Wolbecker Gymnasiums mit der Theale School in Reading halten sich 32 englische Schüler für zwei Wochen bei ihren Gastfamilien auf.
So 19.03.1978Nach fünf Jahren beruft Hermann Bäumer erneut ein Familientreffen der Bäumers ein. Im Lokal Stutter treffen sich über achtzig Personen der Verwandtschaft, wobei einige aus Lörrach, Marburg und Darmstadt angereist sind. Im Lokal hängt ein Familienstammbaum aus, der sechs Generationen bis 1820 umfasst.
Mo 20.03.1978Am Schulzentrum haben die Bauarbeiten für die Erweiterung begonnen.
Di 21.03.1978In einer Feierstunde des Münsteraner Milchhofs erhalten unter anderem die Wolbecker Theo Breul und Alfons Mindrup eine Ehrenurkunde für hervorragende Milcherzeugung.
Do 23.03.1978Bei einem Einbruch in die Gaststätte "Bürgerstube" wird der gefüllte Kasten des Sparclubs "Müde Mark" gestohlen.
Sa 25.03.1978Die Gaststätte Sültemeyer wird nach dem Umbau wiedereröffnet.
Mo 27.03.1978Die St.-Achatii-Bruderschaft trifft sich in der Gaststätte Sültemeyer zur Generalversammlung. Man beschließt die Neugestaltung der Kriegergedächtniskapelle im Turm der katholischen Pfarrkirche. Anstelle der alten Holzkreuze werden zwei Bronzetafeln mit den Namen der Gefallenen der beiden Weltkriege angebracht. Mit der Gestaltung wird der Bildhauer Hubert Janning aus Angelmodde beauftragt. Die Kosten belaufen sich auf rund 6.900 DM.
Der Vorstand wird beauftragt, eine Änderung der Statuten herbeizuführen, damit auch evangelischen Mitbürgern die Aufnahme in die Bruderschaft ermöglicht wird.
Di 28.03.1978Vom Kirchenvorstand St. Nikolaus wird die Idee ins Spiel gebracht, die Antoniuskapelle auf dem Gelände des alten Friedhofs wieder aufzubauen.
Mi 29.03.1978Auf dem Spielplatz am Drostenhof ist frischer Sand angefahren worden.
Do 30.03.1978Auf der Everswinkeler Straße kommt es im Kreuzbach zu einem schweren Verkehrsunfall, als zwei Pkw bei einem Überholmanöver frontal zusammenstoßen.
Fr 31.03.1978Heute steht der 73jährige Josef Dittrich zum letzten Mal in seiner Drogerie am Kirchplatz. Das Haus wird in den kommenden Monaten abgerissen, was der eigentliche Grund für die Geschäftsaufgabe ist.
So 02.04.1978Elisabeth Dieckmann feiert in der Gaststätte Rump ihren 75. Geburtstag.
So 02.04.1978Die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo trifft sich im Fronhof zur Nachbesprechung der abgelaufenen Session. Finanziell schließt man mit einem positiven Ergebnis ab.
Geschäftsführer Horst-Herbert Camen und Schriftführer Peter-Paul Dreyer werden mit der Erstellung einer Satzung zur Überführung der Gesellschaft in einen ordentlichen Verein beauftragt.
Besonders geehrt wird Willy Rüther, der seit 1955 als Organisator der Zibomo-Gesellschaft tätig ist.
Mo 03.04.1978In ihrer Sitzung lehnt die Bezirksvertretung Südost erneut die geplante Wolbecker Umgehungsstraße (Westumgehung als K 16) einstimmig ab, die im neuen Flächennutzungsplan bereits vorgesehen war. Ebenfalls abgelehnt wird der Ausbau der Eschstraße bis zum Gremmendorfer Weg (Geplante Nordumgehung Angelmodde). Abgelehnt wird auch eine Verlängerung der Hiltruper Straße durch die Petersheide zum Steintor (Geplante Südumgehung Wolbeck).
Die Planungen der Verwaltung, das an der Windmühle vorgesehene Gewerbegebiet an den Borggarten zu verlegen, werden abgelehnt.
Di 04.04.1978In der Nacht auf Dienstag wird zum zweiten Mal im Wolbecker Schulzentrum eingebrochen. Der Täter stiehlt aus dem SMV-Raum fünf Mark.
Di 04.04.1978Maria Niehues feiert heute ihren 75. Geburtstag.
Mi 05.04.1978An der Pewostraße beginnen die Ausbauarbeiten für den Fußweg zur Hiltruper Straße.
Sa 08.04.1978Der Entlassjahrgang 1953 der Volksschule Wolbeck trifft nach fünf Jahren erneut zusammen. Insgesamt 41 Ehemalige haben den Weg nach Wolbeck gefunden, von denen Anneliese Siebeneck und Willi Lasthaus miteinander verheiratet sind. Der ehemalige Klassenlehrer Norbert Schmidt ist bereits vor Jahren verstorben, jedoch ist Karl Symann anwesend. Es ist auch ein Abend der Geständnisse: So geben drei Frauen zu, damals das Klassenbuch in der Schmiede Kuhlmann verbrannt zu haben wegen ihrer schlechten Noten in "Betragen".
So 09.04.1978In der Pfarrkirche St. Nikolaus führt Pieter van der Sloot mit seinem Ensemble vom "Tanz-Theater Münster" die getanzte Leidensgeschichte Christi "Laudes" auf.
So 09.04.1978Die Mitglieder der St.-Nikolai-Bruderschaft treffen sich in der Gaststätte Rump über sechzig Mitglieder zur Generalversammlung. Die Zahl der Mitglieder beträgt nach 15 Neuzugängen jetzt 143. Allerdings wurde auch die Altersgrenze auf sechzehn Jahre gesenkt.
Mo 10.04.1978Am Steintor eröffnet Dorothea Meyer die Nikolaus-Apotheke.
Di 11.04.1978Die Bezirksvertretung Südost beschäftigt sich in ihrer Sitzung mit dem geplanten Bau des Spielplatzes am Berler Kamp.
Di 11.04.1978Die Theater AG am Wolbecker Gymnasium führt das Theaterstück "Ubi Roi" von Alfred Jarry im französischen Original mit Heike Thedieck und Michael Gerke in den Hauptrollen auf.
Mi 12.04.1978Am Kirchplatz ist das alte Haus rechts von Mentrup abgerissen worden.
Mi 12.04.1978An der Kreuzung Münsterstraße/Alter Postweg/Everswinkeler Straße beginnen heute die Umbauarbeiten.
Mi 12.04.1978Die Landesstraßenbauverwaltung NRW stuft den Weiterbau der A 43 von Münster in den ostwestfälischen Raum auf "möglicher weiterer Bedarf" herunter. Als Trassenführung wird die Strecke über Hiltrup und Wolbeck nach Everswinkel immer unwahrscheinlicher, stattdessen wird der Weiterbau der B 51 nördlich der Telgter Klatenberge favorisiert.
Fr 14.04.1978Nach dem Abbruch des alten Gebäudes an der Ecke Münsterstraße/Dirk-von-Merveldt-Straße beginnt Heinz Hinkelmann heute mit dem Neubau eines Geschäftshauses, in dem er nach den Sommerferien seine Metzgerei wieder eröffnen möchte. Das Gebäude wird etwa 2,50 Meter von der Münsterstraße zurückgesetzt.
Fr 14.04.1978Die Landjugend hält in der Gaststätte Schmitz ihre Generalversammlung ab. Als erste Vorsitzende wird Monika Karrengarn gewählt, ihr Stellvertreter wird Hans-Georg Kisfeld.
Sa 15.04.1978Schmiedemeister Bernhard Kuhlmann feiert seinen 75. Geburtstag.
Sa 15.04.1978Bei einem Einbruch in die Nikolaischule wird ein Tonbandgerät entwendet.
Mo 17.04.1978Beim dritten Einbruch innerhalb weniger Wochen in das Wolbecker Hallenbad wird ein Automat aufgebrochen und 21 DM gestohlen.
Do 20.04.1978Schmiedemeister Georg Niehues feiert auf der Münsterstraße seinen 85. Geburtstag.
Sa 22.04.1978Am Samstagvormittag sammeln 270 Realschüler den Müll im Ort und im Tiergarten ein.
Sa 22.04.1978Die 24jährige Ruth Kestermann hat die Leitung des kommunalen Kindergartens am Wolbecker Schulzentrum übernommen.
So 23.04.1978In der Gaststätte Schmitz trifft sich der Jahrgang 1927/28 zum Klassentreffen vollzählig wieder. Auf Einladung von Anita Austermann, Bernhard Bussmann, Valentin Runtenberg und Ferdinand Haves sind alle 28 ehemaligen Schüler erschienen. Das letzte Treffen hatte 1968 stattgefunden.
Mo 24.04.1978Beim Tag der offenen Tür des Möbelhauses WAVEG gewinnt B. Hackenesch den ersten Preis, einen Einbaukühlschrank. Der zweite Preis, eine viertägige Reise nach Meran geht an Pacholke und der Sessel als dritter Preis an Wohlhorn.
Mo 24.04.1978In der Gaststätte Schmitz findet die Generalversammlung des TV Wolbeck statt.
Mo 24.04.1978Der Pfarrgemeinderat St. Nikolaus stellt auf seiner Sitzung ein neues Konzept für die Fronleichnamsprozession vor. So findet die Messe nicht in der Gartenbauschule, sondern auf dem Hof Hamsen statt. Von dort zieht die Prozession dann durch die folgenden Straßen: Hiltruper Straße, Von-Holte-Straße, Marktplatz, Franz-von-Waldeck-Straße, Jochen-Klepper-Straße, Münsterstraße und von dort zur Kirche. Am Südportal der Pfarrkirche wird der Segen erteilt.
So 30.04.1978Pater Karl-Heinz Kreutmann scheidet als Jugendseelsorger in Wolbeck aus und wird Pastor in der münsterschen Pfarre St. Margaretha.
So 30.04.1978Beim Gewinnsparen der Volksbank Wolbeck gewinnt Hildegard Markfort 1000 DM.
Mi 05.04.1978In der Galerie Roer beginnt heute eine Ausstellung mit Werken von Fritz Sonntag.
So 07.05.1978In der Gaststätte Sültemeyer findet das erste Familientreffen Tripp statt, das von Josef Elberg sen. aus Billerbeck organisiert worden ist. Von den 183 noch lebenden Nachkommen sind 106 nach Wolbeck gekommen. Zu Beginn feiert man einen gemeinsamen Gottesdienst mit Jugendseelsorger Wolfgang Tripp aus Stuttgart. Über der Kaffeetafel hängen Bilder der Stammeltern Fritz und Regina Tripp. Von Josef Elberg jun. wird eine Festschrift herausgegeben.
Mo 08.05.1978Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern August und Maria Schlüter.
Di 09.05.1978Die Bezirksvertretung Südost befasst sich auf Antrag eines Mitglieds erneut mit der Westumgehung und lehnt deren Bau mit großer Mehrheit ab.
Fr 12.05.1978An der Pewostraße werden die Bürgersteige gepflastert.
Mo 15.05.1978Die Landjugend Wolbeck unternimmt bei Nieselregen eine Fahrradtour nach Gimbte.
Di 16.05.1978Die Bezirksvertretung Südost wendet sich gegen die Pläne der Stadtverwaltung, die Dirk-von-Merveldt-Straße mit einer Gesamtbreite von 13,50 Metern auszubauen und fordert eine Einstufung als Anliegerstraße.
Dem Antrag von Beitelhoff auf Sperrung der Brücke an der Mühle für den öffentlichen Fußgängerverkehr wird stattgegeben. Die vom Eigentümer gefordert Südumgehung für den Hühnerstall soll errichtet werden, indem hundert Meter flussabwärts eine neue Brücke gebaut wird.
Di 16.05.1978Im Schlossgarten fasst die Polizei sechs Jugendliche, die dort ein Mopedrennen veranstalten.
Mi 17.05.1978Die Hofstraße wird wegen Aufbringen einer neuen Asphaltdecke heute gesperrt.
Fr 19.05.1978Die Polizei verhaftet in Wolbeck einen 32jährigen Mann, der wegen eines Raubüberfalls in Karlsruhe gesucht wird.
Sa 20.05.1978Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck fahren am Wochenende nach Winterberg, wo man sich unter anderem mit den Kameraden der dortigen Feuerwehr trifft.
Mi 24.05.1978Hubert Dammann feiert auf der Herrenstraße seinen 70. Geburtstag.
Sa 27.05.1978Die Stadt hat das Bahnhofsgebäude in Wolbeck bis August an die Firma Skribbe vermietet. Das Gebäude wird zur Lagerung von Baumaterial verwendet, während im Haus Am Steintor 56 die Umbaumaßnahmen für einen Kerzenherstellungsbetrieb vorgenommen werden.
Sa 27.05.1978In der Pfarrkirche St. Nikolaus wird die Marienstatue von Weihbischof Laurenz Böggering geweiht. Sie wird demnächst ihren Weg zur Missionsstation von Pater Theodor Vogelpoth antreten.
Die Madonnenfigur ist 1,20 Meter groß und aus Eichenholz geschnitzt. Von Goldschmiedemeister Josef Reifig wurden zwei Kronen für Madonna und Jesuskind aus Silber angefertigt, die jeweils zehn Amethysten und zehn Zuchtperlen tragen. Gestiftet wurde die Figur größtenteils von einem ehemaligen Schützenkönig, der ungenannt bleiben möchte.
So 28.05.1978Bernhard Göwert feiert auf der Herrenstraße seinen 80. Geburtstag.
Mo 29.05.1978In Wolbeck wird vom Amtstierarzt die Schweinepest festgestellt und der gesamte Stadtteil zum Sperrbezirk erklärt.
Mi 31.05.1978Der VfL Wolbeck hält seine Jahreshauptversammlung ab.
Do 01.06.1978Die Sportanlagen am Wolbecker Schulzentrum können bis auf weiteres nicht genutzt werden, da sie im Schwenkbereich des Kranes liegen, der für die Erweiterungsarbeiten benötigt wird.
Fr 02.06.1978Die dritte Mannschaft des VfL Wolbeck fährt am Wochenende an die Mosel. In Cochem nimmt man außerplanmäßig an einem internationalen Fußballturnier teil, das man im Elfmeterschießen gegen eine Anderlechter Mannschaft gewinnt.
Fr 02.06.1978Ein mit Steinen beladener Lastwagen beschädigt bei einem Unfall an der Kreuzung Hofstraße/Herrenstraße ein Wohnhaus.
Sa 03.06.1978Das für den heutigen Samstag bei Strohbücker geplante Vogelschießen der Schützenkönige wird abgesagt, da nur acht Könige bereit sind, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.
Sa 03.06.1978Unter der Leitung von Jutta Markmann ziehen die Kinder des Kindergartens am Drostenhof unter Vorantritt des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr zur Vogelstange im Tiergarten, wo das so genannte "Dötzken-Schützenfest" stattfindet.
Beim dritten Schuss mit der Armbrust wird Ralf Hinkelmann König, seine Königin wird Elke Runtenberg, die sich die Würde selbst schießt. Anschließend wird das Königspaar mit einer Kutsche zum Kindergarten zurück gefahren.
So 04.06.1978Bei einem Einbruch in das Bahnhofsgebäude nehmen die Täter eine Bohrmaschine und einen Werkzeugkoffer mit. Die Kartons mit den verpackten Kerzen lassen sie unberührt.
Mo 05.06.1978An der Preisverleihung im Sitzungssaal der Volksbank in Wolbeck nehmen 23 Jungen und Mädchen teil. Insgesamt haben sich 110 Kinder am Malwettbewerb "Entdeckt Europa" beteiligt sowie 415 das Europa-Quiz richtig beantwortet.
Die Sieger im einzelnen:
- 6 bis 8 Jahre: Jutta Wolfert (Badetasche mit Handtuch)
- 9 bis 10 Jahre: Almut Schneider (Wanderrucksack)
- 11 bis 12 Jahre: Martina Senger (Fernglas)
Preisausschreiben: Andreas Trautmann (Puzzlespiel) und Martin Breul (Trimmspiel mit Kompass)
Do 08.06.1978Die Verlängerung der Zumbuschstraße nach Albersloh ist mindestens bis August gesperrt. An der Wersebrücke werden in dieser Zeit Verbreiterungs- und Reparaturarbeiten ausgeführt. Mit den Abrissarbeiten an der 1928 erbauten Brücke wird heute begonnen.
Do 08.06.1978Der Planungsausschuss der Stadt Münster lehnt in seiner Sitzung jegliche Weiterführung der A 43 von Münster nach Ostwestfalen einstimmig ab. Damit sind beide Trassen über Hiltrup und Wolbeck sowie über Handorf und Telgte vom Tisch. Während die Umgehungsstraße für Nienberge ebenso wie die B54n als Westumgehung Hiltrups gestrichen werden, wird die Aufnahme der K 16 als Westumgehung für Wolbeck in den Flächennutzungsplan empfohlen. Allerdings wird die gesamte Trassenführung ab Kasewinkel nach Norden gestrichen.
Sa 10.06.1978Am Nachmittag trifft sich der Entlassjahrgang 1967/68 des Gymnasiums Wolbeck wieder. Der Einladung von Monika Möllenbeck und Franz-Georg Bolwin sind dreißig Ehemalige gefolgt. Bereits vor drei Jahren hatte man sich erstmals wieder getroffen.
Der ehemalige Klassenlehrer Erich Wilmer führt die Gruppe durch das Schulzentrum, danach wandert man durch den Tiergarten nach Strohbücker, wo Walter Schirra und Heinz Sasse die Gruppe bereits erwarten.
Nach einer kurzen Ansprache gibt Erich Wilmer den letzten Deutschaufsatz vom 16. Mai 1968 mit dem Titel "Schöne Erinnerungen und schmerzliche Erfahrungen - Ein Rückblick auf meine Schulzeit" zurück, den er nun endlich benotet, wenn auch nicht korrigiert hat.
So 11.06.1978Die Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau feiert ihr 50jähriges Bestehen.
So 11.06.1978Die Handwerkskammer Münster zeigt in einer Ausstellung ab heute Hinterglasmalereien von Vroni Artmann aus Wolbeck.
So 11.06.1978Beim Pokalspiel gegen Westfalia Kinderhaus wird Franz-Josef Falkenberg vom VfL Wolbeck mit einer tiefen Fleischwunde in die Universitätsklinik gebracht.
Di 13.06.1978Die Wolbecker Senioren unternehmen eine Wallfahrt nach Eggerode.
Di 13.06.1978Der Tennisverein "Club 66" hält im Fronhof seine Jahreshauptversammlung ab.
Di 13.06.1978Auf der Herrenstraße wird am Neubau neben Mentrup Richtfest gefeiert.
Mi 14.06.1978Die Schweinepest in Wolbeck ist erloschen.
Mi 14.06.1978Am neuen Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Hiltruper Straße/Von-Holte-Straße ist der zweite Bauabschnitt fertiggestellt worden. Neben der Zweigstelle der Sparkasse und einem Geschenkartikelgeschäft ziehen in den neuen Abschnitt ein Schreibwaren- und ein Wollartikelgeschäft ein.
Sa 17.06.1978Die St.-Achatii-Bruderschaft beginnt heute ihr viertägiges Schützenfest. Neuer König wird Hans Kisfeld mit dem 296. Schuss. Nach der erfolgten Satzungsänderung können auch evangelische Bürger der Bruderschaft beitreten.
So 18.06.1978Die Wolbecker Familienkreise feiern auf dem Hof Westhues bei Sendenhorst. Der Ausflug mit dem Fahrrad leidet unter dem ungewöhnlich heftigem Südostwind.
Mo 19.06.1978Beim Gewinnsparen der Volksbank Wolbeck gewinnt Martin Becklas 1000 DM.
Mi 21.06.1978An der Hauptschule Wolbeck werden 122 Schüler in einer Feierstunde entlassen. Während für die Mehrzahl der Schüler damit die Schulzeit endet, erreichen 58 Jungen und Mädchen die Qualifikation für eine weiterführende Schule.
Sa 24.06.1978Am Wolbecker Gymnasium werden 95 Abiturienten in einer Entlassungsfeier verabschiedet.
So 25.06.1978Heute findet die Wallfahrt nach Telgte statt
So 25.06.1978Der Briefmarkenautomat an der Post wird aufgebrochen.
Mo 26.06.1978Während der Sommerferien ändern sich die Gottesdienstzeiten in St. Nikolaus. Die Vorabendmesse findet um 18 Uhr statt, die Gottesdienste am Sonntag um 8 und um 10:30 Uhr.
Mo 26.06.1978Das Presbyterium der evangelischen Kirche Wolbeck beschließt die Teilung der seit zwölf Jahren bestehenden Kirchengemeinde zum 1. Januar 1979 in die beiden folgenden Bezirke: Bezirk I: Gremmendorf, Angelmodde-West und Angelmodde-Waldsiedlung (Pfarrer Metzger); Bezirk II: Wolbeck, Angelmodde-Dorf und Albersloh (Pfarrer Scheiberg).
In beiden Bezirken arbeitet bereits seit langem jeweils ein eigenes Presbyterium, aus denen sich ein Hauptpresbyterium zusammensetzt. Die bevorstehende Trennung wird als Arbeitserleichterung angesehen. Für den neuen Bezirk I ist der Name "Evangelische Friedenskirchengemeinde" vorgeschlagen worden.
Die Werse wird die Grenze zwischen den beiden Gemeinden bilden, wobei die Straße "Am hohen Ufer" als einzige Ausnahme zum Bezirk II wechselt. Der Bezirk wird 4200 Seelen und der Bezirk II 1900 Seelen umfassen. Der Bezirk I soll später erneut geteilt werden, wenn an der Junker-Jörg-Straße für Angelmodde-Waldsiedlung eine neues evangelisches Gemeindezentrum entsteht.
Für die Entscheidung ist ein Anhörungstermin am 12. Juli im Gemeindezentrum in Wolbeck vorgesehen.
Di 27.06.1978Bei schlechtem Wetter fahren rund neunzig Mitglieder der Wolbecker Frauengemeinschaft mit zwei Bussen ins Sauerland. Neben Besuchen am Hennesee und in Oberhundem steht Berleburg auf dem Reiseplan.
Fr 30.06.1978Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck feiert ein viertägiges Schützenfest. Bei schlechtem Wetter wird Ewald Freisfeld mit dem 284. Schuss Schützenkönig. Beim Scheibenschießen löst Hubert Fels mit 28 Ringen den Vorjahressieger Erwin Pirc ab.
Fr 30.06.1978Am Morgen fahren rund fünfzig Mädchen im Alter zwischen zehn und vierzehn Jahrem unter der Leitung von Ulrike Haves mit dem Bus nach Ameland, wo in Ballum ein Bauernhof angemietet worden ist. Sie werden von den beiden Köchinnen Maria Kalverkamp und Rosemarie Wördemann begleitet.
So 02.07.1978Für drei Wochen fahren 24 Pfadfinder der Gruppe St. Georg für drei Wochen in ein Zeltlager im Schwarzwald.
Fr 07.07.1978An der Kreuzung Hiltruper Straße/Buxtrup ist eine Fußgängerampel installiert worden.
Mo 10.07.1978Am Schulzentrum sind Hinweisschilder zur Turnhalle aufgestellt worden, nachdem sich in der Vergangenheit immer wieder Besucher verirrt hatten.
Mo 10.07.1978Im Tiergarten fällt ein sechsjähriger Junge mit seinem Fahrrad in die Hochwasser führende Angel. Er wird von einem älteren Jungen aus dem Wasser gerettet, der unerkannt bleibt.
Di 11.07.1978Im Schulzentrum ist die Theaterwerkstatt der Volkshochschule mit der Komödie "Happy-End" von Dorothy Lane zu Gast.
Do 13.07.1978Für den vierzehntägigen Ferienschwimmkurs in Wolbeck sind 424 Kinder angemeldet worden. Die Stadt bietet daher statt des geplanten Kurses jetzt zehn Kurse für jeweils zwanzig Kinder an. Vorrangig unterrichtet werden sollen die Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. Zu Beginn der ersten Kurse erscheinen statt der angemeldeten 200 Kinder jedoch nur 20 Jungen und Mädchen.
Am Ende nehmen 157 Kinder an der Aktion teil, von denen 56 den Seepferdchen-Schein und drei Kinder das Jugendschwimmabzeichen erwerben.
Do 13.07.1978An der Hiltruper Straße 30 eröffnet heute das Fachgeschäft für Wolle und Handarbeiten von Marianne Reisinger.
Sa 15.07.1978In Wolbeck beginnt heute die dreitägige Margarethenkirmes. Sie ist am Sonntag von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 22 Uhr geöffnet, an den beiden anderen Tagen von 14 bis 22 Uhr. Die Kirmes umfasst Autoscooter, Kinderkarussell, Verlosungsstand, zwei Schießwagen, zwei Süßwarenverkaufsstände, einen Imbiss, einen Eiswagen und einen Spielwarenverkaufsstand.
Erstmals wird die Kirmes an zwei Plätzen aufgebaut: Auf dem Marktplatz und auf dem alten Schulgelände an der Neustraße.
Sa 15.07.1978Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck feiert den Tag der Feuerwehr.
Di 18.07.1978An der Einmündung Buxtrup in die Hiltruper Straße wird die Ampel in Betrieb genommen.
Mi 19.07.1978An der Gaststätte Averhoff findet eine Stutenschau statt, die von einer Delegation des österreichischen Züchterverbandes besucht wird.
Fr 21.07.1978Fünfzig Jungen fahren für drei Wochen nach Ameland.
So 23.07.1978Die Wolbecker Landjugend nimmt in Hopsten an "Spiel ohne Grenzen" teil, wo man von fünfzehn Mannschaften den fünften Platz belegt.
So 23.07.1978Das Ehepaar Eugen und Hedwig Richter geb. Kremser feiert in der Gaststätte Sültemeyer seine Goldene Hochzeit.
Mo 24.07.1978Um 3 Uhr morgens fahren 45 Jungen und Mädchen mit Pater Kreutzmann ins Ferienlager nach Obertauern in Österreich. Ein Teil von ihnen leidet vor Ort an Magenbeschwerden und Grippe.
Als man am Sonntagmorgen des 6. August nach zwölfstündiger Busfahrt um 05:30 Uhr wieder am Marktplatz eintrifft, stehen keine Eltern zum Abholen bereit, da man die Kinder frühestens um 11 Uhr erwartet hatte.
Di 25.07.1978Die Altengemeinschaft fährt nach Schloss Nordkirchen.
Sa 29.07.1978Unter der Leitung des Ehepaares Scheiberg sind 22 Jugendliche zu einer sechzehntägigen Rundreise durch Frankreich aufgebrochen.
So 30.07.1978Bei den 30. Deutschen Seifenkistenmeisterschaften erringt der Wolbecker Guido Lehmköster den 25. Platz unter achtzig Teilnehmern.
Do 03.08.1978Angesichts der laufenden Erweiterungsarbeiten am Schulzentrum werden im kommenden Schuljahr einige Schulklassen ausgelagert.
Während Hauptschule und Gymnasium insgesamt 54 Klassen unterbringen müssen, stehen lediglich 44 Räume zur Verfügung. Daher werden vier Klassen in der Annetteschule in Angelmodde untergebracht, zwei Klassen kommen in Feldhäusern unter und vier Klassen müssen sich mit Fachräumen begnügen.
Die elf Klassen der Realschule werden wie folgt untergebracht: Sechs Klassen in der Eichendorffschule, vier Klassen in der ehemaligen Angelmodder Grundschule und eine Klasse im St. Agatha-Pfarrheim.
An der Nikolaischule stehen für die fünfzehn Klassen auch genau so viele Räume zur verfügung.
Sa 05.08.1978Auf der Hiltruper Straße feiert Wilhelm Hinners seinen 91. Geburtstag.
Do 10.08.1978Am Berler Kamp haben die Arbeiten am Kinderspielplatz begonnen.
Sa 12.08.1978Von der St.-Nikolaus-Gemeinde fahren 75 Messdiener anlässlich ihres Jahresausfluges nach Bremen.
Sa 12.08.1978Der VfL Wolbeck feiert sein Schützenfest. Auf der Schießanlage des Allgemeinen Bürgerschützencorps ABC Wolbeck wird Heinz Bruns mit dem 224. Schuss neuer Schützenkönig und damit Nachfolger seines Bruders. Bei den Damen setzt sich Hedwig Baier als beste Keglerin durch.
Beim Schießen auf die Torwand wird Heinz Bäumer mit vier Treffern Sieger. Mit jeweils drei Treffern folgen Dieter Horsch und Willie de Fries auf den nächsten Plätzen.
Sa 12.08.1978An der St.-Nikolaus-Kirche wird die neue Fahne aufgehängt. Sie ist acht Meter lang und trägt die Farben des Münsteraner Paulusdomes gelb-rot-gelb. Gefertigt wurde sie von den vier Wolbecker Frauen des Paramentenvereins.
So 13.08.1978Die Zibomo-Gesellschaft veranstaltet ein Konzert zugunsten von Haus Wolbeck. Im Schlossgarten spielen die Kapelle des englischen Royal Hampshire Regiments sowie der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck. Nach Abzug aller Unkosten bleibt ein Überschuss von 1555,55 DM.
Di 15.08.1978In der Herrenstraße ist ein weiteres Fachwerkhaus abgerissen worden. (Anmerkung: Obwohl Fotos vorliegen, kann das Gebäude nicht identifiziert werden, da auch die Nachbarhäuser nicht mehr existieren)
Di 15.08.1978In der Nacht zum Dienstag wird der Briefmarkenautomat am Postamt in Wolbeck zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit aufgebrochen. Die Täter nehmen nur das Kleingeld mit und lassen die Briefmarkenheftchen zurück.
Mi 16.08.1978Wegen Kanalisierungsarbeiten muss die Straße "Am Steintor" südlich der Kreuzung mit der Hiltruper Straße am Nachmittag zeitweise völlig gesperrt werden.
Sa 19.08.1978Der Tennisverein "Club 66" feiert am Fronhof sein Sommerfest. Nach einem sportlichen Vergleich mit dem TC Blau-Weiß Wichlinghofen und dem TC Castrop-Rauxel wird der festliche Teil am Abend mit dem Start eines Heißluftballons eröffnet. Danach feiern 350 Gäste mit der Band "Music Man" bis zum frühen Morgen.
Fr 25.08.1978Die Musikschule Wolbeck startet mit 253 Teilnehmern ins nächste Semester, nachdem es im Vorjahr noch 98 Jungen und Mädchen gewesen waren. Unterrichtet werden sie von dreizehn Lehrern. Angesichts der großen Nachfrage fehlen im Moment noch zwei Lehrer für den Gitarrenunterricht.
Fr 25.08.1978Am Brandhoveweg findet ein Nachbarschaftsfest statt, an dem achtzig Bewohner teilnehmen.
Sa 26.08.1978Heute beginnt das viertägige Schützenfest der St.-Nikolai-Bruderschaft. Neuer König wird Paul Rohlmann mit dem 269. Schuss bei einem Vogelschießen, das mit vierhundert Zuschauern ungewöhnlich gut besucht ist.
Sa 26.08.1978Die Volkshochschule veranstaltet im Tiergarten eine Pilzexkursion unter der Leitung von Annemarie Runge, an der rund vierzig Interessenten teilnehmen.
Mo 28.08.1978Beim Besuch der Offiziere durch die Nikolaischützen werden die Tomaten im Garten von Franz Georg Bolwin mit Lackfarbe rot gestrichen.
Mo 28.08.1978In der Gaststätte Sültemeyer tritt heute erstmals der Damenkegelclub "Appeltrinen" zusammen.
Di 29.08.1978Im Festzelt im Garten der Gaststätte Rump findet die Jahreshauptversammlung der Wolbecker Frauengemeinschaft statt, an der rund 300 Frauen teilnehmen. Nach dem Kaffeetrinken führen Brigitte Sasse und Hedwig Holthausen das Singspiel "Das Wetterhäuschen" auf, danach trägt Toni Natrup das Gedicht "Die gute alte Zeit" vor. Das Theaterstück "Der Fotograf" wird von Marianne Lux und Trautchen Berks gebracht, darauf folgt eine Gesangseinlage von Maria Adämmer. Am Ende gibt es von Agnes Runtenberg, Gertrud Niehoff und Trautchen Berks den Schwank "Anständige Leut".
Sa 02.09.1978In Wolbeck trifft der 28jährige Deusdedit M. Ssekyewa aus Uganda ein, der vom Generalvikariat Münster ein Stipendium erhalten hat und für ein Jahr in Wolbeck in der Pastoralarbeit wirken wird.
So 03.09.1978Am frühen Morgen brechen rund fünfzig Teilnehmer zur Wallfahrt nach Banneux auf.
Do 07.09.1978Am Wolbecker Marktplatz haben die Vorbereitungen zur Asphaltierung des Platzes begonnen.
Do 07.09.1978Nachdem die Arbeiten an der Wersebrücke weitestgehend beendet sind, ist die Zumbuschstraße wieder bis zum Albersloher Weg befahrbar. Im kommenden Jahr wird das Teilstück auf Münsteraner Seite ausgebaut.
Fr 08.09.1978An der Haltestelle "Am Tiergarten" wird eine neue Zufahrt fertiggestellt, die ausschließlich für Busse freigegeben ist.
Sa 09.09.1978Heute beginnen die zweitägigen Feierlichkeiten anlässlich 70 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wolbeck und 25 Jahre Spielmannszug.
Der Vorsitzende des Spielmannszuges, Dieter Beitelhoff, ehrt die Gründungsmitglieder Wolfgang Brodrecht, Hermann Bäumer und Hermann Ringbeck. Löschzugführer Wilbert Genius erhält von Bezirksbrandmeister Günter Karthaus das Feuerwehrehrenzeichen in Silber.
So 10.09.1978Die St.-Achatii-Bruderschaft feiert das Kinderschützenfest. Für die Teilnahme wird ein Unkostenbeitrag von einer Mark erhoben. Unter den Klängen des Majoretten- und Fanfarenzuges Ahlen zieht man zum Schlossgarten, wo die Jungen auf einen Vogel schießen und die Mädchen ihre Königin beim Dosenwerfen ermitteln. Neuer König wird Benjamin Schmidt, neue Königin Petra Lux.
Das Kinderschützenfest soll im Jahre 1979 in Verbindung mit dem Pfarrfest durchgeführt werden und von da an auf einen Zweijahresturnus wechseln.
So 10.09.1978Zu einem Wettstreit der Spielmannszüge finden sich neunzehn Züge ein, die um fünfzehn Pokale kämpfen.
Di 12.09.1978Die Bezirksvertretung Südost befasst sich auf ihrer Sitzung mit den Bebauungsplänen "Berler Kamp". Angesichts der Größe des Wohngebietes wird eine zweite Zufahrt von der Hauptstraße vorgesehen.
 Für das Baugebiet "Goldbrink I" werden die folgenden Straßennamen vorgeschlagen: Goldbrink, Lerschmehr, In der Brinke und Silberbrink.
 Das Garten- und Friedhofsamt stellt die geplante Erweiterung des Friedhofes vor. Insgesamt vergrößert sich das Gelände um 28.000 Quadratmeter, von denen ein Viertel bereits angekauft worden ist. Dort werden fünf kreisförmige Flächen geschaffen, die von jeweils Bäumen einer Sorte eingefasst werden. Innerhalb jeder Fläche ist ein zentraler Platz mit Brunnen und Sitzgelegenheiten geplant.
Do 14.09.1978Die Fleischerei Hinkelmann öffnet in den neuen Geschäftsräumen an der Ecke Münsterstraße/Dirk-von-Merveldt-Straße.
Fr 15.09.1978Erika Lancier feiert ihren 65. Geburtstag.
Sa 16.09.1978Mit einem Ball in der Gaststätte Sültemeyer beginnen die Feierlichkeiten zum 25jährigen Bestehen der katholischen Landjugend (KLJB). Der Vorsitzende Hans-Georg Kisfeld begrüßt den allerersten Vorsitzenden von 1953, Heinrich Schwegmann. Dieser spricht über die Anfangszeit der Bewegung, als nur männliche Mitglieder aus dem Kirchspiel Wolbeck aufgenommen wurden. Der damalige Schriftführer Alfons Brockhausen verliest das Protokoll der Gründungsversammlung.
So 17.09.1978Der Heimatverein Wolbeck fährt zum Blumenkorso nach Legden.
So 17.09.1978In der Pfarrkirche St. Nikolaus werden sämtliche Texte und Lieder auf Plattdeutsch gesprochen bzw. gesungen. An diesem Gottesdienst anlässlich des 25jährigen Bestehens der Landjugend nehmen Fahnenabordnungen aus Amelsbüren, Telgte, Greven, Nienberge, St. Mauritz und Nottuln teil.
Di 19.09.1978Bei einem Brand im Behindertenwohnheim "Haus Wolbeck" entsteht erheblicher Sachschaden.
Di 19.09.1978Die Mitglieder der Wolbecker Frauengemeinschaft unternehmen einen Tagesausflug nach Bad Hersfeld.
Sa 23.09.1978Auf Einladung von Hermann Runtenberg und Elisabeth Hallmann geb. Stückmann treffen sich 33 Ehemalige des Einschulungsjahrganges 1941 in der Gaststätte Sültemeyer. Das Treffen beginnt mit einem Gottesdienst, den der ehemalige Mitschüler und heutige Rinkeroder Pfarrer Adalbert Helmsorig hält.
So 24.09.1978Nach wochenlanger Diskussion um die jeweilige Spielstärke kommt es zwischen dem Allgemeinen Bürgerschützencorps ABC und dem Sparclub "Zum gemütlichen Jupp" zur Entscheidung auf dem Fußballplatz.
Die Mannschaftsaufstellungen:
ABC: Heinz-Dieter Hell; Kurt Fragel, Burkhard Loddenkötter (Kapitän), Rudi Kuschat, Werner Pirc; Wilfried Ostrowski, Rudolf Richter, Achim Hell; Peter Fragel, Jürgen Drosselmeier, Erwin Prick
Sparclub: Jupp Rump; Helmut Walter, Seppl Schapmann, Dieter Boeck, Willi de Vries; Bernie Rabe, Wolfgang Drosselmeier, Hermann Rump; Peter Matz, Klaus Gummelt, Uwe Matz
Schiedsrichter: Franz-Josef Falkenberg
Bei katastrophalen Platzverhältnissen führt ABC zur Pause mit 3:1 und kann auch nach dem Wechsel auf 4:1 erhöhen, bevor der Sparclub noch auf 3:4 herankommt.
Die Torschützen: ABC: Erwin Pirc (1), Jürgen Drosselmeier (3); Sparclub: Willi de Vries (1), Klaus Gummelt (2).
Mo 25.09.1978Der TV Wolbeck hält eine außerordentliche Mitgliederversammlung ab. Der Beitrag für Jugendliche wird um eine Mark auf 3,25 DM monatlich angehoben, um weiterhin finanzielle Unterstützung des Landessportbundes zu erhalten.
Do 28.09.1978Der Leiter der Gartenbauschule, Heinrich Schulte-Scherlebeck, wird in der Kantine von seinen Mitarbeitern inoffiziell verabschiedet.
Fr 29.09.1978Die Mitglieder der Landjugend treffen sich auf dem Hof Thöben zum Erntekranzbinden.
Sa 30.09.1978Die Landjugend muss bei ihrem Erntedankfest in der Gaststätte Kinnebrock ohne die bestellte Band auskommen, die am Nachmittag verunglückt ist. Stattdessen unterhält Ewald Kuhlenkötter mit seinem Akkordeon die Gäste, bevor eine Musikanlage aufgestellt werden kann.
Mo 02.10.1978Bei einem Einbruch in den St.-Agatha-Kindergarten in Alverskirchen verhaftet die Polizei zwei junge Männer aus Wolbeck. Im Verlauf der Vernehmungen gestehen die beiden weitere achtzehn Einbrüche, darunter in Hallenbad, Hauptschule und Kindergärten in Wolbeck.
Di 03.10.1978Die katholische Kirchengemeinde plant die Anmietung der alten Schule in der Neustraße, um im Erdgeschoss die Pfarrbücherei einrichten zu können.
Do 05.10.1978Auf der Herrenstraße 24 eröffnet auf 130 Quadratmetern Verkaufsfläche ein drofila-Markt. Als Filialleiterin fungiert Frau Napiontek, die kosmetische Beratung wird von Frau Hungerkamp wahrgenommen, an der Kasse sitzt Frau Rensing.
Do 05.10.1978Die Arbeiten am Marktplatz sind abgeschlossen.
Sa 07.10.1978In der Gaststätte Sültemeyer findet die Jahreshauptversammlung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo statt. Der Verein gibt sich eine neue Satzung, um beim Amtsgericht als Verein eingetragen zu werden. Die neue Satzung wird von Maria Suthoff, Siegfried Drewing, Walter Pickard, Willy Rüther, Georg Niehues, Herman Abeck und Alfons Karrengarn unterzeichnet.
Die Satzung regelt in insgesamt zwanzig Paragraphen die grundlegenden Funktionen der Karnevalsgesellschaft, die zukünftig den Namen "Ziebomo-Gesellschaft Wolbeck e.V." führen wird. Dazu gehören "Pflege des heimatlichen Volksbrauchtums", "Fastnacht auf traditions- und landschaftlich gebundener Grundlage" sowie "beratende und helfende Funktion gegenüber ortsansässigen Vereinen und Hausgemeinschaften".
Bei der Neuwahl des Vorstandes wird Karl Stening in seinem Amt als Präsident bestätigt. Zum neuen Hippenmajor wird einstimmig Heinz Sasse gewählt.
Sa 07.10.1978Der Tennisverein "Club 66" feiert zum Abschluss der Saison sein Oktoberfest auf dem Tennenhof Forstmann. Es spielt die Band "Music Express".
Di 10.10.1978Die Bezirksvertretung Südost tagt in der Gaststätte Münnich. Die Kosten für den Umbau des Wolbecker Bahnhofes in ein Jugendzentrum erhöhen sich durch den Vandalismus in den vergangenen Monaten um 135.000 auf 313.500 DM.
Sa 14.10.1978Heute beginnt die zweitägige Ausstellung des Kaninchenzuchtvereins W 467 im Haus Wolbeck, auf der fünfzehn Züchter ihre Tiere präsentieren. Neuer Vereinsmeister wird Walter Hornung.
So 15.10.1978Die Wolbecker Landjugend fährt zum Vogelpark Walsrode.
Mi 18.10.1978Der Hauptausschuss der Stadt Münster stimmt gegen eine Fußwegverbindung zwischen den beiden Siedlungen Berler Kamp und Steingärten.
Fr 20.10.1978Auf der Münsterstraße werden bis zum Ortseingang neue Straßenlaternen aufgestellt.
Fr 20.10.1978Die Galerie Roer zeigt bis zum 20. November Farbholzschnitte von Brigitte Hinterthaner.
Fr 20.10.1978Der Tennisverein "Club 66" gibt erstmals die Vereinszeitung "Netzroller" heraus.
Fr 20.10.1978Auf dem noch nicht fertig gestellten Kinderspielplatz im Baugebiet Berler Kamp ist es in den vergangenen drei Wochen zu drei schweren Unfällen von Kindern mit Knochenbrüchen gekommen. Dabei stellt der Steinhügel mit Rutsche die größte Gefahr dar.
Sa 21.10.1978Im Wolbecker Schulzentrum findet ein Schulfest statt, das rund 7000 Besucher zählt. Bei den Wahlen zu Miss und Mister Schulzentrum siegen R. Schmidt und R. Zöllner.
So 22.10.1978In der Gaststätte Rump findet der zweite Wettkampf des Skatturniers der Germania-Brauerei statt. Die jeweiligen Tagessieger qualifizieren sich für das Endturnier am 17. November im Lindenhof. Nachdem das erste Turnier von Benno Falge gewonnen worden war, sichert sich heute Hermann Runtenberg die Teilnahme am Finalturnier.
Di 24.10.1978Caspar August Beilmann feiert seinen 80. Geburtstag.
So 29.10.1978Unter der Leitung von Klaus Thye veranstaltet der TV Wolbeck seine Herbstwanderung mit knapp 50 Teilnehmern.
So 29.10.1978Das Ehepaar Anton und Katarina Fresmann feiert in der Gaststätte Stutter seine Silberne Hochzeit.
Mo 30.10.1978An der Einmündung der Dirk-von-Merveldt-Straße in die Münsterstraße ist ein Verkehrsspiegel installiert worden.
Di 31.10.1978Am späten Abend wird ein 17jähriger Jugendlicher aus Telgte mit seinem Mofa am Bahnübergang Hiltruper Straße von einem Zug erfasst, als er die Schienen trotz Warnblinkanlage überquert. Er stirbt am 17. November im Clemenshospital an den Folgen seiner schweren Verletzungen. (Anmerkung: Trotz vorliegender Belege sind die beiden Unfallmeldungen vom 31.10. und 17.11.2017 mit Vorsicht zu lesen. Angesichts der vielen scheinbaren Übereinstimmungen wird nur ein Blick in die Personenstandsregister Klarheit verschaffen können, ob es sich um ein und denselben Unfall handelt)
Mi 01.11.1978An Allerheiligen werden die beiden Bronzetafeln mit den Gefallenen und Vermissten des Zweiten Weltkrieges eingeweiht. Statt der bisherigen 67 Holzkreuze sind auf den Reliefs 89 Gefallene und 44 Vermisste verzeichnet. Die zusätzlichen Daten sind durch Zugezogene in den vergangenen Jahren entstanden. Die Holzkreuze werden den Angehörigen der Verstorbenen übergeben.
Sa 04.11.1978Der Reitverein St. Hubertus führt in diesem Jahr keine Fuchsjagd durch. Der Herbstritt in die Hohe Ward findet statt, mit Pausen auf dem Hof Brenke und in der Hexenkuhle.
Sa 04.11.1978Der Geflügelzuchtverein "Phönix" veranstaltet in den Räumen der Gaststätte Rump eine zweitägige Geflügelausstellung.
Mo 06.11.1978Hermann Siebeneck feiert seinen 70. Geburtstag.
Di 07.11.1978Zu einem schweren Verkehrsunfall kommt es auf der Telgter Straße, als ein Pkw auf einen am Straßenrand geparkten Lkw auffährt.
Di 07.11.1978Die Bezirksvertretung Südost berät die Anlage eines Radweges auf der Südseite der Alverskirchener Straße zwischen Angelbrücke und Seufzerallee.
Vorgestellt wird die Planung für die zweite Turnhalle am Sportzentrum Wolbeck. Es handelt sich um eine Zweifachturnhalle mit den Maßen 21x45 Metern. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 2,5 Millionen DM, die Fertigstellung ist für Ende des Jahres 1979 vorgesehen. Das Gebäude wird als Stahlkonstruktion realisiert, da sich gegenüber einer Ausführung in Beton oder Mauerwerk eine deutliche Einsparung ergibt. Passend zum vorhandenen Gebäudebestand ist ein Anstrich in Himmelblau vorgesehen.
Die Stadtverwaltung plant eine neue Kleingartenanlage westlich der Friedhofserweiterung. Ursprünglich war dafür das Gelände an der Gartenbauschule vorgesehen gewesen, was vom Rat der Stadt Münster abgelehnt worden war.
Mi 08.11.1978Die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo möchte den Mitgliederbestand kurzfristig von 450 auf 1000 Mitglieder erhöhen. Jedem Mitglied, das fünf weitere Mitglieder wirbt, wird eine Flasche Wein versprochen.
Fr 10.11.1978Am Gulaschessen der Landjugend auf dem Hof Beumer in Alverskirchen nehmen 35 Mitglieder teil.
Sa 11.11.1978Um 20:11 Uhr eröffnet Hippenmajor Heinz III. mit seinem Einzug in den Saal der Gaststätte Sültemeyer die neue Session. Neben Abgesandten der KG Pängelanton tritt Klaus Gabisch als Büttenredner "Kaberowski" auf.
Hofsänger Bernard Schenk bringt noch einmal die alten Lieder zu Gehör, danach überreicht der Hippenmajor seinem Vorgänger Pewo II. die Autographen der von seinem Vater geschriebenen Lieder.
Standartenträger Hermann Abeck präsentiert die restaurierte Standarte mit neuem Knauf und neuem Schaft.
Die aktive Mitgliederwerbung zeitigt mit der Neuaufnahme von dreißig Personen bereits Wirkung. Dabei werden die Werber Karl Stening, Willi Rüther, Heinz Kunstleben und Reinard Wennemann mit einer Flasche Wein ausgezeichnet.
So 12.11.1978Im Rahmen der Sessionseröffnung feiert die Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo auf dem Marktplatz einen Frühschoppen. Durch eine Ehrenurkunde wird das Ziegenbocksdenkmal zum Ehrenmitglied der Zibomo auf Lebenszeit ernannt. Ebenfalls anwesend sind fünf seiner lebenden Artgenossen.
Mo 13.11.1978Die Stadtverwaltung stellt am Spielplatz der Siedlung Berler Kamp Schilder auf, die das Betreten untersagen.
Di 14.11.1978Ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Telgter Straße/Everswinkeler Straße fordert zwei Schwerverletzte.
Do 16.11.1978Bei einem Einbruchsversuch in ein Schreibwarengeschäft auf der Neustraße verhaftet die Polizei am frühen Morgen einen 25jährigen Mann.
Fr 17.11.1978Bei einem Unfall zwischen Wolbeck und Angelmodde kommt der 17jährige Bernd Ruckert mit seinem Moped ums Leben.
Mo 20.11.1978Nach langer schwerer Krankheit stirbt Heinrich Schmeken im Alter von 69 Jahren im Franziskushospital. Die Wolbecker Chronik bleibt unvollendet.
Mo 20.11.1978In der Nacht kommt ein Pkw in einer scharfen Rechtskurve auf der Alverskirchener Straße von der Fahrbahn ab und bleibt auf dem Dach liegen. Der Fahrer kann schwer verletzt geborgen werden.
Di 21.11.1978Heinrich Watermann feiert seinen 70. Geburtstag.
Mi 22.11.1978Am heutigen Buß- und Bettag findet im Kindergarten am Schulzentrum eine Spielzeugausstellung statt.
Mi 22.11.1978Heute werden die beiden Fußballspiele "Dorf gegen Heide" ausgetragen. Zuerst spielen die "Alten Herren" in der folgenden Besetzung:
Dorf: Ferdi Hamsen; Paul Welli, Anton Bruns, Herbert Schlautmann, Tönne Midrup, Egon Becklas; Willy Ringbeck, Klaus Gummelt, Walter Weinert, Hans Steinhüser, Berni Roer
Heide: Dieter Boeck; Wolfgang Tholen, Herbert Beling, Herbert Lorenz, Heinz Schulte, Heinz Hinerasky, Heinz Bruns; Lothar Hoffmann, Günter Roer, Wievel, Alfons Zumdieck, Friedel Korte, Lutz Wördemann
Endergebnis: 2:5; Torschützen: Ringbeck(1), Midrup(1); Roer(2), Hinerasky(1), Bruns(1), Gummelt (Eigentor)
Anschließend spielen die beiden ersten Mannschaften in folgender Aufstellung:
Dorf: Werner Franke; Berni Wulfers, Egon Becklas, Heinz Bäumer, Wolfgang Ullrich, Martin Becklas; Tönne Midrup, Siggi Hummelt, Werner Reisener; Falkenberg, Willi Franke, Max Hucke
Heide: Norbert Frings; Peter Möllmann, Hans-Jürgen Drosselmeier; Friedel Korte, Kurt Bradtke, Günter Waldeck; Jan Schimmel, Otto Seeger, Manfred Fröbel
Endergebnis: 4:1; Torschützen: Falkenberg(2), Franke(1), Ullrich(1); Schimmel(1)
Mi 22.11.1978Im Rahmen ihrer Jahresschlussübung wird von der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck in der Drostenhofstraße ein Dachstuhlbrand angenommen und bekämpft.
Bei der anschließenden Sitzung erhalten von Wilbert Genius neunzehn Mitglieder ihre Ausweise und Abzeichen der Jugendfeuerwehr. Anschließend wird Karl-Heinz Markfort das silberne und Reinhard Frenz das bronzene Feuerwehrleistungsabzeichen überreicht.
Die Feuerwehr umfasst momentan 38 Aktive, 30 Mitglieder der Altersabteilung, 19 Jugendfeuerwehrmänner, 240 inaktive Mitglieder sowie 20 Spielmannszugsmitglieder.
Fr 24.11.1978Am Bahnhof haben die Umbauarbeiten für das Jugendzentrum begonnen, die bis Mitte 1979 abgeschlossen sein sollen.
Im Erdgeschoss werden Mehrzweckräume sowie ein Filmraum, ein Inforaum und eine Teestube eingerichtet. Im Obergeschoss sind neben zwei Jugendräumen noch ein Fotolabor und eine Kochecke vorgesehen.
Sa 25.11.1978Am Vorabend des Christkönigsfestes findet in der Pfarrkirche St. Nikolaus eine Orgelvesper statt. Winfried Pabst spielt Orgelwerke von Pachelbel, Scarlatti, Buxtehude, Bach und Schröder, eingebettet in Textpassagen und einer von Brigitte Sasse gesungenen gregorianischen Weise. In der Presse wird das Konzert überwiegend negativ rezensiert.
Mo 27.11.1978Das Ehepaar Heinrich und Bernhardine Haves geb. Wegmann feiert Goldene Hochzeit.
Di 28.11.1978Die Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe gibt die geplante Erweiterung der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Wolbeck für das kommende Jahr bekannt.
Do 30.11.1978Der Bauausschuss der Stadt Münster folgt nicht den Beschlüssen der Bezirksvertretung hinsichtlich der Gestaltung der neuen Zweifachturnhalle. Demnach wird die Fassade in einem braunen Farbton gestaltet. An den Erweiterungsbauten des Schulzentrums wird zudem nicht der bisher verwendete Corten-Stahl, sondern eine Aluminiumlegierung angebracht.
Fr 01.12.1978In der Galerie Roer werden Bilder von Barbara Pauli ausgestellt.
Fr 01.12.1978Anlässlich des 75. Geburtstags von Hermann Essers feiert der Seniorenstammtisch seinen ersten Herdfeuerabend in der Gaststätte Rump. Weitere Teilnehmer sind Heinrich Herbst, August Schlüter, Hermann Leißing, Heinrich Wennemann, Oswald Drewing, August Beilmann und Hubert Hülskötter. Es fehlt Theodor Breul wegen einer Lungenentzündung.
Sa 02.12.1978Im Drostenhof wird ein beleuchteter Weihnachtsbaum aufgestellt.
So 03.12.1978Im "Haus Wolbeck" veranstaltet die Westfalenfleiß GmbH einen Tag der offenen Tür mit großem Basar.
Di 05.12.1978Die Bezirksvertretung Südost beschließt auf ihrer Sitzung einstimmig, für das Baugebiet Bilskamp keine weitere Anbindung an Alverskirchener oder Telgter Straße vorzusehen.
Im Bebauungsplan Drostenhofstraße werden die Häuser mit den Nummern 12, 14 und 16 als erhaltenswerte bauliche Anlagen gekennzeichnet. Für Neubauten werden maximal zwei Geschosse sowie eine Dachneigung von mindestens 45 Grad festgelegt.
Mi 06.12.1978Unter der Leitung von Pieter van der Sloot tanzt ein Ensemble zur Musik von Leo Weiner in der Abendmesse der Pfarrkirche St. Nikolaus. Erstmals seit sehr langer Zeit werden am Tag des Namenspatrons auch wieder die Wolbecker Vögelchen verteilt.
Fr 08.12.1978Eine rasch heranziehende Warmfront sorgt am frühen Nachmittag für Regen, der am Boden sofort gefriert und in der Folge zahlreiche Unfälle verursacht.
Sa 09.12.1978Der Sparclub "Män drin" feiert in der Gaststätte Mentrup sein 20jähriges Bestehen. Von den Gründungsmitgliedern sind Werner Breuker (Vorsitzender), Brigitte Sasse, Hermann Ringbeck, Wilbert Genius, Rudi Haves, Conrad Wenz, Anton Fresmann, Josef Dittrich und August Diekrup noch dabei. Die 25 Sparer haben in diesem Jahr knapp 12.000 DM in den Kasten geworfen.
So 10.12.1978Die St.-Nikolai-Bruderschaft feiert in der Gaststätte Sültemeyer mit über hundert Teilnehmern ihr Winterfest. Es spielt die Kapelle Kuhlmann aus Roxel.
Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehört die Tombola mit vierhundert Preisen. Der Hauptgewinn, ein Fahrrad, fällt an den Schützenkönig Hans Kisfeld.
Do 14.12.1978Rund dreißig Kinder des Gymnasiums Wolbeck besuchen die englische Yorkschule.
Sa 16.12.1978Hippenmajor Heinz III. reist mit Gefolge zu einem Staatsbesuch der Grensmennekes nach Overdinkel bei Losser (Niederlande).
So 17.12.1978Zum zehnten Mal findet die Adventsfeier für die Wolbecker Senioren statt. Im katholischen Pfarrheim empfangen Erika Lancier und Christel Roer über 140 Senioren. Begonnen hatte alles vor zehn Jahren mit einem kleinen Kreis von 35 Senioren im Café Kisfeld.
Mo 18.12.1978Der Bezirksplanungsrat des Regierungspräsidenten beschäftigt sich erneut mit der Trassenführung der A 43 östlich von Münster.Dabei liegen die folgenden Szenarien auf dem Tisch:
- Nach Ansicht der Bundesregierung wird die B 51 im Stadtgebiet mindestens vierspurig ausgebaut und läuft über den Schiffahrter Damm wieder zur Hansalinie. In Höhe Dyckburg wird ein Autobahnkreuz mit dem Abzweig nach Bielefeld vorgesehen. Die Trasse nach Bielefeld wird nördlich von Telgte und Warendorf angesiedelt.
- Die Staatskanzlei präferiert eine Führung der A 43 nördlich von Hiltrup und südlich von Wolbeck.
- Der Raum Ostbevern befürwortet eine Führung der Trasse nördlich der B 64 mit einer Anbindung an die Hansalinie nördlich von Münster.
- Nach Ansicht des Kreises Warendorf muss die Autobahn den Landkreis erschließen, weshalb nur eine Führung südlich der B 64 in Frage kommt.
Nach Abwägung der Alternativen wird bei drei Enthaltungen eine Projektierung der A 43 auf der Trasse Hiltrup-Wolbeck empfohlen. Die Autobahn schneidet die projektierte Wolbecker Westumgehung im Berl.
Mi 20.12.1978Um 15:30 Uhr wird die Ampel an der Kreuzung Hiltruper Straße/Albersloher Weg (Oeding) erstmals eingeschaltet.
Mi 20.12.1978In der Pfarrkirche St. Nikolaus findet eine geistliche Abendmusik des Gymnasiums Wolbeck statt.
Mi 20.12.1978Bei Buddenbäumer trifft sich eine Jagdgesellschaft aus dem Umkreis zur Treibjagd in der Hohen Ward. Nach einem Mittagessen in der Gaststätte Borgert kehrt man abends zum Jagdessen im Gasthaus Schmitz in Wolbeck ein.
1979 >> Zurück