Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1986


<< 1985
Mi 01.01.1986Im abgelaufenen Jahr wurden in der Pfarre St. Nikolaus 41 Taufen verzeichnet, 41 Beerdigungen, 1 Trauungen, 50 Kommunionkinder, 80 Firmungen und zehn Austritte.
Fr 03.01.1986Die Verlegung des Zibomo-Gala-Abends in die Mehrzweckhalle scheitert an den Auflagen der Stadt. Zu diesem Zweck müsste ein neuer Boden gelegt werden, die vier Toiletten sind für eine derartige Veranstaltung unzureichend, die Fluchtwege zu klein und die Auflagen der Feuerwehr zu groß.
Aus diesem Grund wird das Festzelt in diesem Jahr mit zwei neuartigen Heizgeräten ausgestattet, zudem wird eine Spezialfolie mit Luftpolster unter die Zelthaut gezogen. Insgesamt wird das Zelt um zehn Meter verkürzt, dafür werden die Toilettenwagen im überdachten Bereich integriert.
Zum Kinder-Hippenmajor wird der 14jährige Ralf Hinkelmann bestimmt.
Mo 06.01.1986Rund fünfzig Kinder ziehen bei Eisregen im Rahmen der Sternsingeraktion durch den Ort.
Di 07.01.1986Die während der Verlegung des Kinderspielplatzes im Schlosspark demontierte Beleuchtungsanlage für den Südgiebel des Drostenhofes soll nach Angaben der Stadtverwaltung nicht wieder installiert werden. Zuvor soll in den kommenden Jahren eine "neuartige Beleuchtungskonzeption" erarbeitet werden.
Di 07.01.1986Die Zibomo-Gesellschaft gibt die Auflage der Stadt bekannt, beim Umzug kein Konfetti zu werfen. Bei den letzten Umzügen war durch die große Menge die Kanalisation mehrfach verstopft worden.
Da bisher nur wenige Anmeldungen vorliegen, werden alle Wagenbauer gebeten, sich kurzfristig bei der Zibomo anzumelden.
Mi 08.01.1986Die "Arbeitsgemeinschaft Jugend" feiert im Pfarrheim ihr einjähriges Bestehen. Ende November 1984 von acht Erwachsenen gegründet, ist die Mitgliederzahl inzwischen auf dreißig Jungen und Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren gewachsen.
Sa 11.01.1986Etwa hundert Messdiener ziehen los, um die ausrangierten Weihnachtsbäume einzusammeln. Der Erlös von einer Mark pro Baum kommt der Messdienerarbeit zugute und soll die diesjährige Sommerfahrt finanzieren helfen.
Sa 11.01.1986Der Gartenbauverein hält bei Stutter sein Neujahrstreffen ab. Nach der Wiederbelebung im vorigen Jahr mit dreißig Mitgliedern hat sich die Zahl der Interessenten mittlerweile verdoppelt.
So 12.01.1986Im Westpreußischen Landesmuseum im Drostenhof wird eine Ausstellung mit Werken des Malers und Bildhauers Ernst Oldenburg eröffnet.
Do 16.01.1986Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck hält in der überfüllten Gaststätte Benger seine Jahreshauptversammlung ab. Für die Schießanlage ist bisher kein Ersatz gefunden worden.
Sa 18.01.1986Im Rahmen des "Friedenswochenendes" führt die Katholische Junge Gemeinde eine Fragebogenaktion durch, um den Zusammenhang zwischen der atomaren Bedrohung und den Zukunftsängsten der Kinder zu untersuchen.
Sa 18.01.1986Die "Alten Herren" des VfL Wolbeck halten in der Gaststätte Mentrup ihre Jahreshauptversammlung ab, die mit 25 erschienen Mitgliedern rekordverdächtig gut besucht ist.
Sa 18.01.1986Die Wolbecker Landjugend feiert in der Gaststätte Sültemeyer ihr Karnevalsfest, das mit rund dreihundert Jugendlichen überfüllt ist. Ein Höhepunkt des Abends ist der Auftritt der "Roxeler Funken".
Di 21.01.1986Ehrenamtliche Mitarbeiter unter der Leitung von Johannes Hartmann schneiden mit Motorsägen die Kopfweiden am Grenkuhlenweg zurück.
Do 23.01.1986Eine Schülergruppe des Wolbecker Gymnasiums bricht unter der Leitung von Dorothee Pommer zu einer verlängerten Wochenendfahrt nach Holland auf. Im Rahmen des Schüleraustausches wird das "Veluws College" in Apeldoorn besucht, wo man am Unterricht teilnimmt und die in der "Niederländisch AG" erworbenen Kenntnisse erprobt.
Sa 25.01.1986Die Gartenbauschule feiert ihr Winterfest. Es spielt die "Candy Band".
Sa 25.01.1986Das Offizierskorps der St.-Achatii-Bruderschaft feiert in der Gaststätte Sültemeyer Karneval.
So 26.01.1986Unter dem Titel "Linie und Form" eröffnet Helga Möller in ihrem Atelier in der Neustraße 4 eine Ausstellung ihrer Werke.
Mi 29.01.1986In Anwesenheit des Hippenmajors Ulrich I. stellt die Rinkeroder Karnevalsgesellschaft im Garten der Gaststätte Lohmann in Rinkerode einen überdimensionalen Ziegenkopf aus Pappmaché auf. Zwei Tage später kommt auch noch ein drei Meter großer Till Eulenspiegel über dem Eingang hinzu.
Do 30.01.1986Die beiden Deutsch-Leistungskurse der Jahrgangsstufe 13 am Wolbecker Gymnasium fahren in Begleitung von Oberstudienrat Takke und Studienrat Deppenkemper zu einem dreitägigen Theaterseminar nach Berlin.
Do 30.01.1986Am Ehrenmal erinnern sechs Demonstranten in einer zweistündigen Mahnwache an die Machtergreifung am 30. Januar 1933.
Fr 31.01.1986Erstmals findet im Rahmen der Zibomo-Feierlichkeiten eine Jugenddisco im Festzelt auf dem Marktplatz statt, an der 1200 Jugendliche teilnehmen. Die Disco am Sonntagabend ist mit 1400 Teilnehmern sogar noch stärker besucht. Um 20:15 Uhr wird die Feier für eine Viertelstunde unterbrochen, damit die Vertreter des Jugendamtes alle Teilnehmer unter sechzehn Jahren entfernen können.
Sa 01.02.1986Der Gala-Abend der Zibomo-Gesellschaft findet im überheizten Festzelt auf dem Marktplatz statt, durch den Abend führt Conferencier Klaus Drewing.
In die Bütt steigen Willi Scholten als "Schutzmann von der Eck" sowie Paul Hertiger und Detlef Simon als "Jovel und "Schovel". Verpflichtet hat man in diesem Jahr den Bauchredner "Kay und Company". Weiterhin treten auf: Das Ballett der KG Pängelanton, die "Angelspatzen", die "Stadtfanfaren Münster" sowie das Wolbecker Männerballett "Hüpp men too" in orientalischen Haremskleidern.
So 02.02.1986Bei Kälte und Nieselregen stürmt die Zibomo das alte Amtshaus und entreißt Oberbürgermeister Twenhöven den Schlüssel, der auf einem Aktenregal versteckt war. Anschließend sprechen der OB, der Hippenmajor und der Kinderhippenmajor zu den mehreren hundert Wolbeckern.
Mo 03.02.1986Am diesjährigen Zibomo-Umzug mit rund fünfzig Wagen und Fußgruppen nehmen rund 7.000 Zuschauer teil. Da im vergangenen Jahr viele Gaststätten zerstörtes Mobiliar und eingeschlagene Fenster zu beklagen hatten, bleiben die meisten Kneipen in diesem Jahr geschlossen. Der Rest erhebt Eintrittsgelder bis zu 20 Mark, ein kleines Pils kostet im Schnitt 2 Mark.
Horst Beitelhoff lässt sich den Schlüssel vom Ex-Karnevalsprinz Theo Mathias stehlen, der ihn erst gegen ein Fass Bier und eine 150-DM-Spende für die Wolbecker Kindergärten wieder herausrückt. Das Bier wird beim gemeinsamen Besuch im Kindergarten am Donnerstag in Kamelle umgewandelt.
Di 04.02.1986In Wolbeck wird an der Aral-Tankstelle auf der Münsterstraße erstmals bleifreies Benzin angeboten.
Mi 05.02.1986Die Senioren der Arbeiterwohlfahrt feiern im katholischen Pfarrheim Karneval.
Do 06.02.1986Im katholischen Pfarrheim feiert die ökumenische Altengemeinschaft Karneval. Es spielt das Seniorenorchester des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.
Fr 07.02.1986Auf der Jahreshauptversammlung des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Wolbeck spricht letztmalig Werner Steinhoff als Kreisgeschäftsführer zu den erschienenen 26 Mitgliedern. Seine Nachfolge am 1. Juli tritt Werner Gehring an.
Sa 15.02.1986Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck hält ihre Generalversammlung in der Gaststätte Klostermann ab. In Zukunft sollen die Versammlungen im Gerätehaus durchgeführt werden, da sie als Dienst betrachtet werden müssen.
Di 18.02.1986Die Bezirksvertretung Südost verabschiedet den 160 Seiten starken Landschaftsplan Werse.
Fr 21.02.1986Ferdinand Hamsen jun. gibt den Bau eines knapp 1000 Quadratmeter großen Lebensmittelmarktes auf der Hiltruper Straße bekannt. Auf dem Gelände befindet sich momentan noch ein privater Tennisplatz. Der münstersche Lebensmittelgroßhändler Stroetmann hat die Planungen für das Objekt bereits abgeschlossen und wird den Markt an den Händler Heinz Wiewel verpachten, der bereits in Hiltrup auf der Marktallee und in Angelmodde-West zwei Märkte besitzt.
Mo 24.02.1986Auf der Mitgliederversammlung der Musikschule Wolbeck sorgt ein unerwartetes Defizit in der Kasse in Höhe von 15.000 Mark für Gesprächsbedarf bis weit nach Mitternacht. Die Differenz war durch eine Verschlechterung der Ertragslage bei gleichzeitiger Erhöhung der Gehälter entstanden. Die Versammlung beschließt eine Anhebung der Gebühren zum 1. April.
Di 25.02.1986Am Abend steht ein Viehunterstand in der Nähe des Friedhofs in Flammen.
Di 25.02.1986Die Kolpingfamilie diskutiert in der Gaststätte Mentrup das Verhältnis von Staat und Kirche. Referent des Abends ist Prälat Winfried König.
Mo 03.03.1986Eine Schulklasse aus Drachten (Niederlande) besucht das Wolbecker Gymnasium. Die 23 Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren hatten die Reise als Preis im Sprachwettbewerb "Deutsch macht Spaß" gewonnen, den der Botschafter Deutschlands in den Niederlanden, Otto von der Gablentz, veranstaltet hatte.
Mo 03.03.1986Ottilie Schäfer feiert am Steintor ihren 85. Geburtstag.
Fr 07.03.1986In Wolbeck eröffnet Geschenke und Leder Nenz auf der Münsterstraße 3-5.
Sa 08.03.1986Die Stadt Münster geht gegen die geplante Ansiedlung von Lebensmittelmärkten an der Münsterstraße mit Anträgen vor dem Verwaltungsgericht vor. Man befürchtet erhebliche negative Auswirkungen auf die Versorgung des Ortes sowie den verkehrsmäßigen Kollaps der Münsterstraße durch den entstehenden Kundenverkehr und erlässt eine zwölfmonatige Veränderungssperre, um in dieser Zeit durch eine Änderung des Bebauungsplanes jede Ansiedlung grundsätzlich unmöglich zu machen. Die Größe gewerblicher Betriebe soll zudem auf 500 Quadratmeter begrenzt werden.
Sa 08.03.1986Im Rahmen einer Veranstaltung des Gartenbauvereins referiert Jürgen Hoffmann über Gartenvorbereitungen für den Obst- und Gemüseanbau.
Fr 14.03.1986Zahlreiche Jugendliche nehmen am "Kreuzweg" teil, der in einem Zweieinhalb-Stunden-Marsch nach Telgte führt. Man führt ein Kreuz mit sich, das aus zwei übereinander gelegten Baumstämmen besteht.
Sa 15.03.1986Auf der Jahreshauptversammlung des VfL Wolbeck wird Bernhard Roer als erster Vorsitzender bestätigt. Nach ausführlicher Diskussion wird der Beitrag von 100 auf 150 Mark erhöht.
So 16.03.1986In der evangelischen Christuskirche findet eine Benefizkonzert für die Erweiterung des Gemeindezentrums statt. Es singen und spielen Brigitte Budde (Sopran), Reinhard Lüttmann (Oboe), Dr. Werner Schulze-Buschhoff (Cembalo) sowie ein gemischter Chor.
Mo 17.03.1986Im Rahmen des Osterferienprogramms des TV Wolbeck fahren 41 Kinder und Jugendliche mit dem Bus nach Bad Rothenfelde, wo man den Vogelpark und das Hallenbad besucht.
Mi 19.03.1986Die Sportjugend des TV Wolbeck sammelt am Nachmittag im Tiergarten den Müll ein. Das Ordnungsamt der Stadt Münster hat dafür unentgeltlich einen Container zur Verfügung gestellt. Forstinspektor Hans-Ulrich Menke verspricht den Kindern für jeden Kubikmeter Müll eine Belohnung von zehn Mark. In den beiden Bombentrichtern im Kellingholz sind ganze Wagenladungen Hausmüll abgekippt worden. Nach der Aktion werden sie teilweise aufgefüllt und in Feuchtbiotope verwandelt.
Mi 19.03.1986Die Generalversammlung der Landjugend Wolbeck findet in der überfüllten Gaststätte Stutter statt. Da auch nach stundenlangen Verhandlungen niemand bereit ist, das Amt des ersten Vorsitzenden anzunehmen, versucht man zuerst die weniger schwierigen Posten zu vergeben. Auch wenn sich nur ein Kandidat für das jeweilige Amt bereit erklärt, erzwingen die anwesenden Mitglieder dennoch in allen Fällen eine geheime Wahl.
Nach einer längeren Unterbrechung um 22 Uhr wird Pastor Schürmann als Vorsitzender vorgeschlagen. Dieser ist als Präses zwar gleichzeitig Mitglied der Landjugend und damit prinzipiell wählbar, jedoch nicht bereit dieses Amt auch zu bekleiden. Am Ende findet sich mit Heinz Telges ein neuer erster Vorsitzender, das Amt der ersten Vorsitzenden bleibt jedoch unbesetzt.
Do 20.03.1986Nach der Frostperiode werden am Berler Kamp die Arbeiten an der Buswende wieder aufgenommen.
Do 27.03.1986Im katholischen Pfarrheim beginnt am Abend die "Nachtwache" für Jugendliche.
Fr 28.03.1986Die St.-Achatii-Bruderschaft hat die jüngere der beiden Königsketten teilen lassen. Damit wird beim kommenden Schützenfest eine Kette verwendet, die statt der bisherigen 68 nur noch 20 Plaketten und damit ein deutlich geringeres Gewicht aufweist.
Die Bruderschaft hatte Franz Schwegmann, Heinrich Wegmann, Reinhard Wagner und Dieter Teigel anlässlich der Ausschusssitzung am Christkönigsfest mit der Aufgabe betraut. Nach der glücklichen Abwicklung soll nun auch die alte Königskette aus dem Jahre 1679 geteilt werden.
Nach Abschluss der Arbeiten wurde von Dr. Dietrich Graf von Merveldt an Dieter Teigel die Abschrift eines der drei Protokollbücher übergeben.
Sa 29.03.1986Im evangelischen Gemeindezentrum findet die liturgische Osternacht statt.
Mo 31.03.1986Zur Generalversammlung der St.-Achatii-Bruderschaft in der Gaststätte Sültemeyer finden sich rund 150 Mitglieder ein. Für reichlich Gesprächsstoff sorgt der Tagesordnungspunkt zur Besetzung eines Gremiums, das sich mit der Möglichkeit einer Änderung in den Statuten befassen soll. Momentan dürfen geschiedene Brüder keine Ämter bekleiden.
Die Schärpe ist verlängert worden, da einige Personen Probleme damit hatten. Gerügt wird die schwache Teilnahme an der Prozession im Vorjahr. Scharf kritisiert wird die Abwesenheit von Präses Albert Schürmann, der zum wiederholten Male bei wichtigen Anlässen fehlt.
Die Protokollbücher der Bruderschaft werden nicht wie ursprünglich geplant an das Stadtmuseum übergeben, sondern verbleiben im Drostenhof zur Aufbewahrung.
Beim Vogelschießen wird die folgende Änderung beschlossen: Künftig dürfen in der "heißen Phase" des Vogelschießens nur noch zwei Schüsse pro Königsanwärter abgegeben werden. Wenn der Vogel bereits wackelt, darf sogar nur noch ein Schuss pro Mann abgegeben werden.
Di 01.04.1986Sowohl die Stadt Münster als auch der Regierungspräsident haben dem Antrag des Verhaltensforschers Erik Zimen stattgegeben, im Südteil des Tiergartens ein Rudel Wölfe auszuwildern, berichtet die Münstersche Zeitung in ihrer Ausgabe zum 1. April.
So 06.04.1986Die Sportjugend des TV Wolbeck besucht den Mühlenhof in Münster.
Mo 07.04.1986Im Wolbecker Tiergarten werden von Johannes Hartmann, Vogelschutzbeauftragter der Landesanstalt für Ökologie, sowie drei Helfern unter der Leitung von Hans-Ulrich Menke 56 Nistkästen aufgehängt, darunter vier Kästen für Tauben, acht für Kleinmeisen, vier für Baumläufer und zwei für Kleiber. Um die Bäume nicht zu schädigen, werden Aluminiumnägel verwendet.
Di 08.04.1986Die Wolbecker FDP fordert die Renaturierung der Angel.
Do 10.04.1986Bei einem Einbruch in der Nacht zu Donnerstag in einer Tankstelle in Wolbeck wird neben Zigaretten und Spirituosen auch ein großer Kaktus gestohlen.
Do 10.04.1986Heute fahren 21 Schüler der Jahrgangsstufe 9 der Realschule Wolbeck für zehn Tage mit dem Zug in Begleitung von Christiane Draheim und Gertrud Wohltat zum College Guynemer in Nancy.
Sa 12.04.1986Nach zwanzig Jahren trifft sich der Einschulungsjahrgang 1958 der Nikolaischule in der Gaststätte Stutter wieder. Neben den fünfzig Ehemaligen nehmen auch die drei Klassenlehrerinnen Walburga Weidlich, Johanna Wissmann und Ursula Steub teil.
So 13.04.1986Zur Generalversammlung der St.-Nikolai-Bruderschaft in der Gaststätte Sültemeyer erscheinen 98 Mitglieder, die auch für dieses Jahr trotz Gegenstimmen und Enthaltungen ein Schützenfest beschließen. Konform zur St.-Achatii-Bruderschaft wird die Familie des Grafen von Merveldt in Zukunft mit einem Fahnenschlag geehrt. Das Festzelt wird auf dem Marktplatz errichtet, die Umzüge beginnen bei Sültemeyer. Neben dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck und der Blaskapelle der Stadtwerke Münster wird erstmals die Kapelle Kuhlmann aus Roxel verpflichtet. Die Schießordnung wird nicht geändert, weshalb man auch in Zukunft vom Schuss zurücktreten kann.
Nach 25 Neuaufnahmen und 2 Austritten umfasst die Bruderschaft nun 191 Mitglieder. Daneben gibt es 31 Jüngste. Der Vorschlag, das Aufnahmealter von 16 auf 18 Jahre zu erhöhen, findet keine Mehrheit. Die Versammlung stellt für das Protokoll fest, dass Präses Schürmann zum wiederholten Male unentschuldigt fehlt. Eine Abordnung wird das Gespräch mit dem Präses suchen, gegebenenfalls sieht man seinen Ausschluss als notwendig an.
Die alten Unterlagen der Bruderschaft werden nicht ans Stadtmuseum Münster abgegeben, sondern verbleiben in Wolbeck und werden in den kommenden zwei Jahren vom Archivar Graf von Merveldt aufgearbeitet.
Mi 16.04.1986Diözesanreferentin Maria Veltkamp spricht in der Gaststätte Sültemeyer im Rahmen einer Veranstaltung der katholischen Landfrauenbewegung über das Thema "Der Sonntag auf dem Lande".
Sa 19.04.1986Am frühen Morgen beginnt am bisher verwilderten Grundstück an der Von-Holte-Straße die Pflanzaktion der CDU-Ortsunion, an der auch der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Friedrich Adolf Jahn teilnimmt. Die Begrenzungen des Grundstücks werden mit Patenbäumen bepflanzt, die Mitte bleibt frei, damit dort der Zirkus weiterhin sein Zelt aufschlagen kann. Erst in ferner Zukunft ist eine anderweitige Nutzung der Fläche vorgesehen. Der Weg mitten über das Grundstück bleibt erhalten.
Die Kosten der Aktion in Höhe von 4500 Mark werden durch den Erlös vom Weihnachtsmarkt, einem Zuschuss der Stadtverwaltung und durch Spenden der Wolbecker Bevölkerung aufgebracht.
So 20.04.1986Im Drostenhof eröffnet das Westpreußische Landesmuseum die Ausstellung "Westpreußische Kirchen - Gemälde, Dokumente und Modelle".
So 20.04.1986Hufschmied Georg Niehues feiert seinen 93. Geburtstag.
So 20.04.1986Heinrich Haves stirbt im Alter von 90 Jahren.
So 20.04.1986An der Pfarrkirche St. Nikolaus beginnt der dritte Bauabschnitt der Renovierungsarbeiten. Ein Gutachten listet die gravierenden Mängel auf: Der Stein ist rissig, der Putz teilweise abgeplatzt und das Mauerwerk feuchtet durch.
Zunächst wird das Fundament aufgegraben und anschließend ein neuer Unterboden aufgebracht. Dieser besteht aus einer Kiesschicht mit Drainage sowie einer Schutzmatte mit Füllsand. Bei allen Planungen geht man davon aus, dass die Kirche auf Mauersockeln steht, was nicht als sicher gilt.
Die weiteren Arbeiten umfassen die Sanierung des Baumberger Sandsteins, der an vielen Stellen Abplatzungen und Risse aufweist.
Beim Ausgraben der Fundamente stoßen die fünf Arbeiter immer wieder auf Skelette und Knochenreste, die von früheren Bestattungen herrühren. Da die Skelettteile und vor allem die Totenschädel tagelang auf der Baustelle offen liegen bleiben, rufen Anwohner einige Male die Polizei.
Do 24.04.1986An der Eschstraße beginnen Mitarbeiter eines Ingenieurbüros mit den Vermessungsarbeiten für den Ausbau.
Fr 25.04.1986Auf der Hauptversammlung der Zibomo-Gesellschaft in der Gaststätte Sültemeyer wird Martin Sültemeyer einstimmig zum neuen Hippenmajor gewählt. Sein Adjutant wird Wilbernd Jäger.
Die beiden erstmals veranstalteten Disco-Abende haben einen Gewinn von 6000 DM ergeben. Eine Beitragserhöhung von bisher 15 DM wird abgelehnt.
Die Versammlung gedenkt der vor wenigen Wochen verstorbenen Maria Peters.
Fr 25.04.1986Mitarbeiter des Gartenbauamtes führen an den Erweiterungsflächen des Friedhofes Bepflanzungen durch. Insgesamt 2600 einheimische Gehölze sind auf der Fläche vorgesehen. Dabei sieht die Friedhofsgestaltung in den einzelnen Kreisen sogenannte Leitpflanzen vor, die die Orientierung erleichtern sollen. Dabei handelt es sich um Linden, Kiefern, Birken, Eschen, Eichen und Ahorn.
Die noch nicht belegte Fläche von gut zwei Hektar dehnt sich bis zum Klärwerk an der Eschstraße aus, wo ein zweiter Eingang geschaffen werden soll. Nach den bisherigen Berechnungen wird die gesamte Erweiterungsfläche bereits im Jahre 2010 vollständig belegt sein.
Sa 26.04.1986Ferdinand Schwienheer feiert auf der Münsterstraße seinen 90. Geburtstag.
So 27.04.1986Der Deutsche Verband der Gebrauchshundesportvereine (DBV) veranstaltet auf dem Gelände am Alten Postweg die diesjährige Kreisausleseprüfung, für die Oberbürgermeister Dr. Jörg Twenhöven die Schirmherrschaft übernommen hat. Insgesamt 46 Hunde aus dem Münsterland und dem südlichen Niedersachsen nehmen an dem Wettbewerb teil, um sich in den Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst prüfen zu lassen.
Di 29.04.1986In der Gaststätte Sültemeyer findet eine Bürgerversammlung zum Umbau der Eschstraße statt, an der das Tiefbauamt der Stadt Münster teilnimmt.
Da die Eschstraße durch den Umbau nach Norden verschoben wird, bleibt für die südlichen Anlieger einiges an Grundstücksfläche bis zur Straße übrig, während die nördlichen Anlieger etliche Quadratmeter an die Stadt abgeben müssen. Das Angebot der Verwaltung, die früher mit den Anliegern abgeschlossenen Kaufverträge zu annullieren und das Land zu gleichen Bedingungen zum Rückkauf anzubieten, stößt nicht auf allgemeine Zustimmung.
Auf Grund eines Beschlusses der erloschenen Gemeinde Wolbeck erfolgt der Umbau nicht nach dem Bundesbaugesetz, der eine 90prozentige Kostenbeteiligung der Anlieger bedeutet hätte, sondern nach dem Kommunalabgabengesetz, was die Kosten der Anlieger auf ein Drittel begrenzt.
Nachdem der Bezirksvertretung Südost vor ihrer entscheidenden Sitzung von Seiten der Stadt schriftlich zugesichert worden war, die Eschstraße nicht an die geplante Westumgehung anzuschließen, mag man dies auf Nachfrage jetzt nicht mehr völlig ausschließen.
Do 01.05.1986Nachdem die Stadt Münster für den Bereich der Münsterstraße nördlich des Borggartens einen geänderten Bebauungsplan veröffentlicht hat, der die Ansiedlung von Einzelhandelsbetrieben der Lebensmittelbranche unmöglich machen soll, startet der Investor Klaus-Joachim Meier in Wolbeck eine Unterschriftenaktion gegen diese Maßnahme. Aus Sicht der Stadt ist die Versorgung von Wolbeck sicher gestellt und die Eröffnung von Konkurrenzmärkten daher hinsichtlich der städtebaulichen Entwicklung nicht erwünscht.
Di 06.05.1986Im Rahmen des Kulturprogramms des TV Wolbeck ist der Maskenbildner der Städtischen Bühnen Münster, Erich Menke, zu Gast in der Nikolaischule.
Mi 07.05.1986Zum ersten Mutter-und-Kind-Treff der evangelischen Kirchengemeinde erscheinen fünf Mütter.
Do 08.05.1986Das Autohaus Werner Franke feiert sein zehnjähriges Bestehen am Grenkuhlenweg mit einem "Tag der offenen Tür".
Fr 09.05.1986Am frühen Abend beginnt das Fest der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus. Nach einer Kranzniederlegung am Ehrenmal kommt man in der Gaststätte Mentrup zusammen, wo Dieter Beitelhoff das Ehrenzeichen in Silber für 25jährige Mitgliedschaft erhält.
Am Samstag wird das Feuerwehrfest mit einem bunten Nachmittag und einer Tombola fortgesetzt. In der Gaststätte Sültemeyer spielt "Schwarz-Weiß" zum Tanz auf. Das Duo "Seidensticker" tritt als Anstreicher verkleidet auf und singt zur Gitarre beliebte Lieder wie "Waldeslust und saurer Regen" sowie "Katalysator". Beim öffentlichen Ball am Abend spielt wieder die Band "Schwarz-Weiß".
Sa 10.05.1986Rund zwanzig Mitglieder der Kolpingfamilie unternehmen bei regnerischem Wetter den traditionellen Maigang.
So 11.05.1986Im Rahmen des Projektes "Kriegsende in Wolbeck" treffen sich fünfzehn Schüler der Wolbecker Realschule mit den beiden ehemaligen US-Soldaten Galen J. Cole und Charles Stevens von der 5th Armored Division. Unter der Leitung von Rainer Plümpe besichtigt man die damaligen Kriegsschauplätze am Wolbecker Tiergarten und am Steintor sowie den Hof Hagemann in Rinkerode, auf dem damals das amerikanische Lazarett untergebracht war.
Di 13.05.1986Die Bezirksvertretung Südost stimmt den folgenden Zuschüssen aus städtischen Mitteln zu: 350 Mark an den Heimatverein Wolbeck und 250 Mark an den Gartenbauverein
So 18.05.1986Beim Schützenfest des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck wird Hansi Krobinski mit dem 312. Schuss neuer Schützenkönig. Zuvor hatte sich Ela Barenbrügge beim Scheibenschießen durchgesetzt.
Mi 21.05.1986Die Hauptschule Wolbeck feiert ein dreitägiges Schulfest mit Vorleseabenden, Sportveranstaltungen und einer Feier auf dem Schulhof.
Do 22.05.1986Der Heimatverein Wolbeck bringt am Geländer der Angelbrücke auf der Münsterstraße zehn Blumenkästen an, die jedoch nach wenigen Tagen zerstört werden.
So 25.05.1986Die Galerie Roer eröffnet eine Ausstellung mit 34 Aquarellen von Monika Brors, die die Landschaft bei Wolbeck und Angelmodde zeigen.
Mi 28.05.1986In der Rüstkammer des münsterschen Rathauses erhält die 60jährige Agnes Rosing, genannt "Der Engel von Wolbeck", das Bundesverdienstkreuz aus der Hand von Oberbürgermeister Dr. Jörg Twenhöven. Mit der Auszeichnung wird sie für ihr soziales Engagement geehrt. Seit 27 Jahren ist sie in Wolbeck als Familienpflegerin tätig.
Mi 28.05.1986In einem Gespräch zwischen Lieutenant Colonel Stephen Daniel und Dr. Rudolf Teschner wird des Tages der Völkerverständigung vor 21 Jahren gedacht, dessen Höhepunkt das "Fußballländerspiel" in Wolbeck darstellte.
Do 29.05.1986Die beiden zehnten Klassen des Gymnasiums Wolbeck fahren zum Kernkraftwerk Lingen im Emsland. Das Werk befindet sich noch im Bau und soll Ende 1988 ans Netz gehen. Die Fahrt hatte man im vergangenen Herbst gewonnen, als man die Ausstellung "Energie im Wandel der Zeit" im neuen Gebäude der VEW an der Weseler Straße besucht und dabei den 1000. Besucher gestellt hatte.
Fr 30.05.1986Bei einem Einbruch in ein Fahrradgeschäft in Wolbeck wird ein Computer der Marke Commodore im Wert von 7000 Mark gestohlen.
Sa 31.05.1986Der VfL Wolbeck veranstaltet die erste Wolbecker Fußballmeisterschaft, die von Anton Möllers organisiert und geleitet wird. Es wird in folgenden Gruppen gespielt:
Gruppe A: Bölkstoffbengels, Liederwämse, Goldbrink
Gruppe B: Lasthaus, Einer steht immer, Shero
Gruppe C: Bürgerstuben, ABC, Pilsbuben
Gruppe D: Messdiener, Landjugend, Kiepe
Im Halbfinale setzen sich die Bölkstoffbengels mit 3:0 gegen Lasthaus durch, mit demselben Ergebnis gewinnt die Kiepe gegen das ABC. Im Finale steht es am Ende 1:1, im Elfmeterschießen werden die Bölkstoffbengels mit 6:5 Turniersieger.
Während der sehr gut besuchten Veranstaltung wird ein Fußball mit den Autogrammen der Vereine Schalke 04 und Banik Ostrau versteigert.
Die Spiele dauern jeweils zwanzig Minuten mit veränderten Spielregeln. So besitzt der Schiedsrichter eine "blaue Karte", von der er auch reichlich Gebrauch macht, und die den Sünder nach einem Foul dazu zwingt, einen Kurzen zu trinken.
So 01.06.1986Mit dem heutigen Fahrplanwechsel ändert sich der Fahrweg der Linie 8. Die Strecke verkehrt nicht mehr über die Von-Holte-Straße, stattdessen wird jetzt die fertig gestellte Haltestelle am Schulzentrum angefahren.
So 01.06.1986Der TV Wolbeck veranstaltet im Rahmen der Reihe "Kultur und Sport" im Schlosspark des Drostenhofes eine Vorführung der Ballettabteilung, es spielt die Big Band der Westfälischen Wilhelms-Universität.
Mi 04.06.1986Beim Bundeswettbewerb Mathematik für Schüler belegt Thomas Dierkes aus Wolbeck in der ersten Runde den ersten Platz.
Do 05.06.1986In der Ballettschule Jutta Tenbrock in Wolbeck werden die Prüfungen von Barbara Everson von der "Royal Academy of Dancing" aus London abgenommen.
Do 05.06.1986Im Festzelt auf dem Marktplatz nehmen rund 400 Personen an der vierzehnten ordentlichen Mitgliederversammlung teil, die die Volksbank Albersloh anlässlich ihres 100jährigen Bestehens veranstaltet.
Fr 06.06.1986Die Anwohner an der Vogelrute haben eine Unterschriftenaktion gegen den geplanten Lebensmittelmarkt an der Hiltruper Straße gestartet. Man befürchtet morgens eine Lärmbelästigung durch den Lieferverkehr.
Fr 06.06.1986Die evangelische Kirchengemeinde legt die neue Planung für die Erweiterung des Gemeindezentrums vor. Die bisherige Bauplanung wurde auf das finanziell Machbare reduziert und in zwei Abschnitte aufgeteilt. Die erste Bauphase wird 620.000 Mark kosten, insgesamt muss die Gemeinde Eigenmittel in Höhe von 320.000 Mark aufbringen.
Sa 07.06.1986Heute feiern Horst und Ruth Beitelhoff geb. Schwegmann das 150jährige Bestehen ihrer Firma. Gleichzeitig feiert Horst Beitelhoff seinen 50. Geburtstag.
Sa 07.06.1986Bei Dauerregen wird Rudolf Müller mit dem 199. Schuss neuer Schützenkönig der St.-Achatii-Bruderschaft. Seine Frau bleibt aus Protest der Königsparade fern.
Di 10.06.1986Die Bezirksvertretung Südost stimmt der städtischen Beschlussvorlage "Grün in der Stadt" zu. Demnach werden im zweiten Halbjahr drei Sumpfeichen an der Pewostraße und eine Platane am Grünen Weg gepflanzt.
Mi 11.06.1986In der Gaststätte Mentrup wird erneut die Junge Union wiederbelebt, nachdem Ende des Jahres 1985 ein ähnlicher Versuch gescheitert war. Die zwölf Anwesenden wählen den Remscheider Ralf Pelzl zum Vorsitzenden.
Mi 11.06.1986Auf der Jahreshauptversammlung des TV Wolbeck wird eine Anhebung der Beiträge beschlossen, auch wenn der Verein trotz jährlicher Fehlbeträge noch Rücklagen in Höhe von 25.000 Mark besitzt. Dabei wird vor allem an das 25jährige Jubiläum im kommenden Jahr gedacht. Der Jahresbeitrag für Familien erhöht sich von 102 auf 110 Mark, der Einzelbeitrag von 66 auf 70 Mark. Auf diese Weise kann zumindest der diesjährige Fehlbetrag von 3700 Mark ausgeglichen werden. Die Zahl der Mitglieder hält sich seit einigen Jahren bei knapp unter 1000 und steht momentan bei 970.
Sa 14.06.1986Heinrich Hinkelmann feiert an der Münsterstraße seinen 80. Geburtstag.
Sa 14.06.1986Die katholische Frauengemeinschaft unternimmt einen Tagesausflug nach Kalkar.
Sa 14.06.1986Die Arbeiterwohlfahrt Wolbeck bestimmt auf ihrer Jahreshauptversammlung Horst-Herbert Camen als Nachfolger des scheidenden ersten Vorsitzenden Kurt Reichert, der aus Wolbeck bereits verzogen ist.
So 15.06.1986Der Heimatverein Wolbeck hält mit 75 Mitgliedern seine Generalversammlung im Gasthaus Kinnebrock an der Werse ab. Obwohl Bernhard Bußmann bereits im Vorfeld angekündigt hatte, sein Amt als erster Vorsitzender niederzulegen, nimmt er dann doch die einstimmige Wiederwahl an. Zum Abschluss der Sitzung wird der Film "Dat olle Münsterland" vorgeführt.
Mo 16.06.1986Die Wolbecker Messdiener gewinnen erneut das Fußballturnier in der Dreifachturnhalle des Wolbecker Schulzentrums. Von 150 begeisterten Zuschauern nehmen dreizehn Mannschaften aus der näheren Umgebung teil. Im Endspiel wird St. Clemens Hiltrup mit 2:0 bezwungen.
Fr 20.06.1986Am Gymnasium Wolbeck verabschiedet Schulleiter Gerd Hagemann bei großer Hitze 137 Abiturienten. In ihrer Abschlussrede hinterlassen die Schüler den Wunsch, dem Gymnasium endlich einen Namen zu geben.
Sa 21.06.1986Die Galerie von Helga Müller in der Neustraße zeigt sieben Bilder der Malerin Martina Meyer-Heil.
Sa 21.06.1986Auf dem Gelände der Nikolaischule wird das Schulfest gefeiert.
Sa 21.06.1986Die Anlieger der Vogelrute feiern ihr Straßenfest unter dem Motto "15 Jahre an der Vogelrute", woran sich auch die Petersheide beteiligt. Es ist nach 1979, 1981 und 1983 die vierte derartige Veranstaltung. Die Organisation liegt in den Händen von Christel Greschick.
Sa 21.06.1986Am Abend treffen 21 französische Schüler des College Guynemer aus Nancy mit dem Zug ein. Sie werden bis zum 30. Juni Gäste der Realschule Wolbeck sein.
Sa 28.06.1986Bei strahlendem Sonnenschein feiert der VfL Wolbeck auf dem Sportgelände am Hallenbad sein Sommerfest. Beim Fußballspiel wird TuS Saxonia Münster mit 4:2 geschlagen.
So 29.06.1986Nach dem sonntäglichen Gottesdienst stellt der Kirchbauverein das Bauprojekt zur Erweiterung des evangelischen Gemeindezentrums vor.
Mo 30.06.1986Nach erfolgtem Umbau eröffnet heute die Bäckerei Rose an der Hiltruper Straße 1 wieder.
Do 03.07.1986Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck nutzt die Schutzräume im Keller des Wolbecker Schulzentrums als Schießgelände, um für Wettkämpfe trainieren zu können. Bisher wurde von Seiten der Stadt nur eine Nutzung bis zum Jahre 1988 zugesichert, da man danach die Keller gegebenenfalls zu atomaren Schutzbunkern umbauen will.
Sa 05.07.1986Unter der Leitung von Peter Uehre veranstaltet der Gartenbauverein eine Führung durch die Bauerschaft Storp bei Albersloh.
Sa 05.07.1986Als Kennenlernaktion führt der Gewerbeverein Wolbeck eine Fahrradtour rund um Wolbeck durch, an der etwa fünfzig Mitglieder teilnehmen. Abends lässt man die Fahrt im Spieker auf dem Hof Schulze-Twenhöven ausklingen.
Mo 07.07.1986In einem Pressegespräch erteilt Dr. Friedrich-Wilhelm Oellers der Reaktivierung der WLE-Bahnlinie zwischen Wolbeck und Münster eine Absage. In einem Gutachten kommt ein beauftragtes Ingenieurbüro zu dem Ergebnis, lediglich 2000 Fahrgäste würden die Strecke täglich benutzen, weshalb die zehn Millionen Mark Investitionskosten für eine Wiederinbetriebnahme der Strecke bis Beckum betriebswirtschaftlich nicht zu vertreten seien. Zudem wird wegen fehlender Amortisation von jeglichen Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr abgeraten.
Stattdessen sollen kurzfristig die beiden Umgehungsstraßen realisiert werden. In Höhe der alten Everswinkeler Straße soll die Westumgehung beginnen, mit Hilfe von zwei Brücken über Angelkamp und Hiltruper Straße geführt werden, bevor man in Höhe von Haus Dahl auf die Südumgehung trifft.
Die Stellungnahme der Stadt Münster wird von CDU und SPD scharf kritisiert, nach deren Ansicht man niemals wieder so günstige finanzielle Bedingungen für eine Reaktivierung der WLE-Strecke haben werde.
Di 08.07.1986Die Bezirksvertretung Südost entspricht der Stellungnahme der Stadt Münster und nimmt mit knapper Mehrheit die West- und Südumgehung wieder in den Landesstraßenbedarfsplan auf. Für eine Aufnahme stimmt die gesamte SPD sowie Teile der CDU, die FDP enthält sich der Stimme.
 Der Verbleib des Nachlasses des Wolbecker Männergesangvereins "Eintracht" bleibt ungeregelt. Die vorgesehene Unterbringung von Fahne, Schützenkette und Zelterplakette im ehemaligen Amtshaus wird abgelehnt. Im Stadtmuseum steht momentan jedoch kein Platz zur Verfügung.
Mi 09.07.1986Der Rat der Stadt Münster verabschiedet den geänderten Bebauungsplan "Molkenbuer", der die Ansiedlung von Lebensmittelgeschäften in diesem Bereich untersagt. Die Stadt war tätig geworden, nachdem ein Investor auf dem Gelände der Hiltruper Straße 23 einen Lebensmittelmarkt errichten wollte. Der Ratsbeschluss wird daher auch mit dem Argument begründet, die Ansiedlung des beantragten Betriebes zu verhindern.
Mi 09.07.1986Die evangelische Frauenhilfe feiert im Hotel "Waldhütte" in Telgte ihr 40jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt Chronist Gerd W. Doepner eine Festschrift heraus, die die Geschichte der Frauenhilfe dokumentiert. Von den damaligen Gründerinnen sind noch Luise Sielaff, Ida Zastrow und Martha Schmale dabei.
Do 10.07.1986Zwei Amerikaner der Fresno-Delegation scheren aus dem offiziellen Besuchsprogramm der Stadt Münster aus und besuchen stattdessen das Wolbecker Gymnasium.
Do 10.07.1986Zum Generalverkehrsplan findet in der Gaststätte Sültemeyer eine stark besuchte Bürgerversammlung statt. Die Anwesenden kritisieren alle Pläne zum Bau der beiden Umgehungsstraßen und fordern stattdessen die Wiedereröffnung der Bahnlinie.
Fr 11.07.1986Schulleiter Georg Weidlich verabschiedet an der Realschule Wolbeck 116 Schulabgänger.
Sa 12.07.1986Auf dem Kinderspielplatz in der Schimmelsiedlung findet ein Nachbarschaftsfest statt. Nachmittags treten die beiden Künstler "Hinz und Kunz" mit Pantomime und Akrobatik auf, danach nehmen die Jugendlichen an einer Fahrradrallye teil, während die Kinder die Feuerwehrwagen besichtigen. Am Abend singt der neu gegründete Heidechor, der aus 25 Sängern vom Buxtrup besteht, danach singt Dr. Clemens Wattendrup. Ganz zum Schluss gibt es die "Las Vegas Show".
Sa 12.07.1986Der Goldbrink feiert ein Nachbarschaftsfest mit rund 600 Besuchern. Die DLRG-Ortsgruppe Angelmodde-Gremmendorf veranstaltet einen Ballonwettbewerb, Es spielt die Gruppe "La Quintaesentia" mit Peter Madert und Friedrich Hachenay, Peter Bernd Meier führt Zauberkunststücke vor und abends sorgt Discjockey Klaus Gerdes für Stimmung.
So 13.07.1986Der TV Wolbeck führt seine Sommerwanderung am Haus Rüschhaus durch.
So 13.07.1986Heute wird die Festwoche zum 20jährigen Bestehen des Tennisvereins "Club 66" mit einer Kunstausstellung im Fronhof eröffnet. Mechtild Ammann aus Billerbeck zeigt Aquarelle und Ölgemälde, Margot Ehlebracht und Norbert Rumpke stellen Plastiken aus, Isabell Hunold zeigt die Darstellung von Menschen in Mischtechniken und Kalle Reimer aus Südafrika stellt Wandteppiche aus.
Mi 16.07.1986Der Chor von St. Nikolaus bestimmt auf seiner Generalversammlung im Jugendheim Gaby Schulz und Ulrich Fischer zu neuen Vorsitzenden.
Do 17.07.1986Zum Ende des Schuljahres gehen Georg Weidlich, Rektor der Realschule Wolbeck, und Gerd Hagemann, Schulleiter des Gymnasiums Wolbeck, in den Ruhestand.
Do 17.07.1986Im katholischen Pfarrheim berichtet Pater Theo Vogelpoth mit Hilfe eines Videofilms über seine Arbeit in Papua-Neuguinea.
Fr 18.07.1986Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe empfiehlt die Aufnahme von Süd- und Westumgehung Wolbeck in den Landesstraßenbedarfsplan. Damit können beide Straßen spätestens bis 2006 gebaut werden. Beide Straßen werden aus dem direkten Ausbauplan gestrichen, der einen Bau bis 1991 vorsehen würde. Für die Südumgehung wird ferner vermerkt, dass eine Finanzierung wahrscheinlich nicht möglich sein wird.
Sa 19.07.1986In der Nacht zu Samstag brennen auf einem abgeernteten Feld an der Münsterstraße zwölf aufgerollte Strohballen.
Sa 19.07.1986Heute beginnt in Wolbeck die dreitägige Margarethenkirmes. Zehn Schausteller haben Karussells und Buden auf dem Marktplatz aufgebaut.
Sa 19.07.1986Erstmals in der Geschichte des Tennisvereins "Club 66" findet auf dem Vereinsgelände am Fronhof ein Tennis-Masters-Turnier um Weltranglistenpunkte statt. Einer der Teilnehmer ist Tore Meinecke, Nummer 8 der deutschen Herrenrangliste und Nummer 142 in der Weltrangliste.
Sa 19.07.1986Am Abend führt die Jahrgangsstufe 12 des Wolbecker Gymnasiums in der Turnhalle das Musical "Schneewittchen und die acht Zwerge" auf. Geschrieben wurde das Stück von Martina Wahl und Susanne Pälmke und zusammen mit dreißig weiteren Schülern inszeniert. Für die Choreographie der Tänze zeichnen Natascha Strosche und Susanne Depping verantwortlich, die Städtischen Bühnen verleihen Kostüme und Scheinwerfer und von der Bundeswehr gibt es ein großes Tarnnetz als Kulisse.
Mi 23.07.1986Nach Verlegung der Buslinie 8 kündigt das Ordnungsamt der Stadt Münster an, die Vorfahrtregelung auf der Von-Holte-Straße auf "Rechts vor links" umzustellen.
Do 24.07.1986An der Jugendfreizeit der evangelischen Kirche nach Ungarn bis zum 8. August nehmen 32 Jugendliche mit vier Betreuern und Pastor Megyery teil. Nach 20stündiger Busfahrt trifft man in Budapest ein, wo man im Stadtteil Sternberg in einem Hotel untergebracht ist.
Sa 26.07.1986In der Gartenbauschule werden 67 Junggärtner losgesprochen.
Mo 28.07.1986Das Rechtsamt der Stadt Münster verweigert die Errichtung eines Lebensmittelsupermarktes auf der Hiltruper Straße 23 "wegen struktureller Bedenken", erteilt aber einer Anfrage für das Grundstück Hiltruper Straße 21 die Genehmigung "zur Verbesserung der Versorgungsstruktur in Wolbeck".
Mo 28.07.1986Der Fußballverein Sparta Rotterdam hält unter der Leitung von Trainer Barry Hughes für eine Woche sein Trainingslager auf dem Gelände am Sportplatz ab. Die Mannschaft ist im Hotel Thier-Hülsmann untergebracht.
Mo 28.07.1986Bei einem Verkehrsunfall an der Ecke Hofstraße/Herrenstraße werden drei Kinder verletzt.
Mi 30.07.1986Mit Forstinspektor Hans-Ulrich Menke und Forstrat Willi Stock unternehmen sechzehn Kinder eine Wanderung durch den Tiergarten.
Di 05.08.1986Der Jugendamtsleiter Wilhelm Gerber gibt die Wartelisten der Kindergärten bekannt. Demnach warten im Kindergarten am Drostenhof noch 31 Kinder auf einen Platz, während es am Schulzentrum nur zwei Kinder sind. Ab dem Jahre 1989 soll dieser Kindergarten um eine Gruppe aufgestockt werden.
Mi 06.08.1986Der Staat zahlt fünfzehn Pfennig pro Liter angelieferter Milch an die Bauern aus. Nach der Katastrophe von Tschernobyl war für die Zeit vom 4. bis zum 15. Mai die zwangsweise Aufstallung angeordnet und die Milch vernichtet worden. Während in der Folge der Absatz von Trinkmilch um 70 Prozent eingebrochen war, haben sich die Verluste jetzt bei 10 Prozent eingependelt.
Hugo Runtenberg erhält vom Staat die 35.000 Salatköpfe ersetzt, die er gemäß Weisung unterpflügen musste. Dennoch belaufen sich die Umsatzeinbußen weiterhin auf fünfzig Prozent.
Mi 06.08.1986Drei Jahre nach Installation der Wärmerückgewinnungsanlage an der Milchkühlung zieht Landwirt Alfons Mindrup im Kreuzbach ein eher negatives Fazit. Die geplante Amortisation der Investitionskosten ist am stark gefallenen Ölpreis gescheitert. Zwar ist der Verbrauch an Heizöl pro Jahr um 1500 Liter zurückgegangen, jedoch ist in den vergangenen drei Jahren der Ölpreis auch von 80 auf 20 Pfennig pro Liter gefallen.
Täglich werden rund 1500 Liter Milch von 35 auf 5 Grad abgekühlt. Mit der frei werdenden Energie wird das Brauchwasser auf rund 60 Grad erwärmt.
Mi 06.08.1986Zum zweiten Mal nach 1984 hat der TV Wolbeck ein Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche angeboten. Während Ausflüge zum Abenteuerschwimmbad in Ibbenbüren oder zur "Sail 86" in Bremerhaven stark frequentiert waren, fielen außer dem Badmintonturnier und dem Mannschaftsdreikampf viele Angebote mangels Interesse aus.
Sa 09.08.1986Trotz hervorragenden Sommerwetters fällt die Ernte auf Grund der langen Frostperiode im Frühjahr weniger befriedigend aus. Für die Wintergerste, die bereits eingefahren worden ist, hat sich diese Einschätzung bereits bestätigt. Die Sommergerste wird gerade geerntet, der Weizen in der kommenden Woche schnittreif sein. Der Mais hingegen wartet auf Regen, damit sich die Kolben in genügender Größe entwickeln können. Er nimmt fast ein Drittel der Anbaufläche ein.
Das heiße, trockene Wetter führt jedoch zu geringerem Schadinsektenbefall und weniger Pilzerkrankungen. Mehltau wird kaum beobachtet.
So 10.08.1986Zur Ferienfreizeit der evangelischen Kirchengemeinde bis zum 20. August am Hohen Meißner bei Kassel brechen heute dreißig Kinder zusammen mit acht Betreuern auf.
Do 14.08.1986Ein Jahr nach dem Abriss der Häuser an der Hofstraße 7, 9 und 11 ist der geplante Neubau aus Kostengründen gescheitert. Inzwischen wurden die Grundstücke verkauft, eine Bebauung ist jedoch weiterhin nicht in Sicht.
Do 14.08.1986Heute fahren 52 Kinder mit ihren acht Betreuern bis zum 4. September nach Ameland.
So 17.08.1986Schwere Kopfverletzungen zieht sich ein 23jähriger Motorradfahrer zu, als er auf dem Wolbecker Marktplatz bei Beschleunigungsübungen die Kontrolle über sein Krad verliert.
Mi 20.08.1986Die Marktpreise vom Mittwoch:
Gemüse (pro Kilogramm): Champignons 5,00 DM, Zwiebeln 2,00 DM, Möhren 1,00 DM, Tomaten 1,00 DM, Rosenkohl 5,80 DM
Gemüse (pro Stück): Blumenkohl 2,00 DM, Meerrettich 3,50 DM, Schlangengurken 0,80 DM, Sellerie 0,80 DM
Obst (pro Kilogramm): Nektarinen 3,00 DM, Pflaumen 3,00 DM, Blaubeeren 8,00 DM, Himbeeren 7,20 DM, Weintrauben 1,50 DM, Sauerkirschen 4,00 DM, Bananen 1,60 DM.
Fr 22.08.1986Im Rahmen der Ferienfreizeit der evangelischen Kirchengemeinde bis zum 7. September fahren vierzig Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren zusammen mit neun Betreuern ins südschwedische Hässleholm.
Fr 29.08.1986Die Arbeitgemeinschaft Jugend besichtigt die Nixdorf-Werke in Paderborn.
Sa 30.08.1986Die Westfälischen Nachrichten durchstöbern die Wolbecker Geschäfte nach ortstypischen Souvenirs. Während bei Alfons Bußkamp immerhin Zinnteller und Bierkrüge mit dem Wolbecker Wappen erhältlich sind, müssen alle anderen Geschäfte passen. Allerdings ergibt die Umfrage einen Bedarf nach Andenken mit dem Ziegenbock.
Sa 30.08.1986Im Jugendzentrum Wolbeck tritt die Band "Sacre Bleu" (Malek Arman (Vocals), Albrecht Dörries (Gitarre), Thomas Sandmann (Bass), Klaus Haves (Drums), Dieter Gutknecht (Keyboards)) auf.
So 31.08.1986Beim Schützenfest der St.-Nikolai-Bruderschaft wird Wilfried Kalverkamp mit dem 258. Schuss neuer Schützenkönig.
Sa 06.09.1986Unter der Bezeichnung "Rockomotive" findet am Jugendzentrum ein Open-Air-Konzert mit den folgenden Bands statt: "Eventuell", "Stagefright", "Sharkfin" und "Stonefree". Über 300 Besucher nehmen an dem professionell durchgeführten Event teil, das bis auf einige Schauer von den drohenden Gewittern verschont bleibt. Gegen 22 Uhr geht die siebenstündige Veranstaltung zu Ende.
Di 09.09.1986An der Wolbecker Nikolaischule werden achtzig Kinder eingeschult, die zukünftig in drei Klassen unterrichtet werden.
Mi 17.09.1986Die Kolpingfamilie veranstaltet im Wolbecker Schlossgarten das Lambertussingen. Für musikalische Begleitung an der geschmückten Pyramide sorgen Felix Engelbert und Karl Karrengarn, den Bauern gibt Paul Welli.
Sa 20.09.1986Die Galerie Frye und Sohn zeigt an der Hofstraße Holzschnitte und Skulpturen von Gerhard Marcks (1889-1981).
Sa 20.09.1986Der Gartenbauverein Wolbeck erkundet unter der Leitung von Peter Uehre das Stevertal in den Baumbergen.
Sa 20.09.1986Am "Tag der Umwelt" unternehmen rund dreißig Interessenten eine Exkursion durch den Tiergarten, die von Forstoberinspektor Eckard Schulz und Oberinspektor Carsten Breders geleitet wird.
So 21.09.1986Heute findet der erste Messdienertag statt, an dem über achtzig Kinder und Jugendliche teilnehmen. Höhepunkt der Veranstaltung ist das "Spiel ohne Grenzen" an der Nikolaischule unter der Leitung von Markus Horstrup.
Der traditionelle Ausflug entfällt auf Grund finanzieller Engpässe. In der jüngsten Vergangenheit wurde der Messdienerraum renoviert und eine Tischtennisplatte angeschafft.
Do 25.09.1986Um 17 Uhr eröffnen Peter und Liesel Großkopf die Gaststätte "Jägerstuben" auf der Hofstraße 44. Wände und Fachwerkbalken wurden neu gestrichen und der Boden zum Teil mit Teppichen ausgelegt. Von einer Empore hat man einen Überblick auf das Geschehen im Schankraum, dessen Theke mit Kupfer und alten Kacheln verkleidet worden ist. Insgesamt stehen den Besuchern 120 Sitzplätze zur Verfügung. Angeboten wird eine "kleine" Küche mit Schinkenschnittchen und Gurken, Mittagessen wird auf Bestellung bereit gehalten.
Sa 27.09.1986In einer Sonderausstellung zeigt das Westpreußische Landesmuseum 167 Arbeiten von Horst Eisbrecher.
Sa 27.09.1986In einer Veranstaltung des Gartenbauvereins referiert Heinz-Günter Artmann vor 35 Besuchern über das Thema "Wie baue ich einen Teich?".
Di 30.09.1986Die Bezirksvertretung Südost beschließt einstimmig, die Wiederinbetriebnahme der WLE-Bahnlinie auf den Weg zu bringen. Gleichzeitig wird das Einbahnstraßenkonzept im Wigbold vollständig aufgehoben, da es keine messbare Verkehrsentlastung gebracht hat.
Do 02.10.1986Am Nachmittag findet in der Christuskirche unter der Leitung von Stefan Evers der erste "Kindertag" statt.
Sa 04.10.1986Beim Kinderschützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft ermitteln rund 300 Kinder das neue Regentenpaar. Bereits am Vorabend waren 250 Kinder mit ihren Eltern und bunten Laternen durch den Ort gezogen.
Während sich bei den Mädchen Svenja Lehmann mit 22 Punkten im Dosenwerfen klar durchsetzt, liegen beim Armbrustschießen der Jungen Till Watermann, Thorsten Sültemeyer und Lars Richters mit 18 Punkten aus drei Schüssen gleichauf. Im abschließenden Stechen setzt sich Till Watermann deutlich gegen seine Konkurrenten durch. Auf die Proklamation des neuen Königspaares folgt eine Polonaise durch den Ort mit anschließendem Kaffeetrinken in der Turnhalle der Nikolaischule.
So 05.10.1986Traditionsgemäß am Erntedanktag feiert die evangelische Kirchengemeinde ein Gemeindefest.
So 05.10.1986Ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Kreuzung Telgter Straße/Am Borggarten fordert zwei Schwerverletzte.
Mo 06.10.1986Im Bahnhof Wolbeck wird die Bürgerinitiative zur Wiederinbetriebnahme der Personenbeförderung auf der WLE-Strecke ins Leben gerufen.
Fr 10.10.1986Else Spangenmacher feiert ihren 80. Geburtstag.
Sa 11.10.1986Das Westpreußische Landesmuseum zeigt bis zum 25. November Werke des Malers, Grafikers und Heraldikers Waldemar Mallek.
Sa 11.10.1986Die Zibomo-Gesellschaft verabschiedet am Abend Hippenmajor Ulrich Schröder.
So 12.10.1986Gertrud van Huizen feiert ihren 85. Geburtstag.
So 12.10.1986Die Galerie Roer zeigt in den kommenden drei Wochen 45 Werke von Ulrich Jegust.
Di 14.10.1986Nach dem Aufruf des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck werden heute zehn Kinder neu aufgenommen. Die Übungsabende finden jeweils dienstags ab 19 Uhr im Gerätehaus statt.
Di 14.10.1986Die Bezirksvertretung Südost befasst sich im Rahmen der Beratungen zum Bebauungsplan "Wolbeck-Wigbold" mit zahlreichen Eingaben und Änderungswünschen.
Dem Antrag von Ignaz Schwegmann, die vorgesehenen 48 Parkplätze auf dem westlichen Teil des Grundstücks Münsterstraße 41 aus dem Bebauungsplan zu streichen, wird stattgegeben.
Abgelehnt wird der Antrag von Martin Sültemeyer, für das Anwesen Münsterstraße 2 die Grundflächenzahl auf ein Maß zu erhöhen, das die fast vollständige Überbauung bis auf die Freifläche an der Ecke Hofstraße erlaubt sowie die Zahl der Geschosse an der Hofstraße auf drei festsetzen würde.
Die Bezirksvertretung stimmt dem Antrag von Martin Sültemeyer zu, eine große Einkaufspassage zwischen Hof- und Neustraße zu errichten. Ein entsprechender Plan soll zu einem späteren Zeitpunkt erarbeitet werden.
Positiv entschieden wird die Eingabe von Clemens Hülsmann, das Grundstück Münsterstraße 33 in eine bebaubare Fläche zu verwandeln.
Abgelehnt wird der Antrag von Agnes Klostermann, das Grundstück Münsterstraße 12/Ecke Neustraße in eine bebaubare Fläche zu verwandeln.
Der unbefestigte Parkplatz an der Dirk-von-Merveldt-Straße wird zugunsten einer Grünfläche auf der Westseite verkleinert.
Mit knapper Mehrheit wird die von der Stadt verhängte Veränderungssperre für den Bereich Münsterstraße abgelehnt.
Do 16.10.1986Das Verwaltungsgericht Münster hebt alle Veränderungssperren und Zurückstellungen der Stadt Münster gegen die Pläne des Händlers Klaus-Joachim Meier auf. Dieser versucht seit dem Jahre 1982 einen Lebensmittelmarkt an der Münsterstraße zu errichten. Nach Ansicht des Richters kann die Stadt nicht nachträglich Bebauungspläne ändern und die entsprechende Bauanfrage erst nach vier Jahren zurückstellen, um Zeit zu gewinnen. Gerügt wird das Verhalten der Stadt, eine Weisung des Oberstadtdirektors Dr. Fechtrup in dieser Angelegenheit ignoriert zu haben. Das angeforderte Verkehrsgutachten für die Münsterstraße wird mit dem Hinweis auf die bestehende Rechtssprechung des Bundesverwaltungsgerichtes verworfen.
Fr 17.10.1986Auf der Mitgliederversammlung des Gartenbauvereins Wolbeck wird der erste Vorsitzende Dr. Hermann Peper in seinem Amt bestätigt. Inzwischen ist die Zahl der Mitglieder auf 87 angestiegen. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Diavortrag von Willy Berndt mit Motiven herbstlicher Gärten.
Sa 18.10.1986Der Entlassjahrgang 1961 der Volksschule Wolbeck trifft sich nach 25 Jahren erstmals wieder. Organisiert wurde das Treffen von Marlies Bußmann, Annette Watermann, Wilbernd Jäger und Peter Sechelmann. Von den Ehemaligen sind Ursula Becker und Wilfried Bradtke miteinander verheiratet.
Mo 20.10.1986Ein Sturm knickt in der Bauerschaft Berdel einen Baum um, der in eine Stromleitung fällt.
Mi 22.10.1986Am Neubau des Schul- und Verwaltungsgebäudes der Gartenbauschule wird bei strömendem Regen das Richtfest gefeiert.
Sa 25.10.1986Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck feiert in der Gaststätte Sültemeyer mit rund hundert Mitgliedern seinen Königsball. Es spielt die Kapelle "The Mereilles".
Sa 25.10.1986Der Entlassjahrgang 1936 der Volksschule Wolbeck trifft sich nach fünfzig Jahren erstmals in der Gaststätte Stutter wieder. Den Organisatoren Sofia Bomholt, Bernhard Steinkühler, August Dokus und August Diekamp war es gelungen, nach so langer Zeit die Adressen der damaligen 36 Schulabgänger aufzuspüren. Am Ende erscheinen 25 Ehemalige, von denen vierzehn noch in Wolbeck wohnen.
Sa 25.10.1986In der Pausenhalle des Schulzentrums Wolbeck findet die Lokalschau des Kaninchenzuchtvereins W 467 Wolbeck mit 216 Tieren statt.
Sa 01.11.1986Der Geflügelzuchtverein Phönix von 1910 stellt in der Gaststätte Mentrup knapp 200 Tiere aus.
Mo 03.11.1986In der Gaststätte Sültemeyer treffen sich 35 Mitglieder des Wolbecker Gewerbevereins zu Vorbereitungen für den zweitägigen Weihnachtsmarkt Ende November. Während Anbieter für einen Tapeziertisch eine Umlage von 30 Mark entrichten müssen, werden von privaten wie auch gewerblichen Anbietern für eine Hütte 80 Mark verlangt. Der Betrieb von elektrischen Heizstrahlern ist verboten, um die Stromversorgung für die Beleuchtung nicht zu gefährden. Ebenso dürfen private Anbieter keine Getränke, Backwaren oder sonstige Verpflegungen verkaufen. Rund zwanzig Anfragen aus Hiltrup und Münster hat man abgelehnt, da es ein rein Wolbecker Weihnachtsmarkt werden soll.
Di 04.11.1986Artur Wasinski feiert seinen 80. Geburtstag.
Sa 08.11.1986Das Jahrbuch "Westfalen '87" enthält einen Beitrag zur Wolbecker Wandelkrippe von Heinz-Günter Artmann.
Sa 08.11.1986Der Entlassjahrgang 1956 der Volksschule Wolbeck trifft sich nach fünf Jahren erneut wieder. Organisiert wurde das Treffen von Hedwig Bruns, Maria Freisfeld, Alois Lohmann, Georg Reifeld und Bernhard Möllers. Neben einem Großteil der Ehemaligen erscheint auch der Klassenlehrer Karl Wottenberg, der später nach Gelmer versetzt worden war, in der Gaststätte Sültemeyer.
Sa 08.11.1986Für den beim evangelischen Gemeindefest veranstalteten Luftballonwettbewerb gibt Jugendpresbyterin Helga Laaps heute die Sieger bekannt. Von den 120 gestarteten Luftballons sind 32 gefunden worden. Insgesamt hatte der Westwind die Ballons auf einer breiten Bahn nach Osten getrieben, weshalb viele Karten aus der DDR zurückgesandt worden waren.
Den ersten Preis, einen Ballonflug über das Münsterland ab Gremmendorf, gewinnt die 9jährige Silvia Overbeck, deren Ballon in Polen gefunden wurde. Den zweiten Preis erhält Nadine Sadowsky, deren Ballon bis zum Spreewald flog. Für einen Ballon in Berlin-Brandenburg erhält Anna Wellschmidt den dritten Preis.
Für die ersten zehn Plätze gibt es Spielzeug und Bücher, alle anderen Teilnehmer erhalten eine Tüte Gummibärchen als Trostpreis.
Sa 08.11.1986Im Jugendzentrum im Wolbecker Bahnhof spielen die Bands "Temrock" (Stefan Gessner, Hermann Beesten, Olaf Quante, Wolfgang Irrek) und "L'apéritif" (Matthias Wichtrup, Tapio Knüvener, Werner Konermann) im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Rockomotive" vor rund achtzig Zuhörern.
So 09.11.1986Der evangelische Kirchbauverein hält seine Mitgliederversammlung ab. Der Mitgliedsbeitrag für Schüler und Studenten wird von zwanzig auf zwölf Mark gesenkt, um die Akzeptanz zu erhöhen.
Di 11.11.1986Der alte und der neue Hippenmajor Ulrich Schröder und Martin Sültemeyer hängen dem Ziegenbocksdenkmal gemeinschaftlich eine Bierflasche zur Eröffnung der neuen Session um. Mit dabei ist eine Ziege aus dem Stall von Heinrich Möllers.
Die Zibomo-Gesellschaft kündigt für den 11. Januar 1987 eine Ausstellung alter Uniformen, Fotos und Unterlagen aus den Anfängen der Gesellschaft an. Dabei wird in erster Linie der Nachlass von "Pewo" gezeigt.
Fr 14.11.1986Am frühen Morgen fordert ein Verkehrsunfall auf der Münsterstraße einen Schwerverletzten, als ein Pkw-Fahrer in Höhe des Cafés Kisfeld in der Linkskurve geradeaus weiterfährt und nach Durchfahren eines Vorgartens gegen eine Mauer prallt.
Sa 15.11.1986Die Amtsübergabe an den neuen Hippenmajor in der Gaststätte Sültemeyer verzögert sich, da man an der Theke entscheidet, die Karnevalisten vorerst nicht herein zu lassen. Stattdessen feiert man vorübergehend alleine mit der Tanzgarde "Angelspatzen". Später erfolgt die etwas schwierige Übergabe der Insignien, da die Kette am Umhang Schwierigkeiten bereitet. Der neue Hippenmajor Martin Sültemeyer gibt das Motto aus "Es grüßt aus dem Wigbold mit Herz und Humor euer Martin, der Hippenmajor".
So 16.11.1986In der Nikolaischule findet der Vorweihnachtsbasar der Arbeiterwohlfahrt statt, der einen Erlös von 5000 Mark erbringt.
Mi 19.11.1986Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck führt bei Averhoff ihre Jahresschlussübung durch.
Fr 21.11.1986Das Schulorchester des Gymnasium Wolbeck gibt im Schulzentrum unter der Leitung von Eva Maria Hader ein Konzert.
Fr 21.11.1986Der Wolbecker Gewerbeverein schmückt im Ort sieben Bäume mit Glühbirnen.
So 23.11.1986Im katholischen Pfarrheim findet der Adventsbasar der Frauengemeinschaft statt Der Erlös in Höhe von 15.395 Mark kommt der Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Nikolaus zugute.
Do 27.11.1986Im katholischen Pfarrheim informieren Kriminalhauptkommissarin Gudrun Schramm und Kriminalkommissar Willi Strathmann vor dreißig Jugendlichen über die steigende Kinder- und Jugendkriminalität auf dem Lande. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Themenkreises "Jugend" der Wolbecker Arbeitsgemeinschaft Jugend statt. Im Vorfeld waren die Ankündigungsplakate wiederholt zerstört worden mit der Begründung, das Thema sei für Wolbeck nicht relevant.
Fr 28.11.1986Im Drostenhof beginnt eine Kabinettsausstellung mit Werken der beiden Kunstleistungskurse der Jahrgangsstufen 12 und 13 des Wolbecker Gymnasiums.
Sa 29.11.1986Heute beginnt bei eisigen Temperaturen und sonnigem Wetter der zweite Wolbecker Weihnachtsmarkt, den der Gewerbeverein Wolbeck an zwei Tagen veranstaltet. Die 34 privaten und gewerblichen Anbieter beginnen bereits am Vortag mit dem Aufbau. Weitere 28 Wolbecker Interessenten waren vom Gewerbeverein als ungeeignet abgelehnt worden. Anbieter aus benachbarten Stadtteilen wurden grundsätzlich nicht zugelassen.
Jeweils am Samstag und Sonntag werden Nikolaus mit Knecht Ruprecht gegen 16:30 Uhr erwartet, gegen 17 Uhr singt jeweils der Wolbecker Heidechor. Insgesamt werden etwa 5000 Besucher gezählt, dennoch verläuft der Weihnachtsmarkt für den Gewerbeverein wie für die meisten Anbieter leicht defizitär. Zu den großen Gewinnern gehört der Dritte-Welt-Laden der evangelischen Kirchengemeinde, der nach eigenen Angaben über 600 Mark einnimmt.
Mi 03.12.1986Im katholischen Pfarrheim treffen sich neunzig Mitglieder der Frauengemeinschaft zur Jahreshauptversammlung, die mit einer Adventsfeier verbunden ist.
Do 04.12.1986Die vier Wolbecker Postkarten mit Motiven der Wandelkrippe werden stark nachgefragt und sind bei Mertens, Hinkelmann, Böckmann-Scherlebeck, in beiden Apotheken und im katholischen Pfarrhaus erhältlich.
Sa 06.12.1986Im katholischen Pfarrheim beginnt heute eine Ausstellung mit vierzig Ikonen aus der Sammlung von Nikolaus Csiszer.
Sa 06.12.1986Die St.-Nikolai-Bruderschaft feiert in der Gaststätte Sültemeyer das Winterfest.
So 07.12.1986Auf der Nikolausfeier der Freiwilligen Feuerwehr Wolbeck im Gerätehaus geben Willi Bienhüls den Nikolaus und Franz Rogge den Knecht Ruprecht.
So 07.12.1986Beim Fußballturnier der Messdiener, dem "Niko-Cup", setzt sich im Endspiel St. Ida Gremmendorf mit 4:3 gegen den Gastgeber St. Nikolaus durch.
Di 09.12.1986Der Gewerbeverein Wolbeck hält in der Gaststätte Sültemeyer seine Generalversammlung ab, zu der etwa die Hälfte der momentan 69 Mitglieder erscheinen.
Fr 12.12.1986In der Gaststätte Schmitz verleiht Norbert Riebandt als erster Vorsitzender des TV Wolbeck die diesjährigen Sportabzeichen. Bei den Frauen führt Marlies Pauli mit 18 Sportabzeichen vor Franziska Stellmach (13) und Ursula Behling (12). Bei den Männern liegt Dr. Hans-Adolf Pauli mit ebenfalls 18 Sportabzeichen vor Anton Richter (16) und Egon Stellmach (13).
Sa 13.12.1986Im Rahmen von "Rockomotive" spielt im Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck die Band "Ronni and the Palefaces" mit Ronald Lechtenberg, Walter Stöber und Olaf Schröder vor rund neunzig Zuhörern.
So 14.12.1986Etwa siebzig Senioren nehmen an der Adventsfeier der ökumenischen Altengemeinschaft im katholischen Pfarrheim teil.
So 14.12.1986Im Jugendzentrum treten Sabine und Sabine Terhaar und Volker Pispers mit Kabarett und Gesang auf. Die Veranstaltung mit rund fünfzig Besuchern gehört zu den Feiern anlässlich des dreijährigen Bestehens der Friedensinitiative Wolbeck.
So 21.12.1986Aus 950 Einsendungen losen die Vorstandsmitglieder des Gewerbevereins Wolbeck die folgenden Gewinner aus: Johanna Merten (Einkaufsgutschein über 150 DM), Guste Wiese (100 DM), Lena Schimmelpfennig (50 DM), Bernd Koss, Sabina Drescher, Annika Marx, Angelika Ringbeck, Monika Peters, Christiane Boos, Gertrud Stolz (jeweils ein Einkaufsgutschein über 25 DM).
Als Preisrätsel mussten in den Schaufenstern der sechzehn teilnehmenden Firmen die Lösungsbuchstaben gefunden werden.
Mo 22.12.1986Am frühen Morgen setzt Schneefall ein, der am 24. Dezember auch kräftiger ausfällt.
Di 30.12.1986Maria Müller feiert ihren 80. Geburtstag.
1987 >> Zurück