Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1988


<< 1987
Di 05.01.1988Angesichts der fortdauernd milden Witterung stehen Zaubernuss und Primeln in voller Blüte.
Mi 06.01.1988Als Sternsinger verkleidet ziehen 58 Kinder bei stürmischem Wind durch Wolbeck. Der Erlös ist für die Partnerdiözese Tula in Mexiko bestimmt.
Sa 09.01.1988Der Wolbecker Gartenbauverein begrüßt mit Antonia Horstrup sein 150. Mitglied.
Sa 09.01.1988In der Gaststätte Sültemeyer findet die Siegerehrung für die Dorfmeisterschaft der Kegelclubs statt. Bei den Frauen setzten sich die "Fidelen Schützenliesel" durch, bei den Herren gewann der Kegelclub "Donnereiche".
So 10.01.1988Der Heimatverein Wolbeck besucht in Everswinkel das plattdeutsche Lustspiel "Quaterie in't Treppenhus".
Di 12.01.1988Der Landwirtschaftliche Ortsverband Wolbeck hält in der Gaststätte Mentrup seine Jahreshauptversammlung ab. Kreisgeschäftsführer Werner Gehring referiert über die neuesten Entwicklungen beim Thema "Altersgeld".
Do 14.01.1988Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck wählt auf seiner Generalversammlung im Alten Gasthaus Lasthaus mit Hans-Jürgen Krobinski erstmals einen Jugendförderer.
Durch Umbauarbeiten im Schulzentrum steht der Kellerraum, der als Schießstand genutzt wird, häufig bis zu zwanzig Zentimeter unter Wasser. Daher macht man sich wieder auf die Suche nach einem anderen Ort.
Sa 16.01.1988Auf dem Karnevalsfest der Wolbecker Landjugend sind närrische Kostüme unerwünscht, was nicht nur den Hippenmajor bei seinem Besuch irritiert. Für die Discomusik in der Gaststätte Sültemeyer sorgt Reinhold Wortmann.
So 17.01.1988In der Filiale der Stadtsparkasse am Steintor wird die Ausstellung alter Königsketten, Fahnen, Schützenhüte, Säbel und Schärpen der Bruderschaften St. Nikolai und St. Achatii eröffnet. Die Ausstellung bleibt für vier Wochen geöffnet.
So 17.01.1988Das Westpreußische Landesmuseum eröffnet im Drostenhof die Ausstellung "Westpreußen im 19. Jahrhundert".
So 17.01.1988Im Wolbecker Schulzentrum verabschieden sich die Queen's Royal Irish Hussars nach fünfjähriger Dienstzeit aus Münster. Unter der Leitung von David Cresswell spielt die Blaskapelle und Dudelsackformation vor mehreren hundert Gästen.
Di 19.01.1988Die Bezirksvertretung Südost reagiert auf die schriftliche Klage eines Anwohners über vermehrte Lärmbelästigung und wird auf dem Wolbecker Marktplatz nur noch Traditionsveranstaltungen genehmigen. Eine Ausnahme wird in diesem Jahr noch für die Zibomo-Gesellschaft gemacht, da bereits Verträge für die beiden Disco-Abende abgeschlossen worden sind.
Fr 22.01.1988Am Abend setzt Schneefall ein, der jedoch nur wenige Stunden liegen bleibt.
Sa 23.01.1988Hippenmajor Peter II. präsentiert das Gebäck zur närrischen Session. Der "Rückwärtsreiter" besteht aus Lebkuchen, Kakaobutter und Marzipan und wird neben den Orden verteilt werden.
Sa 23.01.1988Hippenmajor Peter Rose und Adjutant Gerrit Schumann besichtigen auf einer Rundreise den Fortgang der Arbeiten an den Wagen für den Ziegenbocksmontagsumzug. 27.01.1988#V:Gewerbe#Der Gewerbeverein Wolbeck hält in der Gaststätte Sültemeyer sein Jahreshauptversammlung ab. Die Vorsitzenden Jürgen Dammann und Wilhelm Forsthove werden im Amt bestätigt.
Das Adressenverzeichnis "Wer macht was" wird überarbeitet und in einer Auflage von 7000 Exemplaren in Wolbeck und den Umlandgemeinden mit Ausnahme von Hiltrup verteilt werden. Ärzte und Freiberufler müssen erstmalig einen Beitrag für ihre Erwähnung in der Broschüre leisten.
Neben Weihnachtsmarkt plant man die Durchführung eines Sommerfestes, ohne jedoch bereits konkrete Vorstellungen nennen zu können.
Mit Irritation nimmt man zur Kenntnis, von der CDU nicht zum Gespräch Ende 1987 über die Errichtung einer Bürgerhalle eingeladen worden zu sein.
Im kommenden Jahr wird mit 500 Mark eine Musikkapelle beim Zibomo-Umzug bezuschusst, wofür man als Gegenleistung eine ganzseitige Erwähnung in der Zibomozeitschrift erwartet.
Sa 30.01.1988Das Offizierskorps der St.-Nikolai-Bruderschaft feiert in der Gaststätte Schmitz Karneval.
So 31.01.1988In der Gaststätte Sültemeyer wird Weiberfastnacht gefeiert.
So 31.01.1988Bei den Presbyterwahlen der evangelischen Kirchengemeinde geben nur zehn Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Das Ergebnis: Friedrich Schroer (126), Habbo Herlyn (100), Marlies Faber (86).
Sa 06.02.1988Im Festzelt auf dem Marktplatz findet der Gala-Abend der Zibomo-Gesellschaft statt. Neben der Schlagersängerin Irena treten "Jovel und Schofel" und die "Corellis" auf, durch den Abend führt Klaus Drewing. Es spielt die "Charly-Brown-Combo".
So 07.02.1988Heinrich Kalverkamp und Ferdi Schwarze kutschieren Hippenmajor Peter II. mit dem Ziegenmobil zum Amtshaus, wo er von Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner den Schlüssel erhält.
Mo 08.02.1988Nur rund 8000 Zuschauer nehmen bei Schneeregen am Ziegenbocksmontagsumzug teil. Hippenmajor Peter II. feiert heute zudem seinen 44. Geburtstag.
Um zwölf Uhr beginnt der Kinder-Umzug, den Kinder-Hippenmajor Daniel Rosin und Hippenmajor Peter II. begleiten.
Mi 10.02.1988Im katholischen Pfarrheim feiern die Senioren der Arbeiterwohlfahrt Karneval. In die Bütt steigt Käthe Borgers.
Do 11.02.1988Die Senioren der katholischen Altengemeinschaft feiern im Pfarrheim Karneval. Älteste Teilnehmerin ist die 89jährige Sophie Kuhlmann.
Do 11.02.1988Im Wolbecker Schulzentrum führt die englische Theatergruppe "White Horse Theatre" das Stück "A Slight Ache" von Harold Pinter auf.
Di 16.02.1988Die Bezirksvertretung Südost muss sich erneut mit der Buswende am Berler Kamp befassen. Trotz mehrfacher Aufforderung wird die Haltestelle von den Linienbussen der Stadtwerke nicht angefahren.
Fr 19.02.1988Da die Bebauung der Grundstücke Hofstraße 7 bis 11 auch nach mehreren Jahren nicht begonnen worden ist, haben unbekannte Personen ein riesiges Baustellenschild "Neubau einer Feierhalle" mit dem Fertigstellungstermin 11.11.1988 aufgestellt.
Fr 26.02.1988An der Nikolaischule wird die Schulsekretärin Ursula Keuth an ihrem 60. Geburtstag verabschiedet. Sie stand seit dem 10.08.1973 im Dienst der Grundschule. Ihre Nachfolgerin wird Andrea Klages.
Sa 27.02.1988Im Rahmen des 25. Jahrestages der deutsch-französischen Freundschaft wird in einer kurzfristigen Ausstellung in der Realschule Wolbeck die Schulpartnerschaft mit dem College Guynemer in Nancy dokumentiert.
Sa 27.02.1988Nach Abschluss der Bauarbeiten am Haus Münsterstraße 27 wird der entsprechende Baukran demontiert. Dazu wird das zwölf Tonnen schwere Baugerät von einem Spezialkran über das Dach des dreizehn Meter hohen Hauses gehoben. Der Kran war während der Bauarbeiten quasi eingemauert worden, da wegen der Enge des Ortskerns ein Aufstellen auf der anderen Seite nicht möglich gewesen wäre, ohne die Münsterstraße für einige Monate zu sperren.
So 28.02.1988Im Schulzentrum Wolbeck spielt Joachim Gassmann aus Bremen vor rund fünfzig Zuhörern Gitarrenwerke des 20. Jahrhunderts.
So 28.02.1988Im Rahmen eines Benefizkonzertes führt der Figuralchor der Apostelkirche unter der Leitung von Klaus Vetter in der evangelischen Christuskirche vor knapp vierzig Zuhörern Werke von Johann Sebastian Bach auf.
Di 01.03.1988Superintendent Norbert Beer spricht im evangelischen Gemeindezentrum unter dem Thema "Und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens" über die Gemeinschaft der Kirchen der Ökumene.
Do 03.03.1988Auf der Jahreshauptversammlung des TV Wolbeck in der Gaststätte Schmitz stehen die Finanzen im Mittelpunkt der Sitzung. Angesichts der Aktivitäten zum 25jährigen Bestehen weist die Kasse eine Differenz von 11.000 Mark aus, wobei 16.000 Telefoneinheiten und die Jubiläumsfestschrift einen Großteil verursachen. Der erwartete Verlust wird durch Rücklagen aufgefangen. Nach längerer Diskussion wird eine Beitragserhöhung von 25 Prozent ab Juli 1988 und um weitere 20 Prozent ab Juli 1989 beschlossen.
Nach 25 Jahren legt Walburga Hengstmann das Amt der zweiten Vorsitzenden nieder. Der Verein verabschiedet sie mit einem Blumenstrauß und einer Ballonfahrt mit Helma Sjuts und ernennt sie zur Ehrenvorsitzenden.
In einer Kampfabstimmung setzt sich Schatzmeisterin Martha Thye gegen Klaus Altenkämper durch.
Der Verein übernimmt die Federführung für die Errichtung der Bürgerhalle. Sie soll auf dem freien Gelände hinter der Nikolaischule entstehen. Die Gesamtkosten in Höhe von zwei Millionen Mark werden in Absprache mit den anderen Vereinen aufgebracht.
Fr 04.03.1988Elisabeth Ruppel geb. Reisener feiert am Goldbrink ihren 80. Geburtstag.
Fr 04.03.1988Die Handwerkskammer Münster zeigt bis zum 23. März Seidenmalereien von Monika Hackenberg und Nitrofrottagen von Hella Danckwerts.
So 06.03.1988Im Schulzentrum Wolbeck führt die Theater-Arbeitsgemeinschaft die beiden Satiren "Die Polizei" von Slawomir Mrozek und "Die Wanze" von Wladimir Majakowski auf.
Mo 07.03.1988Der VfL Wolbeck beschließt auf seiner Jahreshauptversammlung Beitragserhöhungen um zehn Mark pro Mitglied.
Mo 07.03.1988Am späten Abend kommt es auf der Freckenhorster Straße in Höhe Berdelheide zu einem Verkehrsunfall. Bei Glatteis rammt ein 56jähriger Mann mit seinem Fahrzeug einen langsam voraus fahrenden 24jährigen Wolbecker, der mit seinem Pkw erst in den Graben und von dort in den Gegenverkehr geschleudert wird, wo er frontal mit dem Pkw einer 28jährigen Frau kollidiert und schwer verletzt wird. Der Unfallverursacher begeht Fahrerflucht und wird später von der Polizei gestellt.
Di 08.03.1988Vor der Kolpingfamilie Wolbeck referiert Heinz Rehrmann über das Thema "Erziehungswert der Schule".
Sa 12.03.1988Am evangelischen Gemeindezentrum beginnen die Abrissarbeiten.
Do 17.03.1988An der Eschstraße sind vom städtischen Gartenbauamt 31 Linden gepflanzt worden.
Fr 18.03.1988Am letzten Schultag findet ein Jugendkreuzweg nach Telgte statt. Rund zwanzig Jugendliche machen sich mit einem schweren Holzkreuz auf den Weg.
Sa 19.03.1988Im Wolbecker Drostenhof gastiert das Rosenau-Trio Baden-Baden mit Willy Rosenau (Bariton), Helga Becker (Spinett) und Martin Winkler (Sprecher).
Sa 19.03.1988Im Rahmen der "Rockomotive"-Sessions spielen im Jugendzentrum Wolbeck die Bands "Diony's Spring" und "Skyline".
Di 22.03.1988Antonia Pickhardt feiert ihren 80. Geburtstag.
Mi 23.03.1988Ein Zusammenstoß zweier Pkw auf der Kreuzung Everswinkeler Straße/Grenkuhlenweg fordert eine Schwerverletzte.
Di 29.03.1988Nach einem milden Winter und einem nassen Frühjahr kann der Sommerweizen nach wie vor nicht ausgebracht werden. Für die Wintergerste ist weiterhin keine Düngung möglich, die Gülletanks sind randvoll.
So 03.04.1988Die Messdiener tragen die an der Osterkerze in der Kirche St. Nikolaus entzündeten Pechfackeln zur Wiese der Familie Möllers, wo das Osterfeuer von der Landjugend entzündet wird. Auf Grund der Nässe dauert es beinahe eine Stunde, bis aus dem an vier Stellen angezündeten, rund vier Meter hohen Holzstoß die ersten Flammen züngeln.
Mo 04.04.1988Auf der Generalversammlung der St.-Achatii-Bruderschaft wird beschlossen, in Zukunft auch geschiedene Mitglieder zum Vogelschießen und zu allen Ämtern zuzulassen.
Der Mitgliedsbeitrag wird um 3 Mark auf 15 Mark erhöht, das Gelagegeld steigt von 27 auf 30 Mark.
Das Schützenfest findet ab dem Jahre 1989 statt bisher von Freitag bis Dienstag nur noch von Samstag bis Montag statt. Da der Fackelzug in diesem Jahr mit dem Eröffnungsspiel der Fußballeuropameisterschaft zusammenfällt, beschließt man einstimmig die Verlegung des Fußballspiels.
Di 05.04.1988Elisabeth Dieckmann feiert ihren 85. Geburtstag.
Di 05.04.1988Beim Wettbewerb "Wer malt den schönsten Osterhasen" der Bäckerei Rose gehen die Preise an Katrin Rohlmann, Inga Katharina Pasch, Michele Nordhoff, Ralf Bocklage, Oliver Schensar, Alexander Schramm und Hendrik Rehorst.
Fr 08.04.1988Im Rahmen des Osterferienprogramms sammeln Kinder und Jugendliche des TV Wolbeck im Tiergarten den Müll ein.
Sa 09.04.1988Am Abend setzt kräftiger Schneefall ein.
Sa 16.04.1988Der Einschulungsjahrgang 1963 der Nikolaischule trifft sich erstmals in der Gaststätte Stutter wieder.
So 17.04.1988Die Generalversammlung der St.-Nikolai-Bruderschaft beschließt auf ihrer Generalversammlung bei zwei Gegenstimmen, auch im kommenden Jahr ein Schützenfest abzuhalten. Die 89 anwesenden Mitglieder stimmen mit knapper Mehrheit für eine volle Kostenübernahme der Renovierungsarbeiten an der Nikolausstatue am Südportal der Pfarrkirche.
Die Bruderschaft umfasst 203 Mitglieder.
Di 19.04.1988Die katholische Frauengemeinschaft wählt in der Gaststätte Sültemeyer nach vier Jahren einen neuen Vorstand. Auf eigenen Wunsch scheiden Anni Buchholz und Hannelore Fischer aus. Sie werden ersetzt durch Anneliese Drews und Marianne Stemmer.
Di 19.04.1988Die Bezirksvertretung Südost wählt den bisherigen Leiter der Clemensschule in Hiltrup, Wolfram Schäfer (49), zum neuen Rektor der Wolbecker Grundschule. Konrektorin wird Bärbel Reisener (42), bisher Lehrerin an der Ludgerusschule in Hiltrup. Beide treten ihre neue Stelle zum 1. August an.
Sie lösen Karl Schulte und Reinhard Schmidt ab, die in den Ruhestand versetzt werden.
Mi 20.04.1988Im Rahmen einer Veranstaltung des Bildungswerks referiert Dr. Dietrich Graf von Merveldt vor über hundert Zuhörern über "Das Wigbold Wolbeck in 600jähriger Verbundenheit mit dem ehemaligen Burgmannsgeschlecht Merveldt". Dabei geht er ausführlich auf die Geschichte der Pfarrkirche und des Drostenhofes ein.
Do 21.04.1988Die Arbeiterwohlfahrt hält ihre Generalversammlung erstmals in den eigenen Räumlichkeiten an der Hofstraße ab. Der 121 Mitglieder starke Verband bestätigt Horst-Herbert Camen in seinem Amt als erster Vorsitzender und wählt seine Ehefrau Marlene zur Stellvertreterin.
Sa 23.04.1988Am Tag des Heiligen Georg unternehmen die Wolbecker Pfadfinder eine Fahrradrallye mit anschließendem Gottesdienst mit Pater Gabriel und Lagerfeuer auf dem Hof von Karl-Heinz Markfort. Rund vierzig Pfadfinder vom Stamm Don Bosco machen sich auf den Weg durch den Tiergarten und auf dem Wersewanderweg bis nach Albersloh. Unterwegs muss mit Wurfpfeilen ein Drachen bekämpft und in Albersloh ein Apfel gegen ein rohes Ei getauscht werden.
Di 26.04.1988Im nördlichen Teil des Tiergartens gerät am späten Nachmittag trockenes Gras im Unterholz in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck sowie die Berufsfeuerwehr Münster bekämpfen eine Stunde lang den Brand auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern.
Do 28.04.1988Der Alte Postweg muss für einige Stunden gesperrt werden, als gegen Mittag ein Lkw beim Abbiegen in den Goldbrink mit seinem Auflieger in den Graben rutscht.
Sa 30.04.1988Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck unternimmt mit den Ehefrauen den traditionellen Maigang, der in diesem Jahr in den Tiergarten führt.
So 01.05.1988In der evangelischen Kirche werden von Pastor Tibor Megyery 21 Jugendliche konfirmiert.
Mo 02.05.1988An der Realschule Wolbeck sind 21 Schüler mit ihren Lehrerinnen Nicole Reinstadler und Jacqueline Minn aus Nancy bis zum 11. Mai zu Gast.
Di 03.05.1988Im Haus der Arbeiterwohlfahrt findet die Gründungsversammlung des Elternvereins "Regenbogen Kindertagesstätte" statt, den Vorsitz übernimmt Marianne Jaehnike. Zwar hatte man Anfang des Jahres gut fünfzig Unterschriften gesammelt, jedoch sind nur wenige Eltern erschienen.
Fr 06.05.1988Auf der Jahresversammlung der Zibomo-Gesellschaft in der Gaststätte Sültemeyer wird Karl-Heinz "Charly" Rose einstimmig zum neuen Hippenmajor gewählt. Der Friseurmeister hatte seine Wahl unter der Bedingung angeboten, Pfarrer Albert Schürmann müsse sein Adjutant werden. Dieser war bereits im Vorfeld von Herbert Forsthove zu dieser Aufgabe überredet worden. Wenn der Pfarrer dienstlich verhindert ist, wird Horst Beitelhoff das Amt ausüben.
Sa 07.05.1988Der Kindergarten am Drostenhof veranstaltet die "Tour de Wolbeck", die am Hof Bloemker endet.
Sa 07.05.1988Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck feiert ihr 80jähriges Bestehen. Oberbrandrat Hans-Helmut Dierks verleiht das Ehrenkreuz für 25jährige Mitgliedschaft an Stephan Thamm und für 35jährige Mitgliedschaft an Hermann Bäumer, Wolfgang Brodrecht, Hermann Ringbeck und Ernst Breul.
Mi 11.05.1988Die Zibomo-Gesellschaft unternimmt eine Radtour zum Steiner See in Hiltrup.
Do 12.05.1988Mit erheblicher Verspätung findet kurz vor dem Richtfest am neuen evangelischen Gemeindezentrum die feierliche Grundsteinlegung statt. Nach wie vor fehlen 200.000 Mark an Eigenmitteln zur Finanzierung des Gesamtprojektes.
Man verzichtet auf den Brauch, hinter der Jahrestafel von Anni Echterhölter Zeitungsausschnitte oder Münzen einzumauern.
So 15.05.1988Im Biergarten der Gaststätte Sültemeyer wird die Auslosung zur Wolbecker Dorfkegelmeisterschaft vorgenommen.
Di 17.05.1988Der Vorsitzende des Wolbecker Heimatvereins, Bernhard Bußmann, erzählt im katholischen Pfarrheim "Geschichten aus dem alten Wolbeck". Im Mittelpunkt der Veranstaltung des Bildungswerkes steht das Leben um die Jahrhundertwende.
Do 19.05.1988In einer Feierstunde wird an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau das neue Schul- und Verwaltungsgebäude von Landwirtschaftsminister Klaus Matthiesen eingeweiht.
Do 19.05.1988Elisabeth Pentrop feiert auf der Telgter Straße ihren 80. Geburtstag.
So 22.05.1988Im Paulusdom wird der 26jährige Norbert Mertens von Bischof Dr. Reinhard Lettmann zum Priester geweiht. Am Folgetag findet in der Pfarrkirche St. Nikolaus anlässlich der Primiz ein Festhochamt statt. In Zukunft wird Norbert Mertens als Kaplan in der Stadtlohner Gemeinde St. Otger tätig sein.
So 22.05.1988Beim Schützenfest des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck wird Franz-Josef Wohlhorn mit dem 221. Schuss neuer Schützenkönig.
Do 26.05.1988In der Realschule findet eine Bürgeranhörung zum Bebauungsplanvorentwurf "Gewerbegebiet Wolbeck-Süd/Petersheide" statt. Die Gewerbefläche soll um 5,8 Hektar erweitert werden und dient der Firma Lancier für die Errichtung weiterer Gebäude.
Mo 30.05.1988Auf den Grundstücken Hofstraße 9 und 11 beginnen die Bauarbeiten durch die Telgter Firma Meyer zur Errichtung eines neuen Wohn- und Geschäftshauses.
Mo 30.05.1988Der Hauptausschuss der Landwirtschaftskammer wählt den Gartenbau- und Diplom-Agraringenieur Josef Jungbauer zum neuen Direktor der Lehr- und Versuchanstalt für Gartenbau.
Do 02.06.1988Die Fronleichnamsprozession nimmt auch in diesem Jahr nicht den großen, dreistündigen Weg über die Felder, sondern beschränkt sich auf den Weg durch das Wigbold. Der erste Altar ist in der Herrenstraße aufgebaut, der zweite Altar am Drostenhof, der dritte Altar auf dem Marktplatz und der letzte Altar an der Gaststätte Thier-Hülsmann.
So 05.06.1988Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Telgter Straße/Freckenhorster Straße werden vier Personen schwer verletzt, als wegen eines Vorfahrtfehlers drei Pkw zusammenstoßen.
So 05.06.1988Zum achten Mal veranstalten die Wolbecker Messdiener ein Fußballturnier, an dem elf Mannschaften teilnehmen. Im Finale verliert St. Nikolaus II gegen St. Regina aus Drensteinfurt.
Fr 10.06.1988Das auf Unfallrekonstruktion spezialisierte Ingenieurbüro Schimmelpfennig und Becke weiht das neue Bürogebäude ein.
So 12.06.1988Beim Schützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft wird Gustel Schmidt mit dem 218. Schuss neuer Schützenkönig.
So 12.06.1988Die Arbeiterwohlfahrt feiert im Treff an der Hofstraße einen "Tag der offenen Tür".
Mi 15.06.1988An der Münsterstraße 27 eröffnen heute:
- "Gold+Silber" von Ulla Hahn
- "aggi's boutique" von Aggi Rhode, die das Geschäft vom Berler Kamp verlegt hat
- Das Blumengeschäft von Heinz-Jürgen und Annette Lennartz, deren Hauptgeschäft sich an der Warendorfer Straße in Münster befindet
- Werner Abels, Praxis für physikalische Therapie
- Rechtsanwaltsbüro Drees
- Anlageberatung Hohenlöchter
Mi 15.06.1988An der Kreuzung Hiltruper Straße/Berler Kamp beginnen die Umbauarbeiten. Die beiden nördlichen Dreiecksinseln werden entfernt.
Fr 17.06.1988Am Wolbecker Gymnasium verabschiedet Schulleiter Alfons Schröder 137 Abiturienten.
Sa 18.06.1988Von der Roosevelt-Highschool aus Fresno/Kalifornien sind 22 Schüler mit drei Begleitern bis zum 15. Juli zu Gast am Wolbecker Gymnasium.
Mo 20.06.1988Die Wolbecker Vereine treffen sich in der Gaststätte Sültemeyer, um über den Bau der Bürgerhalle zu beraten. Dabei hält man es für unmöglich, die vom TV Wolbeck angegeben dreieinhalb bis vier Millionen aufbringen zu können. Zudem halten weder die beiden Bruderschaften noch die Zibomo-Gesellschaft das Gebäude für notwendig. Nach ihrer Ansicht reicht eine gepflasterte Fläche von 1000 Quadratmetern für ihre Veranstaltungen im Zelt völlig aus.
Di 21.06.1988Die Bezirksvertretung Südost trifft sich auf dem Marktplatz zu einem Ortstermin. Besichtigt werden der Standort der ehemaligen Synagoge und des jüdischen Friedhofes, um geeignete Plätze für entsprechende Hinweisschilder zu ermitteln.
Do 23.06.1988Am Neubau des evangelischen Gemeindezentrum wird das Richtfest von Zimmermeister Heinz Telges und Architekt Dipl. Ing. Hans Ammermann gefeiert.
Do 23.06.1988An der Hauptschule Wolbeck verabschiedet Rektor Friedhelm Füchtenkord 45 Schüler. Von ihnen haben 24 eine Lehrstelle gefunden, 21 werden eine weiterbildende Einrichtung besuchen.
Do 23.06.1988Auf der Münsterstraße 31 öffnet um 10:30 Uhr das Bier-Café "Alligator" der Pächterin Gisela Schulte. Das Lokal umfasst sechzig Sitzplätze, im Ausschank befindet sich "First".
Fr 24.06.1988An der Realschule Wolbeck werden 87 Schüler von Schulleiter Klaus Menke entlassen.
Sa 25.06.1988Die Mitglieder des Gartenbauvereins Wolbeck fahren mit Zwischenstopp in Wildeshausen für zwei Tage nach Hamburg, wo man neben "Planten un Blomen" eine Baumschule und den botanischen Garten besichtigt. Der Unkostenbeitrag beträgt 120 Mark
Sa 25.06.1988Der Rassekaninchenzuchtverein W 467 Wolbeck führt seine Jungtierschau erstmals beim Züchter Bernhard Möllers in Alverskirchen durch.
Sa 25.06.1988Der Entlassjahrgang 1953 der Hauptschule Wolbeck trifft sich nach fünf Jahren erneut in der Gaststätte Stutter wieder. Von den ehemals 54 Schülern sind 32 erschienen.
Sa 25.06.1988Der Kegelclub "Lustige Tröpken" feiert sein 20jähriges Bestehen. Von den Gründungsmitgliedern sind noch fünf Frauen dabei, darunter die 82jährige Else Spangemacher. Alle vier Wochen kegelt man in der Gaststätte Sültemeyer.
Sa 25.06.1988Im Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck spielt das "Bruno-Fazzoletti-Quartett", das mit Jörg Rohlfing, Rudi Arndt, Peter Lorenz und Manni Rüschhoff aus Mitgliedern der aufgelösten Band "Diony's Spring" besteht.
Mo 27.06.1988Auf Initiative von Studienrat Henrik Eisen besucht eine Gruppe französischer Germanistikstudenten aus Brest das Wolbecker Gymnasium, wo sie sich über das deutsche Schulsystem informieren.
Mi 29.06.1988Zur Neueröffnung des Fachgeschäftes "Gold + Silber" von Juwelier Mense an der Münsterstraße vor zwei Wochen werden die Gewinner des Preisausschreibens bekannt gegeben. Die Besteckgarnitur geht an Leo Sossna, eine Quartz-Solaruhr gewinnt Christel Heinzel und die funkgesteuerte Tischuhr erhält Hedwig Beitelhoff. Der Trostpreis geht an Claudia Beinlich.
Do 30.06.1988Bei einem Einbruch in eine Imbissstube an der Hiltruper Straße in der Nacht zu Donnerstag entsteht ein Gesamtschaden in Höhe von 1500 Mark.
Sa 02.07.1988An diesem Wochenende wird die dritte Wolbecker Fußballmeisterschaft ausgetragen. Im Finale setzt sich der Vorjahressieger "Theas blaue Jungs" im Elfmeterschießen gegen die "Bölkstoffbengels" mit 4:2 durch. Das Spiel um Platz 3 gewinnen die "Noweda Tigers" mit 1:0 gegen "Die Vierte".
Sa 02.07.1988Am Goldbrink findet das dritte Nachbarschaftsfest statt. Rund 600 Personen nehmen an der vom Team um Dieter Spanier und Klaus Andreas organisierten Feier teil. Für Musik sorgt die Gruppe "La Quintasecia".
Mo 04.07.1988An der Hauptschule Wolbeck werden die 60jährige Carola Heyer und der 61jährige Nikolaus Heinrich in den Ruhestand verabschiedet.
Di 05.07.1988Mit einem Festakt in der Turnhalle verabschiedet die Nikolaischule Rektor Karl Schulte und Konrektor Reinhard Schmidt.
Mi 06.07.1988Auf dem Open-Air-Konzert am Wolbecker Bahnhof zur "Rockomotive 88" spielen vor rund 200 Zuhörern "The Kikki Voss's" vom Schulzentrum Wolbeck, "Idle Talk" aus Münster, "Q-Blues Band" aus Dülmen (nach einer anderen Quelle aus Nottuln) und "Ecki & The Toasters".
Di 12.07.1988Die Kinder der Sportjugend des TV Wolbeck besichtigen im Rahmen des Ferienprogramms vier einheimische Handwerksbetriebe. Dabei schauen sie in der Korbmacherei Reitmeier vorbei, wo August Reitmeier mit seinen beiden Söhnen Theodor und Ludwig den Kindern das Handwerk erläutern.
Di 12.07.1988Der Vorsitzende des Heimatvereins Wolbeck, Bernhard Bußmann, referiert vor den Mitgliedern der ökumenischen Altengemeinschaft über "Festreigen im alten Wigbold".
Fr 15.07.1988Im Rahmen des Sommerferienprogramms des TV Wolbeck wandern sechzehn Kinder mit Forstinspektor Hans-Ulrich Menke durch den Wolbecker Tiergarten.
Sa 16.07.1988Die dreitägige Margarethenkirmes auf dem Wolbecker Marktplatz fällt wegen der Bauarbeiten an der Kreuzung in diesem Jahr noch etwas kleiner aus. Aufgebaut werden lediglich Autoscooter, Imbisswagen, Kinderkarussell, Backwarenstand und Automatenwagen.
Sa 16.07.1988Das verregnete Fußballspiel zwischen den beiden Bruderschaften gewinnt St. Nikolai mit 5:2 Toren. Gespielt werden zweimal 20 Minuten.
Sa 16.07.1988Die bretonische Bauernfamilie Francois und Marie Jégou besucht mit ihrem Enkel Oliver als Dolmetscher das Wolbecker Ehepaar Heinrich und Josefa Kalverkamp auf der Von-Holte-Straße.
Von Januar 1940 bis August 1944 war Heinrich Kalverkamp in Brest stationiert gewesen, bis er bei einem Angriff der Amerikaner schwer verletzt und nach Rennes transportiert wurde. Erst im April 1987 hatte man sich wiedergesehen, als die Kalverkamps eine Reise in die Bretagne unternommen hatten, um den Hof wiederzufinden.
Mi 20.07.1988Der Freizeitmaler Heinz Hopp hat am Stallgebäude von Karl-Heinz Markfort nach vier Nachmittagen Arbeit das erste von vier Bildern fertiggestellt. Die Kunstwerke werden abschließend durch eine Glasur gegen Witterungseinflüsse geschützt. (Anmerkung: Nur dieses eine Bild wurde am Ende gemalt. Es befindet sich im Jahre 2017 noch an Ort und Stelle)
Do 21.07.1988Nach Angaben von Revierförster Hans-Ulrich Menke sind im Wolbecker Tiergarten seit dem Jahre 1986 auf einer Fläche von 22 Hektar 65 Eichen im Alter zwischen 120 und 140 Jahren abgestorben. Die Ursache ist weiterhin völlig unklar.
Di 26.07.1988Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Wolbeck und Albersloh kommt in Höhe des Hofes Naber ein Pkw auf regennasser Fahrbahn von der Straße ab und prallt gegen einen Baum. Drei Kinder sterben, drei Erwachsene werden schwer verletzt.
Do 28.07.1988Hippenmajor "Charly" Rose, Adjutant Albert Schürmann und der Vizepräsident der Zibomo-Gesellschaft, Ulli Schröder, statten den Ziegenzüchtern Wolbecks einen Besuch ab.
Bei Karl-Heinz Markfort steht der weiße Ziegenbock "Moritz", der eigentlich nur eine Leihgabe aus Ohlhagen bei Gummersbach bis Aschermittwoch 1988 sein sollte. Da die Besitzer ihn nicht zurückhaben möchten, darf er nun bleiben.
Seit 1981 züchtet Heinz Mittmann auf einer Wiese am Esch weiße Hausziegen, die bereits häufig den Wagen des Kinderhippenmajors gezogen haben. Die Tiere werden täglich von seiner 12jährigen Tochter Angela gemolken. Vier Böcke sorgen dort für Nachwuchs.
Bei Friedel Bertelsmeyer auf dem Hof Averhoff steht ein brauner Bergziegenbock, der ein Geschenk der KG "Pängelanton" gewesen ist und sich schnell vermehrt.
Fr 29.07.1988In der evangelischen Kirche wird die Orgel auf die andere Seite versetzt, da die Kirche einen neuen Eingang erhält.
Sa 30.07.1988Der in Albersloh wohnende schottische Maler James Richard Donnachie ist im Ort unterwegs, um Wolbecker Ansichten zu malen.
Mi 03.08.1988Im Hofkamp ist die neue Wersebrücke für Radfahrer und Fußgänger weitestgehend fertiggestellt worden. Über provisorische Rampen kann sie bereits vor der offiziellen Freigabe benutzt werden. Die Brücke ist 90 Meter lang und 3 Meter breit und wurde aus 116 Kubikmetern Holz und 20 Tonnen Stahl errichtet.
Nach Fertigstellung aller fehlenden Abschnitte sollen Berufspendler die Innenstadt über Schmittingheide, Lütkenbecker Weg und Schillerstraße erreichen können.
Für die Bauarbeiten war eine Zufahrtstraße von Gremmendorf aus an der Kläranlage vorbei errichtet worden, die jetzt wieder eingeebnet werden muss, da die Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer gescheitert sind. Ursprünglich sollte auf der Trasse ein Rad- und Fußweg angelegt werden.
So 07.08.1988Für zwölf Tage fahren 43 Messdiener von St. Nikolaus mit sechs Betreuern und zwei Müttern nach Remblinghausen im Sauerland. Die Kosten betragen 195 Mark pro Person.
Die Fahrt war im Vorjahr ausgefallen, da alle Plätze vor Ort bereits ausgebucht waren.
So 07.08.1988Zur Ferienfreizeit der evangelischen Kirchengemeinde fahren 27 Kinder aus Wolbeck und Albersloh mit sieben Betreuern für eine Woche nach Emmerich.
So 07.08.1988An der Angelbrücke auf der Hofstraße werden traditionell die neuen Blumenkübel von unbekannten Tätern zerstört.
Sa 13.08.1988Beim Schützenfest des VfL Wolbeck wird Hubert Schlautmann mit dem 317. Schuss neuer Schützenkönig.
Beim Torwandschießen gewinnt der erste Vorsitzende des VfL, Wolfgang Schmidt, die ausgesetzte Geldprämie.
Beim abschließenden Fest gibt Thomas Deipenbrock den Discjockey.
So 14.08.1988Eine Wolbecker Messdienergruppe unternimmt erstmals eine längere Reise und fährt mit ihrem Leiter Rainer Schulz für acht Tage nach England. Nach vier Tagen als Gäste der "St. Mary Star of the Sea" in Hastings fährt man nach London weiter.
Mo 15.08.1988Der Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer (VdK) ernennt Heinrich Wennemann im Rahmen einer Feierstunde zum Ehrenvorsitzenden.
Di 16.08.1988Die Senioren der katholischen Kirchengemeinde fahren im Rahmen der alljährlichen Wallfahrt nach Hopsten-Breischen bei Rheine, wo man die Mutter-Anna-Kapelle besichtigt.
Do 18.08.1988An der Ausstellung "MS '88" nehmen auch zwei Firmen aus Wolbeck teil.
Der Böttchermeister Heinrich Wegmann zeigt neben Sauerkrautfässern vor allem Leitern, Gartenmöbel und Blumenkübel.
Gisbert Schimmel stellt Architekten-Software, Buchführungssysteme und Schachprogramme vor.
Fr 19.08.1988An der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau wird der bisherige Leiter Dr. Hermann Peper in einem Festakt verabschiedet. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe, Dr. Wilhelm Diekmann, händigt ihm seine Entlassungsurkunde aus. Sein Nachfolger ist Oberlandwirtschaftsrat Josef Jungbauer.
Mo 22.08.1988An die Nikolaischule werden die Schulanfänger vom neuen Leiter Wolfram Schäfer begrüßt.
Do 25.08.1988Die 39jährige Angela Hoebink übernimmt die Leitung der Pfarrbücherei St. Nikolaus von ihrer Vorgängerin, Ingrid Markfort.
Sa 27.08.1988Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner weiht die neue Wersebrücke im Hofkamp ein, die den Spitznamen "Golden Gate" erhält.
So 28.08.1988Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus verabschiedet Pastoralassistent Jochen Hesper, der nach dreijähriger Tätigkeit eine neue Aufgabe als Pastoralreferent in der Nähe von Wilhelmshaven übernimmt.
So 28.08.1988Beim Schützenfest der St.-Nikolai-Bruderschaft wird Theo Reisener mit dem 145. Schuss neuer Schützenkönig.
Am Folgetag wird erstmals der Fahnenschlag beim evangelischen Pastor Tibor Megyery dargebracht, der schon am Sonntag für den im Urlaub befindlichen katholischen Präses den ersten Schuss abgegeben hatte.
Mo 29.08.1988Die Hofstraße wird für einige Tage zur Verlegung neuer Hausanschlüsse gesperrt.
Mo 29.08.1988Die Post ist von der Hofstraße umgezogen und eröffnet heute ihre Filiale an der Franz-von-Waldeck-Straße 2. Erster Kunde im neuen Schalterraum ist Willy Rüther, selbst vierzig Jahre lang Postbote in Wolbeck.
Sa 03.09.1988Das Westpreußische Landesmuseum eröffnet die Kabinettausstellung "Tuchel und die Tucheler Heide".
Mo 05.09.1988Bei einer gemeinsamen Übung der Freiwilligen Feuerwehren Wolbeck und Angelmodde wird ein Scheunenbrand auf dem Hof Buddenbäumer angenommen.
Fr 09.09.1988Der Discounter Lidl gibt bekannt, nicht mehr an dem Grundstück Ecke Münsterstraße/Eschstraße interessiert zu sein, da die Parkflächen unzureichend seien.
Fr 09.09.1988Nach Angaben des Fernmeldeamtes Münster besitzen von den 910 anschließbaren Haushalten in Wolbeck bereits 540 einen Kabelanschluss, mit dem sie 17 Fernseh- und 20 Radiosender empfangen können.
Sa 10.09.1988Beim Kinderschützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft wird Oliver Rotenberger mit der Bestzahl von 30 Ringen neuer Schützenkönig. Bei den Mädchen setzt sich Ann-Katrin Bußmann im Dosenwerfen durch.
Mi 14.09.1988Zehn russische Schüler aus Münsters zukünftiger Partnerstadt Rjasan besuchen das Wolbecker Gymnasium.
Do 15.09.1988Die vom Heimatverein und vom Gartenbauverein wieder hergestellten Blumenkübel sind erneut zerstört worden.
Do 15.09.1988Im Pfarrheim referiert Prälat König vor dreißig Senioren über Edith Stein.
So 18.09.1988Im Rahmen einer Visitation durch die Landeskirche besucht Superintendent Klaus-Peter Röber die evangelische Kirchengemeinde in Wolbeck.
Di 20.09.1988Der Zirkus "Atlantik" gastiert für zwei Tage auf der Wiese am Silberbrink.
Mi 21.09.1988Der Heidechor Wolbeck veranstaltet auf dem Spielplatz Schimmel das Lambertussingen.
Fr 23.09.1988Eine Großküche liefert heute erstmals Mahlzeiten zum gemeinsamen Mittagstisch der Arbeiterwohlfahrt in der Hofstraße, an dem achtzehn Personen teilnehmen.
So 25.09.1988Bei einem Sektfrühstück im Bahnhof diskutiert das Leitungsteam des Jugendzentrums die sinkenden Besucherzahlen der vergangenen Monate. Nach den bisherigen Erkenntnissen zieht das Privatfernsehen die meisten Besucher ab.
So 25.09.1988Auf der Generalversammlung des Heimatvereins Wolbeck wird Bernhard Bußmann im Amt bestätigt. Mit Sophie Lentfort und Klärchen Dreymann werden erstmals zwei Frauen in den Vorstand gewählt.
Dank zahlreicher Neuzugänge umfasst der Verein momentan 233 Mitglieder, gewinnt jedoch keine jüngeren Mitbürger hinzu. Im abgelaufenen Jahr sind zwanzig Mitglieder verstorben. Zwei Drittel der Mitglieder sind älter als fünfzig Jahre.
So 25.09.1988Die Zibomo-Gesellschaft verabschiedet inoffiziell Hippenmajor Peter Rose. Als Geschenk erhält er ein bleiverglastes Fensterbild mit Ziegenbocksmotiv.
Fr 30.09.1988Im Ackerbürgerhaus auf der Hofstraße führt der Präsident der Timmermansgesellschaft, José de Ceular, in das Werk des flämischen Dichters ein.
So 02.10.1988Die evangelische Kirchengemeinde veranstaltet ihr Gemeindefest. Der Reinerlös in Höhe von 9000 Mark ist für die laufenden Bauvorhaben bestimmt.
Mo 03.10.1988Auf dem Pausenhof der Nikolaischule feiern die beiden Pfarrer Albert Schürmann und Tibor Megyery zusammen mit den Kindern das Erntedankfest. Dabei gedenkt man des ersten öffentlichen Schulunterrichtes in Wolbeck im Jahre 1607.
Di 04.10.1988Weihbischof Friedrich Ostermann besucht im Rahmen seiner Visitation der Pfarre St. Nikolaus die Nikolaischule in Wolbeck.
Mi 05.10.1988Von der Realschule Wolbeck machen sich 22 Schüler unter der Begleitung von Christiane Draheim und Wilfriede Hornung mit dem Zug auf den Weg zur Partnerschule in Nancy.
Do 06.10.1988Die Stadt Münster verhandelt mit der Landwirtschaftskammer um eine Übernahme der alten Gartenbauschule. Dort sollen Wohnungen für Aussiedler eingerichtet werden. Im angrenzenden Pavillon soll eine Kindertagesstätte entstehen.
Mo 10.10.1988Der Wolbecker Gewerbeverein lässt die Neuauflage der Broschüre "Wer macht was?" in einer Auflage von 8000 Exemplaren als Postwurfsendung in Wolbeck, Angelmodde, Hiltrup-Ost, Gremmendorf, Albersloh und Alverskirchen verteilen.
Di 11.10.1988Der Leiter des Lauftreffs des TV Wolbeck, Anton Richter, hat im Tiergarten drei unterschiedliche Strecken der Längen 4,8, 8 und 14,2 Kilometer ausgeschildert.
Fr 14.10.1988Auf der Hofstraße 44 eröffnet die Gaststätte "Köpi" unter der Leitung von Peter Oberhaus ihre Türen. Im Ausschank befindet sich König-Pilsener und Westfälisch-Alt, die Küche ist brasilianisch, die neue Einrichtung westfälisch.
Sa 15.10.1988Im Wolbecker Schulzentrum präsentiert der Rassekaninchenzuchtverein W 467 Wolbeck über 220 Tiere.
Mo 17.10.1988Die Gewinner des Luftballonwettbewerbs, der im Rahmen des Wolbecker Kinderschützenfestes veranstaltet wurde, werden bekannt gegeben. Den ersten Preis, einen Radiowecker, gewinnt Annika Derendorf, deren Ballon in Chamonix gefunden wurde. Der zweite Preis, eine Quarzuhr, geht an Frank Horsthemke, dessen Ballon aus Cambridge gemeldet wurde. Weitere Preisträger sind Nicole Erdbrügge, Carsten Gerlach, Markus Averbeck, Ralf Bocklage, Daniel Schreiber, Verena Mohr, Benjamin Loddenkötter, Marius Ahrenskötter, Stefanie Friehage und Martin Oldengott.
Fr 21.10.1988Auf seiner Generalversammlung bestätigt der Gartenbauverein Wolbeck den Vorsitzenden Dr. Hermann Peper in seinem Amt. Der Verein umfasst 166 Mitglieder.
Sa 22.10.1988Die Bürgerinitiative zur Wiederinbetriebnahme des Personenverkehrs auf der WLE-Strecke Münster-Sendenhorst führt am Sendsamstag auf eigenes Risiko den Fahrbetrieb durch. Um 10 Uhr verlässt der erste Zug den Bahnhof Sendenhorst in Richtung Münster. Die Fahrzeit zwischen Wolbeck und Münster beträgt siebzehn Minuten und für die Strecke von Wolbeck nach Sendenhorst achtzehn Minuten. Der letzte Zug von Münster fährt um 19 Uhr von Gleis 22 ab. Als Triebwagen wird ein (Vt)95 der Hammer Eisenbahnfreunde eingesetzt, der mit 50 Stundenkilometern auf der Strecke unterwegs ist.
Die Hin- und Rückfahrkarte kostet von Sendenhorst 8 Mark, von Albersloh 6 Mark, von Wolbeck 4 Mark und von Gremmendorf 3 Mark. Es werden zudem Familienkarten angeboten. Die Stadtwerke hatten die Fahrkarten auch in den städtischen Bussen anerkennen wollen, der zuständige Regierungspräsident hatte dies jedoch untersagt. Die münstersche Kaufmannschaft möchte derartige Aktionen regelmäßig wiederholen und sich an Aktionen zum zweiten und vierten Advent finanziell beteiligen.
Die Bürgerinitiative finanziert die Aktion mit 2500 Mark auf eigenes Risiko, dazu kommen noch 750 Mark Spenden. Ein mögliches Defizit wird durch einen Beschluss der Bezirksvertretung mit 500 Mark gedeckt.
Nachdem bereits im Vorverkauf 700 Fahrkarten abgesetzt worden sind, nehmen am Ende rund 1500 Personen das Fahrtangebot in Anspruch. Die Aktion hatte sich bereits bei 900 Teilnehmen amortisiert. Der Zug um 14:18 Uhr ab Wolbeck kann nicht alle Fahrgäste befördern.
Sa 22.10.1988Der Entlassjahrgang 1963 der Wolbecker Hauptschule trifft sich nach acht Jahren erneut in der Gaststätte Stutter wieder. Von den 78 Ehemaligen erscheinen 45 zum Treffen, dazu die ehemalige Lehrerin Ursula Steup. Organisiert wird das Wiedersehen von Annegret Richter geb. Jäger, Monika Kockentiedt geb. Markfort, Alfons Richter, Paul Rohlmann und Josef Ruppel.
Mo 24.10.1988Das HiFi-Video-Fachgeschäft Pilgrim hat seine neuen Geschäftsräume Am Steintor 20 bezogen.
Do 27.10.1988Beim diesjährigen Blumenschmuckwettbewerb gibt Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner im Drostenhof die Sieger bekannt. Es gewinnt die Familie Wirth, An der Vogelrute 37, vor Familie Hentschel, An der Vogelrute 35, und Familie Kastner, Bermestraße 29. Beim Wettbewerb "Das grüne Haus" gewinnt Familie Maus, Bermestraße 71.
Fr 28.10.1988Im Rahmen der Aktionswoche "Treffpunkt Bad 88" werden im Wolbecker Hallenbad 10.000 Münzen auf dem Grund versenkt, die von Kindern und Jugendlichen geborgen werden.
Sa 29.10.1988Pastor Albert Schürmann segnet die Kapelle Hüttenroth ein. Sie ist vorerst mit einer kleinen Madonna ausgestattet, die später noch ersetzt werden soll. Anlässlich der Feier hat Franz Wierling einige plattdeutsche Verse als Gruß an Maria gedichtet.
Sa 29.10.1988In der Gaststätte Mentrup beginnt die zweitägige Vereinsschau des Rassegeflügelzuchtvereins "Phönix".
Sa 29.10.1988Das Allgemeine Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck feiert in der Gaststätte Sültemeyer seinen diesjährigen Königsball.
Sa 29.10.1988Im Hof des Edeka-Lebensmittelgeschäftes an der Hiltruper Straße steht am Abend ein Papiercontainer in Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck löscht den Brand.
So 30.10.1988Der Wolbecker Kegelclub "Einer steht immer" feiert im Landgasthof Averhoff sein 20jähriges Bestehen.
Fr 04.11.1988Das Torhaus am Drostenhof wird umfassend renoviert.
So 06.11.1988Die Galerie Roer eröffnet eine Ausstellung mit Werken der Malerin Susanne Hartmann und der Goldschmiedin Ulla Hahne.
Mi 09.11.1988Im Wolbecker Schulzentrum beginnt eine Ausstellung über das Schicksal der Wolbeck Juden, die eine Projektgruppe unter der Leitung von Bernhard Franzkowiak erarbeitet hat. Zuvor hatten sich rund fünfzig Bürger mit Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner am ehemaligen jüdischen Friedhof eingefunden, um der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken.
Fr 11.11.1988Der Martinsumzug beginnt am katholischen Pfarrheim und zieht zum Drostenhof, wo die Pfadfindergruppe die Geschichte aufführt.
Sa 12.11.1988In der Gaststätte Sültemeyer eröffnet die Zibomo-Gesellschaft die neue Session. Der neue Hippenmajor Charly I. gibt die Devise "Haarsträubend schön" aus. Es spielt die Band "Les Charles".
Di 15.11.1988Im Jugendzentrum Bahnhof spielt die Band "Children of Rain"
Mi 16.11.1988Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck führt ihre Abschlussübung in der Neustraße durch, wo ein Brand in der Schreinerei Fresmann angenommen wird.
Sa 19.11.1988Der Kegelclub "Einer wackelt noch" feiert sein 25jähriges Bestehen. Er besteht momentan aus Kegelvater Reinhard Lübbeke, Heinz Schapmann, Werner Schulte, Eduard Wortmann, Richard Natrup, Peter Gummelt, Werner Schapmann, Walter Hinkelmann, Karl Hinkelmann und Alfons Sültemeyer. Alle vierzehn Tage wird in der Gaststätte Sültemeyer gekegelt.
Mo 21.11.1988Heinrich Watermann feiert auf der Dirk-von-Merveldt-Straße seinen 80. Geburtstag.
Mo 21.11.1988In der ehemaligen Gartenbauschule an der Münsterstraße treffen die ersten 24 Aussiedler aus Polen und Russland ein, nachdem das städtische Liegenschaftsamt am 14. November den Mietvertrag unterzeichnet hat.
Di 22.11.1988Die Bäckerei Linnemann feiert an der Münsterstraße ihr 25jähriges Geschäftsjubiläum mit Sonderaktionen. Das Familienunternehmen beschäftigt zehn Mitarbeiter und vier Auszubildende und hat vor einem Jahr eine Filiale am Albersloher Weg eröffnet.
Sa 26.11.1988Rund um die Pfarrkirche St. Nikolaus findet der vierte Wolbecker Weihnachtsmarkt mit 28 Ausstellern statt, dessen Besucherzahlen die Erwartungen weit übertreffen. Die Zentralrendantur hatte ihre Zustimmung unter anderem davon abhängig gemacht, dass weder Bier ausgeschenkt noch Weihnachtslieder gesungen werden.
Für die musikalische Untermalung sorgt die Musikschule Wolbeck sowie der Heidechor. An beiden Nachmittagen fährt der Nikolaus mit einem Zweispänner vor und verteilt insgesamt 500 Stutenkerle an die Kinder.
Sa 26.11.1988In ihrem Atelier in der Neustraße 4 zeigt Angela Hoebink Tonarbeiten in der Raku-Technik.
Sa 26.11.1988Im Drostenhof beginnt eine Ausstellung mit Werken von Marie-Luise Blersch-Salden.
So 27.11.1988Die Galerie Roer in der Herrenstraße zeigt Bilder von Anita Wessels und Susanne Bergau.
Di 29.11.1988Die Theater-AG des Gymnasiums Wolbeck führt das Stück "Picknick im Felde" von Fernando Arrabal auf.
Di 29.11.1988Bei Helmut Eilert wird von fünf Mitgliedern die Junge Union wiederbelebt, die seit zwei Jahren von der politischen Bildfläche verschwunden war.
Di 29.11.1988Bernhard Karrengarn hält im katholischen Pfarrheim den Diavortrag "Mit dem Kanu durch Kanada".
Mi 30.11.1988Der Vorstand der Zibomo-Gesellschaft verhandelt mit dem Präsidenten des Bürgerausschusses zur Förderung der münsterschen Karnevals, Rudolf Döbbeler, über eine Integration des gesamten Zibomo-Umzugs in den münsterschen Rosenmontagsumzug. Bisher nehmen nur einzelne Wagen an diesem Umzug teil. Aus Sicht der Münsteraner müssen die Umlandgemeinden stärker einbezogen werden, um die Anziehungskraft des städtischen Umzugs zu steigern. Aus Sicht der Zibomo entstehen jedoch für die Teilnahme an zwei Umzügen erhebliche finanzielle Probleme. Zudem geht man nicht davon aus, dass alle Wagenbauer Interesse an zwei Umzügen haben werden.
Die Stadt hat erwartungsgemäß alle Anträge für Discoveranstaltungen auf dem Wolbecker Marktplatz abgelehnt. Angesichts der Einnahmen von 12.000 Mark pro Veranstaltung sucht man jetzt nach alternativen Standorten.
Neuer Kinderhippenmajor wird Timo Altenkämper.
Mi 30.11.1988Am Plattdeutschen Abend des Heimatvereins Wolbeck in der Gaststätte Schmitz erzählt Bernhard Bußmann aus der Geschichte des Tiergartens.
Sa 03.12.1988Auf der Adventsfeier im Haus Wolbeck gibt Horst-Herbert Camen den Nikolaus.
So 04.12.1988Die Kolpingfamilie feiert den 175. Geburtstag von Adolf Kolping.
So 04.12.1988Auf der Adventsfeier im katholischen Pfarrheim gibt Anton Janzing den Nikolaus.
So 04.12.1988Beim "Niko-Cup" setzen sich die gastgebenden Messdiener zum dritten Mal durch. Das Endspiel gewinnt man mit 2:0 gegen Herz-Jesu.
Mo 05.12.1988Der Aufsichtsrat der Westfälischen Landeseisenbahn WLE erteilt allen Plänen zur Wiederaufnahme der Personenbeförderung auf der Wolbecker Strecke eine Absage. Demnach verursacht bereits der Güterverkehr ein jährliches Defizit von 500.000 Mark.
Di 06.12.1988Nikolaus Wilhelm Bienhüls besucht die Filiale von Heidebäcker Peter Rose.
Di 06.12.1988In den Wolbecker Bäckereien werden die "Vögelchen" verkauft. Am Abend werden sie nach dem Festhochamt vor der Pfarrkirche St. Nikolaus verteilt.
Sa 10.12.1988Die St.-Nikolai-Bruderschaft feiert in der Gaststätte Sültemeyer ihr Winterfest. Klaus Siebeneck gibt den Nikolaus, Theo Reisener den Knecht Ruprecht. Es spielt die "Swing-Dance-Band" aus Roxel.
Sa 10.12.1988Im Bahnhof Wolbeck spielen die Bands "Patu" (Matthias Hilgenbrink, Andreas Kalert, Guido Effelmann, Thomas Buschmann, Achim Gödde, Herbert Brockhoff, Christian Fleige) und "Merlin" (Martina Lembeck, Achim Gödde, Thomas Dartmann, Jürgen Schürmann-Pfeifer, Thomas Brandt, Thomas Buschmeyer). (Anmerkung: Eine andere Quelle nennt für "Patu" ein fast völlig anderes Line-Up)
So 11.12.1988Im katholischen Pfarrheim findet die Adventsfeier der ökumenischen Altengemeinschaft statt.
Mi 14.12.1988Mit der Adventsfeier der Frauenhilfe wird das neue evangelische Gemeindezentrum inoffiziell eingeweiht.
Mi 14.12.1988Eine unbekannte Anruferin terrorisiert Wolbecker Eltern, indem sie bei ihnen zuhause anruft und mitteilt, ihr Kind sei bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt und im kritischen Zustand in die Universitätsklinik geflogen worden.
Fr 23.12.1988Das Modegeschäft "Panama" Am Steintor 1 schließt.
Sa 24.12.1988Sophia Kuhlmann geb. Recker feiert am Berler Kamp ihren 90. Geburtstag.
Di 27.12.1988Die Bezirksvertretung Südost benennt den Weg zwischen Jochen-Klepper-Straße und Am Steintor in "Helmut-Pins-Weg".
Mi 28.12.1988Auf Einladung des TV Wolbeck spielt das Zimmertheater des Wolfgang-Borchert-Theaters das Stück "Die Lieblingsspeise des Tigers" von Wilfried Grote in der Turnhalle der Nikolaischule.
1989 >> Zurück