Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1979


<< 1978
Mo 01.01.1979Eine Kaltfront hat die Temperaturen auf -16 Grad fallen lassen.
Sa 06.01.1979Der Erlös der Sternsingeraktion ist für die Kinder in Burundi und das Waisenhaus in Handorf bestimmt.
Sa 06.01.1979Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck muss zu einem Brand in einem Lagerraum am Steintor ausrücken. Es entsteht geringer Sachschaden.
Di 09.01.1979Nachdem die Ferien auf Grund der schneereichen Wetterlage bereits verlängert worden waren, kann auch am heutigen Tag der Unterricht erst zur zweiten Stunde beginnen, da die Straßen nur schlecht befahrbar sind. Im Kreis Warendorf fällt der Unterricht weiterhin aus.
Sa 13.01.1979Der Pfarrgemeinderat St. Nikolaus fährt zu einer Wochenendtagung nach Freckenhorst.
Sa 13.01.1979In Düsseldorf überreicht Ministerpräsident Johannes Rau die Rettungsmedaille des Landes an Horst Beitelhoff. Der 42jährige Wolbecker hatte im April 1977 einen 6jährigen Jungen aus der Angel gerettet.
Sa 20.01.1979Die Wolbecker Landjugend feiert mit rund 300 Gästen im Handorfer "Haus Pröbsting" ein Karnevalsfest, es spielt die Band "Roaring Lions".
So 21.01.1979Der Club "Klemm und Klau" feiert in der Gaststätte Strohbücker sein zwanzigstes Jahresfest mit 120 Teilnehmern. Der Verein selbst besteht seit 25 Jahren.
Auf einer Geheimsitzung unter der Leitung von Willy Blomberg war im Vorfeld beschlossen worden, der Frau von Willi Franke den Nerz zu entwenden.
Durch das Programm des Abends führt Georg Buddenbäumer, es singen Elisabeth Erkenbölling und Rudi Schmitz unter der Begleitung der Kapelle Schweins.
Mo 22.01.1979Ihren 70. Geburtstag feiert Wilhelmine Schelter geb. Claar auf der Hofstraße.
Di 23.01.1979Bei Temperaturen um -4 Grad kommt am frühen Morgen Regen auf, der die Landschaft mit Eis überzieht. Der Unterricht an den Schulen fällt größtenteils aus.
Di 23.01.1979Auf der Jahresversammlung des Jagdgenossenschaft Münster-Wolbeck wird das bislang aus zwei Revieren bestehende Jagdgebiet auf drei Reviere aufgeteilt, wobei die Pachtzeit jeweils auf neun Jahre festgelegt wird. Die Höchstgebote werden von Bernhard Schlautmann, Erwin Lass und Heinz Rohlmann abgegeben.
Di 23.01.1979Auf Einladung von Georg Buddenbäumer findet in der Gaststätte "Dorfschänke" das 25. Hasenessen des Seniorenstammtisches statt. Als Gäste nehmen Erika Lancier, Brunhilde Stutter, Oswald Drewing, Hermann Essers, August Beilmann, Heinrich Wennemann und August Schlüter teil, Ehrengast ist Josef Kalverkamp.
Mi 24.01.1979In einer Versammlung von Mitgliedern der Schulkonferenz mit örtlichen Politikern werden die Probleme der Nikolaischule behandelt. Im Moment unterrichten dort 26 Lehrer über 400 Grundschüler.
Die ursprünglich als Notlösung angeschafften Pavillons werden seit zehn Jahren benutzt, das Lehrerzimmer ist für sieben Kräfte konzipiert und die sanitären Anlagen, sofern noch benutzbar, waren für ein Viertel der vorhandenen Schüler ausgelegt.
Do 25.01.1979Gegen 20 Uhr bricht auf dem Hof Twenhöven an der Werse in einer Scheune ein Großfeuer aus, in der 120 Schweine und 20 Bullen untergebracht sind. An Schockwirkung sterben zwei Tage später drei Schweine, ein Bulle muss wegen äußerer Verletzungen notgeschlachtet werden.
Als Brandursache stellt sich nach Ermittlungen ein Kurzschluss in einem Kabel im Bodenbereich heraus.
Fr 26.01.1979Zur Karnevalsfeier des VfL Wolbeck in der Gaststätte Sültemeyer haben sich lediglich dreißig Gäste eingefunden, um zur Musik von Diskjockey Theo Hamsen zu tanzen. Unklar bleibt, ob die Fernsehserie "Holocaust" oder eine allgemeine Feiermüdigkeit die Ursache bildet.
So 28.01.1979Die Sparclubs "Brave 16", "Heckenschützen" und "Zum letzten Tacken" feiern bei Lasthaus ein gemeinsames Karnevalsfest. Organisiert wird die Veranstaltung von Alfred Huse und Wolfgang Gottschalk.
Fr 02.02.1979Am Tiergarten feiern Artur und Klara Wasinski ihre Goldene Hochzeit.
So 04.02.1979In der Gaststätte Mentrup feiert der Krumme Timpen sein Karnevalsfest.
So 04.02.1979Bei Lasthaus findet die "Altweiberfastnacht" mit über sechzig Frauen statt.
Di 06.02.1979Auf der Versammlung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins gibt Landwirtschaftsdirektor Brentrup eine Übersicht der Betriebszahlen. Demnach besitzt Wolbeck 52 landwirtschaftliche Betriebe, von denen rund 70 Prozent Haupterwerbsbetriebe sind. Die Mehrzahl der Betriebe (56 Prozent) weist eine Fläche von 5 bis 20 Hektar auf, 31 Prozent liegen zwischen 20 und 30 Hektor, lediglich 13 Prozent sind größer als 30 Hektar. Die zur Verfügung stehende Fläche wird zu 70 Prozent als Ackerland genutzt, den Rest bildet Grünland. Der Anteil der gepachteten Flächen liegt bei 40 Prozent.
Etwa 65 Prozent der Betriebe weisen Milchvieh auf, 71 Prozent haben Mastschweine und 29 Prozent besitzen Zuchtsauen. Bei 37 Prozent der Höfe gibt es einen Nachfolger, der bereits älter als 15 Jahre ist.
Fr 09.02.1979Das Landesstraßenbauamt stellt die neue Streckenführung der L 793 (Neue Everswinkeler Straße) vor, deren Trasse nach 15jähriger Planungszeit festgelegt worden ist. Der Baubeginn ist jedoch noch völlig offen, die Gesamtkosten belaufen sich auf neun Millionen Mark.
Die neue Straße beginnt auf der Münsterstraße in Höhe der Gaststätte Böckmann, verläuft nördlich der jetzigen Everswinkeler Straße und trifft nach der Kreuzung mit der Telgter Straße auf das bereits ausgebaute Teilstück.
Die Straße erhält nur noch zwei Fahrspuren und kommt mit den beiden Mehrzweckstreifen auf eine Gesamtbreite von fünfzehn Metern. Die Straße "Kreuzbach" wird mit einer Brücke überquert. Östlich der Straße "Kreuzbach" liegt der Hof Guderian, dessen Gelände bereits aufgekauft worden ist. Der Hof selbst wird nach Mettingen umgesiedelt. Für das restliche Gebiet ist ein Flurbereinigungsverfahren angesetzt worden.
In den vergangenen Jahren hatten Verkehrszählungen einen raschen Anstieg des Verkehrsaufkommens ergeben. Wurden 1975 noch 805 Fahrzeuge gezählt, kletterte diese Zahl im Folgejahr bereits auf 3700 Fahrzeuge. In den kommenden Jahren geht man von einer weiteren Verdoppelung aus.
Fr 09.02.1979Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC hält in der Gaststätte Gottschalk seine Jahreshauptversammlung ab. Für den auf Grund vielfältiger Verpflichtungen ausscheidenden bisherigen ersten Vorsitzenden, Rudi Kuschat, wird Klaus Drewing einstimmig zum Nachfolger bestimmt.
Sa 10.02.1979Der Tennisverein "Club 66" feiert mit hundert Gästen einen Maskenball.
So 11.02.1979Die St.-Achatii-Bruderschaft hält in der Gaststätte Sültemeyer eine außerordentliche Generalversammlung ab. Der ursprünglich für das Schützenfest vorgesehene 17. Juni war von Stadt und Innenministerium nicht genehmigt worden, weshalb ein neuer Termin gefunden werden muss.
So 11.02.1979In der Gaststätte Sültemeyer lädt Junggeselle Georg Niehues zu einem "blinden Polterabend" ein. Über fünfzig Gäste feiern zur Musik von Theo Hamsen.
So 11.02.1979Mit über vierzig Gästen feiert der Kirchenchor St. Nikolaus in der Gaststätte Stutter sein Karnevalsfest. In der Bütt stehen Gereon Schell, Winfried Pabst, Maria Kleintje, Felix Engelbert, Hedwig Thomalla sowie Hermann Bäumer.
Do 15.02.1979Auf Grund starker Schneefälle fällt der Schulunterricht aus.
Fr 16.02.1979Der Aufbau des Festzeltes auf dem Marktplatz für die Prunksitzung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft gerät zur Farce. Nachdem wegen der heftigen Schneefälle lange Zeit unklar gewesen war, ob das Zelt überhaupt aufgebaut werden kann, zieht der Festwirt seine Zusage am Freitagmorgen zurück und sagt die Veranstaltung ab.
Während in Wolbeck bereits die Rücknahme der Eintrittskarten läuft, organisiert der Zibomo-Vorstand in Havixbeck ein Festzelt, das für das dortige Feuerwehrfest vorgesehen war, das jedoch nicht stattfinden wird. Dabei muss die Zeltplane erst aus einem zugefrorenen See herausgezogen und danach mit einer eigenen Zugmaschine abtransportiert werden. Der Aufbau beginnt in der Nacht auf Samstag mit rund hundert Helfern. Am Ende reicht die Zeit nicht einmal mehr für eine Abnahme durch das Gewerbeaufsichtsamt. Durch die Aktion entstehen Mehrkosten in Höhe von 11.000 DM.
Sa 17.02.1979Unter der Leitung von Conferencier Karl Stening findet im Zelt auf dem Marktplatz die Festsitzung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft statt. Auch ein Stromausfall nach nur drei Minuten kann die Feier nicht mehr aufhalten, die immer wieder für einige Zeit im Dunkeln weitergeführt werden muss.
So 18.02.1979Am Wolbecker Verwaltungsgebäude übernimmt die Ziegenbocksmontagsgesellschaft bei Schnee und Kälte die Schlüsselgewalt von Bezirksvorsteherin Brigitta Herlemann. Unter der Führung von Heinrich Kalverkamp und Georg Buddenbäumer fährt die Ziegenkalesche mit Hippenmajor Heinz III. und dem münsterischen Karnevalsprinzen Rolf II. vor.
Es sprechen zudem der Verbindungsoffizier Cooper der britischen Streitkräfte sowie Maria Peters zu den Narren.
So 18.02.1979Aus Bolivien treffen sieben Jungen und ein Mädchen ein, die im Herbst am dortigen deutschen Gymnasium ihr Abitur ablegen werden und vor Ort ihre Sprachkenntnisse vertiefen möchten. Sie bleiben bis zum 21. Juni.
Mo 19.02.1979Bei Schneeregen finden die beiden Zibomo-Umzüge in Wolbeck statt. Unter den Augen von zwanzig Polizisten säumen rund 7000 Zuschauer die Straßen.
Anlässlich des 25jährigen Jubiläums nimmt zum ersten Mal ein Wagen der ehemaligen Hippenmajore am Umzug teil. Wegen Schneeverwehungen kann der Zug die Herrenstraße nicht passieren und muss den längeren Weg über den Borggarten nehmen.
Zu einem Zwischenfall kommt es auf der Münsterstraße, als ein Verkehrsteilnehmer die Absperrung erblickt und in halsbrecherischer Manier wendet und davonfährt. Bei der anschließenden Fahndung wird ein 27jähriger Mann verhaftet, der ohne Führerschein mit einem gestohlenen Wagen unterwegs war und die Straßensperre irrtümlich auf sich selbst bezogen hatte.
Am späten Abend kommt es auf der Herrenstraße zu einem weiteren Zwischenfall, als ein betrunkener 22jähriger Mann einen Streifenwagen mit Fußtritten erheblich beschädigt.
Mi 21.02.1979Der Förderverein des Wolbecker Gymnasiums verteilt den Etat des Jahres 1979 in Höhe von 13000 DM, von denen der größte Teil an die Fachbereiche Physik und Chemie geht. der Schülerzeitschrift "Rostlaube" wird eine Preiserhöhung von 30 auf 50 Pfennig zur Kostendeckung empfohlen.
Do 22.02.1979Die Altengemeinschaft feiert ihr Karnevalsfest unter dem Motto "Mein erster Schultag".
So 25.02.1979Anlässlich des 25jährigen Bestehens der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo findet in der Gaststätte Sültemeyer ein Festball statt. Unter den 90 Teilnehmern fehlt Hippenmajor Heinz Sasse wegen einer Grippeerkrankung. Es spielt das Wahoff-Trio, das später durch Helga Schapmann (Gitarre/Gesang) verstärkt wird.
Di 27.02.1979In der Dorfschänke findet die letzte Weiberfastnacht mit über 100 Teilnehmerinnen statt.
Do 01.03.1979Auf der Drostenhofstraße feiern Franz und Gisela Schmitz das 25jährige Bestehen des Blumenhauses.
Fr 02.03.1979Die Situation im Wolbecker Gymnasium hat sich weiter verschlechtert. Im Biologieraum versucht man das eindringende Wasser durch zahlreiche Eimer aufzufangen, dennoch verfaulen mittlerweile die ersten Holzschränke. Die Schüler werden bei 14 Grad Raumtemperatur unterrichtet und wechseln im Unterricht mehrfach die Plätze, weil das Wasser auch aus den Lampen tropft. In den meisten Klassenräumen lassen sich die Fenster nicht mehr öffnen, die Rollos sind defekt, die Lüftungsanlage ist ausgefallen und in einer Klasse drohen massive Stahlplatten von der Decke zu fallen.
Do 08.03.1979Bei einem Frontalzusammenstoß während eines Überholmanövers werden auf der Straße zwischen Wolbeck und Alverskirchen vier Menschen schwerverletzt.
Fr 09.03.1979Das Ziegenbocksdenkmal auf dem Marktplatz ist mit gelber und grüner Lackfarbe beschmiert worden.
Sa 10.03.1979Heinrich Füser feiert seinen 70. Geburtstag.
Di 13.03.1979Die Bezirksvertretung Südost befasst sich auf ihrer Sitzung unter anderem mit dem Bebauungsplan "Goldbrink II". Hauptdiskussionspunkt ist der Ausbau der Eschstraße, der mit 18,60 Meter vorgesehen ist und von den Anwohner kleiner dimensioniert gewünscht wird. Die Straße soll zu einem späteren Zeitpunkt als Schnellstraße bis hinter Angelmodde ausgebaut werden.
Der im Bebauungsplan gelegene Hof Hamsen soll aus der Planung genommen und das gesamte Land um Umkreis von hundert Metern nicht als Bauland ausgewiesen werden.
Beim Ausbau der Kreuzung Münsterstraße/Borggarten soll nach Möglichkeit der Abbruch des Hauses "Borggarten 1" vermieden werden.
Mi 14.03.1979Der Planungsausschuss der Stadt Münster folgt nicht den Empfehlungen der Bezirksvertretung zum Bebauungsplan "Goldbrink II". Entsprechend wird der Ausbau der Eschstraße mit einer Breite von 18,60 Metern beschlossen, um zu einem späteren Zeitpunkt den Ausbau zur Schnellstraße durchführen zu können. In diesem Zuge wird auch der Abriss des Hauses "Am Borggarten 1" beschlossen, um die Kreuzung mit der Münsterstraße mit zusätzlichen Abbiegespuren versehen und weiter ausbauen zu können. Im Baugebiet selbst soll der Hof Hamsen abgerissen und mit Wohneinheiten überplant werden
So 18.03.1979Der MGV "Eintracht" beschließt auf der Mitgliederversammlung seine Auflösung. Von den 110 inaktiven und 15 aktiven Mitgliedern sind lediglich 16 Personen erschienen. Angesichts schlecht besuchter Chorproben und des allgemeinen Desinteresses fällen die Anwesenden einstimmig diesen Beschluss.
Alle Unterlagen des Vereins wie Fahne, Klavier und Noten werden den aktiven Sängern zur Aufbewahrung übergeben. (Anmerkung: Im Jahre 2014 werden diese Dinge im Keller des Zibomo-Museums aufbewahrt.).
Di 20.03.1979Gegen die Planungen der Stadt Münster, die Hiltruper Straße als Südumgehung durch die Petersheide bis zur Albersloher Straße zu bauen, hat sich eine Bürgerinitiative gebildet. Am Ende sprechen sich 345 Bürger gegen das Vorhaben aus, weshalb die Planung politisch aufgegeben wird.
Do 22.03.1979Ein Treffen des Kulturamtes der Stadt Münster mit Vertretern von Schulen, Vereinen und Parteien aus Wolbeck in der Gaststätte Thier-Hülsmann führt zu keiner gemeinsamen Planung eines Stadtteilfestes.
Do 05.04.1979Nach dem Ende des MGV "Eintracht" soll heute in der Gaststätte Schmitz die Gründungsveranstaltung eines Frauenchores stattfinden. Der Versuch scheitert mangels Interesse.
So 08.04.1979Auf der Generalversammlung der Landjugend Wolbeck müssen alle Vorstandsposten neu besetzt werden. Der bisherige erste Vorsitzende, Hans-Georg Kisfeld, stellt sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung. Erst spät in der Nacht kann Ralf Fischer zu seinem Nachfolger gewählt werden.
Mo 09.04.1979In Wolbeck findet auch in diesem Jahr kein Osterfeuer statt.
Do 12.04.1979Am Steintor sind entlang der Straße junge Bäume gepflanzt worden.
Do 12.04.1979Die Höhere Forstbehörde lässt im Tiergarten die Wege durch die Anfuhr von Bauschutt befestigen. Der ursprüngliche Plan, die Seitenwege durch eine Schotterdecke zu befestigen, hatte aus Kostengründen aufgegeben werden müssen.
Mo 16.04.1979Die St.-Achatii-Bruderschaft beschließt auf ihrer Generalversammlung die Einführung eines ganzjährigen Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutzes für alle Mitglieder.
Das Freibier des neu ermittelten Schützenkönigs wird in Zukunft nicht mehr in dessen Privatwohnung, sondern im Festzelt getrunken. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Konflikten mit dem Festwirt und der Polizei gekommen.
Der Offizier für das Kinderschützenfest wird von den Offizieren der Bruderschaft gewählt.
Do 19.04.1979Das Gartenbauamt der Stadt Münster pflanzt auf dem Parkplatz des Hallenbades rund 3000 verschiedene Pflanzen, darunter auch 35 Eichen.
Di 24.04.1979Das Wolbecker Hallenbad wird wieder geöffnet. Wichtigste Änderung ist die Installation eines Kassenautomatens.
Do 26.04.1979Die überregionale Presse glossiert die Kreuzung Hiltruper Straße/Berler Kamp, an der mittlerweile 26 Schilder den Verkehr regeln.
Do 26.04.1979Im Tiergarten sind in der Nähe des alten Forsthauses mehrere Ölfässer abgekippt worden.
So 29.04.1979Die Bücherei der katholischen Kirchengemeinde eröffnet heute in den Räumen der alten Schule an der Kirche. Innerhalb von zwei Wochen ist der Umzug in die drei großen Räume erfolgt. Die Bücherei umfasst einen Bestand von 2400 Bänden.
Zur Eröffnung spielen die Trompeter Marcus und Thomas Janzing, Frank Bußmann und Christoph Schwegmann.
Am späten Nachmittag lost Karlheinz Lux unter den über 200 Einsendungen des Preisrätsels die Gewinner aus. Marion Voss, Guido Schmeding und Reinhard Kisfeld gewinnen einen Rundflug über Wolbeck.
Die Öffnungszeiten werden um freitags von 15:30 bis 17:30 Uhr erweitert, die bisherigen Termine mittwochs von 15:30 bis 17:30 Uhr und sonntags von 09:45 bis 11:30 Uhr bleiben bestehen.
So 29.04.1979In der Christuskirche werden dreizehn Kinder konfirmiert.
So 29.04.1979In der Gaststätte Stutter trifft sich der Entlassjahrgang 1939 der Volksschule Wolbeck wieder. Zwanzig ehemalige Schüler sind zum Wiedersehen erschienen, das in zweieinhalbjähriger Arbeit von Martha Franke, Gertrud Berks, Heinrich Bolwin und Ernst Lasthaus vorbereitet worden war.
So 29.04.1979Im Jugendheim findet die Generalversammlung der St.-Nikolai-Bruderschaft statt. Die Zuwendung für den König wird von 100 auf 500 DM erhöht.
So 06.05.1979Nach zehnjähriger Missionstätigkeit auf Papua-Neuguinea kehrt Pater Theo Vogelpoth zum zweiten Mal für einen sechsmonatigen Heimaturlaub nach Wolbeck zurück. Die Kirchengemeinde St. Nikolaus und die Anlieger des Buxtrup bereiten ihm einen großen Empfang an seinem mit Fahnen und Girlanden geschmückten Elternhaus.
Di 08.05.1979Die Bezirksvertretung Südost lehnt auf ihrer Sitzung den Fußweg vom Berler Kamp in die Ortsmitte erneut ab. Eine Bürgerinitiative hatte eine erneute Beratung des Punktes erzwungen.
Der Bau eines Rad- und Fußweges zwischen Hiltruper Straße und Hamsens Busch entlang der Bahnlinie wird beschlossen.
Mi 09.05.1979Auf der Straße Berler Kamp findet eine Maiandacht statt. Im Freien finden sich fast hundert Gläubige ein, um mit Pfarrer Barenbrügge an einem kleinen Altar mit Marienstatue bei Sonnenuntergang zu beten. Der Gesang wird von der Flötengruppe des Sing- und Spielkreises St. Nikolaus begleitet.
Fr 11.05.1979Der Kegelclub "Dufte Bienen" reist mit dem Zug für drei Tage nach Kopenhagen.
Sa 12.05.1979Nachdem die Angelbrücke im Tiergarten zwischen Kurhaus und Forsthaus beim letzten Hochwasser teilweise eingestürzt war, hatte das Tiefbauamt den Übergang miz Holzverschlägen gesperrt. Zwischenzeitlich hatten Unbefugte die Sperre entfernt, was in der Dunkelheit zu einigen gefährlichen Situationen geführt hatte. Da niemand für die Reparatur der Brücke zuständig ist, wird der Zugang mit Stacheldraht gesperrt.
Ende Juli bricht eines der drei Betonwiderlager zusammen, während die Behörden weiterhin noch nicht geklärt haben, wer für die Instandsetzung der Brücke zuständig ist. Einige Tage später schweißen zwei Wolbecker Männer Eisenstangen vor den Zugang der Brücke, um Unfälle zu verhindern.
So 13.05.1979Der Einschulungsjahrgang 1963 der Nikolaischule Wolbeck trifft sich in der Gaststätte Stutter. Der Einladung von Monika und Christine Bolwin sowie Norbert Schmitz und Dieter Karrengarn folgen 26 der 31 ehemaligen Mitschüler.
Von der Lehrerschaft nehmen die ehemalige Klassenlehrerin Diethild Gresharke sowie Rektor Walter Schirra teil. Nach einem Begrüßungsumtrunk sieht man sich im alten Klassenzimmer Dias und Filme der Klassenfahrten nach Bremerhaven und in den Teutoburger Wald an.
Mo 14.05.1979Im Tiergarten findet ein 12jähriges Kind ein gestohlenes Mofa.
Do 17.05.1979Der Planungsausschuss der Stadt Münster entscheidet für den Bau eines Fußweges vom Berler Kamp in die Ortsmitte. Der Weg wird auf der Meinhövelstraße zwischen den Häusern 3 und 5 und nach einem Versatz zwischen den Häusern 6 und 8 weitergeführt.
So 20.05.1979Der Kindergarten am Drostenhof feiert sein drittes "Dötzkenschützenfest". Zusammen mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck marschieren die Kinder mit ihren Mitarbeiterinnen zum Schießstand der St.-Achatii-Bruderschaft.
Mehr als 300 Teilnehmer verfolgen das Schießen, bei dem sich Ludger Fischer und Elisabeth Damhues als neues Königspaar durchsetzen.
Im Rahmen des kleinen Volksfestes fährt Bernhard Wiglinghoff mit seinem Ponywagen die Kinder durch den Ort, abschließend führt Alfons Gerwing eine amerikanische Versteigerung mit Stofftieren und Puppen durch, die bei den anderen Spielen zuvor noch nicht gewonnen worden waren. Der Erlös des Festes ist für die Anschaffung einer Schaumgummi-Sprungmatte im Kindergarten bestimmt.
Mo 21.05.1979Auf dem Hofkamp feiert Gustav Thoms seinen 80. Geburtstag.
Fr 01.06.1979Auf der Hiltruper Straße wird ein Lebensmittelsupermarkt eröffnet. Der Erlös des von Günther Peppinghaus organisierten Festes ist für die Missionsarbeit von Pater Theo Vogelpoth bestimmt.
Fr 01.06.1979In Wolbeck findet das erste Treffen des Frauengesprächskreises statt. Unter der Leitung von Beate Seemann treffen sich acht Frauen.
Sa 02.06.1979In einem Festakt verabschieden Gerd Hagemann und Uwe Gebhardt 78 Abiturienten. Begonnen hatte die Feier mit einem Gottesdienst in der Wolbecker Pfarrkirche mit den Pfarrern Metzger und Dircks. Höhepunkt des Tages ist der Ball im Telgter Kolpinghaus.
Mo 04.06.1979In der Gaststätte Strandhof erhalten die Schülerlotsen des abgelaufenen Schuljahres ein Buchgeschenk aus der Hand des Verkehrslehrers Herzberg.
Di 05.06.1979Der Rat der Stadt Münster beschließt die Beseitigung der Straßenbeleuchtung auf der Zumbuschstraße, da die vorhandenen Laternen nicht mehr die Industrienorm erfüllen. Mit einem Kostenaufwand von 18.000  sollen zehn neue Leuchten mit einem Abstand von jeweils fünfzig Metern aufgestellt werden. Für die Anlieger ergibt sich ein Eigenanteil von zehn Prozent.
Die Zumbuschstraße selbst wird südlich der Wohnsiedlung auf eine Breite von fünf Metern ausgebaut und am Waldstück mit einem Parkstreifen versehen.
Do 07.06.1979Die katholische Frauengemeinschaft fährt nach Bad Laer, wo man das neue Kurhaus besichtigt.
Do 07.06.1979Die Seniorenwallfahrt führt nach Stromberg.
Sa 09.06.1979An der Vogelrute findet bei strahlendem Sonnenschein ein Nachbarschaftsfest statt.
So 10.06.1979Heute brechen vierzig Jungen und Mädchen aus Wisonsin und Illinois (USA) im Rahmen des "High School Student Ambassador Programme" zu einer fünfwöchigen Europareise auf.
Nach Amsterdam und Moskau stehen Wolbeck und Roxel auf dem Programm, danach folgen Kopenhagen und Paris als weitere Stationen. Organisiert werden die Aufenthalte in den Familien von Dr. Ulrich Hillebrand vom Wolbecker Gymnasium und Theo Billen von der Realschule in Roxel.
Mo 11.06.1979Wilhelm Rüther feiert am Berler Kamp seinen 70. Geburtstag.
Di 12.06.1979Das Jugendfußballspiel zwischen dem VfL Wolbeck und TSV Angelmodde wird von Karl-Heinz Rummenigge geleitet.
Di 12.06.1979In der Ziebomo-Klause unterschreiben die Mitglieder der Ziegenbocksmontagsgesellschaft in Gegenwart eines Rechtsanwaltes und eines Notars den Aufnahmeantrag für das Vereinsregister (Eine Zeitung wird später melden, die Zibomo habe sich ins Handelsregister(!) eintragen lassen.)
Mi 13.06.1979In der Aula des Schulzentrums überreicht Rektor Walter Schirra 130 Hauptschülern ihre Abschlusszeugnisse. Während die Mehrzahl ins Berufsleben einsteigt, absolvieren zwanzig Schüler das zehnte Schuljahr, fünf Absolventen wechseln zum Aufbauzweig des Gymnasiums.
Do 14.06.1979Das Zwischengebäude des Drostenhofes erhält einen neuen Dachstuhl. Die Renovierungsarbeiten am Giebel des Hauptgebäudes sind beendet.
Fr 15.06.1979Heute beginnt das fünftägige Schützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft. Neuer Schützenkönig wird Heinz Telges mit dem 181. Schuss. Das Schießen findet erstmals an einem Samstag statt, da der 17. Juni auf den Sonntag fällt. Außerdem hat der Jugendspielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck unter der Leitung von Franz-Georg Bolwin seinen ersten öffentlichen Auftritt.
Do 21.06.1979Heute fahren 51 Jungen für drei Wochen zum Hof Appelmann auf Ameland.
Sa 23.06.1979Unter der Leitung von Heinz Schwienheer fahren fünfzehn Jungpfadfinder für drei Wochen nach Fürth im Odenwald.
Sa 23.06.1979Der Heimatverein Wolbeck fährt mit 94 Personen nach Elte bei Rheine. Von dort geht es mit dem Planwagen zur Surenburg.
Sa 23.06.1979Die Wolbecker Frauengemeinschaft feiert auf dem Hof Surmann im Berdel einen bunten Nachmittag, an dem 160 Personen teilnehmen. Auch für die Organisatoren unerwartet nimmt die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck mit zwei Löschtankfahrzeugen am Fest teil.
Sa 23.06.1979Im Schulzentrum Wolbeck wird die Jugendwoche mit einem Rockkonzert eröffnet. Die Veranstaltung beginnt mit der Jazzrock-Band "Busy Lizzy", gefolgt von "Wortspiel". Den Abschluss bilden "Marilyn", die nach der kurzfristigen Absage von "Aragon" einspringen.
So 24.06.1979Die Wolbecker Landjugend unternimmt einen Tagesausflug zum Hochamt nach Köln und zum Phantasialand bei Brühl.
Fr 29.06.1979In Wolbeck gastiert für drei Tage der Circus Atlantik.
Sa 30.06.1979Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck beginnt sein dreitägiges Schützenfest. Neuer Schützenkönig wird Josef Holtmann mit dem 365. Schuss.
So 01.07.1979Willi Schriek feiert seinen 70. Geburtstag.
Mo 02.07.1979Im gesamten Ortskern von Wolbeck gilt ab heute Tempo 30.
Di 03.07.1979Pater Theo Vogelpoth berichtet im Pfarrheim vor der Altengemeinschaft über seine Arbeit als Missionar in Papua-Neuguinea.
Sa 07.07.1979Ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Münsterstraße/Everswinkeler Straße fordert zwei Schwer- und einen Leichtverletzten.
Mo 09.07.1979Bernhardine Sültemeyer geb. Strohbücker feiert ihren 70. Geburtstag.
Mo 09.07.1979Schwester Maria Damiana geb. Ferdinande Schöning feiert im St.-Michael-Convent in den USA ihren 92. Geburtstag.
Fr 13.07.1979Heute fahren 50 Mädchen für drei Wochen nach Ameland.
Sa 14.07.1979In Wolbeck beginnt die dreitägige Margarethenkirmes, die jedoch nur schwach besucht ist.
Sa 14.07.1979Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck feiert ihr Feuerwehrfest. Als Übung wird ein Scheunenbrand bei Heinrich Möllers in der Wallstraße angenommen.
Während des anschließenden Frühschoppens werden Klaus Wierling zum Hauptbrandmeister und Alfons Dietz zum Unterbrandmeister befördert.
Zum Kaffeetrinken in der Gaststätte Sültemeyer erscheinen 120 Gäste, die von Heinrich Wennemann als Conferencier durch den Nachmittag begleitet werden. Franz Wierling unterhält die Gäste mit Geschichten und Liedern auf Plattdeutsch, es spielt das Duo "The Wewa's" (Orgel und Schlagzeug) aus Lengerich.
Mo 16.07.1979Die KJG fährt mit 25 Jugendlichen und acht Betreuern für zwei Wochen nach Karlsheim-Kirchähr bei Montabaur.
Do 19.07.1979Im Tiergarten werden auf dem Weg hinter dem alten Forsthaus Pfosten eingesetzt, um Autofahrern die Durchfahrt unmöglich zu machen. In den vergangenen Wochen waren wiederholt Spaziergänger durch den Verkehr gefährdet worden.
So 22.07.1979Ein Zusammenstoß zweier Pkw auf der Straße von Wolbeck nach Alverskirchen in Höhe der Einfahrt zum Fronhof fordert drei Leichtverletzte. Der Unfallverursacher flüchtet trotz seiner Verletzungen zu Fuß. Obwohl er seine gesamten Papiere im Auto zurücklässt, verhaftet die Polizei einen Tag später in Wolbeck mit einem Schwerbehinderten den falschen Mann. Nachdem bereits eine Blutprobe in Münster entnommen worden ist, erkennt auch die Polizei den Fehler und setzt den Mann hilflos und ohne Geld in der Stadt aus.
Di 31.07.1979Die katholische Frauengemeinschaft unternimmt einen Tagesausflug nach Bremen.
Do 02.08.1979Der Zirkus "Wedrano" gastiert für drei Tage in Wolbeck am Schulzentrum.
Fr 03.08.1979Der Tennisverein "Club 66" veranstaltet auf seiner Anlage am Fronhof ein dreitägiges Sommerfest.
Sa 04.08.1979Die Eheleute Bernhard und Gertrud Wiglinghoff geb. Richter feiern im Berdel ihre Goldene Hochzeit.
Sa 04.08.1979Bernhard Strohbücker findet in seinem Garten an der Marktstraße eine Kartoffel der Sorte "Holländer Erstlinge" mit einer Länge von 22 Zentimetern, einem Umfang von 31 Zentimetern und einem Gewicht von einem Kilogramm.
Sa 04.08.1979Vom Entlassjahrgang 1954 der Volksschule Wolbeck treffen sich 65 der ehemals 80 Schüler wieder. Dabei sind auch Hedwig Enzweiler geb. Makowski sowie Elenore Melien geb. Fuhrmann aus den USA, Hermann Siebeneck aus der Schweiz sowie Pater Theo Vogelpoth, der auf Heimaturlaub weilt.
Am Treffen nehmen auch die ehemalige Klassenlehrerin, die 91jährige Paula Urbainsky, und Willi Steub teil.
Organisiert wurde das Treffen von Marlies Stening, Hannelie Plieth und Anni Rogge.
Sa 04.08.1979Mit zwei Bussen fahren die Wolbecker Messdiener nach Paderborn, wo man an einem Gottesdienst bei den Kapuzinern teilnimmt. Nach dem Besuch der Libori-Kirmes geht es nach Schloss Holte, wo ein Geländespiel veranstaltet wird. Abschließend steht ein Besuch im Safaripark Stukenbrock auf dem Programm.
So 05.08.1979Das Ehepaar Hermann und Anni Abeck geb. Telges feiert in der Gaststätte Mentrup seine Silberhochzeit.
Di 07.08.1979Die Bezirksvertretung Südost beschließt, den Bau eines Bürgersaales auf den Weg zu bringen. Das entsprechende Gebiet am neuen Feuerwehrgerätehaus soll als Sondernutzungsfläche im neuen Flächennutzungsplan ausgewiesen werden. Die Errichtung des Gebäudes wird in privater Trägerschaft erfolgen.
Die Verlängerung der Hiltruper Straße über die Petersheide zum Steintor wird einstimmig abgelehnt. Nach Ansicht der politischen Vertreter bedeutet diese Streckenführung keine Entlastung des Ortskerns. Im Vorfeld hatte sich eine Bürgerinitiative gegen den Bau dieser Straße gebildet.
Ebenfalls einstimmig abgelehnt wird die von der Stadt Münster erneut geforderte Westumgehung von Wolbeck. Nach Ansicht der Bezirksvertreter bedeutet diese Straße keine Entlastung des Ortskerns, sondern führt lediglich zur Zerstörung des Naherholungsgebietes zwischen den beiden Orten und zu einer Zunahme des Fernverkehrs. Die momentane Planung sieht eine plangleiche, zweispurige Trasse mit beschrankten Bahnübergängen vor.
Der ursprünglich zwischen Wolbeck und Angelmodde entlang der Angel vorgesehene Spielbereich wird gestrichen.
Auf Antrag des Deutschen Siedlerbundes wird das Gelände im Anschluss an die Siedlung "Fleigenkamp" als Wohnbaufläche für Aussiedler vorgesehen.
Der Antrag der katholischen Zentralrendantur auf Errichtung eines kirchlichen Zentrums auf dem kircheneigenen Land am Schulzentrum wird einstimmig abgelehnt.
Mi 08.08.1979Auf seiner Sitzung ermittelt der Wasser- und Bodenverband die Zuständigkeit für die teilweise eingestürzte Angelbrücke zwischen Kurhaus und altem Forsthaus. Demnach befindet sich die Brücke im Eigentum des Rechtsnachfolgers Dr. Lackmann, der die Brücke in den 30er Jahren errichten ließ. Nach Klärung mit den Erben soll die Brücke ersatzlos abgerissen werden.
Sa 11.08.1979Der VfL Wolbeck feiert sein Sommerfest. An der Vogelstange am Hallenbad wird Franz-Josef Falkenberg nach drei Stunden mit dem 408. Schuss der 13. Schützenkönig. Zuvor war nach dem 360. Schuss erst einmal die Munition ausgegangen.
Beim Torwandschießen setzt sich Horst Drosselmeier vor Willi Ringbeck durch.
Am Abend findet in der Gaststätte Sültemeyer ein Ball statt, bei dem 300 Tombolagewinne auf die 100 Teilnehmer warten.
So 12.08.1979Im Wolbecker Schulzentrum findet am Nachmittag ein Rockkonzert mit den Bands Mirage, Chleb und Aquamarin statt.
So 19.08.1979Rund sechshundert Personen nehmen an der 225. Wallfahrt der katholischen Kirchengemeinde Wolbeck nach Telgte teil. Nach dem Abmarsch um 05:30 Uhr bei dichtem Nebel trifft man zwei Stunden später an der Telgter Gnadenkapelle ein.
So 19.08.1979Im Drostenhof beginnt heute eine Ausstellung mit Werken von Kurt Schwippert.
Fr 24.08.1979Die Westfälische Verkehrsgesellschaft setzt auf der Linie 31 von Münster nach Wolbeck versuchsweise einen Spätbus um 23:20 Uhr ein.
Sa 25.08.1979Am Wolbecker Gymnasium überschreiten die vier Klassen der Jahrgangsstufe 8 die normale Klassenstärke von vierzig Schülern deutlich. Grund für die Überlastung ist die hohe Zahl an nicht versetzten Schülern. Der Jahrgang wird mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres auf fünf Klassen aufgeteilt.
Sa 25.08.1979Die neue Bezirkssportanlage am Schulzentrum wird vor über 200 Zuschauern übergeben und eingeweiht. Damit kann der VfL Wolbeck erstmals seit sechs Jahren seine Heimspiele wieder auf eigenem Platz austragen.
Da der Termin von der Stadt erst elf Tage zuvor bekannt gegeben worden ist, beschränken sich die Feierlichkeiten auf kurze Ansprachen. Die ursprünglich geplante Leichtathletikshow und das Fußballspiel gegen eine Bundesligamannschaft müssen entfallen.
Sa 25.08.1979Die St.-Nikolai-Bruderschaft feiert ihr Schützenfest. Dabei wird mit dem 180. Schuss der amtierende König des VfL Wolbeck, Franz-Josef Falkenberg, auch König der St.-Nikolai-Bruderschaft. Ohnehin hat der Vogel in diesem Jahr eher Ähnlichkeit mit einem Papagei, weil er in bunten Farben gestrichen worden ist. Später wird Hubert Hinkelmann noch zum "Kaiser der Hofstraße" ernannt und auf einem Sessel in einer Badewanne durch den Ort getragen.
Mo 27.08.1979Auf der Hiltruper Straße feiert Franz Gerling seinen 85. Geburtstag.
Di 28.08.1979Im Schützenzelt findet die Generalversammlung der Frauengemeinschaft Wolbeck mit fast 300 Teilnehmerinnen statt. Insgesamt umfasst die Organisation nach 20 Neuzugängen im vergangenen Jahr 690 Frauen.
Sa 01.09.1979In einer Rettungsaktion kauft das Liegenschaftsamt der Stadt Münster das zum Abriss vorgesehene und aus dem Jahre 1661 stammende Ackerbürgerhaus an und gibt es in einem Erbpachtvertrag an einen Liebhaber ab. Das Gebäude wird in seiner historischen Grundgestalt wieder hergerichtet.
Sa 01.09.1979Hiltrud Overbeck nimmt als hauptamtliche Kraft an der Wolbecker Musikschule ihre Tätigkeit auf.
Di 04.09.1979Am Realschulkomplex des Wolbecker Schulzentrums muss die Fassadenverkleidung vor der Fertigstellung bereits wieder abgerissen werden, da für die Isolierung nicht zugelassene Baustoffe verwendet wurden.
Di 04.09.1979Heute feiert Tine Plenter geb. Hinkelmann ihren 70. Geburtstag.
Di 04.09.1979Der Hauptausschuss der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe beschließt umfassende Erweiterungsmaßnahmen an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Wolbeck. Die Gewächshausversuchsanlagen für den Zierpflanzenbau werden bis 1981 in zwei Bauabschnitten für 5,9 Millionen DM ausgebaut.
Do 06.09.1979Die Landesbausparkasse LBS eröffnet auf der Münsterstraße 3-5 neben dem REWE-Markt Peppinghaus eine neue Geschäftsstelle unter der Leitung von Helmut Vortkamp.
Fr 07.09.1979Das Pfarrfest wird mit einem Fußballspiel zwischen dem Kirchenvorstand, ganz in Weiß gekleidet, und den Messdienern im Schlafanzug eröffnet. Die Mannschaftsaufstellungen:
- Kirchenvorstand: Vikar Deusdedit (K), Franz Schwegmann, Heinrich Schwegmann, Martin Kuhlenkötter, Dieter Barth, Wilfried Natrup, Christoph Engelbert, Fritz Mattenklodt, Michael Lasthaus, Andreas Rehermann, Ewald Freisfeld.
- Messdiener: Wilhelm Wansing (K), Georg Rehermann, Christian Sauerwald, Markus Wohlgemuth, Christoph Schmedding, Hermann Thumann, Josef Schwegmann, Hermann Teutemacher, Andreas Schwegmann, Rainer Mertens, Margnus Schwegmann.
Schiedsrichter: Rainer Kuschat.
Spielverlauf und Endergebnis sind nicht überliefert.
Sa 08.09.1979Das Kinderschützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft findet im Schlossgarten mit über 300 Jungen und Mädchen statt. Beim Vogelschießen löst Christian Schmidt seinen Bruder als Schützenkönig ab. Bei den Mädchen setzt sich Ulrike Brockhoff im Dosenwerfen durch.
So 09.09.1979Rund um die Kirche findet das Pfarrfamilienfest mit rund fünfzig Ständen statt. Am Ende werden sieben Zentner Kartoffeln zu Reibekuchen verarbeitet und 150 Kuchen von den rund 3000 Besuchern verzehrt.
Der Reinerlös von 17.768 DM wird für die Arbeiten an den Kirchenfenstern der Pfarrkirche St. Nikolaus verwendet. Als besondere Gäste nimmt die Familie Rembert Appelmann aus Ameland teil.
Beim Luftballonwettbewerb werden 600 Ballons aufgelassen, von denen später 39 gefunden werden. Den ersten Preis gewinnt Markus Böckmann, dessen Ballon die Strecke bis Dresden zurückgelegt hat.
Di 11.09.1979Die CDU-Ortsunion versucht auf einer Bürgerversammlung zu erklären, warum sie den Bau der Westumgehung weiter befürwortet, in der Bezirksvertretung Südost jedoch permanent alle entsprechenden Pläne der Stadt einstimmig ablehnt. In einer Umfrage der CDU im Frühling hatten sich 72 Prozent der Bürger für den Bau der Umgehungsstraße ausgesprochen.
Mi 12.09.1979Die Bezirksvertretung Südost beschließt mehrheitlich den Bau einer plangleichen Umgehungsstraße.
So 16.09.1979Der VfL Wolbeck eröffnet die neue Bezirkssportanlage mit dem Spitzenspiel der Kreisliga A gegen Greven 09.
Mi 19.09.1979Das Kreuz an der Ecke Steintor/Hiltruper Straße ist repariert und wieder aufgestellt worden, nachdem es einige Wochen zuvor bei einem Unfall beschädigt worden war.
So 23.09.1979Beim Schützenfest der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck wird Dieter Schulz mit dem 144. Schuss an der Vogelrute Kaiser. Einen Schuss zuvor war bereits irrtümlich Egon Bröskamp zum König ausgerufen worden, aber eine Überprüfung hatte noch einen winzigen Vogelrest ergeben.
Di 25.09.1979Im Kaminzimmer des Fronhofes findet die letzte Sitzung der Bezirksvertretung Südost in der ablaufenden Legislaturperiode statt.
Sa 29.09.1979Der Heimatverein Wolbeck unternimmt mit über fünfzig Personen seine traditionelle Herbstwanderung. Diese führt zuerst zum Hof von Bernhard Schlautmann, danach geht es in einem zweistündigen Marsch zum Hof Thiemann-Untiedt.
Sa 29.09.1979Die Landjugend Wolbeck feiert in der Gaststätte Sültemeyer mit 150 Gästen das Erntedankfest. Es spielt die Kapelle "Swing Time" aus Münster.
Im Rahmen der Veranstaltung findet die Siegerehrung des Schießwettbewerbes statt, der in den letzten Wochen durchgeführt worden war. Bei den Mädchen gewinnt Regina Tertilt vor Mechthild Telges und Jutta Bröskamp. Bei den Jungen setzt sich Dieter Lange vor Martin Kuhlenkötter und Thomas Wulfers durch.
Später am Abend wird Cornelia Wöstmann zur Miss Wolbeck gewählt.
So 30.09.1979Pfarrer Joseph Barenbrügge verlässt die Pfarrgemeinde St. Nikolaus. Er ist von Bischof Tenhumberg zur Bildungsstätte Klausenhof bei Dingden versetzt worden.
So 30.09.1979Bei den Wahlen zur Bezirksvertretung erreicht die CDU 53,0 %, SPD 34,3 %, FDP 6,8 %, GAL 7,5 % und die DKP 0,3 %.
Di 02.10.1979Die Altengemeinschaft Wolbeck unternimmt einen Tagesausflug zum Museumsdorf Cloppenburg. Mit zwei Bussen nehmen 101 Senioren unter der Leitung von Erika Lancier an der Fahrt teil.
Fr 05.10.1979Der Tennisverein "Club 66" veranstaltet sein dreitägiges Oktoberfest. Da fast alle externen Gäste absagen müssen, finden sich am Ende nur knapp hundert Teilnehmer ein.
Das Ehepaar Christel und Peter Benger übergibt zum Jahresende den Gastronomiebetrieb an Uschi und Jürgen Schmidt.
Fr 05.10.1979Bischof Adrian Ddungu aus Masaka, Uganda, besucht Wolbeck, um seinen ehemaligen Mitarbeiter Vikar Deusdedit wieder zu sehen.
Sa 06.10.1979Bei einem Raubüberfall am Anfang der Hiltruper Straße werden in der Nacht zwei Wolbecker Kegelbrüder auf dem Nachhausewege verletzt.
So 07.10.1979Im Gottesdienst um 10:30 Uhr wird Pfarrer Joseph Barenbrügge von der Gemeinde verabschiedet. Auf dem Platz vor der Kirche wartet Helmut Ueter mit einem Heißluftballon auf den Geistlichen. Gegen seinen Widerstand wird er in den Korb gehievt und davon getragen, während im Pfarrheim seine Abschiedsfeier beginnt. Nach der Landung beim Bauern Notarp stößt Barenbrügge eine Stunde später dazu.
Mo 08.10.1979Die "Ziegenbocksmontagsgesellschaft Wolbeck e.V." wird im Vereinsregister unter der Nummer 2536 eingetragen.
Di 09.10.1979Auf der Anton-Aulke-Straße feiert der Maler und Bildhauer Ernst van Briel seinen 75. Geburtstag.
Mi 10.10.1979Auf der Dirk-von-Merveldt-Straße feiern Marianne und Alois Dembinski Goldene Hochzeit.
Fr 12.10.1979Der Grundkurs Russisch am Wolbecker Gymnasium fährt zusammen mit Ahlener Schülern für neun Tage in die Sowjetunion. Die Reise verläuft mit dem Zug nach Berlin und von dort mit dem Flugzeug nach Moskau, wo man in einem Jugendhotel in der Nähe der Olympiaanlagen unterkommt.
Neben dem üblichen Touristenprogramm fährt man auch nach Rostow am Don und besucht einen Kinderbuchverlag, wo man den Schriftsteller Juri Kowal trifft.
Fr 12.10.1979Nach den positiven Erfahrungen in Hiltrup wird in Wolbeck die Einführung eines Wochenmarktes diskutiert. Unklar ist, welche Rolle die vielen noch vorhandenen Hausgärten für den Bedarf spielen und ob der Marktplatz flächenmäßig ausreicht.
Fr 12.10.1979Wilbert Genius feiert drei Tage lang seinen 50. Geburtstag. Am ersten Tag mit der Familie, am zweiten Tag mit der Nachbarschaft und am dritten Tag mit der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck.
Sa 13.10.1979Anton Natrup feiert auf der Eschstraße seinen 65. Geburtstag:
Sa 13.10.1979Der Reitverein St. Hubertus veranstaltet seinen Herbstritt in die Hohe Ward.
Sa 13.10.1979Auf der Jahreshauptversammlung der Ziegenbocksmontagsgesellschaft Zibomo in der Gaststätte Stutter wird Heinrich Schürmann-Lohmann aus Rinkerode von den rund 70 Teilnehmern mit 55 Stimmen zum neuen Hippenmajor gewählt. Als Motto gibt er "Wolbeck 1-2-3, Rinkerode ist dabei" aus. Aus Wolbeck war niemand bereit zu kandidieren, einziger weiterer Bewerber war Antonius Schulte, ebenfalls aus Rinkerode.
Nach dem kurzfristigen Rückzug des Zeltverleihers zwei Tage vor dem Galaabend Anfang des Jahres wurde erfolgreich Klage gegen den Betreiber geführt und der Schaden in Höhe von 10.000 DM ausgeglichen.
Sa 13.10.1979In den Räumen von Haus Wolbeck findet die Lokalschau des Kaninchenzuchtvereins "W 467" statt. Bei 15 Ausstellern mit 174 Tieren wird Bernard Rieke Vereinsmeister.
Mo 15.10.1979An der Wolbecker Realschule können nach den Herbstferien drei weitere Klassenräume bezogen werden.
Di 16.10.1979Die Mitglieder der Frauengemeinschaft Wolbeck besichtigen den Milchhof Münster.
Sa 20.10.1979Der Einschulungsjahrgang 1920/21 der Volksschule Wolbeck trifft sich nach 45 Jahren erstmals wieder. In der Gaststätte Stutter feiert man zur Musik von Hermann Bäumer. Zu dem Treffen eingeladen hatten Regina Hülsbusch, Reni Kaup und Hans Leißing. Am Ende erscheinen 26 ehemaligem Mitschüler, von denen Thea Müller-Wasilewski aus London die weiteste Anreise hat.
Mi 24.10.1979Zum ersten Seniorentreff der Arbeiterwohlfahrt erscheinen zehn Personen.
Sa 27.10.1979In der Nacht zum Samstag wird im Wolbecker Schulzentrum eingebrochen und ein Videorecorder der Marke Grundig gestohlen.
So 28.10.1979Nach einem festlichen Gottesdienst findet im Pfarrheim der Empfang für den neuen Pfarrer Albert Schürmann statt. Seine erste Predigt muss er aus dem Stegreif halten, da man seine Unterlagen versteckt hat.
Mo 29.10.1979Bernhard Hülsbusch feiert seinen 65. Geburtstag.
Di 30.10.1979Der neue Besitzer Rudolf Gerhardus hat das alte Kino am Steintor abreißen lassen. Nach Erteilung der Baugenehmigung wird an selber Stelle ein Wohnhaus errichtet.
Mi 31.10.1979In der katholischen Bücherei findet erstmals eine Spielparty für Kinder statt.
Mi 31.10.1979Auf der konstituierenden Sitzung wählt die Bezirksvertretung Südost in der Eichendorffschule in Angelmodde Dr. Rudolf Teschner ohne Gegenkandidaten zum Bezirksvorsteher. Sein Stellvertreter wird Michael Oppenberg.
Do 01.11.1979Gemeindeschwester Agnes Rosing ist seit zwanzig Jahren im Bereich der Pfarrcaritas und der Familienpflege für die Gemeinde St. Nikolaus tätig.
Do 01.11.1979In der katholischen Pfarrgemeinde wird der polnische Geistliche Aleksander Bejger für zwei Jahre den neuen Pfarrer unterstützen.
Fr 02.11.1979Josef Haves feiert seinen 60. Geburtstag.
Sa 03.11.1979Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck führt eine Alarmübung durch, bei der ein Zimmerbrand im Haus Wolbeck angenommen wird.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wird Egon Bröskamp zum Oberbrandmeister befördert.
Sa 03.11.1979Der Rassegeflügelzuchtverein "Phönix" veranstaltet an diesem Wochenende im Haus Wolbeck eine Schau mit knapp 150 Zwerghühnern und Tauben. Das Ehrenband erhalten Theo Haverkamp und Theo Münstermann.
Bei der Tombola gewinnt Gustav Neumann eine elektrische Kaffeemaschine und einen Einkaufswagen.
So 04.11.1979Der Kegelclub "Scharfe Neun" feiert sein 20jähriges Bestehen. Von den Gründungsmitgliedern gehören noch Dieter Gerdes, Kurt Fragel, Wolfgang Drosselmeier, Günter Roer und Erwin Rothenberger dem Club an.
So 04.11.1979In der evangelischen Kirchengemeinde werden beim Abendmahl erstmals Kelch, Kanne, Patene und Hostiendose aus versilbertem Messing verwendet, die der Konfirmandenjahrgang 1978 für rund 1300 DM gekauft hatte.
Mi 07.11.1979Der Kegelclub "Fidele Schieber" feiert in der Gaststätte Sültemeyer sein 10jähriges Bestehen. Von dem elf Personen umfassenden Club sind noch die Gründungsmitglieder Franz-Josef Möllenbeck, Ludger Rohlmann, Paul Rohlmann und Josef Ruppel dabei.
Sa 10.11.1979Erstmals eröffnet die Ziegenbocksmontagsgesellschaft die neue Session nicht am 11. November, sondern bereits einen Tag früher im Fronhof, um auf diese Weise das gesamte Wochenende feiern zu können.
Die Veranstaltung wird von den Rinkeroder Narren dominiert, die in Kampfabstimmungen auch einen Großteil der Ämter besetzt haben. Es halten sich weiterhin Gerüchte über eine Fusion aus Zibomo und RiKaGe. Das Motto der Session wird auf "Zibomo, eins, zwei, drei, RiKaGe ist immer dabei" geändert.
So 11.11.1979Mit drei Ziegen und vor wenigen Zuschauern überreicht Hippenmajor Heinz IV. dem Ziegenbocksdenkmal den Bockbierorden. Nach einer kurzen Ansprache löst sich die Veranstaltung auf.
So 11.11.1979Die Nachbarschaft der Zumbuschstraße führt einen eigenen Martinszug durch.
Di 13.11.1979Auf der Alverskirchener Straße wird die Straßenbeleuchtung verdichtet. Statt wie bisher alle 120 Meter wird in Zukunft alle 40 Meter eine Peitschenlaterne stehen.
Di 13.11.1979Von Elisabeth Aloysia Andreae erscheint unter dem Pseudonym Illa Andreae das Buch "Tüsken Angel un Deergaoren" im Verlag Aschendorff.
Do 15.11.1979Radio Mevenkamp feiert sein 10jähriges Bestehen in den neuen Geschäftsräumen an der Münsterstraße 3, die man vor drei Monaten bezogen hat.
Mi 21.11.1979Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck hält ihr Herbstübung ab. An der Kegelbahn der Gaststätte Woltering wird ein Dachstuhlbrand angenommen.
Auf der anschließenden Besprechung werden Reinhard Frenz und Josef Austermann von Anwärtern zu Feuerwehrmännern befördert.
Mi 21.11.1979Das Fußballderby "Dorf" gegen "Heide" wird in diesem Jahr von zwei Alte-Herren-Mannschaften ausgetragen. Die Mannschaftsaufstellungen:
- Heide: Josef Wiewel; Wolfang Tholen, Herbert Schulte, Kurt Fragel, Heinz Hinerasky; Herbert Lorenz, Günter Roer, Wolfgang Dokus; Heinz Bruns, Alfons Zumdick, Horst Drosselmeier
- Dorf: Egon Becklas; Helmut Knipping, Hans Steinhüser, Bernhard Roer, Hubert Schlautmann, Walter Weinert; Theo Beckmann, Lothar Hoffmann, Hans Zumdick; Willi Forsthove, Wolfgang Schmidt
Schiedsrichter: Hermann Bruns
Endergebnis: 1:1; Torschützen: Wolfgang Schmidt, Alfons Zumdick
So 25.11.1979Der Sparclub "Heckenschützen" feiert in der Gaststätte Lasthaus sein 10jähriges Bestehen.
Mo 26.11.1979Das Ehepaar Josef und Elisabeth Pentrup geb. Rohlfing feiert Goldene Hochzeit.
Sa 01.12.1979Mit einem Rockkonzert der Bands Bool und Törner Stier Crew vor 700 Besuchern im Schulzentrum wird das Jugendzentrum im alten Bahnhofsgebäude zumindest inoffiziell eröffnet.
So 02.12.1979Im Haus Wolbeck findet ein Tag der offenen Tür statt.
Do 06.12.1979Nachdem das Lehrerkollegium des Wolbecker Gymnasiums gemäß der allgemeinen Schulordnung des Landes das Rauchen auf dem Schulhof verboten hat, da es dem Drogenkonsum Vorschub leiste, legen 300 Schüler der Oberstufe in den Pausen den Verkehr auf der Von-Holte-Straße lahm. Als passierende Fahrzeuge beschädigt werden und es zu einem Unfall kommt, greift die Polizei ein.
Da die Oberstufe mittlerweile auf 450 Schüler angewachsen ist, kann momentan aus Platzgründen keine dedizierte Raucherfläche in der benötigten Größe ausgewiesen werden.
Fr 07.12.1979Die Messdiener der St.-Nikolaus-Gemeinde treffen sich im Pfarrheim zur Nikolausfeier.
Sa 08.12.1979In der Pfarrkirche St. Nikolaus wird zum Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariä die Madonna mit Kind aus der abgebrochenen Antoniuskapelle gezeigt. Die Figur war vor einiger Zeit in einem Keller gefunden und von der Frauengemeinschaft restauriert worden.
Die Madonna wurde von der Restauratorin Elisabeth Zimmermann vollständig überarbeitet. Dabei wurde die dicke Ölfarbe, die einen himmelblauen Mantel mit goldenen Sternen zeigte, samt drei weiterer Übermalungen entfernt. Nach Behandlung gegen Holzwurm wurden die alten Farben mit Acryl ergänzt und abschließend Kreuz, Weltkugel und Gewandkante vergoldet.
Wegen ihres hohen Wertes wird sie vorerst unter Verschluss gehalten, bis sie gesichert aufgestellt werden kann.
So 09.12.1979Das Jugendzentrum im alten Bahnhofsgebäude wird offiziell eröffnet.
So 09.12.1979Im Drostenhof beginnt die erste von drei Ausstellungen anlässlich des 60jährigen Bestehens der freien Künstlergemeinschaft "Schanze". Gezeigt wird von jedem der ausgestellten neunzehn Künstler jeweils ein Werk aus der Früh- und der Spätphase. Vertreten sind unter anderem Hans Kraft, Lothar Graff und Ernst Bahn.
So 16.12.1979Im katholischen Pfarrheim findet eine ökumenische Adventsfeier der Altengemeinschaft statt, an der über 150 Senioren teilnehmen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen Maria Runtenberg und Norbert Mertens.
Di 18.12.1979Margarete Ernst feiert ihren 75. Geburtstag.
Fr 21.12.1979Der erste Schnee in diesem Winter fällt.
Sa 22.12.1979Die Messdiener der Pfarrgemeinde St. Nikolaus unternehmen eine Weihnachtsfahrt nach Osnabrück.
1980 >> Zurück