Stadt und Kirchspiel Wolbeck
Die Chronik

Wolbecker Chronik für das Jahr 1989


<< 1988
So 01.01.1989Im Drostenhof eröffnet Dr. Dietrich Graf von Merveldt die Ausstellung "1389-1989 Geschlecht Merveldt und Wigbold Wolbeck". Die Laudatio hält Professor Dr. Wilhelm Kohl.
Mi 04.01.1989Der Landesminister für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Dr. Christoph Zöpel, lehnt die Wiederaufnahme des Schienenpersonenverkehrs auf der WLE-Strecke ab. Der Anfangsinvestition von mindestens 20 Millionen Mark und den jährlichen Betriebskosten von 3 Millionen Mark ständen nur geringe Einnahmen gegenüber.
Fr 06.01.1989Nach dem Aussendungsgottesdienst von Pfarrer Albert Schürmann machen sich 68 Sternsinger auf den Weg durch den Ort. Man teilt sich in siebzehn Gruppen auf, wobei erstmals seit langer Zeit mit Hilfe von zwei Fahrzeugen auch die Bauernschaften besucht werden. Daher entfällt auch das traditionelle gemeinsame Mittagessen, das durch kleine Speisezirkel ersetzt wird. Die Spenden sind für Projekte in Tula/Mexiko bestimmt.
Sa 07.01.1989Zusammen mit den Gründungsmitgliedern eröffnet die Zibomo-Gesellschaft die neue Session beim Ehrenmitglied August Schapmann. Als letztes lebendes Gründungsmitglied ist Willy Rüther anwesend.
Di 10.01.1989Bei einem Einbruch in eine Tankstelle an der Münsterstraße werden Zigaretten, Tabak, Spirituosen und Weingummi gestohlen.
Fr 13.01.1989Die Provinzial-Geschäftsstelle von Hugo Mertens an der Hiltruper Straße 1 feiert ihr 10jähriges Bestehen.
Sa 14.01.1989In der Gaststätte Kinnebrock findet das Neujahrstreffen des Gartenbauvereins Wolbeck statt, zu dem sich 120 Teilnehmer einfinden.
Sa 14.01.1989140 Wolbecker Messdiener sammeln die ausrangierten Weihnachtsbäume zum Preis von einer Mark pro Exemplar ein.
Di 17.01.1989Die Bezirksvertretung Südost muss sich auf Grund des Drängens eines Mitglieds gegen ihren erklärten Willen mit der Wolbecker Umgehungsstraße befassen. Am Ende wird der Antrag auf Diskussion der Planungen auf Wunsch von CDU, FDP und GAL vertagt. Die CDU möchte vorab intern klären, ob sie im Moment die Umgehungsstraße befürwortet oder nicht, während die GAL zur Findung eines eigenen Standpunktes noch die Bevölkerung befragen will. Die FDP würde statt der Westumgehung lieber mit der Südumgehung beginnen, während die SPD als einzige Fraktion den Bau der Westumgehung fordert.
Nach Angaben von Heinrich Wacker vom städtischen Planungsamt könnte die Westumgehung Mitte der 1990er Jahre gebaut werden, wenn es endlich ein klares politisches Signal geben würde.
Do 19.01.1989Auf der Jahreshauptversammlung des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck in der Gaststätte Sültemeyer wird der Vorstand in seinem Amt bestätigt. Dem TV Wolbeck gegenüber hat man ein konkretes finanzielles Angebot und eine Übersicht des möglichen ehrenamtlichen Arbeitseinsatzes zum Bau einer Bürgerhalle unterbreitet. Der Familienbeitrag wird auf 75 Mark festgesetzt, erwachsene Mitglieder zahlen 25 Mark und Jugendliche 10 Mark.
Fr 20.01.1989Die Zibomo-Gesellschaft muss die Jugenddisco absagen, nachdem sich die Suche nach alternativen Standorten zerschlagen hat. Am Ende hat die Stadt die Veranstaltung auch auf der Freifläche am Goldbrink gegenüber des Friedhofes abgelehnt. Aus Ärger lässt sich Präsident Herbert Forsthove beim Hippenmajor die Haare grau färben.
Sa 21.01.1989Die Gesellschaft "Klemm und Klau" feiert ihr 30jähriges Bestehen. In diesem Jahr hat man bei Hermann Holterhaus ein Auto "gestohlen".
Sa 21.01.1989Die St.-Achatii-Bruderschaft feiert in der Gaststätte Schmitz Karneval.
Mo 23.01.1989Die Familie Fischer stellt der Zibomo-Gesellschaft ein Grundstück an der Hiltruper Straße zur Verfügung, um dort das Festzelt aufbauen zu können. Im Moment lagert auf der Fläche noch Bau- und Gerüstmaterial der Firma Bäumker, das kurzfristig abgefahren wird. Die Jugenddisco wird daraufhin wieder angekündigt.
Sa 28.01.1989Die Zibomo-Gesellschaft feiert ihren Gala-Abend im Festzelt an der Hiltruper Straße, durch den Abend führt Conferencier Klaus Drewing. In die Bütt steigen Albert Schürmann als Scheich Ali Ben Sham und Peter Dräger. Weiterhin treten auf Paul Hertinger und Detlev Simon als "Jovel und Schovel" sowie die Akrobaten "Jul und Jule" aus Berlin. Es spielt die Band "Charly Braun" und die Kapelle des Musikkorps der Bundeswehr.
So 29.01.1989Mit der Unterstützung einer starken Gardistendelegation von Münsters Stadtprinz stürmt Hippenmajor Charly I. das alte Amtshaus, wo er nach kurzer Sucherei den goldenen Schlüssel auf dem Balkon präsentiert. Mit ihm feiern Bürgermeister Franz Reuter, Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner und sein Stellvertreter Uwe Gebhardt, die Ratsherren Herbert-Fritz Mattenklodt, Winfried Welter und Heinrich Götting sowie Bundesbildungsminister Jürgen W. Möllemann.
Das Hippenfahrzeug wird vom weißen Ziegenbock "Moritz von den Angelwiesen" gezogen, der für seine Verdienste den Karnevalsorden aus der Hand von Prinz Folker I. erhält.
Beim närrischen Frühschoppen erhält der britische Verbindungsoffizier Godfrey Pickles eine Zibomomütze überreicht.
Die beiden am Marktplatz aufgehängten neuen Zibomo-Flaggen im Wert von 700 Mark werden am Abend gestohlen. Über Reinhard Schäfer versucht man vergeblich eine anonyme Rückgabe zu organisieren. Beim Frühschoppen am nächsten Morgen lässt sich Adjutant Albert Schürmann für 50 Mark pro Schnitt seinen Bart scheren, um den Kauf neuer Fahnen zu finanzieren.
Mo 30.01.1989Am Zibomo-Umzug mit 49 Nummern nehmen rund 10.000 Zuschauer teil. Unmittelbar vor dem Umzug legt das Ordnungsamt den Wagen der DPSG Wolbeck still, da der alte Heuwagen noch Räder aus Eisen hat.
Die Polizei spricht von zahlreichen Prügeleien, Körperverletzungen und Hausfriedensbrüchen und bedauert vor allem die Rücksichtslosigkeit von Erwachsenen, die bei der Drängelei während des Umzugs mehrfach Kinder vor die Wagen stoßen. Zahlreiche Personen werden wegen Gewalttätigkeiten in Polizeigewahrsam genommen.
Di 31.01.1989Das münstersche Schulamt lässt entgegen der erwarteten Planung die Pavillons an der Nikolaischule nicht abreißen, da sie noch in einem brauchbaren Zustand sind. Zudem erwartet man angesichts der Schülerprognosen einen Rückgang der Schülerzahlen. Demnach wird die momentan noch vierzügige Grundschule in naher Zukunft nur noch dreizügig sein.
Mi 01.02.1989Bernhard Kaup feiert auf der Telgter Straße seinen 75. Geburtstag.
Do 02.02.1989Erstmals sind 24 Schüler aus Orléans für zehn Tage zu Gast am Wolbecker Gymnasium. Der Kontakt entstand auf Initiative von Studienrat Gerhard Geismann.
Fr 03.02.1989Im Wolbecker Hallenbad findet in Zusammenarbeit mit der Schülervertretung des Wolbecker Gymnasiums ein "Spiel- und Spaßtag" statt. Dabei werden unter anderem 9999 Ein-Pfennig-Stücke im Becken versenkt, die von den rund 200 Kindern geborgen werden.
Sa 04.02.1989Die Kindertagesstätte "Regenbogen" mit maximal 30 Plätzen ist zwei Monate vor Eröffnung mit 40 Anmeldungen bereits überbucht. Angemeldet wurden sogar Kinder aus Alverskirchen und Sendenhorst. Der Trägerverein muss sich jetzt um die Erstellung von Auswahlkriterien bemühen.
Sa 04.02.1989Das Westpreußische Landesmuseum zeigt im Drostenhof Werke von Helen Stritzke.
Mo 06.02.1989Trotz aller Initiative und finanzieller Zusicherungen der Münsteraner nehmen am Rosenmontagsumzug nur der Wagen des Hippenmajors und der Garde teil. Attraktion bei den Kindern sind die aufgeblasen Bananen, die vom Hippenmajorswagen geworfen werden. Während des Umzugs werden die Wagenbesatzungen von Jugendlichen mit Schleudern beschossen, es kommt zu Augenverletzungen bei einigen Teilnehmern.
Mi 08.02.1989In der Wolbecker Stadtsparkasse werden für zwei Wochen Eichentruhen und -spiegel ausgestellt, die von den Schülern der Jahrgangsstufe 9 der Wolbecker Hauptschule geschaffen wurden. Unter der Leitung von Friedhelm Füchtenkord sollte die alte münsterländische Schnitzkunst nachempfunden werden. Die Exemplare stehen nicht zum Verkauf, sondern gehen nach der Ausstellung in den Besitz der jeweiligen Familien über.
Sa 11.02.1989Für vier Tage fahren 25 Schüler der Jahrgangsstufe 6 der Hauptschule Wolbeck zu einem Skikurs nach Winterberg. Die Kinder sind in einem Haus des Landessportbundes NRW untergebracht, die Skiausrüstung hat man sich aus dem Depot der münsterschen Schulen geliehen. Begleitet werden die Schüler von den beiden Lehrern Hermann Hannelore Mertens und Josef Schultheis. Bei drei Zentimetern Neuschnee ist der geplante Unterricht gerade so möglich.
Di 14.02.1989Stefan Evers veröffentlicht die Schrift "Die Juden in Wolbeck" in einer Auflage von 300 Exemplaren.
Di 14.02.1989Auf dem Schulhof der Nikolaischule nehmen die beiden Verkehrserziehungsbeamten Peter Dräger und Bernd Dunkel bei den 72 Viertklässlern die Radfahrsicherheitsprüfung ab. Die Kinder hatten zuvor vier Besuche in der Jugendverkehrsschule und einen Tag Theorieunterricht zu absolvieren.
Di 14.02.1989Der Landwirtschaftliche Ortsverein Wolbeck hält in der Gaststätte Mentrup seine Jahresversammlung ab. Der Leiter der Kreisstelle, Dr. Alfons Ostgathe, referiert über die Buchführungsergebnisse. Demnach gab es beim Getreide Einbußen bis zu 10 Prozent, während die Ferkel- und Mastschweinepreise auf niedrigem Niveau verharren. Die Zahl der Betriebe in Wolbeck ist rückläufig, zudem liegt die durchschnittliche Betriebsgröße um etwa 10 Hektar unter den Werten für das Münsterland. Jedoch besitzt mehr als die Hälfte der Höfe einen Nachfolger, der bereits mindestens 16 Jahre alt ist.
Mi 15.02.1989Die Zibomo-Gesellschaft schließt auf ihrer Nachbesprechung zwei Wagenbauer von weiteren Umzügen aus, da von den Fahrzeugen illegal Konfetti geworfen worden war. Zudem wird das übliche Entgelt für die Teilnahme am Umzug einbehalten.
Dank der beiden Disco-Veranstaltungen, die in letzter Minute durchgeführt werden konnten, kommt man finanziell knapp über die Runden. Jedoch war vor allem der erste Discoabend am Freitag mit knapp 400 Teilnehmern statt der erwarteten 1000 Jugendlichen nur schwach besucht.
Die gesammelten Büttenreden von Adjutant Albert Schürmann erscheinen als kleines Heft und werden an die Vorstandsmitglieder verteilt.
Mi 15.02.1989Der Gewerbeverein Wolbeck hält seine Generalversammlung in der Gaststätte Sültemeyer ab, an der nur zwanzig Mitglieder teilnehmen.
Beschlossen wird eine Maitour am 20. Mai, nachdem die Veranstaltung im Vorjahr mangels Interesse kurzfristig abgesagt werden musste, einen Flohmarkt auf dem Marktplatz am 9. September, einen Jazzfrühschoppen sowie einen Fotowettbewerb, dessen Bilder für einen "Wolbecker Kalender 1990" Verwendung finden sollen.
Während der Gartenbauverein Wolbeck eine Spende von 1000 Mark erhält, wird die Zibomo-Gesellschaft nicht mehr finanziell unterstützt.
Mi 15.02.1989Die Bezirksvertretung Südost vertagt auf ihrer Sitzung in der Gaststätte Sebon die Entscheidung über die offizielle Namensgebung des Helmut-Pins-Weges in Wolbeck. Ursprünglich für den 18. März vorgesehen, wird der Termin vorerst verschoben, um der Witwe Judith Pins die Teilnahme an der Feier zu ermöglichen.
Das städtische Liegenschaftsamt verweigert der Bezirksvertretung die Auskunft darüber, was es mit den ausgegebenen 500.000 Mark auf der Position "Bebauungsplan Wolbeck" auf sich hat. Die Frage wird nun auf höherer Ebene verfolgt.
Do 16.02.1989Die Gartenbauschule erhält Besuch von sechzehn Schülern des "Institut Agricole et Horticole" aus Genech, einem Ort in der Nähe von Lille.
Sa 18.02.1989Die Musikschule Wolbeck feiert ihr 15jähriges Bestehen mit einem Schülerkonzert im Schulzentrum Wolbeck.
Mo 20.02.1989Die Musikschule Wolbeck hält in der Gaststätte Sültemeyer ihre Jahresversammlung ab. Die Zahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden hat sich seit 1985 auf jetzt 220 Stunden verdoppelt bei annähernd gleichen Schülerzahlen. Bei Einnahmen von rund 350.000 Mark konnte ein Überschuss von 1500 Mark erwirtschaftet werden, der aber vor allem den Weihnachtsgeldstreichungen bei den hauptamtlichen Lehrkräften zu verdanken ist. Zudem wurden Mitgliedsbeiträge aus 1987 regulär auf das Folgejahr umgebucht. Erstmals hat man einen Jahreszuschuss in Höhe von 5600 Mark vom Regierungspräsidenten erhalten. Die Versammlung beschließt daher eine fünfprozentige Beitrags- und Unterrichtsgebührenerhöhung sowie eine Begrenzung des Geschwisterrabatts auf zehn Prozent. Der Vorstand wird einstimmig wiedergewählt.
Fr 24.02.1989Der langjährige Leiter der Wolbecker Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau, Dr. Hermann Peper, erhält im münsterschen Rathaus das Bundesverdienstkreuz am Bande aus der Hand von Oberbürgermeister Dr. Jörg Twenhöven.
Sa 25.02.1989Im Rahmen der Veranstaltung "Schulkultur 1989" in der Halle Münsterland tritt die Klasse 8b der Wolbecker Realschule mit einer Umsetzung von alten Bänkelliedern im Rap-Stil auf.
So 26.02.1989Vor knapp fünfzig Zuschauern geben Brigitte Budde (Sopran), Martina Reuter (Querflöte), Joseph Baumgart (Violoncello) und Werner Schulze Buschoff (Orgel) ein Benefizkonzert in der evangelischen Kirche zugunsten des neuen Gemeindezentrums.
Mo 27.02.1989Staatssekretär Dr. Friedrich-Adolf Jahn besucht das neue Übergangsheim für Aussiedler in der früheren Wolbecker Gartenbauschule.
Mi 01.03.1989Elisabeth Hagemeier feiert ihren 70. Geburtstag.
Mi 01.03.1989Die Gaststätte "Köpi" auf der Hofstraße 44 stellt heute auf italienische Küche um und bietet einen Pizza-Bringdienst an.
Do 02.03.1989Die CDU-Ortsunion Wolbeck gibt öffentlich bekannt, den Bau der Westumgehung zwar mehrheitlich, aber nicht mit vollem Herzen zu unterstützen. Nach Ansicht der Parteiführung werde die Straße nur den Durchgangsverkehr aus dem Ortskern fernhalten, jedoch nicht die Verkehrsprobleme an sich lösen.
Do 02.03.1989Die Gärtnerei Schmitz eröffnet auf der Eschstraße 19 direkt am Wolbecker Friedhof eine Filiale.
Di 07.03.1989Die Bezirksvertretung Südost beschließt nach der zweiten Offenlegung den Bebauungsplan Wigbold. Schwierigkeiten bereitet nach wie vor die von Martin Sültemeyer geplante Einkaufspassage zwischen Hof- und Neustraße. Momentan ist eine kleine Passage mit einem Lebensmittelgeschäft und drei weiteren Läden vorgesehen. Das Problem der notwendigen Stellplätze ist weiterhin ungelöst.
Di 07.03.1989Der TV Wolbeck hält seine Jahresversammlung in der Gaststätte Sültemeyer ab. Angesichts der Kritik an den Plänen zum Bau einer Bürgerhalle legt Norbert Riebandt sein Amt als erster Vorsitzender nieder. Da während der tumultartigen Sitzung kein neuer Vorstand gewählt werden kann, vertraut Gründungsmitglied Walter Schirra der bisherigen zweiten Vorsitzenden Marlies Bußmann die kommissarische Leitung an.
Fr 10.03.1989An der Hofstraße 9 öffnet das "SB-Sonnenstudio Rio" unter der Leitung von Siegfried Scheuß. Das Geschäft ist täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet.
So 12.03.1989Angela Hoebink und Helga Möller eröffnen an der Münsterstraße 8-10 das Kreativzentrum "punkt".
Di 14.03.1989Der Geschäftsführer der Westfälischen Verkehrsgesellschaft, Dr. Eberhard Christ, stellt für die Reaktivierung der Personenbeförderung auf der WLE-Strecke ein eigenes Papier vor. Demnach werden bei Investitionskosten von 22 Millionen Mark pro Jahr nur 500.000 Mark zur Deckung der Betriebskosten benötigt. Die täglich angesetzten 2000 bis 3000 Fahrgäste zwischen Sendenhorst und Münster resultieren aus einer vollständigen Einstellung des Busverkehrs zwischen den betroffenen Orten.
Di 14.03.1989Die Jahrgangsstufe 12 des Wolbecker Gymnasiums führt unter der Leitung von Amelia Austin das Schauspiel "God"von Woody Allen im amerikanischen Original auf. In den Hauptrollen spielen Martin Hack und Oliver Kökelsum.
Di 14.03.1989Im Kreativzentrum "punkt" findet ein literarischer Abend mit Rudolf Gier statt.
Mi 15.03.1989Hubert Dammann stirbt im Alter von 80 Jahren.
Do 16.03.1989Der Hegering Münster-Ost hält in der Gaststätte Sültemeyer seine Jahresversammlung ab. Zum Schutz und zur Beobachtung bedrohter Tierarten wird man vier Jahre lang auf die Bejagung von Rebhuhn, Dachs und Waldschnepfe verzichten.
Fr 17.03.1989Auf der Jahresversammlung des VfL Wolbeck in der Gaststätte Mentrup wird Ludger Natrup einstimmig als Nachfolger von Wolfgang Schmidt gewählt, der nicht mehr zur Wahl als erster Vorsitzender zur Verfügung stand.
Aus Sicht des Schatzmeisters Harald Rumpf sieht die finanzielle Situation wenig erfreulich aus. Zwar halten sich die Beitragsrückstände mit 850 Mark noch im Rahmen und auch das Spendenaufkommen ist nicht zurückgegangen. Jedoch sorgen rückläufige Zuschauerzahlen sowie schwindende Einnahmen aus dem Getränkeverkauf bei Heimspielen für die Notwendigkeit von Sparmaßnahmen. Eine weitere Ursache sind die hohen Ordnungsstrafen, die der VfL an den Verband zahlen muss, weil er nicht genügend Schiedsrichter stellt. Daher wird die bisher kostenlose Trikotwäsche für die Herrenmannschaften bis auf weiteres gestrichen.
Sa 18.03.1989An der Ecke Münsterstraße/Eschstraße haben die Bauarbeiten für das neue Wohn- und Geschäftshaus Kisfeld begonnen. Im Erdgeschoss wird die Lebensmittelkette "Kaiser's" auf 750 Quadratmetern Verkaufsfläche ein Geschäft eröffnen. Obwohl man im Neubau eine Bäckerei eröffnen wird, bleiben im alten Gebäude der Konditoreibetrieb und das Café erhalten.
Fr 24.03.1989Am Karfreitag kommt es in einer Wolbecker Gaststätte zu tätlichen Auseinandersetzungen mit mehreren Verletzten. Erst zertrümmert ein 33jähriger Mann einem 17jährigen Mann den Aschenbecher am Kopf, worauf er von dessen Mutter mit einem Barhocker niedergeschlagen wird. Als die Polizei die Streithähne trennen will, wird auch noch die Wirtin verletzt. Später lauert der Mann vor der Gaststätte der Mutter auf und schlägt auf sie ein.
Mo 27.03.1989Willi Weber feiert seinen 65. Geburtstag.
Mo 27.03.1989Die Generalversammlung der St.-Achatii-Bruderschaft in der Gaststätte Sültemeyer befasst sich vorrangig mit der Frage des Standortes für das Festzelt. Man wird auch in diesem Jahr wieder auf dem Marktplatz feiern und gründet eine Bürgerinitiative, die mit einer Unterschriftenaktion den Rat der Stadt Münster dazu bewegen soll, derartige Feiern auch in Zukunft zuzulassen.
Di 28.03.1989Im Rahmen der deutsch-englischen Schülerbetreuung besuchen eine Gruppe aus Münster und der Partnerstadt York unter der Leitung von Anita Schwaaf vom Naturkundemuseum den Wolbecker Tiergarten.
Do 30.03.1989Im Rahmen des Ferienprogramms des TV Wolbeck besucht eine Kindergruppe die Böttcherwerkstatt von Heinrich Wegmann.
Sa 01.04.1989Am 1. April kündigt die Münstersche Zeitung ein Freundschaftsspiel am Nachmittag zwischen dem VfL Wolbeck und dem FC St. Pauli an, bei denen auch Uwe Seeler mitspiele. Zudem werde die Bürgerhalle im Schlosspark am Drostenhof durch die Westfälische Bauindustrie (WBI) errichtet, die Einweihung soll ab 10 Uhr stattfinden und werde von"TV Riebandt" live übertragen.
So 02.04.1989Das Westpreußische Landesmuseum eröffnet eine Ausstellung mit Unterwassermalereien von Rüdiger Bergmann.
Mo 03.04.1989Die Kindertagesstätte "Regenbogen" im Pavillon hinter der ehemaligen Gartenbauschule nimmt mit fünf Kindern ihre Tätigkeit auf, während die Handwerker noch in der Küche arbeiten. Erst nach den Schulferien erwartet man die komplette Gruppenstärke. Betreut werden die Kinder von Leiterin Annette Brinker, vier Erzieherinnen und einer Praktikantin.
Do 06.04.1989Im Rahmen der Umsetzung des Landschaftsplanes Werse pflanzen Mitarbeiter des Grünflächenamtes auf der Münsterstraße in Höhe der Gartenbauschule Bäume an.
Sa 08.04.1989Im Wolbecker Jugendzentrum Bahnhof spielt die deutsch-holländische Formation "Strictly Roots".
So 09.04.1989Das Kreativhaus "punkt" eröffnet die Ausstellung "Licht weg" mit Werken von Thomas Wrede.
Di 11.04.1989Die katholische Altengemeinschaft besucht die Milchwerke in Everswinkel.
Di 11.04.1989Der Kegelclub "Knäbbelkes" feiert in der Gaststätte Sültemeyer unter der Leitung von Präsident Günter Peppinghaus sein 25jähriges Bestehen.
Mi 12.04.1989Anna Bierbaum geb. Maiß feiert am Berler Kamp ihren 90. Geburtstag.
Do 13.04.1989Der Förderverein des Wolbecker Gymnasiums zieht Jahresbilanz für die vergebenen Mittel. Die Big Band erhielt 4500 Mark zur Anschaffung einer mobilen Verstärkeranlage, die Jugendbücherei bekam 1750 Mark und die Fachschaft Kunst und Werken 1000 Mark.
Fr 14.04.1989Mitarbeiter des Landesstraßenamtes besprechen mit der Stadt Münster die Trassenvorschläge für die Wolbecker West- und Südumgehung.
Fr 14.04.1989Drei indische Priester besuchen anlässlich einer Rundreise zu ihrem silbernen Priesterjubiläum die Nikolaischule. Die Kontakt war im vergangenen Jahr auf Vermittlung von Theresia Gevelmann entstanden.
Sa 15.04.1989Auf Einladung von Herbert Forsthove als Präsident der Zibomo-Gesellschaft treffen sich Vereine sowie Vertreter der Parteien zu einer Ortsbegehung an der ehemaligen Gartenbauschule, um über alternative Standorte für Feierlichkeiten zu beraten.
Die ursprünglich geplante Errichtung auf dem Gelände hinter der Villa scheitert an den hohen Kosten von vier Millionen Mark allein für Ankauf und Sanierung des Geländes einschließlich Villa.
Bei der Besichtigung gerät das Gelände hinter dem Feuerwehrgerätehaus an der Alverskirchener Straße in den Blickpunkt des Interesses. Das Gelände gehört bereits der Stadt Münster, ist erweiterungsfähig und bietet genügend Raum.
Sa 15.04.1989Nach fünfjähriger Pause trifft sich der Entlassjahrgang 1954 der Volksschule Wolbeck erneut zu einem Klassentreffen. Der Einladung von Marlies Stening an 84 Ehemalige folgen am Ende 55 Mitschüler, darunter mit Anni Ettisberger geb. Markfort und Hermann Siebeneck zwei Teilnehmer aus der Schweiz.
Mi 19.04.1989Auf einer schwach besuchten öffentlichen Anhörung zum Planentwurf "Hiltruper Straße" erläutert Ulrich Buck vom Stadtplanungsamt die Überlegungen der Stadt. Demnach soll entlang der Schienenstrecke eine Straßenverbindung vom Steintor über Hiltruper Straße zum Schulzentrum geschaffen werden. Am Bahnhof werden Stellplätze für Pendler mit Blick auf die Wiederaufnahme des Personennahverkehrs geschaffen. Die betroffenen Gewerbebetriebe werden ausgesiedelt.
Do 20.04.1989An der Turnhalle der Nikolaischule beginnen die Bauarbeiten zur Erweiterung des Geräteraumes.
Fr 21.04.1989Die Firma Forsthove führt an der Münsterstraße Erweiterungsarbeiten durch.
So 23.04.1989Die Zibomo-Gesellschaft wählt Walter Laumann einstimmig zum neuen Hippenmajor. Mit Christa Förster wird erstmals eine Frau zur Adjutantin bestimmt. Der Jahresbeitrag wird von 15 auf 18 Mark angehoben. Da die beiden Fahnen verschwunden bleiben, werden im Saal spontan 1700 Mark für eine Neuanschaffung eingesammelt. Im Moment besitzt man noch eine veraltete, grüne Fahne.
Di 25.04.1989Auf der außerordentlichen Generalversammlung des TV Wolbeck in der Gaststätte Sültemeyer wird Franz Schwegmann zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt, Stellvertreterin bleibt Marlies Bußmann.
Di 25.04.1989Die Klasse 1c der Wolbecker Grundschule stattet mit ihrer Lehrerin Strüwing dem Heidebäcker Peter Rose einen Besuch ab.
Mo 01.05.1989Schulleiter Klaus Menke begrüßt 22 Schüler in Begleitung von Hildegard Gillot vom College Guynemer aus Nancy, die im Rahmen des Schüleraustausches für zehn Tage in Wolbeck bleiben werden.
Di 02.05.1989Die Bezirksvertretung Südost beschließt, den Vereinen weiterhin die Nutzung des Marktplatzes für Festveranstaltungen zu gestatten.
Mi 03.05.1989Elisabeth Liebers feiert am Grünen Weg ihren 90. Geburtstag.
Sa 06.05.1989Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck feiert ihr Feuerwehrfest im Gerätehaus. Für Unterhaltung sorgt Pit Dräger aus Telgte.
Besonders geehrt wird Maria Frenz, die über dem Gerätehaus wohnt und bei Alarm die Tore der Fahrzeughalle öffnet.
Di 09.05.1989Der auf Initiative der katholischen Frauengemeinschaft gegründete "Kreis für junge Frauen" kommt im Pfarrheim mit 37 Teilnehmerinnen erstmals zusammen.
Mi 10.05.1989Im Zuge seiner Recherchen zur Geschichte der Juden in Wolbeck ist Stefan Evers in den Archiven auf historische Dokumente aus den Jahren 1243 und 1245 gestoßen, die Wolbeck explizit erwähnen.
Fr 12.05.1989Bertha Schwegmann feiert an der Telgter Straße ihren 95. Geburtstag.
So 14.05.1989Beim Schützenfest des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck wird Wilfried Bradtke mit dem 358. Schuss neuer Schützenkönig.
Mo 15.05.1989Nachdem Andreas Schultheis am Pfingstsonntag im Dom zum Priester geweiht worden ist, feiert die Pfarrgemeinde seine Primiz. Er wird demnächst in Büderich für vier Wochen den dortigen Pfarrer vertreten.
Mi 17.05.1989Der Wolbecker Landfrauenverein unternimmt mit zehn Teilnehmerinnen eine Fahrradtour nach Einen.
So 21.05.1989Schulleiter Alfons Schröder verabschiedet am Wolbecker Gymnasium 117 Abiturienten.
Do 25.05.1989Josef Gerdes feiert an der Hofstraße seinen 90. Geburtstag.
Sa 27.05.1989Beim Schützenfest des Kindergartens am Drostenhof werden Christoph Schniedertüns und Sarah Möllmann das neue Königspaar, die sich beide jeweils beim Vogelschießen durchgesetzt haben. Beim anschließenden Spielenachmittag ist eine Holzkuh, aus der Wasser gemolken werden kann, die besondere Attraktion.
So 28.05.1989Ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung Freckenhorster Straße/Telgter Straße mit drei Fahrzeugen fordert vier Schwerverletzte.
Mo 29.05.1989Das Restaurant "Zum Forstblick" wird heute als Pizzeria neu eröffnet. Inhaber bleibt M. Karaula.
Di 30.05.1989Die Wolbecker Vereine treffen sich in der Gaststätte Sültemeyer, nachdem Stadtdirektor Hermann Janssen alle Anträge auf eine uneingeschränkte Nutzung des Marktplatzes abgelehnt hat.
Man beschließt die Gründung aus Bauvereins, der von der Zibomo-Gesellschaft auf den Weg gebracht wird. Ausgeschlossen wird die Errichtung der Bürgerhalle durch einen privaten Investor.
Fr 02.06.1989Beim Kindermalwettbewerb "Wie stelle ich mir mein Traumschwimmbad vor?" gewinnt Jennifer Wallberg ein Fahrrad. Insgesamt 45 Kinder haben sich beteiligt.
Sa 03.06.1989An der Vogelrute beginnt bei Nieselregen das zweitägige Nachbarschaftsfest, das von Christel Greschick organisiert wird. Am Abend spielt Country-Sänger Franz Duca und es werden Filme der früheren Straßenfeste gezeigt.
Sa 03.06.1989Am Berler Kamp wird erstmals ein Straßenfest gefeiert, das von Christa Koblitz, Heike Schapmann, Angelika Funke, Mia Bierbaum, Marlies Gnegel und Jutta Wennemann organisiert worden ist.
So 04.06.1989Das Behindertenwohnheim "Haus Wolbeck" feiert sein Frühlingsfest.
Do 08.06.1989An der Hauptschule Wolbeck verabschiedet Schulleiter Friedhelm Füchtenkord 36 Jugendliche.
Fr 09.06.1989An der Realschule Wolbeck entlässt Schulleiter Klaus Menke 96 Schulabgänger.
Sa 10.06.1989Zu einem Ausdauerlauf durch den Tiergarten starten Eltern, Lehrer und Kinder der Nikolaischule.
So 11.06.1989Willi Rüther feiert am Berler Kamp seinen 80. Geburtstag.
So 11.06.1989Beim Schützenfest der St.-Achatii-Bruderschaft wird Erwin Reisener mit dem 268. Schuss neuer Schützenkönig.
So 11.06.1989Die Messdiener von St. Nikolaus setzen sich im Pokalturnier in einer Neuauflage des Endspiels vom vergangenen Jahr mit 6:0 gegen St. Regina Drensteinfurt durch.
Mo 12.06.1989Das alte Amtshaus erhält für 100.000 Mark ein neues Dach. Das alte Hohlpfannendach war undicht, es regnete seit Monaten kräftig durch.
Di 13.06.1989Die Bezirksvertretung Südost wählt Gabriele Langkamp zur neuen Konrektorin an der Nikolaischule. Sie ist momentan als Lehrerin an der Mauritzschule tätig.
Sa 17.06.1989An der Gartenbauschule Wolbeck verabschiedet Heinz Lennier 140 Gärtnermeister und Gartenbautechniker.
So 18.06.1989Zum vierten Mal findet auf dem Aschenplatz am Wolbecker Schulzentrum die Wolbecker Meisterschaft für Hobby- und Thekenmannschaften statt. Von den dreizehn teilnehmenden Teams setzen sich zum zweiten Mal nach 1986 die "Bölkstoffbengels" durch einen 1:0-Sieg im Finale gegen "Angelmodde I" durch. Das Siegtor erzielt Michael Bruns zwei Minuten vor dem Ende gegen eine Angelmodder Mannschaft, die sich nach drei torlosen Unentschieden in den Runden zuvor jeweils im Elfmeterschießen durchgesetzt hatte.
Mi 21.06.1989Im Rahmen des europäischen Tages der Musik gibt der Männerchor "Sängerbund Münster 1897 e.V." im Drostenhof ein Sommerkonzert.
Sa 24.06.1989Am Ferienflohmarkt des TV Wolbeck auf dem Pausenhof der Nikolaischule nehmen rund fünfzig Kinder als Verkäufer teil.
Mo 26.06.1989Im Haus Wolbeck nimmt die Großküche ihren Betrieb auf. Täglich werden 160 Mahlzeiten zubereitet.
Sa 01.07.1989Da der Pachtvertrag der Holzhandlung Heinrich Haves für das Grundstück neben dem Gerätehaus der Feuerwehr zum Frühjahr des kommenden Jahres ausläuft und die Firma zudem an der Münsterstraße einen neuen Standort gefunden hat, gerät das Gelände zum bevorzugten Standort für die geplante Bürgerhalle.
Di 04.07.1989Nach einer Bombendrohung im Wolbecker Hallenbad wird die Anlage gegen Mittag geräumt und erfolglos von zwei Sprengstoffspürhunden durchsucht.
Fr 07.07.1989Katharina Kuschat feiert am Berler Kamp ihren 95. Geburtstag.
Fr 07.07.1989Die Stadt Münster nimmt das neue Schmutzwasserpumpwerk an der Eschstraße in Betrieb.
Fr 07.07.1989Im Rahmen der Ferienfreizeit der KJG Wolbeck fahren 28 Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren zusammen mit neun Betreuern nach Harth bei Büren im Sauerland. Die Kosten betragen 220 Mark pro Kind.
Sa 08.07.1989Neun Jugendliche des TV Wolbeck fahren heute mit dem Zug nach Aachen, von wo aus man mit dem Fahrrad nach Nürnberg fährt. In der ersten Etappe fährt man quer durch die Eifel über Monschau, Gerolstein und Saarburg nach Trier. Von dort geht es in mehreren Etappen nach Koblenz, wo man auf der Festung Ehrenbreitstein übernachtet. Einer Teilnehmerin wird in Mainz das Fahrrad gestohlen, weshalb sie sich mit dem Zug auf die Heimreise begibt, während die anderen nach Aschaffenburg weiterfahren.
So 09.07.1989Bernardine Sültemeyer feiert ihren 80. Geburtstag.
Mo 10.07.1989Die freiwilligen Mitarbeiter des Jugendzentrums Bahnhof (Stefan Boushardt, Peter Lorenz, Oliver Feldmann, Andre Feldmann und Oliver Beiske) fahren bis zum 31. Juli mit dem Fahrrad nach Frankreich. Da man unterwegs musizieren möchte, wird die gesamte Musikanlage, also alle Instrumente samt Verstärkeranlage, auf den Fahrrädern verstaut.
Di 11.07.1989Karl Meyer feiert auf der Dieninckstraße seinen 90. Geburtstag.
Sa 15.07.1989Paula Funke feiert am Steintor ihren 80. Geburtstag.
Sa 15.07.1989In Wolbeck beginnt auf dem Marktplatz die dreitägige Margarethenkirmes.
Mo 17.07.1989Das Wolbecker Hallenbad wird wegen dringender Wartungsarbeiten für einige Wochen geschlossen. Beim Bau des Hallenbades wurde für die Schwimmbadkacheln die falsche Isolierung verwendet, weshalb sich die Fliesen ablösen. Zudem wurden die Heizungsrohre falsch verlegt und rosten stark. Außerdem ist die Holzvertäfelung an vielen Stellen verrottet und muss ausgewechselt werden.
Di 18.07.1989Am frühen Morgen brechen dreizehn Pfadfinder im Alter zwischen 14 und 18 Jahren unter der Leitung von Heinz Schwienheer mit dem Zug nach Aachen auf. Von dort geht es mit dem Fahrrad nach Zegerscappel in Belgien, wo man vom dortigen Pfarrer Alfons Derycke erwartet wird.
Do 20.07.1989Zusammen mit Betreuer Stefan Evers fahren am Abend dreißig Teilnehmer mit Bus und Fähre nach St. Olavsgarden in der Nähe von Göteborg. Dort wird man unter anderem das Kanufahren erlernen. Die Kosten für die Teilnahme betragen 550 Mark.
Sa 22.07.1989Die Mitglieder des Gartenbauvereins Wolbeck fahren mit dem Fahrrad zum Haus Kaldenhof, einem Versuchsgut der Firma Nebelung.
So 23.07.1989Am Nachmittag fahren 47 Messdiener der Pfarrei St. Nikolaus ins Ferienlager nach Remblinghausen im Sauerland. Übernachtet wird in der großen Schützenhalle. Die Fahrt wird zum vierten Mal veranstaltet. Verpflegt werden die Kinder von Anne Reske und Regina Kleintje. Die Reisekosten einschließlich aller Eintrittsgelder betragen 195 Mark.
Mi 26.07.1989Hippenmajor Walter Laumann, Adjutantin Christa Förster, Zibomo-Präsident Herbert Forsthove und sein Stellvertreter Uli Schröder besuchen den Ziegenbock "Moritz von den Angelwiesen" auf der Wiese von Karl-Heinz Markfort.
Fr 04.08.1989Am Neubau des Wohn- und Geschäftshauses Kisfeld wird Richtfest gefeiert. Zimmermann Stefan Telges und Hans-Georg Kisfeld schlagen gemeinsam den letzten Nagel ein. Nach dem Umzug der bisherigen Verkaufsräume der Bäckerei werden am alten Standort sowohl Backstube als auch Café erweitert werden.
Fr 04.08.1989Beim 7. Open-Air-Festival "Rockomotive" des Wolbecker Jugendzentrums spielen "Snoid", "Till und Obel" sowie "Ekki und die Toasters".
Sa 05.08.1989Beim zwanzigsten Schützenfest des VfL Wolbeck wird Roland Mende mit dem 166. Schuss neuer Schützenkönig.
Sa 05.08.1989Die Mitglieder des Gewerbevereins Wolbeck radeln mit ihren Familien über Telgte und Everswinkel zur Jagdhütte Forsthove in Alverskirchen, wo ein Grillabend stattfindet.
Sa 05.08.1989Nachdem bei der Umstellung der Ampelphasen an der Kreuzung Hiltruper Straße vergessen worden war, die Induktionsschleifen wieder zu aktivieren, können aus Richtung Steintor lediglich vier Autos die Kreuzung passieren, danach folgt eine minutenlange Rotphase.
Mi 09.08.1989Anlässlich ihres 90jährigen Bestehens trifft sich die evangelische Frauenhilfe im evangelischen Gemeindezentrum.
Fr 11.08.1989Der Gartenbauverein Wolbeck unternimmt eine dreitägige Reise nach Weinheim, Heidelberg und Frankfurt.
So 13.08.1989Sofia Herbert feiert ihren 90. Geburtstag.
So 13.08.1989Die Arbeiterwohlfahrt feiert an der Nikolaischule ihr diesjähriges Sommerfest. Dabei tritt der Zauberer Ernesto Hané mit seinem zweistündigen Programm auf.
Mo 14.08.1989Der EDEKA-Markt Günther Peppinghaus an der Hiltruper Straße 22 eröffnet nach umfangreichen Erweiterungs- und Renovierungsarbeiten wieder. Das Geschäft wurde um knapp 300 Quadratmeter auf 700 Quadratmeter erweitert, wobei die zusätzliche Verkaufsfläche vor allem für Frischeartkel verwendet wird. Die Warenregale wurden auf eine Höhe von 1,50 Meter gekürzt. Gleichzeitig öffnet die Bäckerei Kiepenkerl eine Filiale. Die Zahl der Parkplätze wurde verdreifacht.
Sa 19.08.1989Die Stadt Münster kündigt den Bau des Angelseitenweges als Radverbindung zwischen Münsterstraße und Hofstraße an. Die Strecke soll für 320.000 Mark bis 1992 errichtet werden.
Sa 19.08.1989Der Kegelclub "Angelwater" feiert in der Gaststätte "Kiepe" sein 40jähriges Bestehen. Der Club besteht aus Albert Deipenwisch, Paul Reisener, Clemens Deipenwisch, Gerhard Herbst, Hermann Ringbeck, Wolfgang Brodrecht, Dieter Meisner, Horst Witte, Fritz Bohmert und Werner Breul. Von den Gründungsmitgliedern Hubert Puhe, Everhard Tönies, Josef Dittrich, Hermann Siebeneck, Alfons Mentrup und Heinrich Surmann lebt niemand mehr.
Di 22.08.1989Die Bezirksvertretung Südost beschließt, die 750-Jahr-Feier Wolbecks für das Jahr 1993 auf den Weg zu bringen. Gleichzeitig soll die Geschichte des Ortes aufgearbeitet werden.

Bei einer Ortsbesichtigung mit Verkehrsplaner Heinrich Wacker nimmt man den Kreuzungsbereich Telgter Straße/Borggarten in Augenschein. Dort sondiert man Möglichkeiten der Geschwindigkeitsreduzierung, da auf Grund des großzügigen Ausbaus oft zu schnell gefahren wird.
Mi 23.08.1989In der Realschule Wolbeck findet eine Bürgeranhörung zur zweiten Änderung des Bebauungsplanes "Goldbrink II" statt. Der Bebauungsplan von 1980 soll den neuen Normen des Baugesetzbuches angepasst werden. Zudem werden die Ausnahmebestimmungen für Nebenanlagen und Einfriedungen gelockert. Verzichtet werden soll künftig auf eine Farbvorschrift für Dacheindeckungen, sofern sie aus traditionellen Bedachungsmaterialien wie nicht glänzenden Dachziegeln oder Dachpfannen besteht. Das Krüppelwalmdach wird zugelassen ebenso wie Dachaufbauten und Gauben bei Dächern ab einem Neigungswinkel von 30 Grad.
Sa 26.08.1989Augustin Barton feiert auf der Eschstraße seinen 90. Geburtstag.
So 27.08.1989Beim Schützenfest der St.-Nikolai-Bruderschaft kommt es zu Problemen, als nach dem 227. Schuss niemand mehr bereit ist, auf den bereits arg gerupften Vogel zu schießen. Nachdem man Jürgen Flaßkamp und Wilbert Brodrecht (nach einer anderen Quelle waren es Wolfgang Janz und Reinhold Wortmann) zum Schießen verpflichtet hat, macht Peter Wiewel der Farce mit dem 336. Schuss ein Ende und wird neuer Schützenkönig.
Fr 01.09.1989Das Schuhhaus Perdun eröffnet an der Hofstraße 17 eine Filiale.
Sa 02.09.1989Die Sommerfahrt des VdK Wolbeck führt in diesem Jahr zum Museumsdorf in Cloppenburg und der Thülsfelder Talsperre. Ihren Abschluss findet die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Mittagessen im Grevener Gasthof "Zum Aatal".
So 03.09.1989Die katholische Kirchengemeinde feiert ihr Pfarrfest mit rund 30 Ständen. Besonders gut besucht ist der Reibekuchenstand.
Sa 09.09.1989Die Landjugend Wolbeck feiert auf dem Hof Weimann ihr Scheunenfest.
So 10.09.1989Nach zweijähriger Pause veranstaltet der TV Wolbeck in Zusammenarbeit mit 2-Rad Peppinghaus zum achten Mal das Volksradfahren. Die 423 Teilnehmern bewältigen einen dreißig Kilometer langen Rundkurs. Ältester Teilnehmer ist der 72jährige Erich Klein. Bei der anschließenden Verlosung gewinnt Christel Roer ein Fahrrad.
Mi 13.09.1989Die Zentrumspartei veranstaltet in der Gaststätte Mentrup einen Informationsabend.
Do 14.09.1989Auf dem Wolbecker Spielplatz in der Schimmelsiedlung wird unter Begleitung des Heidechors das Lambertusfest gefeiert.
Mo 18.09.1989Die Arbeiterwohlfahrt beschließt auf ihrer Mitgliederversammlung den Beitritt zum Trägerverein "Bürgerhaus".
Do 21.09.1989An einer Podiumsdiskussion mit Schülern des Wolbecker Gymnasiums nehmen teil: Christina Schulte (CDU), Stefan Evers (SPD), Richard Weckelmann (FDP) und Christa Runtenberg (GAL).
Fr 22.09.1989An der Nikolaischule findet das Lambertussingen des Wolbecker Hallenbadteams statt, an dem rund dreißig Kinder teilnehmen.
Sa 23.09.1989Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Siedlung "Am Tiergarten" findet dort erstmals ein Nachbarschaftsfest statt. Der Abend klingt mit dem Lambertussingen aus.
So 24.09.1989Im Ackerbürgerhaus beginnt eine Ausstellung mit Werken des Bildhauers Joachim Utech.
Di 26.09.1989Die konstituierende Sitzung des Trägervereins "Bürgerhaus" findet in der Gaststätte Mentrup statt.
Ein Architekt stellt erstmals Zeichnungen eines Gebäudes vor, das maximal 700 Gäste aufnehmen kann. Die Zibomo-Gesellschaft benötigt einen Saal für 700 Gäste, die St.-Achatii-Bruderschaft für 400 bis 500, die St.-Nikolai-Bruderschaft für 350 und die Arbeiterwohlfahrt für 120 Gäste. Daher wird der 43 mal 23 Meter messende Saal mit Trennwänden ausgestattet. Als Standort ist der Platz neben dem Feuerwehrgerätehaus vorgesehen.
Die Vereinsdelegierten beschließen eine Satzung für den "Trägerverein Bürgerhaus Wolbeck", wählen Friedhelm Schetter zum Vorsitzenden und Hans Freisfeld zu seinem Stellvertreter.
Am Trägerverein beteiligen sich: TV Wolbeck, Zibomo-Gesellschaft, St.-Achatii-Bruderschaft, St.-Nikolai-Bruderschaft, Allgemeines Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck, Freiwillige Feuerwehr Wolbeck, Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr, Frauengemeinschaft St. Nikolaus, Chor St. Nikolaus, Heimatverein Wolbeck, Arbeiterwohlfahrt, Trägergemeinschaft Jugendzentrum Wolbeck, Kaninchenzuchtverein W 467, Schießsportgemeinschaft Münster, CDU-Ortsunion und SPD-Ortsverein. Der VfL Wolbeck und die Musikschule Wolbeck wollen vor einem Beitritt noch Satzungsfragen klären.
Sa 30.09.1989Das Gymnasium Wolbeck feiert sein Schulfest. Der Erlös ist für eine Schule in Tansania bestimmt.
So 01.10.1989Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit wird die Erweiterung des evangelischen Gemeindezentrums Wolbeck am Erntedanktag eingeweiht. Am Ende belaufen sich die Baukosten auf 1,2 Millionen Mark,
So 01.10.1989Die Kommunalwahl sieht in Wolbeck folgendes Ergebnis: CDU 47,9 %, SPD 29,2 %, FDP 10,9 %, GAL 10,9 %.
Mo 02.10.1989An der Wolbecker Nikolaischule feiern Albert Schürmann und Tibor Megyery mit den Kindern das Erntedankfest.
Di 03.10.1989In Anwesenheit von Judith Pins wird der Weg zwischen Steintor und Jochen-Klepper-Straße in "Helmut-Pins-Weg" umbenannt. An dem Festakt auf dem jüdischen Friedhof nehmen Mitglieder der jüdischen Gemeinde Münster, des Wolbecker Heimatvereins, der Bezirksvertretung Südost, einige Schüler des Gymnasiums Wolbeck sowie Oberbürgermeister Dr. Jörg Twenhöven teil. Die Ansprache hält Heinz Jaeckel, das Straßenschild enthüllt Dr. Rudolf Teschner.
Die Straßenbenennung war nach dem Tod von Helmut Pins im Jahre 1987 von dem Wolbecker Ehepaar Lore und Theo Dammann auf den Weg gebracht worden.
Do 05.10.1989Erstmals kommt es zu einem Treffen zwischen Grundschülern der Nikolaischule und der britischen York-Primary-School aus der Loddenheide. Der Kontakt war auf Initiative von Karl-Heinz Schimmelpfennig entstanden, der mit dem Lehrer Michael Rock befreundet ist.
Fr 06.10.1989Erna Borgschulze feiert am Tiergarten ihren 80. Geburtstag.
Fr 06.10.1989Das städtische Tiefbauamt plant, an der Telgter Straße elf Straßenlaternen aufzustellen. Auf dem Teilstück zwischen Alverskirchener Straße und Zur Walbeke steht momentan nur eine Leuchte.
Sa 07.10.1989Für acht Tage fahren 28 Jugendliche und Erwachsene unter der Leitung von Stefan Evers von der evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck in die Sowjetunion.
So 08.10.1989Das Kreativhaus "punkt" eröffnet eine Ausstellung mit Werken des Fotografen Ralf Heil
Mo 09.10.1989Nach Umbauarbeiten hat die ALDI-Filiale an der Münsterstraße wieder geöffnet. Stark vergrößert wurde die Präsentationsfläche für ALDI-Aktuell-Artikel und das Frischwarensegment. Die Einkaufswagen sind jetzt mit einem 1-Mark-Pfandsystem gesichert. Der Markt war seit dem 30. September wegen Bauarbeiten geschlossen.
Do 12.10.1989Das Ehepaar Bernhard und Angela Kuhlmann feiert auf der Franz-von-Waldeck-Straße seine Goldene Hochzeit.
Do 12.10.1989An der Turnhalle der Nikolaischule wird eine Dachdichtung aufgebracht, da in der Vergangenheit wiederholt Regenwasser eingedrungen war.
Fr 13.10.1989Das Bauordnungsamt verfügt gegen die Baustelle des Wolbecker Autohändlers Klaus-Joachim Meier auf der Münsterstraße einen Baustopp. Nach Auskunft der Behörde besteht die Möglichkeit des Verdachts, das dort etwas gebaut werde, was unter Umständen nicht durch die ursprüngliche Genehmigung gedeckt sein könnte.
Fr 13.10.1989Die evangelische Frauenhilfe fährt unter der Leitung von Pfarrer Tibor Megyery für drei Tage in die holsteinische Schweiz.
Sa 14.10.1989Zum zweiten Mal nach 1983 trifft sich der Jahrgang 1929 der Volksschule Wolbeck zu einem Klassentreffen. Auf Einladung von Walter Wegmann kommen achtzehn Personen in der Gaststätte Stutter zusammen.
So 15.10.1989Das Firmenfahrzeug eines Brandschutzunternehmens aus Hamm fängt auf der Münsterstraße in Höhe Silberbrink Feuer und brennt vollständig aus. Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck kann zusammen mit der Berufsfeuerwehr Münster den Totalverlust des Fahrzeugs nicht verhindern.
Mo 16.10.1989In der überfüllten Gaststätte "Angelmour-Dorp" findet die Bürgeranhörung zur Änderung der Flächennutzungspläne "Goldbrink" und "Juffernkamp" statt. Am Goldbrink ist der geplante Spielplatz gestrichen worden. Am Juffernkamp ist statt eines reinen Gewerbegebietes jetzt eine gemischte Bebauung vorgesehen.
Di 17.10.1989Am Morgen machen sich zwanzig Schüler der Wolbecker Realschule in Begleitung der Lehrerinnen Monika Gnerlich und Christiane Schmidt auf den Weg nach Nancy. 19.10.1989#PM:Wegmann, Heinz#Auf dem Send ist Heinz Wegmann als letzter Wolbecker Betrieb mit einem Stand vertreten, den die Familie bereits seit 45 Jahren sowie in der dritten Generation inne hat.
Fr 20.10.1989Im Kindergarten am Drostenhof findet ein Flohmarkt statt.
Fr 20.10.1989Der Wolbecker Gartenbauverein erhöht auf seiner Mitgliederversammlung den Jahresbeitrag um 5 auf nunmehr 25 Mark. Hintergrund ist die Unsicherheit über die weiteren Nutzungsmöglichkeiten der Räume an der Gartenbauschule. Die Kammer überlegt momentan die Einführung einer Nutzungsgebühr. Zudem wird der Beitritt zum Trägerverein des Bürgerhauses beschlossen, auch wenn man keinen unmittelbaren Bedarf für den Verein sieht.
So 22.10.1989In der Pfarrgemeinde St. Nikolaus wird die heutige Pfarrgemeinderatswahl mangels Kandidaten abgesagt. Von den benötigten 24 Kandidaten konnten nach vielen Gesprächen nur 16 gewonnen werden. Zudem sind von den bisherigen Mitgliedern des Gremiums nur sechs Frauen und Männer zu einer erneuten Kandidatur bereit.
Mo 23.10.1989Bei einem Verkehrsunfall auf der Alverskirchener Straße zwischen den Zufahrten Bischoff und Markfort werden ein 33jähriger Mann und seine 2jährige Tochter verletzt, als das Fahrzeug ins Schleudern gerät und gegen einen Baum prallt.
Mo 23.10.1989Die 56 Schüler der vierten Klassen der Nikolaischule fahren mit ihren Klassenlehrerinnen Theresia Gevelmann und Ingrid Bangert sowie Schulleiter Wolfram Schäfer ins Schullandheim in der Eifel.
Di 24.10.1989Der VdK Wolbeck hält in der Gaststätte Mentrup seine Mitgliederversammlung ab. Der Verein zählt 109 Mitglieder.
Di 24.10.1989Die Bezirksvertretung Südost bestätigt mit 10:9 Stimmen Dr. Rudolf Teschner in seinem Amt als Bezirksvorsteher.
Der Antrag des Heimatvereins Wolbeck auf Bezuschussung für weitere zwanzig Blumenkübel zwischen Hiltruper Straße und Steintor wird abgelehnt. Der Antrag des Gartenbauvereins Wolbeck auf Zuwendung von 3000 Mark für die Fassadenbegrünung von acht Häusern wird abgelehnt. Nach Ansicht der Bezirksvertretung sind Zuwendungen für Pflanzaktionen "herausgeworfenes Geld", da die Grünanlagen von den Vereinen danach nicht gepflegt werden.
Mi 25.10.1989Im Wolbecker Hallenbad lautet zum fünften Mal das Motto "Treffpunkt Bad". Bademeister Marian Dennighaus und seine Mitarbeiter Jürgen Behr und Josef Rüstenschulte veranstalten eine "Kirmes im Hallenbad" mit Dosenwerfen, Nägelschlagen und Filmvorführungen.
Sa 28.10.1989Sophie Holtmann feiert auf der der Dirk-von-Merveldt-Straße ihren 80. Geburtstag.
Sa 28.10.1989Der Rassegeflügelzuchtverein "Phönix" zeigt 165 Tauben, Hühner und Enten von 15 Ausstellern.
Sa 28.10.1989Am Abend beginnt in der Gaststätte Sültemeyer der Königsball des Allgemeinen Bürgerschützen-Corps ABC Wolbeck. Es spielt die Band "The Meirellis".
Sa 28.10.1989Der Kinderzirkus "Alfredo" aus Hiltrup tritt am Wochenende am Wolbecker Schulzentrum auf. Unter der Leitung von Thomas Egbers zeigen fünfzehn Artisten im ausgeliehenen "Merlin"-Varieté-Zirkuszelt aus Berlin ihre Darbietungen.
So 29.10.1989Anlässlich der Fertigstellung des neuen Geschäftshauses an der Münsterstraße übergibt Hans Kisfeld den Betrieb an seinen Sohn Hans-Georg.
Mi 08.11.1989Der Historiker Dr. Karl-Heinz Kirchhoff referiert im evangelischen Gemeindezentrum über das Thema "Wie es zur Reformation im Münsterland kam".
Mi 08.11.1989Der Friseursalon Rose an der Münsterstraße ist neu eingerichtet und umgestaltet worden.
Mi 08.11.1989Um 9 Uhr öffnen der neue Kaiser's Lebensmittelmarkt und die Bäckereifiliale Kisfeld im neuen Geschäftshaus an der Münsterstraße ihre Türen. Bereits am Vortag haben die Wolbecker Gelegenheit, von 16 bis 18 Uhr im Rahmen eines "Tages der Offenen Tür" einen ersten Blick in den neuen Markt zu werfen.
Sa 11.11.1989Die Zibomo-Gesellschaft eröffnet am Abend in der Gaststätte Sültemeyer die neue Session. Der neue Hippenmajor Walter I. Laumann gibt das Motto aus "Wer den Frohsinn sich erhält, erobert die Zibomowelt".
So 12.11.1989Die Galerie Roer auf der Herrenstraße eröffnet eine Ausstellung mit Werken von Edmond Dembinski.
Fr 17.11.1989Die Klasse 10b der Hauptschule Wolbeck hat ihren Klassenraum mit einem abstraktem Bild neu ausgemalt, nachdem man vor vier Jahren ein Dschungelbild angebracht hatte.
Fr 17.11.1989In der Europahalle in Castrop-Rauxel erhält Zweiradmechanikermeister Klaus-Michael Peppinghaus seinen Meisterbrief aus der Hand von Bundesbildungsminister Jürgen W. Möllemann. Peppinghaus ist einer von achtzehn Meisterprüflingen, die für hervorragende Prüfungsleistungen ausgezeichnet werden.
Fr 17.11.1989Der Kegelclub "Die scharfe Neun" feiert in der Gaststätte Sültemeyer sein 30jähriges Bestehen. Von den Gründungsmitgliedern sind noch Erwin Rothenberger, Günter Roer, Wolfgang Drosselmann, Kurt Fragel und Dieter Gerdes dabei.
Sa 18.11.1989Das Ehepaar Herbert und Hanna Rösch feiert an der Weichselstraße seine Goldene Hochzeit.
Sa 18.11.1989Die deutsch-indische Gesellschaft trifft sich bei Brigitte Lange-Helms.
Sa 18.11.1989Der Entlassjahrgang 1959 der Wolbecker Volksschule trifft sich zum zweiten Mal wieder. In der Gaststätte Stutter kommen über 30 Ehemalige der 52 Schüler auf Einladung von Klaus Gardini zusammen, zudem kann Lehrer Heinz Sasse begrüßt werden. Georg Niehues hält sein Versprechen und überreicht jeder Dame eine Rose.
So 19.11.1989Der VdK Wolbeck gedenkt am Ehrenmal der Opfer der beiden Weltkriege. Die Ansprache hält Reinhold Redeker.
Mi 22.11.1989Die Freiwillige Feuerwehr Wolbeck führt in der Neustraße ihre Jahresschlussübung durch. Im Räucherkamin von Julius Karrengarn wird ein Brand angenommen.
Fr 24.11.1989Der Wasser- und Bodenverband "Angelregulierung" führt seine Wasserschau durch, an der Freiherr von Twickel, die Landwirte Markfort und Schwegmann sowie die städtischen Mitarbeiter Brungert und Giffhorn teilnehmen. Die fünf Personen umrunden in drei Stunden den gesamten Tiergarten und entdecken dabei unter anderem zwei illegale Einleitungen aus einem Wohngebiet sowie einen Weidezaun quer durch die Angel.
So 26.11.1989Auf dem Basar der Arbeiterwohlfahrt ist die Hauptattraktion neben der Tombola das Kochbuch "Wolbecker internationale Küche", das zum Preis von 15 Mark angeboten wird. Im Laufe des Jahres hatten Wolbecker Hausfrauen dort handschriftlich jeweils ein Rezept eingetragen.
Mi 29.11.1989Bernhard und Hanni Landsmann feiern an der Von-Holte-Straße ihre Goldene Hochzeit.
Mi 29.11.1989Der Trägerverein gibt die Fertigstellung der Bürgerhalle bis spätestens Herbst 1992 zum Ortsjubiläum bekannt. Geplant ist eine Holzleimbinderhalle, die maximal 1,2 Millionen kosten wird. Die Stadt Münster soll das Projekt mit jährlich 400.000 Mark fördern.
Die Bauarbeiten beginnen frühestens im Herbst 1990, da erst zu diesem Zeitpunkt das Mietverhältnis zwischen der Stadt und der Holzhandlung Heinrich Haves abläuft.
Fr 01.12.1989An der Münsterstraße öffnet die Gaststätte "Zum Brandenburger Tor" ihre Türen. Die beiden Pächter Dieter Popp und Heike Szuwart bieten Spezialitäten aus der DDR wie Hiddenseer Sahnehering, ukrainische Soljanka und Mecklenburger Kartoffelsuppe an. Das Paar war mit seinem Sohn am 9. November über die Tschechoslowakei in das Bundesgebiet geflohen.
Fr 01.12.1989Das Jugendheim im Wolbecker Bahnhof feiert sein 10jähriges Bestehen. Wie schon bei der Eröffnung hält Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner die Ansprache.
Sa 02.12.1989Zum fünften Mal veranstaltet der Wolbecker Gewerbeverein einen Weihnachtsmarkt. Rund um den Kirchplatz der Pfarrkirche St. Nikolaus sind 22 Stände aufgebaut und bei sonnigem Wetter an zwei Tagen geöffnet. An beiden Tagen fährt für die Kinder der Nikolaus in einer von zwei Schimmelponys gezogenen Kutsche vor und verteilt Stutenkerle.
Sa 02.12.1989Im Wolbecker Jugendzentrum im Bahnhof spielen vor rund 200 Jugendlichen die Bands "The Snoids" (Peter Lorenz, Jörg Rohlfing, Manfred Rüschhoff, Tim Tenambergen) und "The Friends of Jam" (Markus Hermann, Uwe Reckers, Jochen Maas, Stephan Hinz).
So 03.12.1989Die TV-Sportjugend fährt unter der Leitung von Nicole van der Giet und Irmgard Breul zur Theateraufführung "Das Dschungelbuch" im Stadttheater.
Mo 04.12.1989Im Rahmen einer Jahreshauptversammlung werden die JU Wolbeck und die JU Angelmodde-Gremmendorf zu einem Ortsverband zusammengefasst. Der wiederholte Wiederbelebungsversuch der Jungen Union Wolbeck vom Vorjahr gilt als gescheitert.
Di 05.12.1989Die Bezirksvertretung Südost befasst sich auf ihrer Sitzung in der Turnhalle der Nikolaischule erneut mit den Platzproblemen in der Grundschule Wolbeck. Trotz höchster Dringlichkeit haben weder Stadt noch Land bisher die Mittel für den Neubau der Klassenräume bewilligt. Im Moment werden sechzehn Klassen in elf Klassenräumen, der Küche, dem Mehrzweckraum und in Räumen der Hauptschule unterrichtet.
Mi 06.12.1989Angesichts des Patronatsfestes St. Nikolaus fällt an den Wolbecker Grundschulen erstmals der Unterricht aus. Stattdessen feiert man in der evangelischen Christuskirche einen ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrer Schürmann und Pfarrer Megyery, anschließend werden die "Vögelchen" verteilt.
Mi 06.12.1989Im evangelischen Gemeindezentrum referieren Vroni und Heinz-Günter Artmann über die Wandelkrippe in der katholischen Pfarrkirche.
Mi 06.12.1989Das Kreativzentrum "punkt" zeigt bis zum 20. Dezember Fotografien von Birgit Kaldeuer und Raku-Keramiken von Angela Hoebink.
Mi 06.12.1989Der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt, Horst-Herbert Camen, gibt im Awo-Treff an der Hofstraße die Gewinner des Luftballonwettbewerbs vom Sommerfest bekannt. Von den 108 Teilnehmern erhielten elf ihre Karte zurück. Es gewinnt Hanna Schröder, deren Ballon in der Nähe von Magdeburg gefunden wurde, vor Heike Weniger und Peter Severin.
Do 07.12.1989Mit einiger Verspätung tauscht die Zibomo-Gesellschaft heute das Wappen des Hippenmajors an der Gaststätte Sültemeyer aus.
Fr 08.12.1989Rund 100 Personen nehmen an der Nikolausfeier des VfL Wolbeck in der Gaststätte "Vagabund" teil. Den Nikolaus gibt Thomas Deipenbrock.
Fr 08.12.1989Heute beginnt in Hiltrup der dreitägige Weihnachtsmarkt, der ein großer Erfolg wird. Nachdem der Hiltruper Gewerbeverein mit der Veranstaltung organisatorisch überfordert war und sie bereits abgesagt hatte, wurde der Weihnachtsmarkt von dem Wolbecker Dr. Christoph Klotz kurzfristig realisiert.
Mo 11.12.1989Vier Zivildienstleistende der Biologischen Station Rieselfelder Münster schneiden im Raum Wolbeck die Kopfweiden zurück. Die Arbeiten beginnen am Alten Mühlenweg.
Di 12.12.1989Die Bezirksverwaltung lehnt die beiden von der Zibomo-Gesellschaft für den 16. und 18. Februar 1990 beantragten Jugenddiscos auf dem Marktplatz ab, da sie die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährden.
Di 12.12.1989Auf der Tagung des Verbandes landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen in der Gartenbauschule spricht Bundesbildungsminister Jürgen W. Möllemann über das Thema "Bildung im ländlichen Raum".
Do 14.12.1989In der Aula des Gymnasiums Wolbeck spielen die Bands "Snoids", "Friends of Jam" und "Art of Noise". Der Erlös des Konzertes ist für eine Schule in Tansania bestimmt.
Do 14.12.1989Die Pfarrbücherei St. Nikolaus hat ihr Angebot um eine Hörbücherei erweitert. Im Bestand befinden sich zwölf Cassetten mit Krimis und Romanen.
Fr 15.12.1989Die Kinder der Nikolaischule besuchen die Theateraufführung "Das Dschungelbuch" im Stadttheater.
Sa 16.12.1989Der Freundeskreis von Dr. Werner Schulze Buschhoff gibt in der Pfarrkirche St. Nikolaus ein Adventskonzert. Der Erlös der Veranstaltung ist für die Aussiedlerhilfe bestimmt.
So 17.12.1989Die ökumenische Altengemeinschaft feiert im Pfarrheim Advent.
So 17.12.1989Das Wolfgang-Borchert-Theater führt in der Nikolaischule das Stück "Herr Sturm und sein Wurm" von Lindgren und Torudd auf.
So 17.12.1989In der Pfarrkirche St. Nikolaus findet eine musikalische Feierstunde mit dem Kirchenchor begleitet von Holzbläsern statt.
Mo 18.12.1989Bezirksvorsteher Dr. Rudolf Teschner hält in der Klasse 4c der Nikolaischule eine Unterrichtsstunde ab. Zusammen mit Schulleiter Wolfram Schäfer wird eine Sitzung der Bezirksvertretung nachgestellt.
Mi 20.12.1989Unter Leitung ihrer Lehrerinnen Strüwing, Bangert und Dörhold richten 45 Grundschüler für die Bewohner des Aussiedlerheimes eine Adventsfeier aus.
1990 >> Zurück